HOME    GRAMMATIK     LINKS     METRIK     REALIEN     SCHRIFTSTELLER

ABLATIV

  1. Ablativus loci

  2. Ablativus instrumenti - Deponentia

      Ablativus copiae et inopiae

      Ablativus materiae

  3. Ablativus separationis

  4. Ablativus comparationis

  5. Ablativus temporis

  6. Ablativus qualitatis

  7. Ablativus modi

      Ablativus comitativus, sociativus

  8. Ablativus mensurae (Abl. differentiae, discriminis):

  9. Ablativus pretii

10. Ablativus causae

11. Ablativus limitationis (Abl. respectus)

12. Ablativus originis

13. Ablativus auctoris

14. Ablativus thematis

 

 

1. Ablativus loci:

a) wo?

    in silva: im Wald, in bello: im Krieg, in pace: im Frieden, in domo ampla: in einem großen Haus

Ortsnamen und kleine Inseln der A- und O-Deklination: siehe Lokativ!

    Romae, in urbe pulcherrima: in der wunderschönen Stadt Rom

Ortsnamen ohne Praeposition:

    Carthagine: in Karthago, Athenis: in Athen, Neapoli: in Neapel...

    natus est Athenis: er ist in Athen geboren

aber : in urbe Roma: in der Stadt Rom

mit der Präposition a(b) zur Bezeicnung der Umgebung: Hannibal a Capua discessit: Hannibal zog aus der Umgebung Capuas weg.

ebenso bei totus und locus:

    tota urbe: in der ganzen Stadt

    tota Graecia: in ganz Griechenland

    hoc loco: an diesem Platz

    suo loco: am rechten Platz

    multis locis: an vielen Stellen

    parentis loco: an Stelle des Vaters, als Vater

    terra marique: zu Wasser und zu Land

    castra opportunis locis erant posita: Lager waren an günstigen Stellen errichtet worden

b) abweichende Woher-, Wobestimmung bei anfangen, beginnen, hängen, kämpfen, stehen...

    ab aliqua re incipere (ordiri): mit etwas beginnen

    ex equo pugnare: zu Pferd kämpfen

    ex arbore pendere: an einem Baum hängen

    ab amico stare: auf der Seite des Freundes stehen

immer:

    a dextra (parte): auf der rechten Seite

    a sinistra (parte): auf der linken Seite
    a dextro (sinistro) cornu: auf dem rechten (linken) Flügel
    a fronte: vorne, in der Front
    a latere: in, an der Seite, Flanke
    a mari: auf der Seeseite
    a novissimo agmine: bei der Nachhut
    a tergo: im Rücken
    ab aperto latere: von der ungeschützten Seite
    ab extremo agmine: am Ende des Zuges
    ab omni parte: in jeder Beziehung
    ab omnibus partibus: auf allen Seiten
    ab utraque parte: auf beiden Seiten
    ab utroque latere: von beiden Seiten
    altera ex parte: auf der anderen Seite
    e (in) vestigio: auf der Stelle
    ex contrario: im Gegenteil
    ex equo pugnare: zu Pferd kämpfen
    ex itinere:
vom Marsch aus
    ex parte: zum Teil, teilweise
    magna ex parte: großenteils
    una ex parte: auf der einen Seite

    stare ab aliquo: auf jemandes Seite stehen

c) abweichende Wo-, Wohinbestimmung bei setzen, stellen, legen: im Deutschen "wohin?" im Lateinischen "wo(rauf)?"

accumbere: sich legen, (col)locare, ponere: setzen, stellen, legen, considere: sich setzen, consistere: sich stellen, statuere, constituere: (hin)stellen, inscribere: aufschreiben, einschreiben, aufzeichnen, insculpere: einmeißeln, figere: anheften, numerare: rechnen unter, incidere: einhauen, -schneiden, -graben, imprimere: eindrücken in lecto accumbere: sich auf ein Ruhebett legen

    aliquid in lapide inscribere: etwas auf einen Stein (in Stein) schreiben
    equum in arce collocare: das Pferd auf die Burg stellen

    in tuto collocare: in Sicherheit bringen
    hic (ibi, ubi) considere: sich hier(hin) (dort, wo) festsetzen
    in amicis numerare, habere, ducere: unter die Freunde zählen, rechnen
    in cruce figere: ans Kreuz schlagen
    in sella considere: sich auf den Sessel setzen
    in septem sapientibus numerare: unter die 7 Weisen rechnen
    in umbra consistere (considere): sich in den Schatten stellen (setzen)
    legionem in colle constituere: eine Legion auf den Hügel stellen
    libros in mensa, humi, hic ponere: die Bücher auf den Tisch, auf den Boden, hier hin legen
    in medio ponere: vor jedermann darlegen

    in medio relinquere: es dahin gestellt sein lassen

    milites in munimentis (in insidiis) locare: Soldaten auf die Verschanzungen (in den Hinterhalt) stellen, legen
    milites in muro ponere: Soldaten auf die Mauer stellen
    mortem in malis numerare: den Tod unter die Übel zählen
    praesidium in oppido (Carnunti, ibi) collocare, ponere: eine Besatzung in die Stadt (nach Carnuntum, dorthin) legen
    sale tabentes artus in litore ponere: die vom Salzwasser triefenden Glieder an die Küste legen
    salus in virtute consistit: die Rettung beruht auf der Tapferkeit
    spem salutis in virtute ponere: die Hoffnung auf Rettung in die Tüchtigkeit, Tapferkeit setzen

aber: humi (Lokativ) prosternere: zu Boden strecken

 

2. Ablativus instrumenti: Mittelsablativ (womit ? wodurch ?) zur Bezeichnung des Mittels oder des Werkzeuges

    oculis cernimus: wir sehen mit den Augen

    lingua Graeca loqui: Griechisch reden  

abweichend von der deutschen Auffassung bei folgenden Verben:

afficere: jemandem etwas erweisen, antun, bereiten

  dolore aliquem afficere: jemanden Schmerz bereiten, zufügen
 
admiratione affici: von Bewunderung ergriffen werden
 
beneficio aliquem afficere: jemandem eine Wohltat erweisen
 
cura aliquem afficere: jemandem Sorge bereiten
  exilio aliquem afficere: jemanden verbannen

  gaudio aliquem afficere: jemandem eine Freude bereiten
 
gravi morbo affici: schwer erkranken
 
gravi vulnere affici: schwer verwundet werden
 
gravi vulnere aliquem afficere: jemanden schwer verwunden
 
honore aliquem afficere: jemanden ehren
 
ignominia aliquem afficere: jemanden beschimpfen
 
iniuria aliquem afficere: jemandem ein Unrecht zufügen
 
inopia affici: in Not geraten
  morbo affici: erkranken

  poena aliquem afficere: jemanden bestrafen
 
supplicio aliquem afficere: jemanden hinrichten (lassen)
 
praemio aliquem afficere: jemanden belohnen

vivere, pasci, alere: sich nähren - lacte: von Milch

ire, introire, pervenire, procedere, proeliari, proficisci, transire, vehi:

    pedibus ire, proeliari: zu Fuß gehen, kämpfen

    Collina introire: durch das Collinische Tor hineingehen

    ponte (navibus, lintribus, ratibus) flumen transire: den Fluß auf einer Brücke (mit Schiffen, Kähnen, Flößen) überschreiten

    relinquebatur una per Sequanos via, qua... ire non poterant: es blieb nur ein einziger Weg durch das Gebiet der Sequaner, auf dem sie... nicht gehen konnten

    pedibus, navibus, classe proficisci: zu Fuß abreisen, absegeln

    curru, equo, nave vehi: fahren, reiten, segeln

    magnis itineribus procedere, pervenire: in Eilmärschen vorrücken, gelangen

    via sacra ire, proficisci: auf der hl. Straße gehen, reisen

    vado transire: an einer seichten Stelle durchwaten

tenere, continere: halten, behalten, bestehen

    domo, castris se tenere: sich zu Hause, im Lager aufhalten

    exercitum castris continere: im Lager festhalten

    memoria aliquid tenere: etwas im Gedächtnis behalten

    aliqua re contineri: worin enthalten sein, bestehen, beruhen auf

ferre, sustinere: tragen

    capite ferre: auf dem Kopf tragen

    umeris sustinere: auf den Schultern tragen

recipere: aufnehmen, sich zurückziehen 

    domo, tecto aliquem recipere: jemanden in sein Haus aufnehmen

    fuga se recipere: sich fluchtartig zurückziehen

occultare: verbergen, verstecken

    silvis se occultare: sich in den Wäldern verstecken

erudire, imbuere, instruere: unterrichten; instituere: bilden

    artibus, litteris, omnibus doctrinis aliquem erudire, imbuere, instruere: jemanden in den Künsten, Wissenschaft, allen Lehren unterrichten

ludere, canere: spielen

    pila, alea ludere: Ball, Würfel spielen

    tibiis, fidibus canere: Flöte blasen, Zither spielen

assuefacere, assuescere: gewöhnen

    aliquem aliqua re assuefacere: jemanden an etwas gewöhnen   

weiters:   

  fuga salutem petere: sein Heil in der Flucht suchen
 
bello capere: im Krieg erobern
 
bello implicare: in einen Krieg verwickeln
 
erroribus implicari: in Irrtümer verwickelt werden

  hostes bello superare (vincere): die Feinde im Krieg besiegen
 
labore assuetus: an Arbeit gewöhnt
 
lapidibus pluit: es regnet Steine
  libro - hoc libro disputatur: in diesem Buch wird erörtert - wenn der Inhalt des gesamten Buches gemeint ist, wenn nur eine Stelle gemeint ist: in hoc libro

  lingua Graeca loqui: griechisch sprechen
  maerore conficior: ich werde von Trauer, Wehmut aufgerieben

  memoria comprehendere: in der Erinnerung bewahren
 
moenibus se defendere: sich hinter Mauern verteidigen
 
morte occumbere: sterben
 
nullo officio aut disciplina assuefactus: an keinerlei Pflicht oder Disziplin gewöhnt
 
par pari referre: Gleiches mit Gleichem vergelten
 
piscibus atque ovis avium vivere: von Fischen und Vogeleiern leben
 
proelio contendere: kämpfen
 
proelio decertare: bis zur Entscheidung kämpfen
 
proelio lacessere: zum Kampf reizen, herausfordern
 
proelio vincere, vinci: im Kampf siegen, besiegt werden
 
se litteris abdere (in litteras): sich in die Wissenschaften vergraben, vertiefen

1. Zusatz:

a) Bei Personen, mit deren Hilfe etwas geschieht, und bestimmten Wendungen steht per + Akk.:

    per legatos: durch Gesandte

    per pedes: zu Fuß

    per vim: mit Gewalt

    per litteras: brieflich

    per speciem: zum Schein

    per iocum: im Scherz

b) bei Tieren steht der bloße Ablativ:

    bubus arare: mit Rindern pflügen

2. Zusatz: zur Bezeichnung begleitender Umstände steht auch bei Sachen cum + Abl.(Ablativus comitativus, sociativus):

    cum magna pecunia proficisci: mit viel Geld aufbrechen

    cum ferro venire: mit dem Schwert kommen, mit dem Schwert in der Hand - aber: ferro ignique vastare: mit Feuer und Schwert verwüsten

3. Zusatz: Truppen und Soldaten als Mittel in der Hand des Feldherrn stehen ohne Praepos. im Abl.:

    legione fossam ducere: mit der Legion einen Graben ziehen

    armatis hominibus locum obsidere: mit bewaffneten Menschen den Platz belagern

    Caesar ea legione, quam secum habebat, militibusque, qui ex provincia convenerunt, murum fossamque perducit.

4. Zusatz: Bei den Verben der Bewegung stehen copiae und exercitus mit Adjektiv oft ohne Praepos. im Abl.:

    infesto exercitu venire: mit einem kampfbereiten Heer kommen

    instructo exercitu venire: mit einem geordneten Heer kommen

    magno exercitu venire: mit mit einem großen Heer kommen

    Hannibal infesto exercitu ingressus fines: Hannibal fiel mit einem kampfbereiten Heer in das Gebiet ein

    (Porsenna) Romam infesto exercitu venit: (Porsenna) kam mit einem kampfbereiten Heer nach Rom

    infesto exercitu in agrum Albanum pergit: er drang mit einem kampfbereiten Heer in albanisches Gebiet vor

    Albani priores ingenti exercitu in agrum Romanum impetum fecere: Die Albaner machten zuerst mit einem gewaltigen Heer einen Angriff auf römisches Gebiet

    ad castra Caesaris omnibus copiis contenderunt: sie eilten mit allen Truppen zu Caesars Lager

Deponentia + Mittelsablativ:

utor, fruor, fungor, potior, vescor, nitor (gebrauchen, genießen, verwalten, sich bemächtigen, essen, sich stützen/beruhen auf)

    utor amico (eo magistro): ich verkehre mit dem Freund (habe ihn zum Lehrer)

    utor bona valetudine: ich erfreue mich guter Gesundheit

    ratione utor: ich gebrauche die Vernunft Vernunft gebrauchen

    aliquo deprecatore utor: ich habe jemanden zum Fürsprecher

    me utēris aequo: du wirst mich billig finden

    facili me utetur patre: er wird an mir einen nachsichtigen Vater haben

    abutor patientia (legibus): ich missbrauche die Geduld (die Gesetze)

    vita fruor: ich genieße das Leben

    officio fungor: ich erfülle meine Pflicht

    imperio Galliae potiri: sich der Herrschaft über Gallien bemächtigen

    vescor pane, carne: ich esse Brot, Fleisch

    baculo niti: sich auf einen Stab stützen

    salus hominum veritate nititur: das Wohl der Menschen beruht auf der Wahrheit

aber: rerum potiri: sich der Lage bemächtigen

         totius Galliae potiri: sich der Herrschaft über ganz Gallien bemächtigen

ebenso die Komposita: abutor: aufbrauchen, ausnutzen, missbrauchen; defungor, perfungor: bestehen, überstehen; perfruor: auskosten

    eā (= eloquentiā) quidam et privatim et publice abutuntur: diese (= die Beredsamkeit) allerdings missbrauchen sie sowohl privat als auch öffentlich

    bello defungi: einen Krieg beenden

    periculis perfungi: Gefahren überstehen

    fato, vita perfungi: sterben

    sua morte defungi: eines natürlichen Todes steben

    pacis bonis perfrui: die Segnungen des Friedens auskosten

                          

Ablativus copiae

a) bei den Verben des Anfüllens, Ausrüstens, Schmückens, Überflusses:

    abundare, affluere, circumfluere, florere, natare, redundare, suppeditari: Überfluss haben an, schwimmen in

    omnibus rebus abundare: an allem Überfluss haben. alles im Überfluss haben

    augere: überhäufen mit, erhöhen durch  

    complere, implere, replere: anfüllen mit

    cumulare: überhäufen mit, häufen auf

    florere: blühen

    instruere: ausrüsten mit

    armis instruere: mit Waffen ausrüsten

    luxuriari: schwelgen in

    obruere: überschütten mit

    ornare: schmücken mit

    floribus ornare: mit Blumen schmücken

    onerare: überhäufen mit

    refercire: vollstopfen mit

    satiare: sättigen mit

    stipare armatis: mit Bewaffneten umringen, umgeben

   

b) bei den Adjektiven und Partizipien:

    onustus: beladen

    ornatus: (aus)gerüstet

    praeditus: ausgestattet, begabt, versehen

    refertus: angefüllt

    fetus, uber: fruchtbar

    creber, opimus: reich an

    madidus: triefend

    praeda onustus: mit Beute beladen

    summis ingeniis praeditus: hochbegabt

    divitiis refertus: reich an Schätzen

Bei Personen: per + Akkusativ oder auxilio, opera + Gen:

    per nuntios: durch Boten

    auxilio nuntii certior factus est: er ist durch einen Boten benachrichtigt worden

Bei den Adjektiven: (in)dignus: (un)würdig; fretus, confisus: im Vertrauen; contentus: zufrieden

    patria (in)dignus. des Vaterlandes (un)würdig

    virtute fretus: im Vertrauen auf die Tapferkeit

    amico confisus: auf den Freund vertrauen

    suo contentus: mit dem Seinen zufrieden

Die Adjektiva liber: frei, nudus: entblößt, orbus: beraubt: vacuus: leer - stehen auch + a(b), bei Personen immer a(b)

    urbs nuda praesidio: eine Stadt vom Schutz entblößt

    liber a Persarum dominatione et periculo: frei von der Herrschaft der Perser und Gefahr

    oppidum vacuum ab defensoribus: eine Stadt leer von Verteidigern

Bei tutus: sicher und alienus: abgeneigt, entfremdet steht a(b)

    tutus ab hostibus: vor Feinden sicher

    non alienus a litteris: der Wissenschaft nicht abgeneigt     

Opus est: nötig haben, brauchen: die Person steht im Dativ - was man benötigt im Ablativ, wenn es durch ein Substantiv ausgedrückt wird - im Nominativ beim Neutrum eines Pronomens oder im Infinitiv

    pauperibus (Dat.) celeri auxilio (Abl.) opus est. die Armen brauchen schnelle Hilfe

    nihil mihi opus est: ich brauche nichts

    consilio opus est: es bedarf der Überlegung

    magistratibus igitur opus est, sine quorum prudentia ac diligentia esse civitas non potest: Magistrate sind also notwendig, ohe deren Klugheit und Umsicht kein Staat bestehen kann.

    plura dicere non opus est: mehr zu sagen ist nicht notwendig

    haec mihi opus sunt: ich habe dies nötig

    dux nobis et auctor opus est: Wir brauchen einen Anführer und Vertrauensmann

Zusatz: Ist die Sache ein Neutrum eines Adjektivs oder Pronomens, steht das Neutrum im Nominativ (persönlich konstruiert):

    quantum opus est: wieviel ist notwendig

    multa opus sunt: vieles ist notwendig

 

Ablativus materiae: der Stoff, aus dem etwas besteht oder gefertigt ist, wird als Mittel betrachtet

    bei constare, consistere: bestehen aus, facere, conficere, construere, efficere, fieri, fingere, confingere...

    eadem materia confingunt nidos: mit demselben Material bauen sie ihre Nester

    (Pelopidas Thebanus) vallum cervolis et alio materiae genere constructum incendit: er errichtete aus spanischen Reitern (= angespitzten Stangen) und einer anderen Art von Material einen Wall und zündete ihn an.

    aber auch: constare ex re: aus einer Sache bestehen

    Zusatz:  constare, consistere (auf etwas beruhen): in + Abl. in aliena virtute constare

3. Ablativus separationis:

a) Ortsbestimmung: woher?

Ortsnamen domus, rus, humus und kleine Inseln ohne Praeposition:

    Samo: aus Samos, Roma, Syracusis, Carthagine, Neapoli...

    Athenis, ex urbe pulcherrima: aus der wunderschönen Stadt Athen

aber: ex urbe Roma: aus der Stadt Rom

    ex urbe Athenis redire: aus (der Stadt) Athen zurückkehren

sonst + Präposition:

    de monte Vesuvio: vom Vesuv (herab) 

    a foro venire: vom Forum kommen

    de muro salire: von der Mauer springen

    domo: von zu Hause

    domo mea: aus meinem Haus

aber: ex magnifica domo: aus dem prächtigen Haus

    rure: vom Land

    humo: vom Boden

    foris: von draußen

b) abesse und distare (entfernt sein) steht auch bei Ortsnamen die Praeposition a(b)

    a Roma abesse: von Rom fern sein

c) ebenso zur Bezeichnung  der Entfernung aus der Nähe, der Umgebung der Stadt:

    Hannibal a Roma discessit: Hannibal zog aus der Umgebung von Rom ab

d) nach longe und procul

    non longe a Syracusis: nicht weit von Syracus

e) Adjektiva + Trennungsablativ mit und ohne Präposition:

    liber 3 (frei); vacuus 3 (leer, frei); nudus 3 (ohne); orbus 3 (beraubt); tutus 3: sicher; alienus 3: abgeneigt

    liber (a) culpa: frei von Schuld

    nudus praesidio: ohne Schutz

    alienus a litteris: den Wissenschaften abgeneigt

    tutus ab hostibus: vor den Feinden sicher

    vacuus metu: frei von Furcht

aber bei "frei" steht bei der Trennung von einer Person a(b): liber, vacuus a tyranno: frei vom Tyrannen

f) Verba + Trennungsablativ mit und ohne Präposition:

abdicare: lossagen - magistratu se abdicare: ein Amt niederlegen

abesse: entfernt sein

a cultu atque humanitate abesse: von Kultur und Bildung entfernt sein

abhorrere: zurückschaudern - a scelere: vor einem Verbrechen

abire, cedere, decedere: scheiden, weggehen, verlassen, weichen

alienare, abalienare: entfremden

arcere, prohibere: abhalten, fernhalten - (a) fuga prohibere: an der Flucht hindern

(se) abstinere: sich enthalten - se (ab) iniuria: sich des Unrechts enthalten

carere, egere, indigere: entbehren, brauchen

febri carere: kein Fieber haben, ohne Fieber sein

conscendere: besteigen - Tarento navem conscendere: in Tarent an Bord gehen

defendere ab hostibus: gegen die Feinde verteidigen

defendere aliquem ab iniuria: jemanden gegen Unrecht verteidigen

deici spe: um die Hoffnung gebracht werden

desistere: ablassen, aufgeben - desistere (a) consilio: den Plan aufgeben

differre: sich unterscheiden - a bestiis differre: sich von den Tieren unterscheiden

discernere, distinguere: unterscheiden - vera a falsis: Wahres von Falschem

dissentire: anderer Meinung sein

dividere, seiungere, separare: trennen

egere, indigere: brauchen - consilio egere: einen Rat brauchen

(ex)cedere, egredi, decedere: verlassen, hinausgehen - (e) finibus decedere: aus einem Gebiet weichen

excludere: ausschließen

(ex)pellere, eicere: vertreiben - (e) patria expellere: aus der Heimat vertreiben

exuere: berauben - armis exuere: entwaffnen

fraudare: betrügen um, vorenthalten - milites praeda fraudare: die Soldaten um die Beute betrügen

incipere, ordiri: anfangen, beginnen - ab Iove incipere: mit Jupiter (Gott) beginnen

intercludere: abschneiden - hostes (a) commeatu: die Feinde von der Versorgung abschneiden

interdicere: alicui aqua ignique interdicere: jemanden ächten, verbannen

levare, liberare, solvere: lösen - curis levare, liberare, solvere: von Sorgen entlasten, befreien

mittere: schicken - manu mittere: einen Sklaven freilassen

movere: entfernen - aliquem senatu  movere: jemanden aus dem Senat stoßen

aliquem loco  movere: jemanden aus seiner Stellung entfernen

nudare, orbare, privare, spoliare: berauben - liberis orbare: der Kinder berauben

pendere: hängen - ex arboribus pendere (suspendere): an, von den Bäumen hängen (am Baum aufhängen)

privare, spoliare: berauben - regno privare: der Herrschaft berauben, opibus spoliare: der Schätze berauben

prohibere (a) rapinis: an Räubereien hindern, von Räubereien zurückhalten

prohibere aliquem (a) periculo: vor Gefahr beschützen

prohibere aliquem finibus: jemanden vom Gebiet abhalten, abwehren

protegere (tueri) ab iniuriis: vor Unrecht schützen

separare, seiungere, secernere: trennen - ab reliquis separarü: von den übrigen trennen

solvere: lösen - aliquem legibus solvere: jemanden von den Gesetzen entbinden

stare: stehen - ab amico stare: auf der Seite des Freundes stehen

temperare ab iniuria et maleficio:sich von Unrecht und Verbrechen fernhalten

tueri fines ab incursionibus: das Gebiet vor Einfällen schützen

vacare: frei sein

aber bei liberare: befreien steht bei der Trennung von einer Person a(b):

    a tyranno liberare: vom Tyrannen befreien

    liberatus a regibus: von Königen befreit

4. Ablativus comparationis: Vergleichsablativ (vor / nach einem Komparativ) für quam + Nominativ oder Akkusativ

ferro nocentius aurum est: Gold ist schädlicher als Eisen

omnium opinione (spe, exspectatione) celerius: schneller, als alle meinten (hofften, erwarteten)

dicto citius: schneller als gesagt

luce clarius: sonnenklar

melle dulcior: honigsüß

nive candidior: schneeweiß

plus aequo: mehr als billig

plus iusto: mehr als gerecht

plus solito: mehr als gewohnt

plus necessario: mehr als notwendig

quis me beatior? wer ist glücklicher als ich?

parentes, quibus (= abl.comp) nihil nobis carius est: die Eltern, das Teuerste, was wir haben (eig.:im Vergleich zu denen uns nichts teurer ist)..

bellum Punicum secundum, quo nullum unquam maius Romani gesserunt: der 2. Punische Krieg, der größte, den die Römer jemals geführt haben

quo nemo propius accessit: der so nahe wie kein anderer gekommen ist


Zusatz: bei
plus, amplius, minus, longius bleibt quam vor Maß- und Zahlbestimmungen weg ohne Veränderung des Kasus

plus pars dimidia caesa est: mehr als die Hälfte ist getötet worden

minus duo milia hominum effugerunt: weniger als 2000 Menschen entkamen

 

5. Ablativus temporis: bloßer Zeitablativ steht bei Zeitbegriffen (Tag, Jahr, Monat, Stunde...) auf die Frage "wann?, innerhalb welcher Zeit?"  

adventu Luculli: bei der Ankunft des Lucullus

aestate: im Sommer

anno centesimo: im Jahre 100

autumno: im Herbst

bello: im Krieg

bello Punico: im punischen Krieg

bello Pyrrhi: im Krieg mit Pyrrhus

biduo: in 2 Tagen

biduo: innerhalb von 2 Tagen

eo biduo Caesar in castra pervenit: in diesen 2 Tagen kam Caesar ins Lager

brevi (tempore): bald

brevi tempore: in kurzer Zeit

comitiis: zur Zeit der Wahlen

die ac nocte: bei Tag und bei Nacht

discessu meo: bei meinem Weggang

extrema pueritia: am Ende des Knabenalters

heri: gestern

hieme: im Winter

hora sexta: um 12 Uhr

hostium discessu: beim Abzug der Feinde

initio: am Anfang

insequenti die: am folgenden Tag

Kalendis Decembribus: am 1. Dezember

luce: am helllichten Tag

ludis: zur Zeit der Spiele

ludis Olympiis: zur Zeit der olympischen Spiele

media nocte: um Mitternacht

mense Ianuario: im Jänner

meridie: mittags

multa nocte: tief in der Nacht

multa nocte: tief in der Nacht

nocte: in der Nacht, nachts

nocte, noctu: nachts, bei Nacht

Nonis Februariis: am 5. Februar

Nonis Maiis: am 7. Mai

nostra memoria: zu unserer Zeit

occasu solis: bei Sonnenuntergang

omni tempore: zu jeder Zeit

pace: im Frieden

patrum memoria: zur Zeit unserer Vorfahren

paucis diebus: innerhalb weniger Tage

postridie: tags darauf

prima (secunda, tertia) vigilia: in der ersten (zweiten, dritten) Nachtwache

prima luce: bei Tagesanbruch

prima pueritia: in der ersten Kindheit

primo adventu: sogleich bei der Ankunft

primo aspectu: beim ersten Anblick

primo concursu: beim ersten Zusammenstoß

primo consulatu: im 1. Konsulat

quinto quoque anno: alle 4 Jahre

Saturnalibus: am Saturnalienfest

solis occasu: bei Sonnenuntergang

solis ortu: bei Sonnenaufgang

summa senectute: im hohen Alter

suo anno: im Mindestalter

suo tempore: zur rechten Zeit

tempore: zur rechten Zeit

temporibus antiquis: im Altertum

temporibus Sullae: zur Zeit Sullas

triginta annis: innerhalb von 30 Jahren

vere: im Frühling

vesperi: am Abend

 

in + Ablativus steht bei:

1. Angabe des Lebensalters und bei Ämtern ohne Attribut

in pueritia: in der Kindheit

in senectute: im Alter

aber: in summa senectute: trotz höchsten Alters

in consulatu: im Konsulat

aber: primo consulatu: im ersten Konsulat

2. Angabe von Distributivzahlen und Zahladverbien

bis in vita: zweimal im Leben

ter in anno: dreimal im Jahr

aliquoties (aliquotiens) in mense: einige Male, mehrmals im Monat

3. bei Ausdrücken von Umständen oder Verhältnissen

in bello: im Kriegszustand, in Kriegszeiten

in pace: in Friedenszeiten

in fame: zur Zeit der Hungersnot

in tempore: zur rechten Zeit

in tali tempore: in einer solchen Lage

in hoc tempore: in dieser (kritischen) Lage

in ipso discrimine: im entscheidenden Augenblick

in periculo: in der Gefahr

in praesentia: für den Augenblick, unter gegenwärtigen Umständen

in rebus adversis: im Unglück

in rebus secundis: im Glück

in summa inopia: zur Zeit der größten Not

magno in aere alieno: bei den = ungeachtet der großen Schulden

ab oder ex + Ablativ: seit wann?, von wann an?

ab urbe condita: seit der Gründung Roms

ab initio: von Anfang an, anfangs

a principio: von Anfang an, anfangs

a puero (pueris): von Kindheit an

ex illis temporibus: seit jenen Zeiten

6. Ablativus qualitatis: Eigenschaftsablativ immer mit Adjektiv oder Pronomen, nie mit Numerale (wovon ?)

im Ablativus qualitatis stehen körperliche Eigenschaften und äußere Verhältnisse, im Genitivus qualitatis Zahl-, Maß,- Gewicht- und Wertangaben

puer flavo capillo: ein blonder Bub

homines inimico animo: feindlich gesinnte Menschen

vir magna statura: ein Mann von großer Gestalt

vir magna auctoritate: ein Mann von großem Ansehen

vir summa audacia: ein sehr kühner Mann

vir magna gratia: ein hochangesehener, sehr beliebter Mann

vir insigni prudentia: ein Mann von hervorragender Klugheit

anuli magna specie: prachtvolle Ringe

amico animo sum: ich bin freundlich gesinnt

bono animo est (este!): er ist (seid) guten Mutes(!)

aegro animo esse: gemütskrank sein

Britanni sunt promisso capillo: die Britannier tragen langes Haar

Caesar fuit excelsa statura, colore candido, nigris oculis: Caesar hatte eine stattliche Figur, weiße Haut, schwarze Augen.

7. Ablativus modi: Ablativ der Art und Weise mit und ohne cum (womit = wie ?)

a) bloßer Ablativ bei einzelnen Ausdrücken:

agmine, agmine quadrato (ire):  in geordnetem Zug

arte: kunstfertig

auspicio, auspiciis:  unter der Leitung, Oberbefehl

bona venia alicuius: mit Erlaubnis jemandes

casu, forte:  zufällig

casibus variis: nach verschiedenen Schicksalsschlägen

comitatu:  unter Begleitung

commodo:  mit Vorteil, ohne Nachteil

consensu omnium: einstimmig

consilio:  absichtlich

dolo:  listig(erweise)

ductu alicuius: unter jemandes Oberbefehl

exemplo:  nach dem Beispiel

fraude:  betrügerisch, mit Betrug

haud dolo:  unverhohlen, ganz ehrlich

immerito: zu Unrecht

imperio alicuius:  unter jemandes Oberbefehl

iniuria:  mit Unrecht, unrechtmäßig

ioco:  scherzhaft

iudicio: mit Urteilskraft

iure:  mit Recht 

lege: auf gesetzliche Weise

mea voluntate: nach meinem Willen, freiwillig

meo nomine: in meinem Namen

merito:  mit Recht, nach Verdienst

modo: nach Art und Weise

more:  nach Art und Weise

moribus suis: nach ihrer Sitte

necessario: notwendigerweise, zwingend

nomine:  im Namen, unter dem Titel, unter dem Vorwand

ordine:  der Reihe nach, ordnungsgemäß

pari modo:  auf gleiche Weise

periculo alicuius:  auf jemandes Risiko

ratione:  planmäßig, vernünftigerweise

ratione et via, ratione ac via:  methodisch

ritu: nach Art, wie; ferarum ritu: wie wilde Tiere

silentio:  in aller Stille, stillschweigend

specie, simulatione:  unter dem Schein

sponte:  freiwillig

mea (tua...) sponte: freiwillig
sua sponte: aus eigenem Antrieb, aus eigener Einsicht, von selbst, von sich aus, ohne fremde Hilfe

versibus:  in Versen

vi:  mit Gewalt, gewaltsam

vitio:  fehlerhaft, vorschriftswidrig

voluntate:  mit Erlaubnis, mit Einwilligung, freiwillig, gern

b) bei animus, condicio, consilium, consuetudo, diversitas, habitus, lex, mens, modus, mos, ratio, ritus... + Attribut:

aequo animo: mit Gleichmut
certis condicionibus: unter gewissen Bedingungen
consuetudine nostra: nach unserer Gewohnheit
ea condicione, ea lege: unter der Bedingung

mira diversitate: ein, welch seltsamer Widerspruch!
ea mente: in der Absicht
eo (hoc) modo, ea ratione: auf diese Weise, so
eo animo: in (mit) der Absicht
eodem modo: auf dieselbe Weise
hoc consilio: in der Absicht
institutione (consuetudine) maiorum: nach der Einrichtung (dem Brauch) der Vorfahren
latronum modo: nach Räuberart
lege Gabinia: nach (gemäß) der Lex Gabinia
more maiorum: nach dem Brauch der Vorfahren
nulla ratione: ohne allen Grund
nullis comitibus: ohne Begleitung
nullo modo: auf keine Weise, keinesfalls, überhaupt nicht

nullo negotio: ohne Schwierigkeit
nullo pacto: auf keine Weise
pari modo, ratione: auf gleiche Weise

hac ratione:  auf diese Weise
pecudum ritu: nach Art der Tiere
quo modo?, quo pacto? auf welche Weise, wie?
simili modo, ratione: auf ähnliche Weise

c) bei äußeren Erscheinungen:

nudo corpore, capite: mit entblößtem Körper, Haupt

incredibili celeritate (lenitate): mit unglaublicher Schnelligkeit (Langsamkeit)

maesto vultu: mit trauriger Miene

passis manibus: mit ausgebreiteten Händen

Ablativus comitativus, sociativus: mit cum bei begleitendem Nebenumstand oder bei einer Folge einer Handlung:

cum honore vivere: ehrenvoll leben

multis cum lacrimis: unter vielen Tränen

cum telo esse: eine Waffe bei sich führen

cum dignitate: ehrenhaft

cum bona pace: ungestört, in Ruhe

cum cruciatu: unter Martern

cum cura: mit Sorge

cum silentio: mit Schweigen

cum virtute: tugendhaft

cum voluptate: mit Vergnügen

magno cum gemitu: unter lautem Jammern

magno cum periculo: unter großer Gefahr

magna cum diligentia: mit großer Sorgfalt

magno cum strepitu: unter großem Getöse

cum magna calamitate: zum großen Unglück

magna cum offensione: zu großem Unwillen, Verdruss

cum aestu magno ducere agmen: bei großer Hitze das Heer führen

(Crassus) cum febri domum rediit: Crassus kehrte mit Fieber nach Hause zurück.

cum labore operoso ac molesto aliquid moliri: etwas mit mühevoller und beschwerlicher Anstrengung zustandebringen

ut eadem hic cum omni iucunditate et gravitate explicet: dass dieser dasselbe mit aller Anmut und Würde schildert

omnium instituta atque edicta praetorum fuerunt eius modi, ut ne quis cum telo servus esset: die Verordnungen und Erlässe aller Praetoren waren derartig, dass überhaupt kein Sklave eine Waffe bei sich führen durfte.

 

8. Ablativus mensurae (differentiae, discriminis): Maßablativ zur Angabe des Unterschiedes (um wieviel ?)

a) beim Komparativ und bei Wörtern mit komparativischer Bedeutung

aliquanto maior: bedeutend größer, beträchtlich größer

altero (bis) tanto longior: doppelt so lang

ter tanto (tribus partibus): um das Dreifache

multo facilius atque expeditius (iter): um vieles leichter und bequemer

multo longior: viel länger

multo magis: viel mehr

eo facilius: umso leichter

quo - eo: je - umso (desto).

quanto - tanto: je - desto

multis partibus minor: um ein Vielfaches kleiner

passibus ducentis a tumulo constituere: 200 Schritt vom Hügel aufstellen

dimidio minor: um die Hälfte kleiner

quattuor mensibus diutius: 4 Monate länger

non multo secus: nicht viel anders

nihilo: um nichts

nihilo maior: um nichts größer

nihilo minus (setius): nichtsdestoweniger, trotzdem

b) bei antistare, antecedere, antecellere, anteire, augere, distare, malle, praestare, superare, vincere...

multo praestat: es ist weitaus besser

multo praestare (superare): weit übertreffen

multo malle: viel lieber wollen

magno spatio distare: eine weite Strecke enfernt sein

c) bei Präpositionen und Adverbia: ante, post, infra, secus, supra, ultra

paulo post (ante) ein wenig später (früher)

multo post: lange nachher, viel später

biduo post: 2 Tage später

paucis diebus ante (post): weniger Tage vorher (nachher)

tribus annis ante: 3 Jahre früher

aliquanto ante (post): geraume Zeit vorher (später)

pridie + Akk.: einen Tag vorher

pridie Kalendas Decembres: 30. November

postridie + Akk.: einen Tag nachher

postridie Idus Martias: 16. März

9. Ablativus pretii: bei den Verben des Kaufens, Verkaufens... steht der Preis im Ablativ

addicere: zuschlagen, vekaufen, aestimare: schätzen, conducere: mieten, anwerben, emere, mercari: kaufen, esse, stare, constare: kosten, locare: vermieten, redimere: pachten, vendere, venditare: verkaufen, venire: verkauft werden

magno (plurimo, parvo, minimo) emere: teuer (sehr teuer, billig, sehr billig) kaufen

tantulo conducere: für so wenig Geld mieten

magno pretio locare: um einen hohen Preis vermieten

magna pecunia vendere: für viel Geld verkaufen

decem sestertiis: um 10 Sesterzen

gratis (gratuito) redimere: umsonst pachten

gratis constare: nichts kosten

denariis tribus aestimare: auf 3 Denare schätzen

Apollonius mercede docebat: Apollonius lehrte gegen Honorar

ubi ternis denariis aestimatum frumentum? Wo ist das für 3 Denare veranschlagte Getreide?

Multo sanguine ac vulneribus Poenis victoria stetit: Viel Blut und Wunden kostete den Puniern der Sieg.

tanto pretio: für so viel Geld

duobus talentis: für 2 Talente

magna pecunia: für viel Geld

aber auch: bene emere: wohlfeil kaufen, bene vendere: teuer verkaufen, male emere: teuer kaufen, mutare rem re: etwas für (gegen) etwas eintauschen

bei vergleichendem Preis : pluris, minoris, tanti, quanti... Gen. pretii

10. Ablativus causae: Ablativ der Ursache, des Grundes (wodurch ? wovon ? weshalb ?) Im Deutschen: "an, aus, durch, infolge, über, wegen"

a) Substantiva (+ Genetiv oder Possessiv):

accessitu, accitu: auf die (gerichtl.) Ladung hin

amore: aus Liebe
admonitu, hortatu: auf Ermahnung
arbitratu: nach Meinung, Belieben

arcessitu: auf Herbeirufen, auf die Anforderung hin

auctoritate alicuius: auf jemandes Rat

benevolentia: aus Wohlwollen
coactu: aus Zwang
concessu: mit Erlaubnis
consilio alicuius: auf jemandes Rat

consuetudine: aus Gewohnheit
cupiditate: aus Gier, Leidenschaft

dolore: aus Schmerz
ea ratione: aus diesem Grund

hac mente, hoc consilio: mit dieser Absicht

hortatu: auf die Aufforderung hin
impulsu: auf Antrieb, auf Anregung
iniussu: ohne Erlaubnis, Befehl
ira: aus Zorn
iudicio: mit Bedacht, mit Überlegung

iussu: auf Befehl
mandatu, missu:
im Auftrag
metu: aus Furcht
misericordia: aus Mitleid

missu: auf Geheiß

mollitia animi: Charakterschwäche

monitu: auf die Ermahnung hin
natura: von Natur aus
odio: aus Haß
oratu, rogatu: auf Bitte
permissu: mit Erlaubnis

rogatu tuo: auf deine Bitte

spe: in der Hoffnung
studio: aus Eifer
superbia: aus Übermut
taedio: aus Ekel

timore: aus Furcht; hoc timore: aus Furcht davor

oderunt peccare boni virtutis amore: es hassen die Guten die Sünde aus Liebe zur Tugend

bei einem hindernden Grund steht immer prae:

    prae timore non pugnavit

    reliqua prae lacrimis scribere non posse: den Rest vor Tränen nicht schreiben können

    prae maerori loqui non possit: er konnte vor Trauer nicht sprechen

b) Substantiva + stützendes Partizip: (ad)ductus, captus, coactus, elatus, flagrans, fractus, impulsus, incensus, inductus, inflammatus, (com-) (per-) motus, perterritus, victus - wird nicht übersetzt

aviditate motus: aus Habsucht, aus Geiz
cupiditate regni inductus: aus Herrschsucht
desperatione fractus: aus Verzweiflung
hac necessitate adductus: in dieser Not
inflatus laetitia atque insolentia: in der Freude und im Hochmut
inopia frumenti permotus: aus Getreidemangel
ira incensus: aus Zorn, zornentbrannt
misericordia (com)motus: aus Mitleid
perfidia adductus: aus Treulosigkeit
precibus permotus: auf Bitten
spe praedae impulsus (permotus): in der Hoffnung auf Beute
superbia elatus: aus Stolz, aus Übermut
taedio victus: aus Ekel, aus Widerwillen
timore perterritus: aus Furcht
verecundia deterritus: aus Scheu, aus Achtung, aus Verehrung

c) Adjektiva auf die Fragen worüber? woran? worauf?

anxius (ängstlich), confisus, contentus (zufrieden), fretus (vertrauend), fessus (ermüdet), laetus (froh), maestus (betrübt), superbus (stolz), tristis (traurig)

viribus confisus: im Vertrauen auf die Kräfte

fessus aetate (bello): vom Alter (Krieg) erschöpft

maioribus superbus: auf die Vorfahren stolz

parvo est natura contenta: die Natur ist mit wenigem zufrieden

totius diei labore milites erant defessi: die Soldaten waren infolge der Anstrengung des ganzen Tages erschöpft

d) Verba  auf die Fragen worüber? woran? worauf?

angi (sich ängstigen über), delectari (erfreuen an), dolere (Schmerz empfinden über), exsultare (jubeln über), gaudere (sich freuen über), gloriari (sich rühmen), se iactare (sich brüsten), interire (sterben), laborare (leiden, in Not sein), laetari (sich freuen), maerere aliqua re (betrübt sein), stare (beharren auf, bei), superbire (stolz sein auf)

annona, (fame, febri, morbo) laborare: an einer Teuerung (Hunger, Fieber, Krankheit) leiden

fame interiit: er starb vor Hunger

aber: ex pedibus (ex capite) laborare: an den Füßen leiden (Kopfschmerzen haben) - laborare de aliqua re: sich um etwas kümmern

delicto dolere: über ein Vergehen Schmerz empfinden

aliqua re stare: bei etwas fest bleiben, beharren

decreto stare: am Beschluss beharren

gaudio exsultare: vor Freude frohlocken

secundis rebus laetari: sich über das Glück freuen

equis gaudere: an Pferden Freude haben

victoria gloriari: sich des Sieges rühmen, prahlen mit

fame perire: aus Hunger sterben

Oportebat delicto dolere, correctione gaudere: Man müßte über jede Verfehlung betrübt und über jede Zurechtweisung erfreut sein.

Illis promissis standum non est: Solche Versprechen darf man nicht erfüllen

Helvetii sua victoria insolenter gloriabantur: Die Helvetier  rühmten sich unverschämt ihres Sieges

diversisque duobus vitiis, avaritia et luxuria, civitatem laborare: der Staat leide an zwei entgegengesetzten Lastern, der Habsucht und der Verschwendung

e) in der Verbindung mit macte (= Vok.von mactus: gepriesen, gefeiert, geehrt) mit oder ohne esto, este: wohl dir, euch

macte virtute esto!: wohl deiner Tapferkeit!

macte virtute ac pietate in patrem patriamque, T. Manli, esto!: Sei geehrt wegen deines Mutes und deiner Liebe gegen Vater und Vaterland, Titus Manlius!

 

11. Ablativus limitationis (respectus): Ablativ der Beziehung (in welcher Beziehung, Hinsicht? woran? wonach? worin?)

altero pede claudus: an einem Fuß lahm
altitudine: der Höhe nach
cognomine: mit dem Beinamen
genere, natione: der Abstammung nach
grandis natu: hochbetagt.
latitudine: der Breite nach
maior (minor) natu: älter (jünger)
magnitudine: der Größe nach
mea opinione: nach meiner Meinung
mea sententia: nach meiner Meinung, Ansicht
mente captus: verrückt
meo arbitratu: nach meiner Schätzung
meo iudicio: nach meinem Urteil, Ansicht
nomine: dem Namen nach, namens
numero: an Zahl
omnibus numeris absolutus: in jeder Hinsicht vollendet
oratione locuples: reich im Ausdruck
pedibus aeger: fußkrank
re vera: in Wirklichkeit, in Wahrheit
specie: dem Anschein nach

temporibus: der Zeit nach, des Zeitablaufs nach
testimonio: nach dem Zeugnis

sunt enim quidam homines non re, sed nomine: denn manche sind Menschen nicht der Sache, sondern dem Namen nach

Verba: adaequare: gleichkommen, aestimare: bemessen nach, comparare: vergleichen, deficere: verlieren, definire: bestimmen, differre: sich unterscheiden in, dirigere: einrichten nach, iudicare: beurteilen, metiri: (be)messen, pendere: schätzen, ponderare: abwägen, beurteilen, praeferre: vorziehen, praecedere, praestare + superare: übertreffen

amore patriae praeferre: an Vaterlansliebe vorziehen

animo deficere: den Mut sinken lassen, verlieren

fide praestare: an Treue übertreffen

aliquem virtute praecedere: jemanden an Tapferkeit übertreffen

fortitudine adaequare: an Tapferkeit gleichkommen

lingua, institutis, legibus inter se differre: sich an Sprache, Gewohnheiten und Gesetzen unterscheiden

virtute metiri: nach der Tüchtigkeit (be)messen, beurteilen

 

12. Ablativus originis: Herkunftsablativ bei editus, genitus, natus, ortus, oriundus, prognatus, (natus, i: Sohn - nata,ae: Tochter)

nobili (honesto) genere (loco) natus, editus: aus vornehmen Geschlecht

infimo (humili, obscuro] loco natus: von niedriger Herkunft

equestri loco ortus: aus dem Ritterstand stammen

humilibus parentibus ortus: von geringer Herkunft

antiqua familia (stirpe) natus: aus alter Familie stammen

senatorio ordine ortus: aus dem Senatorenstand hervorgegangen

deã nate! o Sohn einer Göttin!

Druso genitus: Sohn des Drusus

gente Iulia natus: aus julischem Geschlecht stammend

Venere natus: Sohn der Venus

Dianam Iove tertio et Latona natam accepimus: Wir haben erfahren, dass Diana die Tochter des 3. Jupiters und der Latona ist.

bei Pronomina steht ex:

ex me natus: mein Sohn

ex eo nata: seine Tochter

ortus + a bezeichnet die entferntere Abstammung

a claris maioribus ortus: von berühmten Vorfahren stammen

Galli se omnes ab Dite patre prognatos praedicant: Die Gallier rühmen sich, dass sie alle vom Vater Dis abstammen.

reperiebat: plerosque Belgos esse ortos a Germanis: die meisten Belgier stammen von den Germanen

immer: homo de plebe: ein Mann aus dem Volk

 

13. Ablativus auctoris, (rei efficientis): Beim Passiv - bei Personen + a(b), bei Dingen bloßer Abl.

discipulus a magistro laudatur: der Schüler wird vom Lehrer gelobt

mente consilioque divino omnia in hoc mundo ... administrar: mit göttlichem Sinn und Plan werde alles auf dieser Welt ausgeführt

bei miles: a + Abl. oder bloßer Abl., wenn der Soldat nur als Mittel, um den Krieg zu gewinnen, gesehen wird.

cum summo studio a militibus administraretur... weil das von den Soldaten mit größtem Eifer ausgeführt wurde...

fossam tectis militibus obduci iussit: er ließ von den geschützten Soldaten einen Graben ziehen

pars ibi ... a militibus, pars iam egressa portis ab equitibus est interfecta: dort wurde der eine Teil von den Soldaten, der andere Teil, der die Tore bereits verlassen hatte, von den Reitern getötet.

bei Personifizierung: a + Abl.

destitui a spe: von der Hoffnung verlassen werden

bei agitari, moveri, vinci

vinci a voluptate. von der Leidenschaft besiegt werden

 

14. Ablativus thematis: Bei Überschriften

De bello Gallico (narratur): Der Gallische Krieg

De bello civili: Der Bürgerkrieg

 

 


HOME HOME   GRAMMATIK GRAMMATIK   LATEIN CASUS