Eine Dokumentation der Präsenz des christlichen Glaubens in aller Welt
Glaskrippe Die Ausstellung umfasst 550 Krippen aus 95 Ländern und wird ständig erweitert. Sie unterscheidet sich deutlich von den herkömmlichen Krippenausstellungen, die meist viel Wert auf Stall, Haus, Höhle, Palast etc. legen; es geht hier in erster Linie um die Darstellung der Heiligen Familie und der begleitenden Figuren in den verrschiedenen Kulturen und die Dokumentation christlichen Glaubens in aller Welt. Es begeistern prunkvolle Darstellungen (z. B. Japan, Sizilien, Polen, Tansania usw.) ebenso wie schlichte Figuren (z. B. Burundi, Chile, Korea) und Arbeiten, die durch besondere Handwerkskunst (Elfenbeinküste, Peru, Iran) oder seltene Techniken (Gelbguss, Specksteinschnitzerei) hervorstechen. Natürlich sind auch heimische Krippen oder die für die Region typische “Loammandl-Kastenkrippe” vertreten. Einige "Nachdenk-Krippen“ mahnen zur Einkehr, Bereitschaft zum Helfen und Teilen und Zufriedenheit mit dem eigenen Leben.
Öffnungszeiten:
26. Nov. 2017: 15.00 Uhr: Feierlicher musikalischer Adventauftakt beim Krippenhaus und
Bratwürstelsonntag von 16.00 - 18.00 Uhr beim Krippenhaus.
Täglich geöffnet vom 1. Dez. 2017 bis 6. Jan. 2018 von 13:00 bis 18:00 Uhr,
  3., 8. und 10. Dezember von 10:00 bis 18:00 Uhr.
Am 24. Dez. von 13:00 bis 16:00 Uhr, am Neujahrstag geschlossen.