HOME    GRAMMATIK     LINKS     METRIK     REALIEN     SCHRIFTSTELLER

Prädikativer Gebrauch

Ein prädikativer Akkusativ des Gerundivs steht zur Bezeichnung eines Zweckes bei folgenden Verben:

accipere: annehmen

(col)locare: vermieten, verpachten   

concedere: zugestehen, überlassen

conducere: mieten, pachten

curare: sorgen für (veran)lassen

dare: geben

mandare: anvertrauen

mittere: schicken

permittere: überlassen

poscere: fordern

proponere: zum Vorbild nehmen

relinquere: zurücklassen

suscipere: übernehmen, auf sich nehmen

tradere: übergeben

   

Caesar pontem faciendum curavit: Caesar ließ eine Brücke schlagen

Caesar obsides custodiendas tradidit: Caesar übergab die geiseln zur Bewachung

Bonos viros sibi ad imitandum proponere: sich gute Männer zum Vorbild nehmen

Pater filium magistro educandum dedit: Der Vater gab seinen Sohn dem Lehrer zur Erziehung

Diomedon quidam Epaminondam pecunia corrumpendum suscepit: ...übernahm es, ...zu bestechen

Sulla amicis suis bona proscriptorum diripienda concessit: ...überließ zur Plünderung

Conon muros Athenarum reficiendos curavit: Conon ließ die Mauern von Athen wiederherstellen

Antigonus autem Eumenem mortuum propinquis eius sepeliundum tradidit. Antigonus aber übergab den toten Eumenes seinen Verwandten zur Bestattung

domos nostras et patriam ipsam vel diripiendam vel inflammandam reliquimus: wir haben unsere Häuser und das Vaterland selbst zum Plündern und sogar zum Anzünden zurückgelassen.

 

Beim Passiv dieser Verba steht der Nominativ:

Urbs militibus diripienda concessa est: Die Stadt ist den Soldaten zur Plünderung überlassen worden

Filius a patre magistro educandus traditus est. Der Sohn ist vom Vater dem Lehrer zur Erziehung übergeben worden.

Traditique fetialibus cum ceteris Caudium ducendi. Sie wurden den Fetialen übergeben, um mit den übrigen nach Caudium geführt zu werden.

 


HOME HOME       GRAMMATIK GRAMMATIK         LATEIN GERUNDIV