Margarete Schütte Lihotzky 1897 •2000
Woinovichgasse 2 - 4
     

Aufnahme 1932 (Gartenansicht)

Bekannt geworden durch die Frankfurter
Küche, beteiligte sich Margarete Schütte-
Lihotzky als einzige Frau an der Errichtung
dieser Siedlung.

 
 
 
1897
geboren in Wien
1915 - 1919
Studium. Als erste Frau in Österreich absolvierte Margarete Schütte-Lihotzky ein
. Architekturstudium an der Wiener Kunstgewerbeschule
ab 1920
Mitarbeit in der Wiener Siedlerbewegung (u. a. bei Adolf Loos)
1926 - 1928
Entwicklung der Frankfurter Küche
1930
Besuch der Sowjetunion mit einer Frankfurter Gruppe
1932
Wiener Werkbundsiedlung
1940
Verhaftung als Kommunistin und Widerstandskämpferin
1946
Bau mehrere Kinderhäuser in Sofia
ab 1947
Politisches Engagement für Frauen und Frieden
2000
gestorben in Wien