HOME    GRAMMATIK     LINKS     METRIK     REALIEN     SCHRIFTSTELLER

A c I

Der beim Infinitiv stehende Akkusativ - AcI (Accusativus cum Infinitivo) hing ursprünglich vom regierenden Verb ab:
Ich sehe den Vater arbeiten - Er ließ den Mann kommen - Ich höre die Schwester singen. Ich lasse den Gefangenen laufen.

(Der AcI ist daher kein eigener Satz, sondern nur ein Satzteil - kein Beistrich!).
Diese Konstruktion wurde später auch auf solche Verba übertragen, von denen kein Akkusativ abhängig ist: Ich weiß, dass der Vater arbeitet.

Übersetzungshilfen:

1. vom Deutschen:

        ●  Das Subjekt des "dass" Satzes kommt in den Akkusativ (Subjektsakkusativ)

        ●  Das Verb des "dass" Satzes kommt in den entsprechenden Infinitiv (Zeitverhältnis beachten!)

        ●  "dass" bleibt unübersetzt

2. vom Lateinischen:

        ●  Der Subjektsakkusativ (darf von keiner Präposition abhängen!) kommt in den Nominativ

        ●  Der Infinitiv wird zum Hauptzeitwort des "dass" Satzes

Übersetzungen

Der AcI wird bei einer guten Übersetzung nicht mit einem "dass" Satz wiedergegeben:

Putavi amicam adesse, adfuisse, mox adfuturam esse: Ich glaubte, meine Freundin sei da, sei da gewesen, werde bald da sein.
Eum aegrotare puto.
Er ist wohl krank, ich glaube, er ist krank, meiner Meinung nach ist er krank, vermutlich ist er krank
Eum advenisse nuntiatum est.
Seine Ankunft wurde gemeldet
Hostes victos esse nuntiatum est.
Der Sieg über die Feinde wurde gemeldet.

Manere nos praestat. Es ist besser, wenn wir bleiben
Credo animum immortalem esse.
Ich glaube an die Unsterblichkeit der Seele
Reus se id fecisse confitetur.
Der Angeklagte gibt diese Tat zu
Spero te mox rediturum esse.
Ich erhoffe deine baldige Rückkehr
Credo te mirari.
Du wunderst dich, glaube ich
Multi homines se falli non posse putant.
Viele Menschen glauben nicht getäuscht werden zu können.

Caesar ab exploratoribus cognovit hostes discessisse. Caesar erfuhr von seinen Kundschaftern den Abzug der Feinde.


(sperare: hoffentlich; scire: meines Wissens; suspicari: vermutlich; constat: bekanntlich; apparet: offenbar; dolere: leider; mirari: merkwürdigerweise; verum est: wirklich; verisimile est: wahrscheinlich; simulare: angeblich; necesse est: notwendigerweise; indignari: empörenderweise; perspicuum est: augenscheinlich... )



 

HOME

HOME

  Hilfen

VERBA + AcI

 Zeitverhältnis

 ZEITVERHÄLTNIS

  Besonderheiten

BESONDERHEITEN

  Konditionalsätze

KONDITIONALSÄTZE

  Grammatik

GRAMMATIK