Marianne Beck-Höllbacher

Epitaphe

Epitaphe 9

Wege nach Amerika

MARTINA RAPPL
geborene Raudaschl
* ? 1860
+1.1. 1940
Hausgehilfin bei Dr.Leopold
Rappl sen.
Anwalt in Linz

1881
Ehelichung durch

DR.ALFONS RAPPL
Einziger Sohn von Dr. Leopold Rappl
* ? 1850
+ 1. 1. 1940

ALFONS
* 16.1. 1885
+26.12.1936
Schlosser
Teilnehmer des 1. Weltkrieges,
kriegsblind;
stirbt am Stephanitag 1936
an Nierenversagen;

KLEMENS
* 22. 1. 1890
+ 2. 4. 1970
Tischlermeister
1914-1918
Teilnehmer des
1. Weltkrieges;

heiratet
1920
Ursula Rehrl
Volksschullehrerin aus Linz
* 1899
+6. 5. 1981
5 Kinder

ERNA
* 1921
Lehrerin

BARBARA
* 1923
Sekretärin

KONSTANZE
* 1926
Apothekerin

KLEMENS
* 1928
Jurist

URSULA
* 1930
Gärtnerin

FRANZ-XAVER
* 1900 in Linz
+7. 8. 1991 in New York

Matura
Studium der Jurisprudenz in Wien
1928 Eintritt in die Anwaltskanzlei
der Anwälte Svoboda & Pokorny,
Wien, Himmelpfortgasse 1-3;
ab 1.1.1937 eigene Anwaltskanzlei
mit Dr. Mendel Seidenschuh, Haberl-
gasse 15;
im März 1938 verläßt Seidenschuh
mit seiner Frau Rahel - geborene
Kraus & den 3 Kindern David, Mendel
& Jakob Wien in Richtung Amerika;
Einmarsch Hitlers in Wien;
mit 31.12.1938 schließt FRANZ-XAVER
RAPPL die Anwaltskanzlei;
er erhält Nachricht von Seidenschuh
aus Amerika;
16.2.1939 RAPPL verläßt Wien, schifft
sich über Genua ein & kommt am
16.3.1939 in N.Y. an.
Rahel holt FRANZ-XAVER am Hafen
ab, Seidenschuh hat von der "Jüdischen
Gemeinde" eine kleine Wohnung in der
Lower East Side bekommen; FRANZ-
XAVER kann trotz der engen Verhältnisse
bei ihnen wohnen;
Seidenschuh gibt RAPPL als Juden aus,
beide Anwälte erwerben über jüdische
Bekannte von Frau Seidenschuh das
Recht Pflichtverteidigungen zu über -
nehmen.
Es sind vorwiegend Farbige, die in
den folgenden Jahren von RAPPL&
Seidenschuh verteidigt werden.
24.12.1945 Seidenschuh kehrt von
einem Besuch bei der Familie eines
Schwarzen in Haarlem nicht zurück.
Die sofort eingeleitete Suche durch
die Polizei bleibt zunächst ergebnis-
los.
26.12.1945 Seidenschuhs verstüm-
melte Leiche wird im Jefferson
Park in Haarlem gefunden. Seiden -
schuh wurde erstochen, und mit
schwarzer Farbe steht auf seinem
nackten Rücken "JEW".
RAPPL unterstützt Frau Seidenschuh,
kann aber nicht mehr bei ihr wohnen.
23. 11. 1947 Hochzeit von FRANZ-
XAVER mit Rahel Seidenschuh-Kraus,
* 1910 in Lemberg (Lwow), Russland;
1. 10.1948 Rahel bringt RUBEN zur
Welt;
11.11.1948 Kauf eines kleinen Hauses
in Far Rockaway/N.Y.;
FRANZ-XAVER ist Armenanwalt;
1950 Rahel gründet mit Rebecca
Leismann den Jüdischen Kindergarten
in Far Rockaway, wo vorallem jüdische &
farbige Kinder Aufnahme finden.
DAVID wird Arzt, MENDEL Anwalt,
JAKOB handelt mit alten Büchern
& geht 1960 nach Israel;
dort lebt er mit seiner Frau Miriam
& den 2 Kindern GOLDA & SARAH
in einem Kibbuz. RUBEN besucht
1960 mit seinen Eltern Wien, Rahel
möchte bleiben, kehrt aber mit FRANZ-
XAVER & RUBEN in die USA zurück;
RUBEN studiert Wirtschaftswissen-
schaften & wird Importeur für
Früchte & Wein aus Israel.
11. 5. 1991 FRANZ-XAVER stirbt
91-jährig in Far Rockaway.
1995 Rahel lebt bei RUBEN &
dessen Frau Mary in Manhattan.