Ergänzung zu meiner Mylar-Spiegel-Idee :-((


Vor einiger Zeit erhielt ich eine Email von einem Herrn aus der Schweiz, in der er mich darauf hinwies, daß er meine Idee in der IBM-Patentdatenbank gefunden hat. Das heißt, daß wieder einmal jemand vor mir auf eine interessante Idee gekommen ist.
  • Inventor: Peter Waddell, St. Leonards, Scotland
  • Assignee: University of Strathclyde, Glasgow, Scotland

    Never mind.
    So ist halt das Leben. Mir ist das schon mehrmals mit anderen Dingen passiert.

    Im Text des Patentes wird jedoch darauf hingewiesen, daß sich das Patentrecht ausschließlich auf die kommerzielle Nutzung bezieht. Das heißt: für private Zwecke darf sich jeder dieser Idee bedienen.
    Ich habe daher beschlossen, trotzdem weiterhin nach geeigneten Mylar-Folien Ausschau zu halten. Ich glaube noch immer, daß es irgendwo einen geeigneten Lieferanten geben muß. Die Suche danach ist jedoch nicht mehr mit einem besonderen Ehrgeiz meinerseits verbunden, um ehrlich zu sein.
    Irgendwann wird dann bestimmt ein ultraleichtes Portable-Teleskop mit einer großen Apertur entstehen. Die Frage ist lediglich: wann?

    Übrigens: Herr Müller (von dem ich freundlicherweise jene Email erhielt) ist ebenfalls an Mylar-Folien interessiert. Also - falls jemand einen guten URL oder eine Bezugsquelle weiß - bitte auch ihm mitteilen. Email: mueller-revaz@swissonline.ch

  • This HTML-page belongs to http://kw.cjb.net