12. Dezember 2007


„S’ist als ob Engelein singen“


lautete der Titel unserer Feier und so schritten, nein schwebten, Helga Görlich, Gertie Hynek und Ursula Wilk als Engel verkleidet in den wieder gut gefüllten Saal und trugen weihnachtliche Geschichten und Gedichte vor. Geschneidert wurden die Kostüme von unserem Vize-Schriftführer Josef Wühl. Begleitet wurde dies von den himmlischen Klängen die HR Dr. Tuisl seinem E-Piano entlockte.


  Ausgeklungen ist der Abend bei gutem Essen, zu dem der Verein eingeladen hatte. Zur Verabschiedung gab es noch ein kleines Präsent.

G. Hynek, H. Görlich, G. Tuisl, R. Maier, U. Wilk


Peter Krombholz hat uns wieder Bilder zur Verfügung gestellt.


Zu finden unter http://www.claudius-bsmbg.de/ProBsmbg-Advent-2007


Hinweis:


Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass pro-bisamberg für den Inhalt externer Links keine Verantwortung übernimmt. Sollte eine URL nicht mehr erreichbar sein, benachrichtigen Sie uns bitte per E-Mail.


13. November 2007


Land aus Feuer und Eis – Impressionen aus Island


Nach einer kurzen Einleitung unseres Obmannes Univ.-Prof.Dr. Maier, wo er erinnerte, dass bei „pro bisamberg“ nicht Rang und Namen zählen sondern der Mensch, begann Dr. Ursula Wilk mit ihrem Vortrag im Gasthof „Gamshöhe“.


Einleitend bedankte sie sich bei ihrem Gatten, der geduldig die 3wöchige Reise mitgemacht hat. Aus rund 5500 Bildern wählte sie 400 aus um uns Island in allen seinen Fassetten zu zeigen.

 


Neben Bildern beeindruckender Gletscher, die Eismassen des Vatnajökull sind größer als sämtliche Gletscher der Alpen, gab es auch zahlreiche Wasserfälle zu sehen. Weiters stellte sie uns die Tier- und Pflanzenwelt vor.


  Für Menschen die sich einen Flug zum Mond nicht leisten können, sind einige Teile Islands sicher eine Alternative. Dies haben auch andere erkannt. Rund um den Vulkan Askja, wo die größte Lavawüste der Erde liegt, trainierten die NASA-Astronauten vor dem ersten Mondflug mit dem Mondfahrzeug.


  Nach rund 2 Stunden endete der kurzweilige Vortrag. Obmann Dr. Maier bedankte sich bei Dr. Wilk mit einem Blumenstrauß und bei deren Gatten mit einer Flasche Wein.

>>>