[Kontakt] [Über mich] [Kleiner Nachsatz]

Home
Dubrovnik/Dalmatien
Brela/Dalmatien
Kairo/Ägypten
Luxor/Ägypten
Hurghada/Ägypten
Tunesien 1
Tunesien 2
Venedig/Italien
Bergwelt Österreich
Und noch ein paar Bilder
Gästebuch
Ein Schiffchen im Hafen
"San Marco"
 
Man kann vom Hafen weg mit einem Taxiboot zum Piazza San Marco (Markusplatz) oder Rialto fahren, die abenteuerlichere Variante ist jedoch ein Spaziergang durch die engen und vor allem zahlreichen Gässchen und Einkaufspassagen. Oft bleibt einem dabei ein kleiner (oder größerer) Umweg nicht erspart, wenn man wieder mal bei einem Kanal ohne Brücke zu Stehen kommt.
 
 
Der größte Kanal in Venedig,
(wie der Name schon sagt)
der "CANALE GRANDE"
 
 
Eine der vielen, wunderschönen
Kirchen im Stadtkern
 
 
 
Venedig
 
Die romantische Lagunenstadt in Norditalien,
mit 177 Kanälen und über 400 Brücken, entstand im Jahr 450 und wurde auf erstaunlichen 118 kleinen Inseln erbaut. Von
697  bis 1797 wurde die Stadt von "Dogen"
regiert (die jeweils auf Lebzeit gewählt wurden) Dieser wiederum wurde von sechs Tribunen kontrolliert.
 
Da das autofreie Leben in Venedig doch
sehr mühsam ist, siedeln immer mehr, vor allem junge Leute ab, sodas die Einwohnerzahl in den letzten 30 Jahren von
176000 auf 70000 Personen geschrumpft ist.
Das wird jedoch von 2,5 Mio Gästen jährlich
mehr als wettgemacht.
 
Einer der bekanntesten Veranstaltungen
ist jedes Jahr der "Karneval von Venedig"
mit vielen kunstvollen und sauteuren Masken.
 
Ein Zeitzeuge der Geschichte.
Der Dogenpalast am Markusplatz
 
 
Das wohl bekanntest Bauwerk
Die "RIALTO-BRÜCKE"
 
Ein Blick von der Rialto auf einen
Gondoleri (keine Angst, die haben sich
nicht wehgetan, die singen nur!!)
 
Tipp:
 
Die Restaurants am Piazza San Marco, die trotz Menschenmasse sehr spärlich besetzt sind, zeichnen sich nur durch unverschämt
überteuerte Preise aus (z.B.: 1 kl. Cappucino
= 5-6 €).