Die Entstehung der Mondphasen

Der Mond umkreist die Erde in gebundener Rotation,d.h., er wendet ihr stets die gleiche Seite zu. Durch die 'Libration' (Wackeln) können aber etwa 59% der Mondoberfläche von der Erde aus gesehen werden.
Da der Mond selbst kein Licht erzeugt, sehen wir von ihm nur den von der Sonne beleuchteten Teil. Je nach der Stellung Mond-Erde-Sonne erscheint er als Sichel oder Scheibe (Vollmond) bzw. er ist dunkel (Neumond).

This HTML-page belongs to http://kw.cjb.net