Einladung – Invitation

 

Weltklasse-MusikerInnen aus Sibirien und Indien zu Gast in Krumegg!

 

Die schamanistischen Gesänge der Stepanida Borisova und die südindischen Rhythmen des Ramesh Shotham.

 

am Samstag, 17. Oktober 2009, um 19:00 Uhr

 

im Krumegger Pub

 

A-8323 Krumegg 2

 

Eintritt: freiwillige Spende!

 

 

Die Sängerin und Schauspielerin Stepanida Iliinichna Borisova (Борисова Степанида Ильинична) kommt aus der sibirischen Republik Sakha (Jakutien) in Nordost-Sibirien. Sie gehört dem Turkvolk der Sakha an, die in Jakutien ansässig sind, und deren Religion im Schamanismus verwurzelt ist. Ausgebildet am bekannten Tshepkin Moscow Theater College in Moskau begann sie 1974 ihre Schauspielkarriere am Oiuunsky Sakha Academic Theater. Ausgezeichnet mit dem Ojunski-Staatspreis, ist sie heute in der Russischen Föderation eine gefeierte Schauspielerin.

 

Sie beherrscht unterschiedliche Stilrichtungen des jakutischen Gesangs. In enger Zusammenarbeit mit Künstlern ihres Landes beteiligt sich Stepanida Borisova maßgeblich an einer zeitgemäßen Weiterentwicklung der jakutischen Kultur und engagiert sich hierfür auch in internationalen Projekten.  So hat sie z.B. in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Jazztrommler Pavel Fajt auch Elemente der Improvisation übernommen.

 

Der Gesang von Stepanida Borisova ist ein schamanistisches Ritual (welches in ihrem Heimatland Sakha noch heute praktiziert wird) und führt in längst vergangene Zeiten zurück. Die Schamanen haben in ihren Gesängen und Epen immer das Wissen der Vergangenheit aktualisiert und in Erinnerung gebracht. In Stepanidas Gesang spürt man den verlorengegangenen Geist und die Kraft der alten Sakha-Kultur, die so alt ist wie die Steine.

 

Ähnliches gilt für die südindische Musik der Karnataka-Tradition.

 

Ramesh Shotham stammt aus Madras in Südindien. Mitte der 1970er Jahre studierte er in Madras die Tavil, eine in Südindien und Sri Lanka verbreitete Tempelmusik-Trommel, und später am Karnataka College of Percussion die klassischen Schlaginstrumente Ghatam, Mridangam, Kanjira und Morsing. 1980 kam er nach Europa und lebt heute als Perkussionist und Schlagzeuger in Köln.

 

Er ist ein Brückenbauer zwischen Ost und West. Er arbeitete nicht nur mit führenden europäischen und amerikanischen Jazz- und Rockmusikern, sondern auch mit Künstlern aus Afrika, Australien, China, Korea und einigen arabischen Staaten. In unserem Konzert tritt er mit seinen indischen Perkussionsinstrumenten (u.a. Tavil, Ghatam) und einem kompletten westlichen Drumset auf.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Oswald Schechtner

 

      

 

 

    

 

 

    OE1 club_4c_H neu.jpg        

 

 

 

 

Mehr unter

-      http://www.limmitationes.com/ - bei limmitationes in Rudersdorf spielen Stepanida Borisova und Ramesh Shotham am Freitag, 16. Oktober 2009.

-      http://www.yakutiatoday.com/gallery/music_borisova_stepanida.shtml

-      http://www.shotham.org/

 

Und noch für alle Neulinge (und Vergessliche): Wie geht's nach Krumegg?

 

Für weitere Informationen: +43-650-3507111 , krumusik@gmx.at

 

 

 

 

Und noch zwei weitere Termine in Krumegg:

 

-      Samstag, 28. Novemver 2009: Blues aus den USA mit dem Debbie Davis Blues Trio

 

-      Freitag, 11. Dezember 2008: Trio Mukti mit der indischen Geigerin Anupriya