Marianne Beck-Höllbacher

Nordland & Orient

Wüstenreise

ISRAEL’s kinder gehen
auf sandenen wegen
in den süden
nach ägyptenland
ins pharaonenreich
den sohn zu sehen –
ein blinder mann
JAAKOB sieht die straßen seiner jugend nicht
zieht vorüber an den gottesorten
dem alten liebesbrunnen
wo der erste blick mit RAHEL war
leer der platz der himmelsleiter
keine traumerinnerung
kein fürstengang
JAAKOB’s südenwanderschaft
söhne kamele frauen
alle sind ihm eins geworden
ein alter herr sucht seinen sternensohn
von allen söhnen
nur den einen.