Michael Neuhold Homepage

Private Homepage zu den Themen: Latein und romanische Sprachen, Alt- und Neugriechisch, Informatik, DVD-Video, Bibel und Weltanschauung


Der arabische Buchstabe Nun steht für Nasrānī „Christ“.
Anhänger der IS haben ihn auf die Häuser von Christen in Mossul geschrieben.
Christen im Irak, in Syrien, Somalia, Afghanistan, Nordkorea und etlichen anderen Ländern werden verfolgt und vertrieben.
Das Nun hier soll ein Zeichen der Solidarität mit den verfolgten Glaubensgeschwistern sein.

 Was gibt es Neues? |  Über den Autor |  Hinweise zur Benutzung

Inhalt

Sprachen
Als gelernter Klassischer Philologe sind Sprachen im Allgemeinen und alte Sprachen in Sonderheit mein Plaisir.
 Lateinische Grammatik für Liber Latinus A
 Loquere! - Lateinisch reden
 Von Latein zu den romanischen Sprachen
 Kleine Grammatik des Italienischen
 Designstudie altgriechische Grammatik
 Syrische Grammatik nach Gismondi
 Neugriechische Grammatik
 Fragmente einer Grammatik des Französischen
 Tschechische Kurzgrammatik
 Alphabete
 Etymologica Selecta
 Vom Indogermanischen zum Deutschen: Die zwei Lautverschiebungen und die heutige Dialektverteilung.
 Von Akut bis Zirkumflex: Diakritische Zeichen und ihre Verwendung.
 Begriffe aus der Keramik
 Produkt- oder Firmenname als Gattungsbegriff
Altgriechisch und Latein auf dem Computer
 greekconverter: Ein Java-Package, um Altgriechisch aus einem Kodierungssystem in ein anderes zu verwandeln.
 greekconverter-Demo-Applet
 Kodierungen des Griechischen: Die wichtigsten Kodierungssysteme für Altgriechisch.
 Überlegungen zu einer Vokabeldatenbank Latein: Wie könnte eine relationale Vokabeldatenbank zum Lernen von Latein- und/oder Griechischvokabeln aussehen?
DVD-Video
 DVD-Grundlagenwissen
Informatikunterricht
Hier finden sich verschiedene Dokumente, die ursprünglich als Lehr- oder Lernunterlagen für meinen Informatikunterricht gedacht waren. Bezugnahmen auf andere Unterrichtsmodule sind von daher zu verstehen. Die manchmal etwas künstliche Unterteilung in Einführung und Weiterführung erklärt sich aus dem (damals gültigen) Lehrplan. Auch DOS/Windows als Betriebssystem ist (oder war zumindest) durch die EDV-technische Ausstattung der Schulen vorgegeben.
Da ich seit einigen Jahren nicht mehr unterrichte, sind neueste technische Entwicklungen nicht eingearbeitet. Da es sich in erster Linie um Grundlagen handelt, ist dies aber wohl zu verschmerzen. Hier und da merkt man den Seiten noch an, daß sie ursprünglich für das Medium Papier konzipiert waren.
Vollständigkeit kann im Unterricht selten erreicht werden und ist dort auch kein erstrebenswertes Ziel. Sollten Ihnen aber Fehler oder Irrtümer auffallen, bitte ich Sie, mich darauf hinzuweisen.
 Einführung in Turbo Pascal: Syntaxregeln, einfache Datentypen, Operatoren, Aus-/Eingabebefehle, bedingte Anweisungen, Schleifen
 Weiterführung in Turbo Pascal: Prozeduren, Funktionen, Datentypen definieren, Arrays, Strings, Records, Files
 Turbo Pascal für Fortgeschrittene: Typisierte Konstanten, Variante Records, Sets, Pointer, Objekte, Units
 Graphik mit Turbo Pascal: Graphikmodus einschalten, Farben, Bildschirmfenster, Zeichnen, Füllen, Textausgabe, Animation
 Einführung in C: Grundlagen der Programmiersprache C als Erinnerungshilfe für gelegentliche Ausflüge in diese Sprache
 Einfache Sortieralgorithmen: Bubble Sort, Shaker Sort, Selection Sort, Insertion Sort
 Einführung in die Textverabeitung: Textansicht, im Text bewegen, Text markieren, Zeichen- und Absatzformate, Text erfassen und editieren, Ausschneiden / Kopieren / Einfügen, Suchen und Ersetzen, Seitenränder und Einzüge, Tabulatoren, Tabellen, Kopf- und Fußzeilen, Seitenumbruch und Drucken, Objekte einbetten und verknüpfen, Sonderzeichen einfügen
 Die häufigsten Textverarbeitungsfehler und ihre Vermeidung: Zeilenumbruch, Textausrichtung, Einzüge, Tabellen, Worttrennung, Leerzeichen vor/nach Satzzeichen und Klammern
 Bildbearbeitung: Grundlagen der Bildbearbeitung: Farbaddition / -subtraktion, Farbräume, Tonwertkorrektur, Vierfarbseparation, Rastern vs. Dithern u.a.m.
 Zeichen und Schrift: 150 Schriftarten auf dem Rechner, aber keine Ahnung von Typographie? Das ist die Situation, in der sich die Schüler im allgemeinen befinden, wenn das Thema Textverarbeitung durchgenommen wird. Daher dieses Thema.
Naturwissenschaften
 Elementarteilchen
 Allgemeine und anorganische Chemie
 Wellenlänge
 Gezeiten
 Kalenderkunde
Biblica
Als langjährigem Mitarbeiter in diversen evangelischen Jugend-, Studenten- und Bibelkreisen haben sich bei mir im Laufe der Zeit etliche Notizen aus diesem Bereich angesammelt. Das meiste davon sind bloße Exzerpte oder die Trivialitäten eines theologischen Laien. Beim einen oder anderen steckt auch Arbeit dahinter. Hier ein kleines Florilegium.
 Pinchas Lapide: Ist die Bibel richtig übersetzt?
 Einleitung ins Markusevangelium: Einleitung ins Markusevangelium.
 Der Anfang des Markusevangeliums: Der griechische Text von Mk 1,1-4 nebst textkritischen Anmerkungen und einer deutschen Übersetzung.
 Der überlieferte Markusschluß: Der griechische Text von Mk 16,1-8 nebst textkritischen Anmerkungen und einer deutschen Übersetzung.
 Jesu Geburt: Was die Evangelien berichten und was wir außerbiblischen Quellen entnehmen können.
 Auferstehung Jesu: Was die Evangelien berichten und wie glaubwürdig das ist.
 Die Heiligen Drei Könige: Sie waren nicht heilig, keine Könige und wohl auch nicht zu dritt.
 Die Salbung in Betanien: Sinnlose Verschwendung? Soziale Verantwortungslosigkeit? Eine Interpretation von Mk 14,3-9.
 Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist: Was hat Jesus mit diesem Wort (Mk 12,13-17) gemeint?
 Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr: Oder das nicht tot zu kriegende Märchen vom Seil.
 Wer nicht für mich ist, ist gegen mich (oder umgekehrt?): Zwei scheinbar einander widersprechende Aussagen Jesu.
 Jesu Salzworte: Was sie (vermutlich) sagen wollen.
 Der reiche Kornbauer: Ein Interpretationsversuch über das Gleichnis Jesu in Lk 12,13-21.
 Kinder des Teufels
 Die Wechselrede bei der Hochzeit zu Kana: zu der seltsamen Redewendung „was mir und dir?“
 Offenbarung des Johannes: Schlachters Text und eine knappe Auslegung zu einigen Kapiteln.
 Hatte Jesus Geschwister?: Der neutestamentliche Befund scheint klar, wieso ist das überhaupt eine Frage?
 War Jesus verheiratet?: Eine theologisch eigentlich unerhebliche Frage, die durch Dan Browns Buch "Sakrileg" großes Gewicht bekommen zu haben scheint.
 Maria Magdalena: Was wir von ihr wissen.
 Der biblische Schöpfungsbericht: Eine Übersetzung, ein paar Erklärungen und natürlich ein paar Worte zu Urknall und Evolution.
 Enuma eliš: Die Schöpfung der Welt nach einem babylonischen Epos.
 Die Völkertafel (Gen 10): Eine Auflistung der damals bekannten Oikumene.
 Eden: Zur Geographie des Paradieses.
 Jawan & Söhne: Wer ist mit Jawan, Kittim, Tarsis, Elischa gemeint?
 Der gehörnte Moses: Warum der Moses Michelangelos Hörner hat.
 Du sollst nicht stehlen: Wirklich ein Verbot von Menschenraub?
 Der alttestamentliche Gottesname: Außerbiblische Belege für das Tetragramm und seine Aussprache.
 Von Jakob zu den Juden: Der geschichtliche Weg vom Stammvater des Zwölfstämmevolkes bis zum nachexilischen Volk der Juden.
 Deuterokanonische Schriften / Apokryphen des AT: Bücher, die sich in katholischen Bibelausgaben finden, in protestantischen aber in aller Regel fehlen.
 Sexualität und Bibel: Ein paar Überlegungen zu einer Gretchenfrage.
 Homosexualität und Bibel: Ich habe lange überlegt, ob ich mich outen soll - als konservativer Apologet der heterosexuellen Ehe.
 Gehenna und Hades: Texte des NT zu Totenreich und Hölle.
 Die Edelsteine am hohepriesterlichen Brustschild
 Die Grundsteine des neuen Jerusalem
Religion und Weltanschauung
 Das evangelische Kirchenjahr
 Todesstrafe
 Die zweite Fahrt
 Warum wir glauben, was wir glauben
 An nichts glauben
 Buddhismus
 Islam
 Judentum
 Christentum (derzeit ein Fragment)
 Freitag, der 13.: Ein seltsamer Aberglaube und woher er nicht kommt.
 Gral: Was ist der Gral und woher kommt er?
Reisen
 Kos: eine Erinnerung (2005)
 Rom: ein Erfahrungsbericht (2008)
 Rhodos: eine Reise (2009)
 Samos: Inselurlaub (2010)
 Sizilianisches Karussell (2011)
 Zypern: in Pafos und um Pafos herum (2012)
 Zauber der Toskana (2013)
 Streiflichter auf Korfu (2014)
 Venedig, Verona, Ravenna (2015)
Miscellanea
 Addenda zur Geschichte der Landkarte
 Einige lateinische Inschriften in der Stadt Salzburg
 Götter im Mirabellgarten: Steinfiguren im Salzburger Mirabellgarten.
 Singuläre Wetterlagen: Zu Eisheiligen und Hundstagen, Schafskälte und Altweibersommer.
 Citrus: eine Quellensammlung
 Kurze Geschichte des Münzgeldes
 Rumpelstilzchen
 Texte zum Schlaraffenland
 Lutetia, Paris
 Von Achaia bis Yorkshire
 Linuxlösungen
 Buchbinden

Pages in English

Downloads

Meine Lieblingsseiten


Wikipedia
: Die Online-Enzyklopädie

Internet Archive
: Bücher (bei denen das Urheberrecht abgelaufen ist) online lesen oder herunterladen

Perseus Digital Library
: Griechische und lateinische Literatur samt Lexikonabfrage

Internet Movie Database
: Alles, wirklich alles über Filme

LEO
: Online-Wörterbuch (Engl., Ital., Franz., Span.)

heise online
: Neuigkeiten aus der Welt des Computers

Alpha Centauri
: Neues und Altbekanntes aus der Welt der Astrophysik, erzählt von Harald Lesch

Calvin and Hobbes
: Der Comic, der süchtig macht

WebShots
: Viele wunderschöne Fotos für den Desktop

Stadt:Bibliothek Salzburg
: Meine Bibliothek – was täte ich nur ohne sie?

Wissenschaftliche Bibelausgaben
: Die wissenschaftl. Textausgaben der Bibel online

OpenStreetMap
: Weltkarte

Autor: Michael Neuhold (E-Mail-Kontakt)
Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2016

Best Viewed With Any Browser