Blutkrankheiten - Kinderhämatologie

©Franz-Martin Fink, http://www.fmf.at

Es gibt bestimmte seltene, nicht maligne (= nicht bösartige) Erkrankungen der Blutbildung bzw. des Blutes bei Kindern und Jugendlichen. Viele dieser Erkrankungen sind angeboren, dazu zählen bestimmte Anämien (= Blutarmut) durch verminderte Blutbildung, Anämien durch verminderte Lebensdauer der Erythrozyten( = rote Blutkörperchen), Leukozytopenien (Mangel an weißen Blutkörperchen), sowie andere seltene Formen angeborener, fehlerhafter Blutbildung.
Andere hämatologische Erkrankungen werden im Laufe der Kindheit oder Adoleszenz erworben, wie die schwere aplastische Anämie (ein weitgehender Ausfall jeglicher Blutbildung), die immunhämolytische Anämie (durch immunologische Vorgänge hervorgerufene Blutarmut infolge vorzeitiger Zerstörung der Erythrozyten), und verschiedene Formen der Thrombozytopenie (Mangel an Blutplättchen).

Wichtigste Krankheitszeichen bei Bluterkrankungen von Kindern und Jugendlichen

Anämie (Blutarmut)
Hinweisend auf eine Anämie ist Blässe in Verbindung mit Müdigkeit bzw. Leistungsabfall. Eine Gelbfärbung der Augenbindehäute weisen auf eine laufende Zerstörung roter Blutkörperchen hin (Hämolytische Anämie).

Thrombozytopenie (Mangel an Blutplättchen)
Hautblutungen (flohstichartige Blutpunkte oder Blutergüsse der Haut), die ohne entsprechende Verletzung entstehen, stellen das führende Zeichen dafür dar.

Leukozytopenie (Mangel an weißen Blutkörperchen)
Infektanfälligkeit, verzögerte oder fehlende Abheilung von Infektionen oder Hauteiterungen oder schwere Verläufe von Infektionen können Hinweis dafür sein.

Panzytopenie (Mangel an allen Blutzellen - Aplastische Anämie)
Eine Kombination der drei vorgenannten Bilder ist typisch: Blutarmut, Blutungsneigung und Infektabwehrschwäche treten gemeinsam auf.

Hämatologische Untersuchung

Die Abklärung hämatologischer Erkrankungen erfolgt durch eine gründliche ärztliche Untersuchung sowie durch gezielte Blutuntersuchungen. Manchmal werden auch andere Verfahren zusätzlich herangezogen, z.B. eine Ultraschalluntersuchung des Bauches, u.a.m.