Hundepflege: Zecken entfernen, richtig bürsten, Zahnpflege, den Hund baden

zurück vor


So bürsten sie Ihren Hund

Golden Retriever - richtige Pflege

Regelmäßiges Bürsten ist wichtig um Verfilzungen oder Knoten im Fell zu verhinden. Durch regelmäßiges Bürsten werden sie Flöhe, Zecken oder etwaige Schwellungen erkennen.

Für Golden Retriever eignen sich am besten Softbürsten. Diese Bürsten haben feine, eng beieinander stehende Borsten. Diese Bürsten sind gut für die tägliche Pflege geeignet. Sie entfernen Verfilzungen sowie loses Haar und Schmutz bei langhaarigen Hunden. Sollten sie Knoten entdecken so eignen sich dafür Drahtbürsten mit weit auseinander stehenden Borsten besser.

Zum Bürsten knien sie sich am besten zum Hund und fangen an den Stellen an wo er es am liebsten Hat. Z.B. bei den Hinterbeinen oder am Bauch. Golden Retriever lieben das Bürsten im allgemeinen sehr.

Zahnpflege beim Hund

Zusätzlich zur regelmäßigen Untersuchung durch den Tierarzt kann eine wöchentliche Zahnkontrolle, die zu Hause durchgeführt wird, die Gefahr der häufigsten Zahnerkrankung bei Hunden verringern: Parodontose.
Achten Sie auf Anzeichen von Entzündungen (Rötungen und/oder Schwellungen) am Zahnfleisch und bringen Sie Ihren Hund mindestens einmal pro Jahr zu einer tierärztlichen Untersuchung.

Krallenpfelege beim Hund

Die Krallen Ihres Hundes schleifen sich beim normalen Spazierengehen und Herumlaufen ab. Sollten Sie trotzdem den Eindruck haben, dass seine Krallen geschnitten werden müssen, bitten Sie Ihren Tierarzt Ihnen zu zeigen, wie man die Krallen kürzt.

Baden vom Hund

Golden Retriever gehen gerne baden

Setzen Sie ihren Hund in ein Waschbecken oder eine Badewanne mit einer rutschfesten Oberfläche. Halten Sie ihn gut fest und lassen Sie lauwarmes Wasser über seinen Körper laufen. Achten Sie darauf, dass der Kopf nicht nass wird.

Seifen Sie den Körper mit einem Hundeshampoo ein. Schäumen Sie Ihren Hund ein, während Sie mit ihm sprechen und ihn ausgiebig loben. Sobald er gut eingeschäumt ist, nehmen Sie sich seinen Kopf vor und achten darauf, dass kein Shampoo in seine Augen, Ohren oder in sein Maul gelangt.

Spülen Sie den Kopf ab und trocknen Sie ihn. Spülen Sie anschließend den Körper ab. Wenn das Wasser klar bleibt, spülen Sie ihn nochmals ab. Trocknen Sie Ihren Hund mit einem Handtuch ab und entfernen Sie die Wattebäusche aus seinen Ohren.

Zecken beim Hund entfernen

Zecken beim Hund entfernenUntersuchen Sie Ihren Hund auf Zecken, nachdem er im Freien oder im Wald war. Überprüfen Sie sorgfältig Ohren, Achselhöhlen, Bauch und Rute.

Sollten Sie eine Zecke finden, entfernen Sie diese umgehend. Entdecken Sie später eine voll gesogene Zecke, die Sie vorher übersehen haben, entfernen Sie sie und achten Sie auf folgende Krankheitsanzeichen: Starkes Jucken oder Schmerzen, verminderter Appetit, Lethargie, Fieberschübe, geschwollene Gelenke oder Lymphknoten und Lahmheiten, die abwechselnd verschiedene Beine befallen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie eine Zecke richtig entfernen wollen:
1. Schritt:
Betupfen Sie die Zecke und die sie umgebende Haut mit Desinfektions-Alkohol.
2. Schritt:
Umfassen Sie die Zecke so nah wie möglich an der Haut Ihres Hundes mit einer Pinzette und drehen Sie die Pinzette, um die Zecke zu lösen.
3. Schritt:
Drehen Sie die Pinzette, bis sich die Zecke löst und behandeln Sie die Stelle anschließend mit einem Desinfektionsmittel.Weitere infos gibts unter http://www.eukanuba.at

Share |