HOME    GRAMMATIK     LINKS     METRIK     REALIEN     SCHRIFTSTELLER

PRÄDIKATIVUM

ist eine Ergänzung des Prädikats, die nicht die Art und Weise der Tätigkeit oder des Vorgangs bezeichnet, sondern eine Eigenschaft oder einen Zustand des Subjekts oder Objekts und wird mit diesem übereingestimmt.

Als Prädikativa stehen:

1. Substantiva, die ein Alter, Amt oder Zustand angeben. Im D.: "als" oder ein präpositionaler Ausdruck

    adulescens, consul, dux, hostis, legatus, privatus, puer, rex, senex, victor, vir

Quem di diligunt, adulescens moritur. Wen die Götter lieben, stirbt als junger Mann.

Cicero consul de patria bene meritus est. Cicero hat sich als Konsul um das Vaterland verdient gemacht.

Ante Ciceronem consulem. vor Ciceros Konsulat

Non insequor hostis. Ich verfolge dich nicht als Feind.

Litteras Graecas senex didici. Ich (Cicero) habe als Greis, im Greisenalter noch Griechisch gelernt. Ich war schon ein Greis, als ich Griechisch gelernt habe.

Naturam si sequemur ducem, numquam errabimus. Wenn wir der Natur als Führerin folgen, werden wir nie irren.

Fabricius legatus in castra regis Pyrrhi venit. Fabricius kam als Gesandter in das Lager des König Pyrrhus.

Quae peccavimus adulsescentes, ea luimus senes. Was wir in unserer Jugend gesündigt haben, büßen wir im Alter.

2. Adjektiva, Partizipia, die

    a) einen  geistigen oder leiblichen Zustand bezeichnen.       

 adversus: ungünstig, von vorne
 aegrotus: krank
 alacer: lebhaft, energisch
 assiduus: ständig
 
aversus: von hinten 

 beatus: glücklich
 compertus: gedrängt
 ebrius: betrunken
 improvisus: unvermutet
 imprudens: ahnungslos, ohne Wissen
 inanis: mit leeren Händen
 incolumis: unversehrt, mit heiler Haut
 inermis: unbewaffnet
 innocens: unschuldig
 inopinans: ahnungslos, unvermutet
 inscius: unwissend, unwissentlich
 insons: unschuldig
 invitus: widerwillig, gegen den Willen
 iratus: zornig
 laetus: froh
 libens: willig, gern
 maestus: traurig
 miser: unglücklich
 nescius: ohne Wissen
 nocens: schuldig
 nudus: nackt, ungeschützt
 praeceps: kopfüber
 prosper: günstig
 salvus: wohlbehalten
 sciens: wissentlich
 sobrius: nüchtern
 tacitus: schweigend
 timidus: ängstlich
 tranquillus: ruhig
 trepidus: verwirrt
 tristis: traurig

 kein Prädikativ: avare, avide, cupide, studiose

Galli incolumes se in silvas receperunt. Die Gallier zogen sich unversehrt in die Wälder zurück

Germani impetum adversi fecerunt. Die Germanen griffen von vorne an

Sequani tristes terram intuebantur. Die Sequaner schauten traurig zu Boden

Sapiens nihil facit invitus. ein Weiser macht nichts gegen seinen Willen

Socrates laetus et libens venenum hausit. Socrates trank froh und gern das Gift

Soli hoc contingit sapienti, nihil ut faciat invitus, nihil coactus. Allein einem Weisen glückt es, dass er weder etwas gegen seinen Willen, noch etwas unter Zwang macht

Est enim hoc Gallicae consuetudinis, uti et viatores etiam invitos consistere cogant. Es entspricht nämlich das der Gallischen Gewohnheit, dass sie Reisende auch gegen ihren Willen zwingen anzuhalten.

    b) einen  Ort, eine Reihenfolge oder Zahl bezeichnen.

 annuus: auf 1 Jahr

 adversus: von vorn

 aversus: von hinten

 continuus: hintereinander

 diversus: nach verschiedenen Richtungen, Seiten
 
extremo bello: am Ende des Krieges

 extrema aestate: am Ende des Sommers
 extrema hieme: am Ende des Winters
 
in extrema oratione: am Ende der Rede

 extremus pons: Brückenkopf
 extremus,
novissimus, postremus, ultimus: zuletzt, als letzter
 frequens, creber: zahlreich, in großer Anzahl
 in medio colle: mitten auf dem Hügel
 imus: der unterste, tiefste, niedrigste, ganz unten 

 inferior: unten, unterhalb
 infimus collis: der Fuss des Hügels
 media nocte: um Mitternacht
 
media aestate: mitten im Sommer

 media urbs: die Stadtmitte  (prädikativ), die mittlere Stadt  (prädikativ)
 medius ibam: ich ging in der Mitte
 
in media arbore: auf dem mittleren Baum, mitten auf dem Baum

 medius: in der Mitte
 prima luce: im Morgengrauen
 prima nocte: am Anfang der Nacht (prädikativ), in der ersten Nacht  (attributiv)
 primo adventu: gleich bei der Ankunft
 primo vere: bei Frühlingsbeginn
 primus, prior, princeps: erster
 rarus: vereinzelt, in kleinen Gruppen
 solus: allein
 
sublimis: in der, die Höhe

 summa aqua: die Wasseroberfläche
 
summa arbor: Baumwipfel

 summus mons: der höchste Berg  (prädikativ), die Bergspitze  (prädikativ)
 summus: höchster, spätester, oberster
 superior: oben, oberhalb
 totus: ganz, völlig
 ultimus: zuletzt
 
universus: gesamt, sämtlich, ganz

 unus: allein, nur

stellae rarae se ostenderunt: Sterne zeigten sich vereinzelt; hie und da

aber: stellae raro se ostenderunt: Sterne zeigten sich selten

primum (novissimum) agmen: Vorhut (Nachhut)

diversi consules discedunt: die Konsuln gehen nach verschiedenen Seiten auseinander

Plato primus haec docuit. Plato hat als erster (, war der erste, der) das gelehrt hat

Priori Remo augurium venisse fertur. Zuerst soll dem Remus ein Vogelzeichen erschienen sein

Ubii uni legatos miserunt. Die Ubier allein schickten Gesandte, die Ubier waren die einzigen, die...

Lupus superior stabat longeque inferior agnus: der Wolf stand oberhal und weit unterhalb das Lamm

Hannibal princeps in proelium ibat, ultimus excedebat. Hannibal ging als erster in die Schlacht und verließ sie als letzter

primus:

primus hanc epistulam legi: ich las diesen Brief zuerst (ich war der erste, dann las ihn ein anderer)

primam hanc epistulam legi: ich las diesen Brief zuerst (dieser Brief war der erste, dann las ich andere)

primum hanc epistulam legi: ich las diesen Brief zuerst (zum ersten Mal, später zum zweiten Mal)

primo hanc epistulam legi: ich las diesen Brief zuerst (anfänglich, anfangs las ich diesen Brief, dann machte ich etwas anderes)

totus:

lex tota tollitur: das Gesetz wird ganz aufgehoben

legis totius obliviscimur: wir vergessen das Gesetz ganz

legi toti obtemperemus! lasst uns dem Gesetz ganz gehorchen

legem totam tollimus: wir heben das Gesetz ganz auf

lege tota caremus: wir müssen das Gesetz ganz entbehren

solus:

ego tibi solus credo: ich glaube dir allein (ich bin der einzige, der dir glaubt)

ego tibi soli credo: ich glaube dir allein (du bist der einzige, dem ich glaube)

3. Partizipia

absens: in der Abwesenheit

praesens: in der Anwesenheit

mortuus: tot, nach dem Tod

necatus: tot

sciens: wissentlich

vivus: lebend, bei Lebzeiten

Alcibiades absens accusatus est: Alkibiades ist in Abwesenheit angeklagt worden

Sic ego prudens et sciens ad pestem ante oculos positam sum profectus. Wissentlich (absichtlich) rannte ich in das vor Augen liegende Verderben.  (sciens: Einsicht durch fremde Belehrung - prudens: Einsicht durch eigene Erfahrung)

Metellus legatis persuadebat, uti Iugurtham vivum aut necatum sibi traderent. Metellus überredete die Gesandten, ihm Jugurtha lebend oder tot zu übergeben.

Zusatz

ut beim Prädikativum:

a) begründend: ut puer multa nescis. (Als Knabe) da du noch ein Knabe bist, weißt du nicht viel

b) einschränkend: ut puer multa scis: (Als Knabe) Für einen Knaben weißt du viel

c) vergleichend (quasi, tamquam): multi mortem ut maximum malum timent: viele fürchten den Tod (als größtes Übel) als ob er das größte Übel wäre

 


 

HOME

HOME  

   GRAMMATIK

GRAMMATIK  

   LATEIN

SCHRIFTSTELLER