Das Erstgespräch

Grundlage der homöopathischen Behandlung ist ein eingehendes Gespräch, die Anamnese, in dem ich Ihre Symptome, Empfindlichkeiten, bisherige Erkrankungen und „Schwachstellen“, Erkrankungen in der Familie, Ihre Wesenszüge und Eigenheiten und Allgemeinsymptome wie Schlaf, Träume, Ausscheidungen (Stuhl, Harn, Schweiß, Schnupfen), Temperaturempfinden, Durst und Essgewohnheiten erfasse.

Wichtig ist die Erfassung des sogenannten vollständigen Lokalsymptoms: Wo, seit wann, zu welcher Zeit, unter welchen Umständen die Beschwerden auftreten. Was die Beschwerden verschlechtert und verbessert, wie Sie sich während der Beschwerden fühlen und wie Sie ihr Leiden wahrnehmen.