Home Grammatik Links Metrik Realien Schriftsteller


Übersetzung von:

"zu"

"um zu"

"geschweige denn, dass; es ist weit entfernt, dass"

"müssen"

"lassen"

"ohne dass; ohne zu"

 

 

Übersetzung von "zu"

1. Supinum auf -u

haec res est facilis cognitu: das ist leicht zu erkennen

2. ad + Gerundium, Gerundiv

facile ad cognoscendum: leicht zu erkennen

3. Infinitiv

facile est hanc rem cognoscere: es ist leicht das zu erkennen

4. Passiv + Adverb

haec res facile cognoscitur: das ist leicht zu erkennen

5. Passiv + Adverb

haec res facile cognoscitur: das ist leicht zu erkennen

6. Substantiv

cognitio huius rei facilis est: das ist leicht zu erkennen

 

Übersetzung von "um zu"

Ex omnibus Graeciae partibus quinto quoque anno innummerabiles Graeci Olympiam confluebant,

Aus allen Teilen Griechenlands strömten alle 4 Jahre unzählige Griechen nach Olympia, um den Spielen zuzuschauen

1. Finalsatz

ut ludos spectarent

2. Finaler Relativsatz

qui ludos spectarent

3. Supinum auf -um

ludos spectatum

4. ad + Gerund

ad ludos spectandos

5. causa + Genetiv des Gerund

ludos spectandi causa

6. Partizip Futur

ludos spectaturi

 

Übersetzung von "geschweige denn, dass; es ist weit entfernt, dass"

Ein guter Mensch denkt nichts Schlechtes, geschweige denn, dass er es macht.

1. nedum + Konjunktiv nach der c.t.

Bonus homo nihil turpe cogitat, nedum faciat.

2. tantum abest, ut (unpersönlich) ut ne... quidem

Bonus homo, tantum abest, ut turpe quidquam faciat, ut ne cogitet quidem.

3. non modo non - sed ne - quidem

Bonus homo turpe quidquam non modo non faciat, sed ne cogitat quidem

4.ne - quidem - non modo non

Bonus homo turpe ne cogitat quidem, non modo non faciat

5.ita non, ut ne...quidem

Bonus homo quidquam ita non facit, ut ne cogitet quidem

 

Übersetzung von "müssen"

 1. necesse est: bezeichnet die Form einer unumgänglichen, unabänderlichen, in der Sache begründeten Notwendigkeit

Homini necesse est mori. Jeder Mensch muss sterben.

Omne, quod gignitur, ex aliqua causa gigni necesse est. Alles, was entsteht, muss aus irgendeiner Ursache entstehen.

Virtus voluptatis aditus intercludat necesse est. Die Tugend muss den Zugang zur Lust versperren

 2. opus est: bezeichnet die Forderung der Zweckmäßigkeit

Hoc vulnus lavari opus est. Diese Wunde muss ausgewaschen werden.

 3. oportet: bezeichnet die Forderung der Anständigkeit, Gerechtigkeit, Klugheit, Nutzen, Moral und Vernunft

Exstent oportet vestigia. Es müssen durchaus Sp. vorhanden sein

Ego crimen oportet diluam. Ich muss die Beschuldigung entkräften.

Voluptatem contemni oportet. Vergnügen muss man gering schätzen

De hisce omnibus rebus me dicere oportere intellego. Ich sehe ein, dass ich über alle diese Punkte sprechen muss.

Omnes leges, iudices, ad commodum rei publicae referre oportet. Alle Gesetze, ihr Richter, müssen sich auf das Wohl des Staates beziehen.

Sed oportet privatis utilitatibus publicas, mortalibus aeternas anteferre, multoque diligentius muneri suo consulere quam facultatibus. Aber man muss den öffentlichen Nutzen dem eigenen, das Ewige dem Vergänglichen vorziehen und viel sorgfältiger für sein Geschenk als für sein Vermögen sorgen.

 4. Genitivus possessivus: amici est, meum, tuum, nostrum... est: bezeichnet, dass sich etwas für eine Person schickt.

Adulescentis est maiores natu vereri. Ein junger Mensch muss die älteren achten.

ut...sit boni oratoris multa auribus accepisse, multa vidisse, multa animo et cogitatione, multa etiam legendo percucurrisse...  dass ein guter Redner viel gehört, viel gesehen, viel im Gedanken, in der Überlegung und viel durch Lesen durchlaufen haben muss.

 5. decet:bezeichnet Anstand, Benehmen

Adulescentem decet verecundum esse . Ein junger Mann muss bescheiden sein

 6. cogi, iuberi: bezeichnet äußere Gewalt, fremden Willen

coactus est, ut vitā ipse se privaret. er musste sich selbst das Leben nehmen.

Quo lege communi omnes puberes armati convenire coguntur. Dorthin müssen nach einem gemeinsamen Gesetz alle wehrfähigen Männer bewaffnet zusammenkommen.

Sabinus .... iussus arma abicere imperatum facit. Sabinus musste die Waffen wegwerfen und führte den Befehl aus.

 7. debere + Inf.: bezeichnet die moralische Verpflichtung, ein Schuldigsein

eum patris loco colere debes. du musst ihn wie deinen Vater ehren

In civitate libera linguam mentemque liberas esse debere iactabat. In einem freien Staat müsse man frei denken und sprechen können, warf er ein.

 8. Gerundiv + Dat.auct.: bezeichnet die Notwendigkeit im Allgemeinen

Omnibus moriendum est. Alle müssen sterben.

Suo cuique iudicio utendum est. Jeder muss selbstständig urteilen

 9. (facere) non possum, quin - fieri non potest, quin: bezeichnet die innere Notwendigkeit, das nicht Umhinkönnen

Non possum, quin exclamem. Ich muss ausrufen

Fieri non potest, ut eum non cognoris. Du musst ihn gekannt haben

Facere non possum, quin cottidie litteras ad te mittam. Ich muss dir täglich einen Brief schreiben.

10. phraseologisch:

doleo: ich muss bedauern

confiteor: ich muss bedauern

fateor: ich muss gestehen

miror: ich muss mich wundern

Cicero Roma cessit: Cicero musste Rom verlassen

 

Übersetzung von "lassen"

 1. curare + Gerund.

Caesar pontem in Rheno faciendum curavit: Caesar ließ eine Brücke über den Rhein schlagen

 2. facere, fingere, inducere + Partizip

Homerus LaŽrtem agrum colentem facit: Homer lässt LaŽrtes den Acker bestellen

 3. cogere, iubere, pati, sinere (prohibere, vetare: nicht lassen) + AcI

Pontem, qui erat ad Genavam, iubet rescindi: Die Brücke bei Genf ließ er abreißen.

eum occidi iussit: er ließ ihn töten

 4. concedere + permittere, imperare+ ut - erlauben, den Befehl zu einer Handlung geben

 5. cave, ne: lass nicht = hüte dich!

 6. posse + pass. Inf.

frigus perferri potest: die Kälte lässt sich ertragen

res dissimulari non potuit: die Sache ließ sich nicht verheimlichen

 7. velle + AcI

Fortuna eum Romae nasci voluit. Das Schicksal ließ ihn in Rom zur Welt kommen

 8. Konjuntiv - hortativus

oremus! lasst uns beten!

laeti simus! lasst uns fröhlich sein!

 9. activum causativum - das Subjekt lässt die Handlung durch andere vollziehen

Caesar pontem fecit: Caesar ließ eine Brücke schlagen

legatus castra munivit: der Legat ließ das Lager befestigen

aliquem interficere:; jemanden töten lassen

10. Passiv

flumen transitur: der Fluss lässt sich überschreiten

rapior: ich lasse mich hinreißen; in errorem rapi: sich zu einem Irrtum hinreißen lassen

hoc facile intellegitur: dies lässt sich leicht einsehen

nolite perturbari: lasst euch nicht irre machen

deterreor: ich lasse mich abschrecken

decipi: sich täuschen lassen

excitari: sich hinreißen lassen

11. einfaches Verb

arcessere: kommen lassen

barbam alere: einen Bart wachsen lassen

honos alit artes: lässt gedeihen

excusationem accipere: eine Entschuldigung gelten lassen

vocem effundere: eine Stimme erschallen lassen

lex in senatu deposita est: man ließ den Gesetzesantrag fallen

consilium deponere: den Plan fallen lassen
 

Übersetzung von "ohne dass, ohne zu"

1. verneintes Partizip

multi te non sentientem custodiunt: viele bewachen dich, ohne dass du es merkst

consul non exspectato auxilio collegae pugnam commisit: der Konsul begann den Kampf ohne die Hilfe seines Kollegen abzuwarten

2. konzessives cum

hoc fecisti, cum me non rogavisses: Du hast dies gemacht, ohne dass du mich gefragt hast, ...ohne mich zu fragen

3. quin nach verneinten Sätzen

nullum diem intermisi, quin litteras ad te scriberem: ich ließ keinen Tag vergehen, ohne dir zu schreiben

4. neque mit beigeordnetem Satz

multi probant oratores et poetas neque intellegunt: viele billigen Redner und Dichter, ohne sie zu verstehen

5. sine + Substantiv

sine dubitatione: ohne Bedenken (zu tragen), ohne zu zögern

sine ullo labore: ohne sich irgendwie anzustrengen

 



HOME  Home        GRAMMATIK  Grammatik