Kinder- und Jugendförderung in Deutschland

Kinderförderung

Die Kinderförderung in Deutschland is umfangreich und beschränkt sich nicht nur auf das monatlich ausbezahlte Kindergeld. Es gibt eine Menge von Förderungen für die jungen Familien. Dies sind vor allem das Elterngeld und Betreuungsgeld. Die Zahlungen sollen sicher stellen, dass der finanzielle Nachteil, durch den eventuellen temporären Arbeitsgehaltsverlustes etwas ausgeglichen und abgefedert werden.

Kindergeld erhält man vom Tage der Geburt des Kindes bis zum 18 Geburtstag. Eventuell auch noch länger wenn das Kind in Ausbildung ist oder Studiert. Damit ist das Kindergeld die Leistung die am lägsten bezahlt wird und die jeder erhält.

Kinderquote Deutschland

In Deutschland gibt es 1,4 Kinder pro Frau. Dies ist international sehr wenig und daher steht die Familienförderung oft im Kreuzfeuer der Politik. Das Kindergeld wurde zuletzt 2010 erhöht und ist in Europa bei den höchsten. Es gibt nur kleine Länder wie Luxenburg die mehr Kindergeld zahlen. Ansonst die das Kindergeld in der EU meist deutlich geringer und trotzdem haben andere EU Länder eine weitaus höhere Kinderquote. Frankreich ist Spitzenreiter mit über 2 Kinder pro Frau und kulturell vergleichbar. So bleibt die Frage warum in Deutschland die Kinderquote trotz der guten Förderung von Familienleisungen so gering ist.

Für eine freie und soziale Gesellschaft

Frei/Sozial