Sie sind hier: News  

5. EUROPÄISCHER TRAUMAKONGRESS
 

Erfolgreiche Teilnahme am 5. EUROPÄISCHEN TRAUMA KONGRESS 2002 (ETC) in Wien.



 

Technik und Ergebnisse der unaufgebohrten Unterschenkel -Marknagelung (UTN)

(M. J. Mittermair, F. Genelin, H. Semmelmaier, O. Wehlend)

Die Technik der unaufgebohrten Marknagelung zählt zu den Standardverfahren in der Versorgung von geschlossenen und offenen Frakturen langer Röhrenknochen.


 
 

An der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie des Kardinal Schwarzenberg´schen Krankenhauses Schwarzach wurden seit 01.01.1991 bis 31.12.2000 insgesamt 630 Tibiamarknägel (UTN der Firma Mathys) implantiert.

Im Rahmen einer Studie (Zeitraum 01.01.1991 bis 31.12.2000) wurden alle mit UTN versorgten Patienten mittels Fragebogen kontaktiert und nachuntersucht.

Die Resultate dieser Studie wurden auf einem Poster dargestellt und am 5. Europäischen Unfall-Chirugen Kongress präsentiert.

 

Marknagel (UTN)

 

Diese Arbeit ist als 3. Beste unter ca. 300 ausgestellten Postern prämiert worden.
Das Poster mit den Ergebnissen ist in der Unfall-Ambulanz des Schwarzenberg´schen Krankenhauses Schwarzach und im Kurzentrum Bad Hofgastein ausgestellt

 
 

Zurück