Einladung – Invitation

 

Eine eindrucksvolle Musikerpersönlichkeit aus der New Yorker Szene:

 

Sabir Mateen solo

 

am Sonntag, 12. Feber 2012, um 19:30 Uhr

 

im ehemaligen Gemeindesaal

(ACHTUNG! ein neuer Ort, mitten in Krumegg! unter der Feuerwehr, links die Stiege hinunter zum Eingang an der Hinterseite!)

 

A-8323 Krumegg 15

 

Eintritt: freiwillige Spende!

 

Sabir Mateen – saxophone, clarinet, flute

 

 

Sabir Mateen, geboren 1951, ist ein Musiker und Komponist aus Philadelphia, der in erster Linie in der Avantgarde des Jazz zu Hause ist. Er spielt Tenor- und Altsaxophon, Flöte, B- und Altklarinette und ist Arrangeur, Dirigent und Poet. Die Liste der Musiker, mit denen Sabir Mateen zusammengearbeitet hat, ist ebenso lang wie bunt - er spielte mit allen Größen des improvisierten Jazz von Cecil Taylor über Sunny Murray bis Matthew Shipp und gilt zu Recht als einer der größten lebenden Saxophonisten. In Krumegg erleben wir diese eindrucksvolle Musikerpersönlichkeit solo, unplugged, pur.

 

Anfangs ein Perkussionist, begann er als Teenager Flöte zu spielen. Schrittweise entwickelte er sich weiter zum Alt- und Tenorsaxophon und machte einige musikalische Transformationen durch. In den frühen 1970er Jahren ging er nach Los Angeles, begann Rhythm and Blues zu spielen und kam dadurch ins Horace Tapscott Pan Afrikan Peoples Arkestra. Zurück in Philadelphia in den 1980ern begann er seine Zusammenarbeit mit zwei Musikern, mit denen er noch heute spielt, Sunny Murray und Raymond A. King.

 

Im Sommer 1989 ging er nach New York und ist seit seiner Ankunft Bestandteil der New Yorker Musikszene. Er hat mit Cecil Taylor, Sunny Murray, William Parker, Alan Silva, Butch & Wilber Morris, Raphe Malik, Steve Swell, Roy Campbell, Jr., The Sun Ra Arkestra, Matthew Shipp, Marc Edwards, Jemeel Moondoc, William Hooker, Henry Grimes, Rashid Bakr, Kali Fasteau, Hamid Drake und mit vielen anderen gespielt und Aufnahmen gemacht.

 

1995 brachte er mit dem Schlagzeuger Tom Bruno das Duo-Album „Getting Away With Murder“, einen Live-Mitschnitt einer Vorstellung in der New Yorker Grand Central Station, heraus. Zusammen mit  Matt Heyner und Daniel Carter war er lange Zeit in Tom Bruno’s kooperativer Band TEST, die in den 1990er Jahren regelmäßig in New Yorker U-Bahn-Stationen auftrat. Mit Daniel Carter und David Nuss bildete er das Trio „Tenor Rising, Drums Expanding“. Er ist Leiter des „Sabir Mateen Quintet“, des „Shapes Textures & Sound Ensemble“, des „Trio Sabir“, „Juxtapositions“ und anderer Bands.

 

 

 

 

© Sabir‘s Fotos von Iztok Zupan

 

Das Bild für die Einladung, "Kugel mit kleiner Fliegerin" (2009, Acryl auf Leinwand) stammt von Theresia Plank-Zebinger aus Kumberg, Mitglied der Kulturinitiative K24 im Schöcklland.

Mag. Theresia Plank-Zebinger studierte nach der Kunstgewerbeschule in Graz an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien, Meisterklasse für Malerei Wolfgang Hutter, 1978 Diplom für Malerei, Mitglied der Grazer Künstlervereinigung „Odysseus in Domino“ und der Vereinigung bildender Künstler Steiermark, seit 1984 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

"Meist stelle ich in meinen Bildern innere Realitäten dar, die ich durch die Malerei sichtbar mache, für mich und für mögliche Betrachter."

Danke!

 

 

 

    OE1 club_4c_H neu.jpg    

 

              

 

 

   

Laßnitzhöhe

 

 

Mehr unter

 

-      http://www.sabirmateen.com/

-      http://www.limmitationes.com/    

 

Und noch für alle Neulinge (und Vergessliche): Wie geht's nach Krumegg?

 

 „Musik in Krumegg“ ist Teil der „Kultur24“-Initiative im „Hügelland östlich von Graz“! Für weitere Informationen: +43-650-3507111 , krumusik@gmx.at