Marianne Beck-Höllbacher

Nordland & Orient

Winterreise

U l y s s e s geliebter irrender
orte des bleibens suchender Krieger
kleiner insel-könig u l y s s e s
nicht strahlt p e n e l o p e
nach diesen jahren wieder
vorbei sind alle liebesnächte
verschlossen schon das brautgemach
verbittert schwarze frau
in dunklen nächten
wob ein totenkleid
eurer einzigen liebe letztes tuch

vor ihm fliegen türen auf
steinerne wände stürzen ein
u l y s s e s kommt nicht leichten gangs
durch verfallene mauern heim
nur für einen augenblick
stehen diese noch
schutz zu sein dem lebenstag
da u l y s s e s’ schwache augen
die verlassene wiedersehen
trägt keine golden schleier mehr
nicht weiblich feine kleider
steht eine dunkle frau am rand
u l y s s e s geht vorüber
in seinen augen ist ein leuchten –
öffnet keine dienerin
ihm sein letztes siegestor?
dreht sich nach der alten um
auf ihren schwarzen witwenkleidern
sieht an dünnen händen
u l y s s e s schweres hochzeitsgold
alle nächte für p e n e l o p e
vergangen hunderte von liebesmonden
da sie weinte unter ihrem licht.