HOME    GRAMMATIK     LINKS     METRIK     REALIEN     SCHRIFTSTELLER

Quod Sätze

1. Interrogativpronomen

2. Relativpronomen

3. Faktisches quod

4. Aufgreifendes quod

5. Kausales quod, quia (quando, quoniam, quandoquidem)

6. Quod Sätze + Konjunktiv

7. Verbindung mit dem Vorhergehenden (Relativpronomen)


1. Interrogativpronomen:

    Neutrum Sg.: welcher, welche, welches

a) Direkter Fragesatz: Quod templum incensum est? Welcher Tempel ist angezündet worden?

b) Indirekter Fragesatz: Nescio, quod templum flammis comprehensum sit. Ich weiß nicht, welcher Tempel von den Flammen ergriffen wurde.

2. Relativpronomen: Neutrum Sg.: welcher, welche, welches; der, die, das

a) + Indikativ: Templum, quod a multis visitabatur, a flammis comprehensum est: Der Tempel, der von vielen besucht wurde, ist von den Flammen ergriffen worden.

b) + konsekutiver Konjunktiv: nihil habeo, quod tibi scribam: ich habe nichts, was ich dir schreiben könnte.

aber: nihil habeo, quid tibi scribam: ich habe nichts, was ich dir schreiben soll. (quid = Fragepronomen)

(non oder nihil) habeo, quod: ich habe (k)einen Grund, dass / zu

(non) est, quod: es gibt (k)einen Grund, dass / zu

quid est, quod: Was gibt es für einen Grund, dass / zu

Non habeo, quod accusem senectutem: ich habe keinen Grund, das Alter anzuklagen

Est, quod doleam: Ich habe Grund, traurig zu sein

(Siehe auch konjunktivische Relativsätze!)

 

3. Faktisches quod (quod explicativum): wenn; (die Tatsache), dass

a) meist nach einem Demonstrativpronomen oder einem Substantiv: z.B.: est vitium: es ist ein Fehler
Qod victor victis pepercit, magnum est: Dass der Sieger die Besiegten geschont hat, ist etwas Großes.

Hoc mihi pergratum est, quod ad me venisti: Dass du zu mir gekommen bist, ist mir sehr angenehm

Hic annus eo fuit insignis, quod urbs Roma a Gallis capta est: Dieses Jahr war dadurch bedeutend, dass Rom von den Galliern eingenommen wurde.

Caesar ex eo, quod principes Britanniae obsides dare intermiserant, fore id, quod accidit, suspicabatur: Caesar ahnte daraus, dass die Fürsten Britanniens aufgegeben hatten, Geisel zu stellen, dass das kommen werde, was auch eintraf.

b) nach facio, ago, fit, accedit, accidit, evenit: dass - mit einem bewertenden Adverb (bene, male, recte, opportune, prudenter) und gratum facere: einen Gefallen erweisen
Huc accedit, quod: dazu kommt noch, dass

Opportune accidit, quod: Es trifft sich gut, dass

Male (bene) fecisti, quod tacuisti: Du tatest schlecht (gut) daran zu schweigen

Opportune acciderat, quod Allobrogum legati Romam venerant: Es hatte sich günstig getroffen, dass die Gesandten der Allobroger nach Rom gekommen waren.

 

4.  Aufgreifendes quod: Was das betrifft, dass = wenn - greift den Gedanken eines anderen auf bei vorangestelltem quod Satz (im D. wird oft dem Hauptsatz ein: wisse(t), höre(t) vorangestellt.

Quod me te aemulari putas, falleris: Was das betrifft, dass du glaubst, ich würde dich nachahmen, täuscht du dich

Quod scribis te mihi irasci, ea re nihil commoveor: Wenn du schreibst, dass du mir zürnst, rege ich mich darüber keineswegs auf.

Quod putas me tibi invidere, erras: Wenn du glaubst, dass ich dich beneide, irrst du.

Quod scire vis, qua quisque in te fide sit et voluntate, difficile dictu est de singulis: Was das betrifft, dass = wenn du wissen willst, wie treu ergeben dir jeder ist, so (wisse) das ist von den einzelnen schwer zu sagen.

 

5. Kausales quod, quia (quoniam, quando (wenn, weil), quandoquidem, siquidem) : da, dass, weil (da ja, da nun einmal)

a) nach Verben des Affekts: gaudere, gaudium mihi affert, gaudio mihi est, laetari, misereri, consolari, dolere, irasci, indignari, queri, admirari, gloriari, aegre (moleste, graviter) ferre, me paenitet (es reut mich) - nach Verben des Affekts steht auch der AcI1
Itaque se paenitere, quod animum tuum offenderit: Und daher tue es ihm leid, dass er deine Empfindung verletzt habe

Helvetiis erat amicus, quod ex ea civitate Orgetorigis filiam in matrimonium duxerat: Er war den Helvetiern freundlich gesinnt, weil er aus diesem Staat eine Tochter des Orgetorix geheiratet hatte.

Cato mirari se aiebat, quod non rideret haruspex, haruspicem cum vidisset: Cato sagte, er wundere sich, dass ein Zeichendeuter nicht lache, wenn er einen anderen sähe.

Pater dolebat, quod eum fefelleram: Den Vater schmerzte, dass ich ihn getäuscht hatte  (Tatsache: ich habe den Vater getäuscht)

Pater dolebat, quod se fefellissem: Den Vater schmerzte, dass ich ihn getäuscht hätte (Annahme: der Vater glaubt, ich hätte ihn getäuscht)

Caesar questus est, quod Britanni bellum sine causa intulissent: Caesar klagte, dass die Britannier ohne Grund den Krieg begonnen hätten (Annahme: Konjunktiv

b) nach Verben des Lobens, Tadelns, Dankens und Verzeihens: dass oder weil (laudare, vituperare, reprehendere, gratias habere, agere, referre, gratulari, ignoscere)
Ignosco te, quod me decepisti: Ich verzeihe dir, dass du mich getäuscht hast

Decima legio Caesari gratias egit, quod de se optimum iudicium fecisset: Die 10. Legion dankte Caesar, weil er über sie das beste Urteil gefällt hätte (Annahme: Konjunktiv)

c) nach verba criminis: dass, weil (accusare, incusare, insimulare (bezichtigen), crimini dare (als Verbrechen anrechnen), criminari, damnare, contemnere)
Caesar graviter principes Haeduorum accusat, quod ab iis non sublevetur: Caesar klagt die Häduer an, dass er von ihnen nicht unterstützt werde (Annahme: Konjunktiv)

d) bezieht sich oft auf ein ex, de, pro eo, ad id, ideo, idcirco, propterea, im übergeordneten Satz: da;weil; der Umstand, dass - eo ipso, quod: gerade deswegen, weil; eo magis, quod: umso mehr, als; eo minus, quod: umso weniger, als; eo facilius, quod: umso leichter, als; praeterquam, quod: außerdem dass; nisi quod: außer dass, nur dass; quid, quod?: was soll man dazu sagen, dass?

Sed quia natura mutari non potest, idcirco verae amicitiae sempiternae sunt. Aber weil man die Natur nicht ändern kann, gibt es deshalb echte und dauernde Freundschaften.

(Iter) multo facilius atque expeditius, propterea quod inter fines Helvetiorum et Allobrogum Rhodanus fluit. Viel leichter und bequemer, deswegen, weil zwischen dem Gebiet der Helvetier und Allobroger die Rhone fließt.

A. Manlius Torquatus bello Gallico filium suum, quod is contra imperium in hostem pugnaverat, necari iussit. A. Manlius Torquatus ließ im Gallischen Krieg seinen Sohn töten, weil dieser gegen seinen Befehl mit dem Feind gekämpft hatte.

Cum Patrone Epicurio mihi omnia sunt, nisi quod in philosophia vehementer ab eo dissentio. Mit dem Epikureer Patro stehe ich in ganz gutem Einvernehmen, außer dass ich in der Philosophie überhaupt nicht mit ihm übereinstimme.

e) quoniam in Übergängen zu etwas Neuem: weil = nachdem (so)

Quoniam de genere belli dixi, nunc de magnitudine pauca dicam. Nachdem ich so über die Art des Krieges gesprochen habe, will ich nun weniges über seine Größe sprechen.

6. Quod (quia, quoniam, quo...) Sätze + Konjunktiv:

a) coni. obliquus: weil  (wenn der im quod Satz angegebene Grund die Meinung des übergeordneten Subjekts ist

propterea quod aliud iter haberent nullum: deswegen, weil sie keinen anderen Weg hätten
Athenienses Socratem capitis damnaverunt, quod iuvenes corrumperet: Die Athener verurteilten Sokrates zum Tod, weil er die Jugend verdürbe.

Noctu ambulabat in publico Themistocles, quod somnum capere non posset. In der Nacht ging Themistokles auf der Straße spazieren, weil er nicht schlafen könnte.

X. legio per tribunos militum ei gratias egit, quod de se optimum iudicium fecisset. Die 10. Legion dankte ihm durch die Militärtribunen, weil er über sie das beste Urteil gefällt hätte.

Non idcirco eorum usum dimiseram, quod iis suscenserem, sed quod eos contemno: Nicht deswegen hatte ich die Beziehung zu ihnen abgebrochen, weil ich ihnen zürnte, sondern weil ich sie verachte.

b) wenn der quod Satz einen nur angenommenen Grund zurückweist:

non quod (non quia; non quo): nicht deshalb, weil; nicht weil etwa; nicht als ob

Pecuniam servo non dedi, non quod ei diffiderem, sed quod ipse mox veniam: Ich habe dem Sklaven deshalb das Geld nicht gegeben, nicht weil ich ihm misstrauen würde, sondern weil ich selbst bald kommen werde.

non quod non (non quo non, non quin): nicht, weil nicht; nicht, als ob nicht

non quo...sed quia: nicht als ob...sondern weil

non quo libenter male audiam, sed quia causam non libenter relinquo. nicht als ob ich gerne einen schlechten Ruf haben möchte, sondern weil ich den Grund nicht gerne vernachlässige.

Pugiles vero, etiam cum feriunt adversarium, in iactandis caestibus ingemescunt, non quod doleant animove succumbant, sed quia profundenda voce omne corpus intenditur venitque plaga vehementior. (Cic.Tusc. 2,56) Die Faustkämpfer aber stöhnen beim Schwingen der Schlagriemen, auch wenn sie den Gegner treffen, nicht weil sie etwa Schmerz spüren, sondern weil durch das Ausstoßen eines Lautes der ganze Körper gespannt wird und der Schlag heftiger kommt. nicht deshalb, weil; als ob,
c) konsekutivem Sinn (Siehe konsekutive Relativsätze!)

7. Quod: und, ja, nun, daher, also, aber, denn, schon  (Adverbialer Nom. oder Akk.Neutrum des Relativpronomens)

steht am Anfang eines Satzes oft vor si, nisi, etsi, quoniam, quia, utinam, um das Folgende genauer mit dem Vorhergehenden zu verbinden

Cum aut scribo ad vos aut vestras lego, conficior lacrimis sic, ut ferre non possim. Quod utinam minus vitae cupidi fuissemus! Wenn ich entweder euch schreibe oder eure Briefe lese, werde ich so von Tränen überwältigt, dass ich es kaum ertragen kann. Ja hätte ich doch weniger Lebensgier besessen!

...neque sine causa timendum putaret. Quod si veteris contumeliae oblivisci vellet, ... noch glaubte, sich ohne Grund fürchten zu müssen. Wenn er schon die alte Schmach vergessen wollte...

Certe nihil aut non multum in vita mali vidissemus. Quod si nos ad aliquam alicuius commodi aliquando recuperandi spem fortuna reservavit, minus est erratum a nobis. nicht deshalb, weil; als ob, Sicher hätte ich kein oder nicht viel Leid in meinem Leben gesehen. Aber wenn das Schicksal mich für irgendeine Hoffnung, irgendeinen Vorteil irgendeinmal wiederzuerlangen, aufbewahrt hat, habe ich mich weniger geirrt.

Coluntur (tyranni) tamen simulatione dumtaxat ad tempus. Quod si forte, ut fit plerumque, ceciderunt, tum intellegitur, quam fuerint inopes amicorum. Sie werden dennoch durch Heuchelei wenn auch nur vorübergehend geschätzt. Und wenn sie bestenfalls, wie es meist geschieht, getötet werden, dann merkt man, wie arm sie an Freunden waren.


1 quod betont die Tatsache als Grund der Gemütsbewegung - der AcI den Inhalt der Empfindung:
   
Gaudeo, quod vales: Ich freue mich (über die Tatsache), dass du gesund bist
   
Gaudeo te valere: Ich freue mich (bei dem Gedanken), dass es dir gut geht


 

HOME

HOME  

     GRAMMATIK

GRAMMATIK