Unser Unternehmen


Den Zimmereibetrieb Franz Pichler gibt es in Forchtenstein schon seit den 30er Jahren.


1971 übernimmt in 3. Generation Franz Pichler, der heutige Senior Chef, die Firma von seiner Mutter, die den Betrieb seit der Nicht-Heimkehr ihres Mannes aus dem Krieg als Witwenbetrieb führte.


In die Zeit unter der Führung von Franz Pichler (geb. 1937) und seiner Frau Elfriede fallen unter anderem die jährlichen Bühnenbauten in Mörbisch und auf Burg Forchtenstein.


Anfang 2001 begibt sich die Fam. Pichler in den verdienten Ruhestand und übergibt die Geschäfte an die Tochter Ursula und deren Mann Oliver Biringer. Die KEG Pichler & Biringer wird gegründet und Oliver Biringer legt erfolgreich die Zimmermeisterprüfung ab.


Für die mögliche Weiterführung des Traditionsbetriebes steht mit den Kindern Manuel und Sarah schon die nächste Generation bereit!

>>>