Ameisen Bienen Flöhe/Läuse Fliegen Grillen Hafte Käfer Libellen Mücken Ohrwürmer Schaben Schmetterlinge Schrecken Sonstige Termiten Wanzen Wespen Zikaden

WANZEN

Vermehrung - Entwicklung - Ernährung - Anatomie - Verbreitung - Bedeutung für den Menschen - Besonderheiten

Wußten Sie, daß...

Vermehrung:
-
die Männchen einer Sichelwanzenart ihre Weibchen irgendwo anstechen und in die Stichstelle ihr Sperma abgeben? Das Sperma wandert dann mit Hilfe der verschiedenen Körperflüssigkeiten zu den Eierstöcken des Weibchens...

- die Männchen einer Art ihre Weibchen gegen Rivalen verteidigen? Als Dank dafür legt das Weibchen nur Eier, die von diesem Männchen befruchtet wurden...

- ein erwachsenes Bettwanzenweibchen täglich 3 bis 4 Eier legt? Die weitere Entwicklung dauert dann ca. 6 Wochen bis zum fertigen Insekt, das dann wiederum ca. bis zu 18 Monaten leben kann...

nach oben


Entwicklung:
- sich das Weibchen der kubanische Raubwanzenart "Triatoma flavida" von ihren eigenen Nachkommen "anstechen" läßt und so ihren Jungen die erste Nahrung bietet?

- eine Wanzenart eine Art "Kindergarten" betreibt? Bei einer nordamerikanischen Art geben die Weibchen ihre Junge bei einer Wanzenmutter ab, die diese dann betreut...

- Wanzen regelrecht Brutpflege betreiben? Bei der Art Gargaphia z. B. beschützt die Mutter regelrecht ihre Jungen, indem sie sich Freßfeinden in den Weg stellt. Oft verliert sie ihr Leben dabei, hält aber den Feind solange auf, daß sich die Jungen verstecken können.

- das Weibchen der Wasserwanzen-Art "Abedus herberti" oder auch "Belostoma" einfach ihre gelegten Eier auf den Rücken des Männchens klebt? Dieser hat nun die Aufgabe, das richtige Verhältnis zwischen "gerade richtig feucht", "zu trocken", "zu feucht" für das Gelege einzuhalten, indem es sich in einem oder außerhalb eines Gewässers aufhält...

nach oben


Ernährung:
- die Wasserläufer/Wasserreiter - von in das Wasser gefallenen - Insekten leben? Sie fassen mit den beiden vorderen Beinen (das mittlere Beinpaar dient zur fortbewegung und das letzte Beinpaar zur Steuerung) das Opfer und saugen es aus...

- Wanzen auch vor Spinnen nicht zurückschrecken? Eine Weichwanzenart hat sich darauf spezialisert, den Spinnen deren Beute aus deren Netzen zu klauen!

nach oben


Anatomie:
- die "Wasserreiter" (bzw. Wasserläufer) (Fam. Gerridae) mit einem einzigen Stoß der beiden mittleren Beine bis zu 1 m auf der Wasseroberfläche dahin"schlittern" können? Das Insekt selbst ist nur ca. 15 mm groß.

- die Wasserläufer sehr ungern fliegen, obwohl sie Flügel haben? Nur wenn der Teich für alle zu klein wird, entfalten einige Exemplare die Flügel und suchen ein neues Quartier..

- das Gift einiger Arten stärker ist als Bienengift? Raubwanzen überfallen andere Insekten und lähmen diese durch einen Stich, bei dem Gift in den Körper des Opfers fliesst...

- der Speichelapparat einer Rinderwanze auch eine Art Pumpe beinhaltet? Die Größe beträgt ca. 0,2 Millimeter und besteht aus "Kolben", "Zylinder", "Ventile" und "Dichtungen" sowie einem "Antrieb".


nach oben


Verbreitung:
- es ca. 82.000 Arten von Wanzen gibt (ca. 1.000 davon in Mitteleuropa)? Ein kleiner Teil davon saugt menschliches oder tierisches Blut, die meisten Wanzen allerdings überfallen andere Insekten oder saugen Pflanzensäfte...

- geschätzt wird, daß es - weltweit - noch über 105.000 unentdeckte (!) Wanzenarten gibt. Bekannt sind mittlerweile bereits etwas über 81.700 Arten...

- es in den kälteren Zonen dieser Erde keine Wanzen gibt? Fällt die Temperatur unter 16 ° C, vermehren sich Wanzen nicht mehr... (wie wird sich da wohl die allgemeine Klimaerwärmung auswirken?)

- Wanzen selbst die unwirtlichsten Gegenden dieser Welt besiedelt haben? Eine Art soll sogar die Hochsee besiedelt haben! Dazu schrieb mir ein Prof. der Entomologie: "Meines Wissens gibt es marine Gerridae (Gattung Halobates), die aber eher geschützte marine Bereiche bewohnen. Die sogenannte "marine bug" Aepophilus bonnairei lebt auch eigentlich an der Küste (intertidale Zone), nicht auf der Hochsee."

nach oben


Bedeutung für uns:
- Wanzen in Simbabwe (Afrika) von den Eingeborenen geröstet und verspeist werden?

- sich Menschen teilweise von Insekten ernähren? Mexikanische Ureinwohner essen z. B. die Eier von Riesenwasserwanzen...

- Blumenwanzen auf dem Balkon und im Gewächshaus eine Freude sind? Sie vertilgen (Un-) Mengen von Thripsen (Urinsekten), Spinnmilben und Blattläuse.

- im Speichel einer Raubwanze (Triatoma pallidipennis) zwei Wirkstoffe enthalten sind, die die Blutgerinnung verhindern? Diese Stoffe werden nun künstlich hergestellt und in der Medizin verwendet...

- es Wanzen gibt, die von einer großen Militärmacht dazu verwendet wurden, menschliche (Feind-)Körper zu er"riechen"? Die von den Soldaten in offenen Kapseln mitgetragene Wanze der Art "Kegelnase" gab bei Menschengeruch ein "Knarren" von sich, das durch winzige Mikrofone an Ohrhörer übertragen wurde.- die riesige Wasserwanze "Lethocerus indicum" in Laos (Asien) als Leckerbissen gilt?

- es Wanzen in (fast) allen Ländern dieser Erde gibt? Einige volkstümliche Namen sind: Frankreich: "Punaise/Stinker", Ägypten: "Akalan/Jucken", in Sanskrit: "Uddamsa/Beißer", in Suaheli: "Kunguni" (das läßt man besser unübersetzt).

nach oben


Besonderheiten/Sonstiges:

- die Ritterwanze (eine Bodenwanzenart; Pflanzensauger) zum "Insekt des Jahres 2007" erwählt wurde? Die Ritterwanze sieht der Feuerwanze sehr ähnlich... (zu Seitenbeginn sehen Sie eine Grafik einer Ritterwanze)

- Aristophanes (geb. 445 v. Chr.) schon zu seiner Zeit eine Abhandlung über die Bettwanze verfaßt hat?

- Wanzen "musikalisch" sind? Da gibt es eine Erd-Wanzenart (Sehirus luctuosus), die mit ihren Stridulationsorganen "jazz-ähnliche Trommelsolos" hervorbringt und damit die Weibchen beeindrucken (wollen)...

- Rhodnius-Wanzen noch bis zu einem Jahr ohne Kopf (der ihnen in Versuchen abgetrennt wurde) leben können? Ich persönlich distanziere mich von derartigen "Forschungen"!

 
Insekt des Jahres 2007:

Die Ritterwanze
  Wanzen/Thailand/Insel Bulon Lee (JAN 2009)
(Copyright Peter Mitteregger, Villach)
 

Sie sind hier: http://members.aon.at/s.pfeiffer/wanzen.htm

Links

H o m e

Zählerstand

Sie sind hier: http://members.aon.at/s.pfeiffer/wanzen.htm