Alfred Schweiger

Alfred Schweiger

Bei Aulus Gellius (römischer Schriftsteller; 2. Jh. n. Chr.) lesen wir in den "Noctes Atticae" (XV, 19):

Non paucissimi sunt, in quos potest convenire id quod M. Varro dicit in satura, quae inscribitur peri edesmaton.
Verba haec sunt:

"Si, quantum operae sumpsisti,
ut tuus pistor bonum faceret panem,
eius duodecimam philosophiae dedisses,
ipse bonus iampridem esses factus.
Nunc illum qui norunt volunt emere milibus centum, te qui novit nemo centussis."

Matthäusevangelium 4,4
Die Gute Nachricht Bibel:

"Der Mensch lebt nicht nur von Brot;
er lebt von jedem Wort, das Gott spricht."

Es gibt nicht Wenige, auf die das zutrifft, was M. Varro in seiner Satire "Über das Essen" sagt. Zitat:

"Wenn du von jenem Aufwand, den du dafür einsetzt,
dass dein Bäcker gutes Brot herstellt, auch nur den zwölften Teil für die Philosophie verwenden würdest,
wäre schon längst etwas Gutes aus dir geworden.
Jene nämlich, die deinen Bäcker kennen, würden Hundertausende ausgeben, um ihn zu bekommen.
Aber keiner, der dich kennen gelernt hat,
gibt dafür auch nur hundert Heller.
"

Ob Sie für mich als Bäckermeister
(Pistor) - und immerhin Zweiten im
Lehrlingswettbewerb meines Jahrganges
der Konditoren in Niederösterreich - auch Hunderttausende ausgegeben hätten, weiß ich nicht.
Auf diesen Seiten will ich Ihnen aber auch nicht als Philosoph begegnen - wie das Marcus Terentius Varro im Zitat vorgeschlagen hätte, sondern als Pastor, der Ihnen diesen Webdienst gratis anbietet. Denn ich mache die Erfahrung, dass nicht kluge Gedanken, sondern nur Jesus Christus etwas Gutes aus uns machen kann.

Gewinnen Sie einen Einblick in mein Leben; lesen Sie in Hunderten Seiten meiner Schriften,
nehmen Sie sich die Zeit und hören Sie einen meiner Vorträge.