Wieviele LINZ gibt es?

Der Ortsname Linz ist im deutschen Sprachgebrauch mehrfach anzutreffen. Größte und bedeutendste Trägerin dieses Namens ist die Landeshauptstadt Linz an der Donau, hervorgegangen aus dem römischen Lentia. Die erste deutsche Namensnennung fällt am 20. Juni 799 im Zusammenhang mit der Nennung der Martinskirche in "Linze". Doch gleich an zweiter Stelle folgt das zur lieben Schwesterstadt gewordene Linz am Rhein im Kreis Neuwied in Rheinland-Pfalz in Deutschland. Diese idyllisch am rechten Rheinufer, gegenüber der Ahr-Mündung, gelegene Stadt mit etwa 6300 Einwohnern ist mit ihren prächtigen Fachwerkbauten und dem spätgotischen Rathaus am verträumten Marktplatz eine richtige malerische Rheinstadt, überragt von der Burg, dem einstigen Sommersitz der Kölner Erzbischöfe. Die "bunte Stadt am Rhein" entstand an einem schon vorgeschichtlich besiedelten Platz und wird schon 873 als "Lynchese" genannt. Vor 1320 bereits hatte Linz am Rhein das Stadtrecht. Heute wird das Bild vom regen Ausflugsverkehr geprägt. In wirtschaftlicher Hinsicht hat Linz am Rhein durch das größte deutsche Hartsteinunternehmen, die Linzer Basalt AG, überregionale Bedeutung. Das nördlichste Linz ist das Rittergut Linz bei Bad Polzin in Pommern, das, ebenso wie das Gut Linz bei Guhrau, heute im polnischen Gebiet liegt. Ein weiteres Linz gibt es mit Linz bei Pfullendorf nördlich des Bodensees in der schönen südbadischen Landschaft, die "Linzgau" heißt. Zwischen Dresden und Cottbus gibt es ein kleines Dorf Linz in Sachsen , und in der Nähe von Linz am Rhein heißt eine Gemeinde Linz-Löwenich. Ein Dorf dort trägt den Namen Linzhausen. Im früheren Sudetenland, im heutigen Tschechien, gab es drei Orte, die Linz hießen: Ein Linz im früheren Bezirk Ronsperg am Fuß des Böhmerwaldes ein Linz im Bezirk Luditz bei Tepl und ein Linz bei Saaz. In Österreich gibt es noch ein Linz in Kärnten. Die kleine Ortschaft der Gemeinde Himmelberg ist mit 19 Einwohnern zugleich das kleinste, aber auch das höchstgelegene Linz, denn es liegt 667 Meter hoch (Linz an der Donau hat 266 Meter Höhe) an der Straße Feldkirchen in Kärnten zur Turrach. Auch in der Steiermark gibt es bei Leoben ein kleines Linz.


This HTML-page belongs to http://kw.cjb.net