HOME   GRAMMATIK    LINKS    METRIK    REALIEN    SCHRIFTSTELLER  

 

DATIV:    wem ? (mir, dir); für wen ?

 

  1. Objektsdativ:

  2. possessivus:

  3. commodi, incommodi: (Dativ der beteligten Person oder Sache)

  4. auctoris:

  5. finalis:

  6. intransitive Verba:

  7. Dativ des Ziels:

  8. Dativ des Ausrufes:

  9. Dativus ethicus:

10. iudicantis Dativ des Standpunktes (respectus, relationis):

11. sympatheticus (dynamicus, energicus):

 

  1. Objektsdativ: auf die Frage wem?

Omnes cives legibus semper parento! Alle Bürger sollen den Gesetzen immer gehorchen!

dicto audiens sum tibi: ich gehorche dir aufs Wort

dicto audientem esse alicui: jemandem aufs Wort gehorchen     

a) Bei den Adjektiven:

acceptus: willkommen,erwünscht, beliebt bei, aequus: wohlwollend, geneigt, affinis: in etwas verwickelt, an etwas beteiligt, alienus: ungünstig, amicus:befreundet, freundlich gesinnt, aptus: passend, carus: lieb, cognatus: verwandt, verbunden, communis: gemeinsam, consentaneus: vereinbar, contrarius: entgegengesetzt, fidus: treu, finitimus: angrenzend, benachbart, gratus: angenehm, idoneus: geeignet, infensus: feindselig, gehässig, infestus: feindlich, bedrohlich, iniquus: abgeneigt, feindselig, inutilis: unnütz, nutzlos, invisus: feindlich, iucundus: erfreulich, angenehm, molestus: lästig, necessarius: nötig, notwendig, noxius: schädlich, par: gleich, opportunus: günstig, geeignet, bequem, periculosus: gefährlich, perniciosus: verderblich, schädlich, propinquus: nahe, propitius: gewogen, proximus: nächst, sehr nahe, verwandt, salutaris: nützlich, heilsam, similis: ähnlich, utilis: nützlich


 

concordia civibus utilis est: Eintracht ist für die Bürger nützlich

locus castris idoneus: ein für ein Lager geeigneter Platz

Siculi Verri inimici infestique sunt: die Sikuler sind dem Verres feindselig und unversöhnlich

at nullis inimicior aut infestior fuit: Aber gegen niemanden war er feindseliger und unversöhnlicher

Helvetiis amicus: mit den Helvetier befreundet

alicui molestus sum: ich beunruhige, belästige jemanden

voluptas rationi inimica est: die Gier ist der Vernunft abträglich

veritas interdum hominibus odiosa est: die Wahrheit ist den Menschen bisweilen verhasst

haec mihi cum amicis communia sunt: das habe ich mit den Freunden gemeinsam

senectus plerisque molesta et odiosa est: das Alter ist den meisten lästig und verhasst

consilium rei publicae salutare: ein für den Staat nützlicher Plan

somnus morti similis est: der Schlaf ist dem Tod ähnlich

die Person steht im Dativ, die Sache ad + Akkusativ bei:

accomodatus: passend, aptus: passend, idoneus: geeignet, utilis: nützlich

civibus suis utilis: seinen Bürgern nützlich , homo ad nullam rem utilis: ein nichtsnutziger Mensch

aber: aequalis, affinis, amicus, inimicus, familiaris, finitimus, propinquus, vicinus als Substantiv + Genitiv

libido virtutis inimica est: die Lust ist die Feindin der Tugend

auch + Gen.:

Alexander Magnus Achillis similis esse voluit:   Alexander d. Gr. wollte Achill ähnlich sein

Paulus vestri similis est: Paul ist euch ähnlich

Omnia amicorum communia sunt: Freunden ist alles gemeinsam

Auch beim Adverb: convenienter naturae vivere: naturgemäß leben

b) Bei den Verben mit den Präpositionen ad, ante, con, e(x), im, in, inter, ob, post, prae, re, sub, super  im übertragenen Sinn

alicui rei accedere: zuteil werden

animus mihi accedit: mir wächst der Mut

aber: ad rem accedere: sich nähern

amico adesse: dem Freund beistehen, helfen (nur mit Dativ)

adhaerere vitiis, nulli fortunae: an den Fehlern, an keiner Stellung hängen

adiacere mari, Gallis: am Meer liegen, an die Gallier (an)grenzen, bei etwas liegen

alicui vim afferre: jemandem Gewalt antun

alicui manus afferre: Hand an jemanden legen

rei publicae magnam utilitatem afferre: dem Staat einen großen Nutzen bringen

alicui cladem afferre: jemandem eine Niederlage beibringen

affigere cruci, Caucaso, animo: kreuzigen, anheften, fest einprägen - auch: ad crucem, ad Caucasum

bestiis antecedere: die Tiere übertreffen

fortuna tibi arridet: das Glück lacht dich an

aegrae matri assidere: bei der kranken Mutter sitzen

parvam rem magnae conferre: Unbedeutendes mit Bedeutendem vergleichen

alicui spem eripere: jemandem die Hoffnung rauben

illacrimari morti alicuius: den Tod jemandes beweinen, über den Tod jemandes weinen

immiscere: einmischen

impendere: über jemandem hängen, drohen

orbi terrarum imperare: über die Welt gebieten

sociis frumentum imperare: von den Bundesgenossen Getreide verlangen

timor exercitui incidit: Furcht befällt das Heer

in hac vita nihil inest nisi miseriae: in diesem Leben gibt es nur Unglück

alicui bellum inferre: jemandem den Krieg erklären

homini iniuriam inferre: einem Menschen Unrecht zufügen

alicui metum (terrorem) inicere: jemandem Furcht (Schrecken) einflößen

legi intercedere: ein Gesetz beeinspruchen, Einspruch erheben gegen

alicui aqua ignique interdicere: jemanden verbannen, ächten

vestigiis alicuius insistere: in jemandes Fußstapfen treten

alicui insultare: jemanden verspotten

hosti instare: dem Feind zusetzen

legi intercedere: gegen ein Gesetz protestieren

certamini interesse: am Wettkampf teilnehmen

convivio interesse: an einem Gastmahl teilnehmen

obesse civibus: den Bürgern schaden

consilio obstare: einen Plan verhindern

alicui obstrepere: jemanden (mit Lärm) unterbrechen, überschreien

magistratui obsistere: sich den Behörden widersetzen

Romanis occurere: den Römern entgegeneilen

periculo me offero: ich setze mich der Gefahr aus

Romanis bellum parare: sich zum Krieg gegen die Römer rüsten

prae-, anteferre, prae-, anteponere rem rei: eine Sache einer anderen vorziehen

ignominiae mortem praeferre: den Tod der Schande vorziehen

divitias honori postponimus: wir stellen den Reichtum hinter die Ehre

praeesse civitati (rei publicae): den Staat leiten

exercitui praeeesse: ein Heer befehlen

civem urbi praeficere: einen Bürger an die Spitze der Stadt stellen

urbi praesidēre: die Stadt schützen

ceteris virtute praestare: die übrigen an Tapferkeit übertreffen

civibus prodesse: den Bürgern nützen

amicitia propinquitati praestat: Freundschaft übertrifft Verwandtschaft

epistulae respondere: auf den Brief antworten

alicui subvenire: jemandem zu Hilfe kommen

legioni succedere: die Legion ablösen

alicui succedere: an jemandes Stelle treten; jemandes Nachfolger sein

amor odio succedit: Liebe folgt auf Hass

amicis succurrere: den Freunden zu Hilfe eilen

aequalibus superesse: die Altersgenossen überleben

amicis supervenire: dir Freunde überraschen

diis supplicare: die Götter anflehen

bei deutlicher Ortsangabe werden ad, ex und in wiederholt:

ad rem publicam accedere: sich dem Staatsdienst widmen

ad nos multi rumores afferuntur: uns werden viele Gerüchte gemeldet

aliquem e periculo eripere: jemanden aus der Gefahr herausreißen

in morbum incidere: in eine Krankheit verfallen

signa in hostem inferre: den Feind angreifen

in aliquem invehi: jemanden (mit Worten) anfahren, schelten

bei conferre, comparare, componere (= vergleichen) steht der Dativ oder cum

pacem cum bello comparare: Krieg und Frieden vergleichen

Unterscheide:

praestare ceteris  die übrigen übertreffen (= superare, vincere ceteros)

praestare inter oratores sich unter den Rednern auszeichnen

praestare virtutem  Tapferkeit zeigen

se praestare fortem  sich tapfer zeigen

 

  2. possessivus:

mihi otium est: ich habe Zeit

mihi multi amici sunt: ich habe viele Freunde

nobis in animo est: wir haben im Sinn

mihi nulla spes est: ich habe keine Hoffnung

suus cuique modus est. Ein jeder hat sein eigenes Maß

est mihi nomen Paulus oder Paulo: ich heisse Paul

 

  3. commodi, incommodi: auf die Frage: für wen?, zu wessen Nutzen / Schaden?

vitae discimus: wir lernen fürs Leben

non sibi soli natus: nicht für sich allein geboren.

consulo (prospicio, provideo) tibi: ich sorge für dich

cupio tibi: ich bin dir gewogen

civitati consulere: für den Staat sorgen

rei frumentariae prospicere (providere):  für die Verpflegung sorgen

timeo (metuo) tibi: ich fürchte für dich, bin um dich besorgt

maioribus natu adsurgimus: vor den Älteren erheben wir uns

tempero tibi: ich schone dich

temperare mihi  non possum, quin: ich kann mich nicht zurückhalten, dass

subito sunt Aedui visi ab latere nostris aperto: plötzlich erschienen die Höduer an der für die Unsrigen offenen Seite.

Subsidium enim bellissimum existimo esse senectuti otium: die schönste Zufluchtsstätte ist, wie ich glaube, für das Alter die Ruhe

bei Adjektiven:

    facilis, difficilis, aptus mihi: leicht, schwer, geeignet für mich

Aber:

consulo te: ich frage dich um Rat

futurum providere: die Zukunft vorhersehen

victoriam temperare: den Sieg maßvoll gebrauchen

equum temperare: das Pferd lenken

 

Für = pro + Ablativ:

    1. zur Verteidigung: pro patria mori: für das Vaterland sterben

    2. zur Vergeltung: gratiam pro meritis referre: Für Verdienste danken

    3. anstatt, im Namen von, an Stelle von: Locutus est pro his Diviciacus: An deren Stelle sprach D.

    4. im Verhältnis zu: pro multitudine hominum: im Verhältnis zur Anzahl der Menschen


  4. auctoris: (= a + Abl.):
puer mihi laudandus est: der Bub muß von mir gelobt werden = ich muß den Buben loben

nobis non desperandum est: wir dürfen nicht verzweifeln.
 

  5. finalis: (wozu ?)
locum castris deligere:
einen Platz fürs Lager auswählen

locum domicilio deligere: einen Platz für einen Wohnsitz auswählen

diem colloquio dicere: einen Tag für die Unterredung ansetzen

praesidio adesse: zum Schutz bereit stehen

a) esse: gereichen, bereiten, dienen

mihi usui (emolumento) est: es nützt mir

alicui argumento esse: jemandem als Beweis dienen

aliquid alicui crimini dare: jemandem etwas vorwerfen

dedecori esse: Schande bringen

mihi gaudio est: es macht mir Freude

amicitia tua mihi honori est: deine Freundschaft gereicht mir zur Ehre

id mihi curae est: das bereitet mir Sorge, darum kümmere ich mich

id mihi malo est: das bringt mir Nachteile

id mihi labori est: das bereitet mir Mühe, Arbeit, Aufwand

id mihi cordi est: das liegt mir am Herzen

id mihi damno est: das schadet mir

id mihi fraudi est: das gereicht mir zum Nachteil

exemplo aliis esse debetis: Ihr müsst anderen ein Beispiel sein

id mihi praesidio est: das dient mir zum Schutz

aliquid alicui praesio relinquere: etwas jemandem zum Schutz zurücklassen

id mihi opprobrio est: das bereitet mir Schande, das gereicht mir zur Schande

id nobis honori est: das ehrt uns

magno dolori esse: sehr schmerzlich sein

impedimento esse: hinderlich sein

hoc nobis detrimento est: das ist ein Nachteil für uns

quaestui esse: als seinen Gewinn betrachten, ausbeuten

rem publicam quaestui habere: den Staat ausbeuten

habere aliquid religioni: sich ein Gewissen aus etwas machen

alicui magno usui esse: jemandem sehr nützlich sein

ponere aliquid pignori: etwas zum Pfand geben

huic rei testimonio est: ein Beweis, Zeugnis dafür ist

id mihi voluptati est: das ist mir ein Vergnügen, das bereitet mir Vergnügen

omnibus documento esse: für alle ein warnendes Beispiel sein

cui bono est? wem bringt es Vorteil?

Passiv:

odio esse: gehasst werden

nonnulli dis odio sunt: manche werden von den Göttern gehasst

usui esse: gebraucht werden

contemptui esse: verachtet werden

alicui contemptui esse: von jemandem verspottet, verachtet werden

Gallis prae magnitudine corporum suorum brevitas nostra contemptui est: von den Galliern wird  im Vergleich zu ihrer Körpergröße unser kleiner Wuchs  verachtet

invidiae esse: beneidet werden

admirationi esse: bewundert werden

praedae esse: erbeutet werden

ludibrio esse alicui: verspottet werden

hominibus admirationi sum: ich werde von den Menschen bewundert.

b) bei accipere, dare, donare, deligere, ducere, tribuere, vertere: empfangen, anrechnen, auswählen, auslegen als

hoc tibi ignaviae tribuo: das lege ich dir als Feigheit aus

alicui aliquid dono (muneri) dare: jemandem etwas schenken

muneri accipere: als, zum Geschenk empfangen

alicui aliquid crimini dare: jemandem etwas zum Vorwurf machen

alicui aliquid dedecori dare, ducere, tribuere: einem etwas als Schande anrechnen, auslegen

vitio dare, vertere: als Fehler anrechnen

receptui signum dare: Zeichen zum Rückzug geben

tibi aliquid vitio verto: ich rechne dir etwas als Fehler an

laudi tribuere..

c) bei auxilio, subsidio venire, succurrere: zu Hilfe kommen, arcessere: rufen; mittere: schicken

amicis auxilio venio: Ich komme den Freunden zu Hilfe

aliquem auxilio arcessere: jemanden zu Hilfe rufen

milites navibus praesidio relinquere: Soldaten zum Schutz für die Schiffe zurücklassen

Numidas et Cretas sagittarios et funditores Baleares subsidio oppidanis mittit: Er schickte den Stödtern Bogenschützen aus Numidien und Kreta und  Schleuderer von den Balearen zu Hilfe

d) bei:

receptui canere: zum Rückzug blasen

diem (locum) colloquio constituere (dicere): einen Termin (Platz) für eine Unterredung festlegen

diem dicere pugnae: einen Tag für eine Schlacht bestimmen

locum castris capere: einen Platz für ein Lager einnehmen

locum hibernis munire: einen Platz für das Winterlager befestigen

hunc sibi domicilio locum delegerant. Sie hatten sich diesen Platz als Wohnsitz ausgewählt

is dies indutiis erat ab his petitus: dieser Tag war von ihnen zur Waffenruhe erbeten worden

e) bei: dare, mittere, relinquere steht bei persönlichen Begriffen auf die Frage wozu? der Akkusativ

amicum meum tibi comitem dabo: ich werde dir meinen Freund zum Begleiter geben

 

  6. intransitive Verba:

persuadeo, parco, studeo, invideo, faveo, medeor, nubo,  (Hilfsübersetzung: "einreden, Schonung gewähren, Eifer zeigen für (sich widmen), neiden, Gunst gewähren, Heilung schaffen, den Schleier nehmen für)"

persuadeo tibi, ut (+ AcI): ich überrede (überzeuge) dich, dass

hoc tibi persuade!: sei davon überzeugt!

tibi persuasum est: du bist überzeugt

hostibus parcere: die Feinde schonen

aerario parcere: Geld sparen

litteris studere: sich mit Wissenschaften beschäftigen

libertati studere: nach Freiheit streben

novis rebus studere: einen Umsturz planen

agriculturae studere: Ackerbau betreiben

divitibus invidere: die Reichen beneiden

invideo gloriae (tuae) amici: ich beneide den Freund (dich) um seinen (deinen) Ruhm

civibus favere: die Bürger begünstigen, bevorzugen

aegris mederi: die Kranken heilen

sed etiam dies, quae stultis quoque mederi solet: aber auch die Zeit, die auch Narren zu heilen pflegt

viro diviti nubere: einen reichen Mann heiraten.

arrideo: anlachen, zu etwas lachen

benedico: preisen

irascor: zürnen

maledico: Übles sagen

obtrecto: verkleinern, schmälern (herabsetzen, ankämpfen)

operor: dienen, beschäftigen

patrocinor: beschützen, verteidigen

tempero: Schonung gewähren

    + Akk.: etwas ordnen, lenken

succenseo, suscenseo: zürnen

supplico:  jemandem zu Füßen fallen, anflehen, demütig bitten

irasci amicis non temere soleo, ne si merentur quidem: ich zürne gewöhnlich Freunden nicht blindlings, nicht einmal wenn sie es verdienen

operatum his sacris: er habe sich mit diesen Opfern beschäftigt

obtrecto tibi: ich setze dich herab

legi obtrectare: einem Gesetz entgegenarbeiten, ein Gesetz bekämpfen

gloriae alicuius obtrectare: den Ruhm jemandes herabsetzen, verkleinern

ut non homini patrocinemur, sed crimini: dass wir nicht den Menschen, sondern das Verbrechen schützen

adversarii patrocinari loco iniquo non desinunt: die Gegner hörten nicht auf, den ungünstigen Platz zu schützen

Marcellum, cui maxime suscensebat: Marcellus, dem er am meisten zürnte

supplico tibi: ich flehe dich an

supplicare senatui pro aliquo: den Senat für jemanden anflehen

tempero (moderor) irae: ich mäßige den Zorn (= ich setze dem Zorn ein Maß)

Passiv unpersönlich:

mihi persuasum est:  ich bin überzeugt (= es ist mir eingeredet worden)

mihi persuasi: ich bin überzeugt (= ich habe mir eingeredet)

mihi persuaderi potest: ich kann überredet werden

iis persuasum est: sie sind überredet worden, sie sind überzeugt

civibus persuaderi non poterat: die Bürger konnten nicht überredet werden

civibus persuasum esse videtur: die Bürger scheinen überzeugt zu sein

nemini temperatum est: es ist niemand geschont worden (= es ist niemandem Schonung gewährt worden)

nobis nocetur: uns wird geschadet

iis temperatum esset: sie wären geschont worden (= es wäre ihnen Schonung gewährt worden)

divitibus invidetur: die Reichen werden beneidet (= den Reichen wird geneidet)

victis parcendum est: man muß die Besiegten schonen (= es ist den Besiegten Schonung zu gewähren)

laudi atque gloriae maxime invideri solet: Lob und Ruhm werden gewöhnlich am meisten beneidet

als Passiv dient auch der Dativus finalis :

invidiae eram: ich wurde beneidet

gloria amici invidiae fuit: der Freund ist um seinen Ruhm beneidet worden

gloria virorum invidiae erat: die Männer wurden um ihren Ruhm beneidet  

odio eram: ich wurde gehasst

admirationi eram: ich wurde bewundert

usui eram: ich wurde gebraucht

irrisui eram: ich wurde verlacht

a Pompeio Caesaris gloriae (=Dat.) invidebatur: Caesar wurde von Pompeius um seinen Ruhm beneidet

Zusatz: werden bei invidere Person und Sache zugleich ausgedrückt, steht die Sache im Dativ und die Person im Genitiv:

Invideo gloriae (tuae) amici: ich beneide den Freund (dich) um seinen (deinen) Ruhm

 

  7. Dativ des Ziels: bei Dichtern (wohin?)

it clamor caelo: zum Himmel tönt das Geschrei

Neptunus alto prospiciens: Neptun schaut auf das hohe Meer hinaus

multos Danaum demittimus Orco. Viele Danaer schicken wir in den Orkus hinab

lux praecipitatur aquis: die Sonne stürzt sich ins Meer

cervici imponere nostrae: setz dich auf meinen Nacken!

 

  8. Dativ des Ausrufes:

Ei (hei) mihi! Wehe mir!

Vae capiti tuo! Wehe deinem Haupt!

Vae victis! Wehe den Besiegten!

 

  9. Dativus ethicus: drückt die innere Anteilnahme des Sprechers oder Angesprochenen aus

Quid tibi vis? Was meinst du damit? Was hast du vor? Was willst du?

Quid ait nobis Sannio? Was sagt unser Sannio?

Quid mihi Celsus agit? Wie geht es meinem Celsus?

Quid ego huic homini faciam? Was soll ich mit diesem Menschen machen?

Quid sibi vult haec oratio? Was soll diese Rede bedeuten?

Ecce tibi est exortus Isocrates. Siehe da, da ist dir Isocrates erschienen.

Avaritia vero senilis quid sibi velit, non intellego. Aber was dieser Geiz im Alter soll, verstehe ich nicht.

Nec satis intellexi, quid sibi lex aut quid verba ista vellent. Und ich habe nicht genau verstanden, was dieses Gesetz oder was diese Worte wollen.

Hic mihi etiam Q. Fufius pacis commoda commemorat: Da spricht mir auch Q. Fufius von den Vorteilen des Friedens!

der Dativ hebt das Subjekt besonders hervor und sondert es von den übrigen ab: für sich selbst

sibi iudicare: für sich selbst urteilen

sibi consilium capere: für sich (selbst) einen Plan fassen

 

10. iudicantis Dativ des Standpunktes (respectus, relationis): wird meist von einem Part.gebildet

Suum cuique pulchrum est. Für einen jeden ist das Seine schön, jedem gefällt das Seine

Caesar Gomphos pervenit, quod est oppidum primum Thessaliae venientibus ab Epiro. Caesar kam nach Gomphi, das ist die erste Stadt Thessaliens, wenn man von Epirus kommt (= für einen, der...)

 

11. sympatheticus (dynamicus, energicus): drückt die innere Anteilnahme der vom Verb direkt betroffenen Person aus

nostris animus augetur: es wuchs bei den Unseren der Mut

versatur mihi ante oculos aspectus Cethegi: das Bild des Cethegus schwebt mir vor Augen

subito sunt Aedui visi ab latere nostris aperto: plötzlich erschienen die Höduer an unserer offenen Seite (cf.Dat.incommodi)

Ea re impetrata sese omnes flentes Caesari ad pedes proiecerunt: Nachdem sie das erreicht hatten, warfen sich alle weinend Caesar zu Füßen

sint semper omnia homini humana meditata: es sei immer alles Menschliche vom Menschen vorbedacht


HOME HOME   GRAMMATIK GRAMMATIK   LATEIN CASUS