GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – OKTOBER 2017

 

 

 

7153B.jpg

 

 

1       Klimt, Gustav (1862-1918). Kopfstudie einer alten Frau nach links (Anna Klimt 1915). Bleistiftzeichnung auf Papier, 55 x 35,5 cm (Passepartoutausschnitt), gerahmt (83 x 63 cm, Art & Frame). EURO 19.500,00

Wohl in der Wohnung Wien 7., Westbahnstraße 36/III entstanden, in der Klimt mit seinen Schwestern und der Mutter Anna (1836-1915) zusammenlebte. Rechts unten mit brauner Tusche: "Nachlass meines Bruders Gustav / Hermine Klimt" [1865-1938]. - Vgl. Strobl II, 2641-2643, vermutet Studienblatt für 'Tod und Leben' 2. Zustand.

 

 

* * *

 

2       Artmann, H(ans) C(arl). ein lilienweißer brief aus lincolnshire. gedichte aus 21 jahren. herausgegeben und mit einem nachwort von gerald bisinger, mit einem porträt artmanns von konrad bayer. (Frankfurt) Suhrkamp (1969). Gr. 8°. 529 (1) S. OKt. EURO 28,00

1. Ausgabe aller bis dato erreichbaren 450 Gedichte. Erschien auf dem Höhepunkt seines Einflusses in Deutschland, nachdem er die Wiener Gruppe inspiriert hatte und nach Schweden nun in Berlin vorübergehend ansässig war. - WG 29. Etwas unfrisch.

 

7254B.jpg

 

3       - Cervantes Saavedra, Miguel de. Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha. Übersetzt von Ludwig Braunfels. 2 Bände. Zürich Prag Wien, Büchergilde Gutenberg (1937). 8°. 508 (4); 535 (6) S. OLn. EURO 120,00

Mit ganzseitiger Widmungsdichtung "an h.c.a." von "Weramunt Brodtsilß Winczelgurch" (d.i. Raimund Gregor Ferra, Wien 1956). Der ein Jahr jüngere Artmann war mit dem Maler (1920-1995) befreundet (seine Schwester ist die Kinderbuchautorin Vera Ferra-Mikura), beide gehörten der von Marc Adrian betriebenen Gruppe des methodischen Inventionismus an (neben Konrad Bayer, Oswald Wiener u.a.), aus der die spätere Wiener Gruppe hervorgegangen ist. "So lange hab' ich Dir das Buch geborgt und hab' mich nie darum gesorgt ..." Beide Bände mit einer Rabattmarke versehen, die Ferras Portrait zeigt. Aus dem Nachlass der Gobelinweberin Hilde Absalon (1935-2017 verh. Jelinek), die zum engsten Kreis um Artmann (der bei ihr gewohnt hat), Oswald Wiener, Maria Lassnig und Otto Kobalek gehört hat. - Stärkere Gebrauchsspuren.

 

3172C.jpg     3172C2.jpg     3172C3.jpg

 

4       - Riemerschmid, Werner. Unternehmen Holzpferd. Aus den Memoiren des unpopulären Generals Th. (Wien) Bergland (1957). 8°. 93 S. OPp. (= Neue Dichtung aus Österreich 31). EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe (fingierte Erinnerungen von Thersites), mit eigenhändiger Widmung im Mai 1957 an H.C. Artmann. Die Bibliothek des Rundfunkpioniers (1895-1967) in Mödling, seit den 20er Jahren der Moderne verbunden, war Dichtern der Wiener Gruppe richtungsweisend. - WG 17.

 

3173C2.jpg     3173C.jpg

 

5       Baum, Peter. Im alten Schloß. Novellen. Berlin, Paul Cassirer 1908. 8°. 118 S. Illustr. OHLd. (Max Slevogt). EURO 350,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung Baums (1869-1916) an Rudolf Börsch (1895-1915). Wieland Herzfelde hat die Rechte an Börschens Schülerzeitung 'Neue Jugend' erworben. Baum wie Börsch waren Else Lasker-Schüler verbunden gewesen.

 

3130C2.jpg     3130C.jpg

 

6       Bernhard, Thomas - Dreissinger, Sepp, Hrsg. Was reden die Leute. 58 Begegnungen mit Thomas Bernhard. Aufgezeichnet von Sepp Dreissinger. Fotografien von Sepp Dreissinger und Johann Barth. (Salzburg Wien) Müry Salzmann (2011). 8°. 383 S. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 29,00

1. Ausgabe der gesuchten und teilweise als Dokument wertvollen Publikation, trotz einer weiteren Auflage vergriffen, mit einem Vorwort von Manfred Mittermayer. Zeugnisse von Altenburgs, Asamer, Peter von Becker, Elisabeth Borchers, Ingrid Bülau, Cerhas, Escribano, Peter Fabjan, Fellinger, Maria Guttenbrunner, Peter Hamm, Viktor Hufnagl, Susanne Kuhn, Hubert Fabian Kulterer, Maletas, Gundl Nagl, O'Donnels, Pausers, Radax, Camillo Schaefer, Schmieds, Syberberg u.a.

 

7271B.jpg

 

7       Born, Nicolas. Gedichte. 1967 - 1978. (Reinbek bei Hamburg) Rowohlt (1978). 8°. 232 S. OPp. OUmschl. (Manfred Waller). EURO 180,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Für Herrn Lamprecht zur Erinnerung an Lesen und Sprechen, Leben, Essen und Trinken! Ihr Nicolas Born 13. März 1978". Helmut Lamprecht (1925-1997), selbst Lyriker, war Literaturredakteur bei Radio Bremen. Enthält die Gedichte der beiden Bände von Born (1937-1979) 'Marktlage' und 'Wo mir der Kopf steht', 'Das Auge des Entdeckers' und die letzten Gedichte, bald nach dem Erscheinen seines Romans 'Die erdabgewandte Seite der Geschichte'.

 

3156C2.jpg     3156C.jpg

 

8       Born, Nicolas. Oton und Iton. Abenteuer in der vierten Dimension. Bilder von Dieter Masuhr. (Reinbek) Rowohlt (1973). 8°. 55 S. Illustriert. Illustr. OBr. (= rororo rotfuchs 42). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe seines Jugendbuchs mit comicartigen Zeichnungen von Masuhr, der schon sein erstes Kinderbuch illustriert hatte. - Gutes Exemplar, kleiner Fleck auf dem Deckel, nicht häufig.

 

3155C.jpg

 

9       Briefsteller - Engelhart, Andreas. Allgemeiner oesterreichischer oder neuester Wiener Secretär, für alle im Geschäfts- und gemeinen Leben, so wie in freundschaftlichen Verhältnissen vorkommenden Fälle. Ein unentbehrliches Hand- und Hülfsbuch für Jedermann. Wien, Mörschner und Jasper 1834. 8°. Titelkupfer (Leopold Müller), XVI, 956 S. Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 85,00

Diese sechste Ausgabe des später wiederholt aufgelegten Titels enthält neben Brief- und Vertragsmustern, Tarifen und Münztabellen, ein Wörterbuch und Aktienkunde. Das gestochene Titelbild zeigt u.a. eine Postkutsche mit Postillon. - Nicht bei Zaunmüller.

 

7270B.jpg     7270B2.jpg

 

10     Brus, Günter. Circannual. Berlin, Selbstverlag Juni 1976. Kl. 4°. 10 Kartons (= 24 blaubraune Siebdrucke). Illustr. OPp. (= Die Drossel 16). EURO 198,00

1. und einzige Ausgabe der prachtvollen Siebdrucktafeln der 12teiligen Bild-Dichtung. Diese vorletzte Folge von 'Die Drossel' markiert die Fortsetzung des Periodikums 'Die Schastrommel', der Zeitschrift der Österreichischen Exilregierung, Zentralorgan des Wiener Aktionismus in der Gestalt von Künstlerbüchern, unter Beibehaltung der fortlaufenden Numerierung (ab Nr. 13). Schönes Exemplar (eines von 500). Einem Teil der Auflage war die 12seitige Broschüre von Peter Jirak (dem Organisator von 'Kunst und Revolution' 1968 in Wien) beigegeben 'Angst und Illusionen', im Druck Brus gewidmet, die oft fehlt, aber hier vorhanden ist.

 

5335B.jpg     5335B2.jpg

 

11     Brus, Günter. Das Meer, uferlos (Ausstellungskatalog). Zeichnungen. Wien, Galerie Heike Curtze (2001). 4°. (12) S. 19 Blatt. Illustr. OBr. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, Titelblatt mit eigenhändigem Namenszug des Künstlers. Portrait von Brus nach einer Aufnahme von Gerhard Roth. Enthält seine Prosa 'Vier Atelierbesuche' (über Alberto Giacometti, Klee, Richard Gerstl, Gustav Klimt, Österreichische Barockmaler u.a.) und vor allem die mit Collagen gemischte Bild-Dichtung 'Gegenwarten'.- Sehr gutes Exemplar. Nicht zu verwechseln mit der gleichzeitig erschienenen gleichnamigen Broschüre, die seine achtteilige Bild-Dichtung zeigt.

 

3031C.jpg

 

12     Brus, Günter. Farbige Zeichnungen aus den Jahren 1970 - 1977 herausgegeben von Arnulf Meifert. Altona Hohengebraching, Das Hohe Gebrechen 1977. 4°. (5) S. [32] Blatt. Illustr. Dreiflügelmappe. EURO 160,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 600 Exemplaren, Innendeckel mit eigenhändiger Signatur des Künstlers. Enthält 'Gedanken zur Kunst' von Brus, die Meifert aus dem Werk, aus Briefen und Gesprächen ausgewählt hat. Die 32 Farbdrucke der Zeichnungen stammen aus mehreren Privatsammlungen. Mit dem Signet des Verlags auf dem hinteren Deckel. - Sehr gutes Exemplar.

 

2954C.jpg

 

13     Brus, Günter. Schweinsklauen-Kalauer. Graz, Galerie Kunst & Handel (1999). 4°. 18 Blatt Bilder. OTransparentdeckel mit Rückenband in Leinen. (= Der Einspinner Nullnummer). EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 500 numerierten und eigenhändig signierten Exemplaren dieser flüchtigen Bild-Dichtung. Der Einspinner verdankt sich der seinerzeitigen Galerieadresse (Gerhard Sommer). - Sehr gutes Exemplar.

 

3048C.jpg

 

14     Brus, Günter. Sonata Domestica (Ausstellungskatalog). Zeichnungen 1984. Graz, Galerie Bleich-Rossi (1984). 4°. (14) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe des guten Katalogs mit Text auf deutsch und italienisch von Arnulf Meifert (später Teil seines Beitrags in den 'Augensternstunden', dem Katalog des Van Abbe Museums). Innendeckel mit eigenhändiger Signatur des Künstlers. - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

2957C.jpg

 

15     Canetti, Elias. Die Blendung. Roman. München, Hanser 1963. 8°. 515 S. OLn. EURO 480,00

1. Ausgabe der erweiterten Fassung des 1935 erstmals erschienenen, epochemachenden Romans, mit eigenhändiger Widmung des späteren Nobelpreisträgers (1905-1994) an Rudolf Hartung (1914-1985) "... meinen ältesten Freund in Deutschland, ohne den auch dieses Buch heute noch nicht 'existieren' würde ...". Hartung war seit den Jahren nach dem Krieg mit Canetti verbunden. Diese Ausgabe der 'Blendung' hat nach und nach seinen Durchbruch in Deutschland eingeleitet.

 

3141C.jpg

 

16     Charcot, J(ean-)M(artin). Wie Wunder entstehen. Der Heilglaube (the faith-healing). Autorisierte Uebersetzung [Theodor Witry]. Bamberg, Handels-Druckerei (1901). 8°. 23 S. OBr. EURO 68,00

1. deutsche Ausgabe. Sigmund Freud hatte 1885 in seiner Pariser Klinik (Salpêtrière) an Studien über Hypnose teilgenommen und Arbeiten Charcots übersetzt. - Titel mit Stempel der berühmten Bibliothek von Daniel Walter in Graz. Deckel etwas fleckig, selten.

 

7291B.jpg

 

17     Dekorative Vorbilder. Sechster Jahrgang. 4. Heft Eine Sammlung von figürlichen Darstellungen und Kunstgewerblichen Verzierungen. Plastische Ornamente, Allegorien, Trophäen, Heraldische Motive, Vereinszeichen, Innungswappen, Festlichen Ausschmückungen, etc. Für Zeichner, Maler, Graphische Künstler, Dekorateure, Bildhauer, Architekten. Stuttgart, Hoffmann 1894-1895. Gr. 4°. 48 (von 54) Farbtafeln. Halbleinenmappe der Zeit mit montiertem Deckel. EURO 180,00

Vergleichbar dem Wiener Vorlagenwerk 'Allegorien und Embleme' bei Gerlach & Wiedling. Entwürfe von L. Hellmuth, F. Widmann u.a. Die Farbtafeln mit schönen Beispielen historistischer Gestaltungen. - Schneider-Henn, Ornament 434. Deckel stark berieben (der hintere fehlt), einzelne Blätter etwas beschädigt.

 

7267B.jpg     7267B2.jpg

 

18     Dialekt - (Stieböck, Leopold). Der Wiener Dialect und seine hochdeutsche Stiefschwester. Ein Beitrag zur hochdeutschen Lautlehre vom Standpunkte des Wiener Dialects. Wien, Manz 1890. 8°. 62 S. Unaufgeschnitten. OBr. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe, auch heute noch wertvoll. - Mayer 4797. Unbeschädigt.

 

7279B.jpg

 

19     Doderer, Heimito von. Das Geheimnis des Reichs. Roman. Wien, Saturn-Verlag 1930. 8°. 251 (1) S. 1 Bl. OLn. Kopffarbschnitt. EURO 1.200,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung an "... Edith Wachtel - gute Unterhaltung! Wien Jänner 30 Heimito Doderer". Im Druck Ernst von Scharmitzer gewidmet. - WG 3. Rücken aufgehellt.

 

3002C2.jpg     3002C.jpg

 

20     Döblin, Alfred. Berge, Meere und Giganten. Roman. Berlin, S. Fischer 1924. 8°. 589 S. OHLn. EURO 68,00

1. Ausgabe, in der schönen Halbleinenversion. Der große utopische Experimentalroman von Eisschmelze und Invasionen aus dem Osten. - WG 15. Minimal gealtert, Ecken kaum bestossen.

 

7281B.jpg

 

21     Döblin, Alfred. Manas. Epische Dichtung. Berlin, S. Fischer 1927. 8°. 421 S. OLn. EURO 58,00

1. Ausgabe, sehr gutes Exemplar, Schnitt minimal nachgedunkelt. Inspiriert von seiner Geliebten, der Fotografin Charlotte (Yolla) Niclas ist dieses indische Riesenliebesgedicht entstanden.

 

3164C.jpg

 

22     Eisenlohr, Friedrich. Quintett 1928. Roman. Berlin-Grunewald, Horen-Verlag 1928. 8°. 222 (1) S. OLn. mit zweifarbiger Prägung (G.A. Mathéy). EURO 98,00

1. Ausgabe in kleiner Auflage, mit eigenhändiger Widmung im Erscheinungsjahr an Gertrud Rügler. Eisenlohr (1889-1954) war mit dadaistischen Anklängen in 'Aktion' und 'Sturm' vertreten, ehe er sich dem Theater gewidmet und nach dem Krieg den Theatervertrieb des Aufbauverlages geleitet hat. - Schönes Exemplar, Schnitt leicht fleckig, Deckel hinten unten etwas schattig.

 

3161C3.jpg     3161C.jpg

 

23     EXPORT, VALIE -  landschaftsraum - zeitraum / untersuchung der perspektive (1972). (Linz, neue texte 1981). 4°. (36) S. Illustr. OBr. (= neue texte 25). EURO 25,00

Zwei konzeptionelle Arbeiten (Fotografien), die 1972 in Belgien entstanden sind, als Deckelbilder der Linzer Avantgardezeitschrift. Weiters Erstdrucke von Konrad Bayer, Friederike Mayröcker, ein Brief von Franz Josef Czernin an Dieter Schwarz, Bodo Hell u.a.

 

3167C.jpg     3167C2.jpg

 

24     Flora, Paul - Weyrauch, Wolfgang. Bitte meiner älteren Tochter. Mit zehn Federzeichnungen von Paul Flora. Wien Linz München, Gurlitt 1952. 8°. 15 Bl. (Blockbuch). OBr. Illustr. OUmschl. (= Kleine Gurlitt-Reihe 3). EURO 98,00

Die erste Vakatseite mit schöner Bleistiftzeichnung von Paul Flora (an Fäden hängender Pierrot). Nachwort von Wolfgang Gurlitt an seine Töchter, während der Verhandlungen um seine Kunstsammlung, die Linz schließlich übernommen hat. - Sehr gutes Exemplar, Umschlag mit kaum sichtbarem, minimalen Einriss.

 

3178C2.jpg     3178C.jpg

 

25     Freimaurer - Boos, Heinrich. Geschichte der Freimaurerei. Ein Beitrag zur Kultur- und Literatur-Geschichte des 18. Jahrhunderts. Zweite vollständig umgearbeitete Auflage. Aarau, Sauerländer 1906. 8°. V, 429 S. OLn. EURO 68,00

Gutes Exemplar der definitiven Ausgabe. Der Schweizer Historiker (1851-1917) war seit seinem 30. Lebensjahr Mitglied der Baseler Loge Zur Freundschaft und Beständigkeit. Wertvoll insbesondere für die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts. Mit Register erschlossen. - Alter Name auf dem Titelblatt.

 

7246B.jpg

 

26     - (Endres, Franz Carl). Die Symbolik des Freimaurers. Von einem Bruder Meister. Stuttgart, E. H. Moritz (1930). Kl. 8°. XIII, 216 S. Mit 1 Tafel und 15 Abbildungen. OLn. EURO 45,00

Stempel auf Titel (Loge Teutonia z[ur] W[eisheit]), Rücken etwas beschädigt, nicht häufig.

 

7265B.jpg

 

27     - Kuéss (Gustav) und (Bernhard) Scheichelbauer. 200 Jahre Freimaurerei in Österreich. Zum 175. Geburtstag der Großloge. Wien, O(tto) Kerry 1959. 8°. 331 S. mit Abbildungen. OKt. EURO 28,00

1. Ausgabe der nach wie vor nützlichen Geschichte; Zusammenarbeit des Großbibliothekars (Lessing) mit dem Großmeister (Zukunft). Der Burgschauspieler Otto Kerry hat in seinem Selbstverlag eine Reihe wertvoller Titel herausgebracht, ehe seine Karl-Kraus-Bibliographie bei Kösel erschienen ist. Mit Register. - Gutes Exemplar.

 

7268B.jpg

 

28     Friedell, Egon, Schriftsteller und Schauspieler (1878-1938). Billet mit eigenhändiger Signatur. Wien, im Januar 1938. EURO 350,00

Zwei Monate vor seinem Fenstersturz: Tief erschüttert, daß Sie meinen bescheidenen 60. Geburtstag nicht vergessen haben, danke ich Ihnen von Herzen für Ihre mich so großmütig überschätzenden Zeilen. Von allen Glückwünschen hat mich der Ihrige am meisten gefreut. Weißer Karton mit Leinenstruktur. - Sehr seltenes, oft zitiertes Dokument, nach dem 21. Januar versendet. Seitlich gelocht.

 

7213B.jpg

 

29     Friedlaender, Salomo / Mynona - Alfred Kubin. Briefwechsel. Herausgegeben von Hartmut Geerken und Sigrid Hauff. (Wien Linz) edition neue texte (1986). Gr. 8°. 309 (1) S. mit Abbildungen. OKt. OUmschl. EURO 29,00

1. Ausgabe. Die Korrespondenz von 1915 bis 1942 aus dem Pariser Exil, 158 Karten und Briefe, nebst bis dato unbekannten Zeichnungen Kubins. Inhaltsreich und wertvoll. - WG 126. Sehr gutes Exemplar.

 

3692B.jpg

 

30     Frischmuth, Barbara. Die Klosterschule. (Frankfurt a.M.) Suhrkamp (1968). 8°. 71 S. Illustr. OBr. (Christian Ludwig Attersee). (= Deutschsprachige Autoren: [Reihe] 1). EURO 39,00

1. Ausgabe ihres Erstlings in der für Debutanten vorgesehenen neuen Reihe des Verlags, in der auch Titel von Dominik Steiger und Heidi Pataki erschienen sind. - Sehr gutes Exemplar.

 

3140C.jpg

 

31     Garnier, Pierre und Ilse. Qu'est-ce que le Spatialisme? Redaktion Christian Steinbacher. (Linz Wien, edition neue texte 1987). 4°. (64) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. (= neue texte 34/35). EURO 30,00

1. und einzige Ausgabe. Werkübersicht der beiden Dichter, die sich auf den Gebieten der Konkreten Poesie und ihres speziellen Spatialismus verdient gemacht haben. Texte und Faksimiles teilweise deutsch, englisch und französisch. Im Anhang Briefe an Pierre Garnier (1928-2014) und seine deutsche Frau Ilse, geb. 1927, von Hans Arp, Carlfriedrich Claus, Ian Hamilton Finlay, Raoul Hausmann, Peter Huchel, Richard Huelsenbeck, Nelly Sachs u.a. sowie einer Poesie von Friederike Mayröcker vom Februar 1987. - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

3154C.jpg

 

32     Gräffer, Franz - Contée, F.B. (d.i. Franz Gräffer). Schatten der Vorzeit oder Memorabilien abenteuerlicher Begebenheiten, Sitten, Gebräuche und anderer Seltsamkeiten unserer Vorältern, besonders des Mittelalters und Ritterthums, der Turniere und Minne, der Kunst und Dichtung etc. etc. Wien, Tendler 1832. Kl. 8°. IV, 183 S. Ln unter Verwendung beider Originaldeckel. EURO 48,00

1. Ausgabe, mit dem Inhaltsverzeichnis. Der Wiener Antiquar ist als Sammler und satirischer Autor eine bedeutende Quelle alter Zeiten. - Holzmann/Bohatta Pseudonyme 56; Mayer 5403. Sauberes Exemplar, die montierten Deckel etwas berieben.

 

7257B.jpg

 

33     Gugging - (Navratil, Leo, Mitarbeit - Aus dem Zentrum für Dichtung und bildende Kunst im Niederösterreichischen Landeskrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Klosterneuburg). (Schaffhausen, Meier 1978). Gr. 8°. 19 (1) S. Illustr. OBr. (= Heft [3]). EURO 120,00

Das berühmte Heft, von Martin Schweizer und Bernhard Sauter herausgegeben, mit fünf Guggingern auf dem Umschlag, dort eigenhändig signiert von Ernst Herbeck (Alexander), Oswald Tschirtner und Edmund Mach (Hagen Reck [Artur] und Johann Hauser unsigniert). Mit dem umfangreichen Aufsatz 'Über die Glossolalie als schöpferisches Ergebnis' und Bild- und Textbeispielen von August Walla, Mach, Paul Bleier, Herbeck, Hauser, Reck, Schultz-Fademrecht, Josef Bachler u.a. Siehe Nummer 92.

 

7240B.jpg

 

34     Gursky, Andreas - Galassi, Peter. Andreas Gursky. (Ostfildern-Ruit) Hatje Cantz (2001). Quer Gr. 4°. 195 S. mit farbigen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 120,00

1. Ausgabe, erschien zu seiner Ausstellung im Museum of Modern Art, New York, März bis Mai 2011, auch in englischer Sprache, hier deutsch. Markiert den endgültigen Durchbruch des Fotografen, herausgegeben vom Fotokurator des Museum of Modern Art. Monographisches Werk mit brauchbarer Bibliographie und Chronologie, gibt einen schönen Überblick des Werks seit 1984. - Sehr gutes Exemplar mit nahezu unversehrtem Umschlag (lediglich minimalste Ablösung der Beschichtung am Rand und schwächster Eckabrieb.

 

7301B.jpg

 

35     Guttenbrunner, Michael, Dichter (1919-2004). Eigenhändiges Albumblatt m.U. (Wien um 1980). 1 S. 4°. EURO 250,00

"Wir Soldaten sind stolz und froh, / dem Vaterlande zu nützen / und die brave Gestapo / vor dem bösen Feinde zu schützen! Michael Guttenbrunner / unter Hitler 4 1/2 / Jahre Soldat". - Der erste Herausgeber von Gedichten Theodor Kramers und spätere Schwiegersohn Carl Zuckmayers, als österreichischer Dichter streitbar und seinem Vorbild Karl Kraus verpflichtet.

 

7303B2.jpg

 

36     Hauser, Carry - Schreyvogl, Friedl (d.i. Friedrich). Der Antichrist. Roman. Wien Leipzig, Verlag der Wiener Graphischen Werkstätte (1921). 8°. 217 S. Illustr. OPp. (Carry Hauser). EURO 58,00

1. Ausgabe, mit der übergreifenden Einbandzeichnung von Carry Hauser (1895-1985), noch bevor er Mitglied des Hagenbunds wurde. Er kehrte aus dem Schweizer Exil nach Wien zurück. Schreyvogl (1899-1976), hier mit seinem ersten Roman, dazumals noch Mitbegründer des Österreichischen Kulturbundes, hat sich später für den Anschluss eingesetzt. - WG 9. Deckel leicht berieben, alte Widmung auf Vortitel, selten so unversehrt.

 

7275B.jpg

 

37     Hellwig, Christoph von. Christoph von Hellwig's neu bearbeiteter hundertjähriger Haus-Kalender. worin I. eine Erklärung des Kalenderwesens überhaupt, und ein Kalender vom Jahr 1801 bis 1901; II. die Kenntniß der Gestirne und Einrichtung des Weltgebäudes; III. die Kenntniß der Erde ins besondere; IV. landwirthschaftliche Bemerkungen; V. Abbildungen und Beschreibungen einiger besonders giftigen und gefährlichen Pflanzen; VI. ein Vieharzneybuch, und VII. Heilmittel gegen einige Krankheiten der Menschen enthalten sind; Mit einem Titelkupfer und vielen Holzschnitten. Sechste vermehrte und verbesserte Auflage. Grätz (Graz), Johann Andreas Kienreich 1809. 8°. XVI, 252 S. mit Abbildungen (Titelkupfer und Holzschnitte). Marmorierter Karton der Zeit. EURO 98,00

Vgl. Wellcome III, 240.

 

7250B.jpg

 

38     Herrmann-Neiße, Max. Um uns die Fremde. Gedichte. Vorwort von Thomas Mann. Zürich, Oprecht (1936). 8°. VI, 98 S. OKt. OUmschl. EURO 150,00

1. Ausgabe, eines von 450 Exemplaren (gesamt 500). - WG 25; Raabe/HB 23. Gutes Exemplar. Umschlag mit kleinen Randschäden, selten.

 

3143C.jpg

 

39     Hessel, Franz (1880-1941). "Dichter sind nicht Menschenkenner ..." Eigenhändiges Albumblatt. o.O.u.J. Quer Kl. 8°. EURO 200,00

Mit "Hermes" überschrieben: "Dichter sind nicht Menschenkenner, / sondern Menschenbeobachter. / (Menschenkenner nimmt den Menschen / das Wunderbare, der Beobachter gibt es / ihm)" [Rest durchgestrichen]. Anfang zitiert in Opitz/Plath über Hessel. - Selten.

 

7269B.jpg

 

40     Hildesheimer, Wolfgang. Der ferne Bach. Eine Rede. (Frankfurt am Main) Insel 1994. 8°. 53 S. mit Abbildungen. OPp. (= Insel-Bücherei 1025). EURO 58,00

1. Ausgabe, mit eigenhändigem Namenszug 1986 des nach seiner Mozartbiographie gefragten Dichters (1916-1991). Diese Rede wurde anlässlich der Eröffnung des Internationalen Musikfestes Stuttgart 1985 auf Anregung der Internationalen Bach-Akademie gehalten. Deckelbezug stellt das Notenbild auf den Kopf. - Schönes Exemplar.

 

3171C2.jpg     3171C.jpg

 

41     Hildesheimer, Wolfgang. Mozart. (Frankfurt am Main) Suhrkamp 1977. 8°. 415 S. OLn. OUmschl. EURO 90,00

1. Ausgabe, mit eigenhändigem Namenszug auf dem Titelblatt. Der auch als Collagenkünstler tätige Hörspielautor, hat mit diesem Titel seinen mit Abstand größten Verkaufserfolg erzielt. Die Erstausgabe signiert ist gleichwohl selten. - Sehr gutes Exemplar, Umschlagunterkante mit minimalem Einriss, Schnitt kaum gealtert.

 

3170C2.jpg     3170C.jpg

 

42     (Jablonski, Johann Theodor). Allgemeines Lexicon Der Künste und Wissenschaften, Oder Kurtze Beschreibung des Reichs der Natur, der Himmel und himmlischen Cörper, der Lufft, der Erden, samt denen bekannten Gewächsen, der Thiere, Steine und Ertze, des Meeres und der darinn lebenden Geschöpffe; Ingleichen Aller Menschlichen Handlungen, Staats- Rechts- Kriegs- Policey- Haußhaltungs- und Gelehrten Geschäffte, Handthierungen und Gewerbe, samt der Erklärung der darinn vorkommenden Kunst-Wörter und Redens-Arten, Mit Beysetzung der Lateinischen und Frantzösischen Benennungen, wo solche vorhanden. Leipzig, Thomas Fritsch 1721. 4°. Gestochenes Titelbild, 8 Bllatt, 918 S. 21 Blatt. Ganzlederband auf vier Bünden. EURO 850,00

Mit dem gestochenen Titelbild und dem umfangreichen Anhang, der verschiedene Register enthält. Das Allgemeine Lexikon der Künste und Wissenschaften ist ein weit gefasstes Realwörterbuch, dessen Erstauflage von Johann Theodor Jablonski (1654–1731) bearbeitet wurde, einem Schüler von Comenius in Amsterdam. 1767 von Johann Joachim Schwabe neu bearbeitet. - Mit altem Besitzvermerk von Johann Valentin Bauer, der ein 4seitiges Privatregister handschriftlich hinzugefügt und Zauberquadrate gezeichnet hat. Vollständig selten. - Gutes Exemplar, ein Deckel alt erneuert.

 

7247B.jpg

 

43     Jacobi, Lotte (1896-1990). Bruno Frank, Schriftsteller (1887-1945). Halbfigur sitzend im Nadelstreif mit Fliege. Gelatinesilberabzug, Vintageprint, signiert. (New York um 1940). 24 x 19,5 cm. EURO 1.200,00

Im Bild rechts unten eigenhändig weiß signiert "Lotte Jacobi". Der Thomas Mann sehr nahestehende Dichter, sie waren Nachbarn im Münchener Herzogpark, ist mit der Tochter von Fritzi Massary verheiratet gewesen und hat in der Weimarer Republik eine wichtige Rolle gespielt. Es existiert ein Portrait Jacobis von Thomas Mann, auf dem er gleichfalls leicht von oben aufgenommen ist. Die führende Atelierfotografin Berlins, war im New Yorker Exil mit dem Verleger Erich Reiss verheiratet.

 

7302B.jpg

 

44     Jahnn, Hans Henny. Medea. Tragödie. Leipzig, Schauspiel-Verlag 1926. 8°. 96 S. 1 Bl. Gelbes, schwarz und rot bedrucktes OLn, Kopffarbschnitt. EURO 950,00

1. Ausgabe in einem sehr guten Exemplar, mit eigenhändiger Widmung "Herrn Oberbürgermeister Brauer in Dankbarkeit und aufrichtig neidloser Verehrung Hans Henny Jahnn Trischen, 25. Mai 1929". Max Brauer (1887-1973) war Bürgermeister von Altona und hatte Jahnn (1894-1959) auf der Vogelinsel Trischen in der Meldorfer Bucht eine kurze Bleibe ermöglicht (und später auch in Hamburg). In diese Zeit fallen der Abschluss seiner Arbeit an 'Perrudja' und zunehmende Attacken der Nationalsozialisten, die ihn als Juden verdächtigten und ausdauernd Max Warburg verunglimpften, der Ugrino gefördert hatte. Jahnn ist im August 1930 wieder auf Trischen gewesen und Brauer bis an sein Lebensende verbunden geblieben. - Meyer 5; WG 7; Raabe 6.

 

3158C3.jpg     3158C.jpg

 

45     Jerwitz, Wilhelm. Handbuch der Mimik. Ein Beitrag zur körperlichen Beredtsamkeit. Erfurt, Bartholomäus (1878). Gr. 8°. 56 S. 8 Tafeln. OBr. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, über Gesten und Attitüden wohl aus den Erfahrungen eines Choreographen. Mit allen lithographierten Tafeln. - Nicht häufig.

 

7258B.jpg     7258B3.jpg

 

46     Jünger, Ernst. Der Arbeiter. Herrschaft und Gestalt. Hamburg, Hanseatische Verlagsanstalt (1932). 8°. 300 S. Schwarzes OLn. EURO 120,00

Schönes Exemplar der 1. Ausgabe. - WG 26; de Coudres / Mühleisen B 7a.

 

3139C.jpg     3139C2.jpg

 

47     Jung, Dr. F.W. (d.i. Christian Gottfried Flittner). Das Kabinet der Liebe und Ehe, oder Erfahrungen, ein glücklicher Ehemann und Vater gesunder, schöner und geistreicher Kinder zu werden. Neue umgearbeitete Auflage. Berlin, Flittner 1828. Kl. 8°. XLIV, 240 S. 2 Bl. Neuerer marmorierter Pappband mit Rückenschild. EURO 180,00

Sehr seltener Ratgeber für den erfolgreichen und zufriedenen Ehemann, mit Kapiteln wie "Regeln und Warnungen für Jünglinge, die eine Gattin suchen", "Wie oft, zu welcher Zeit und wie soll der Ehemann der Liebe mit seiner Gattin pflegen" und über das "Geheimnis, gesunde, schöne und geistreiche Kinder zu zeugen". Mit einer umfangreichen Epistel an die Herren der Schöpfung als Vorrede, "daß man den Männern die Thorheiten und Abgeschmacktheiten, wodurch sie den Weibern die Köpfe verrücken, nicht oft und dringend genug vorrücken könne": "Wenn die Mädchen nicht das sind, und die Eheweiber nicht das werden, was sie seyn sollen, so ist das euer Werk, ihr eitlen, sinnlichen und kurzsichtigen Männer!" (Seite V). Das Titelkupfer "stellt die sinnreiche Myte des Gottes der Liebe bei den Hindus vor. Mit Bienenstacheln umhangen, mit einem Bogen aus Zuckerrohr und mit fünf, auf die fünf Sinne deutenden, Pfeilen bewaffnet, herrscht er mit unbeschränkter Gewalt über die Herzen der Sterblichen" (Titel verso). - Im Druckbild schwach gebräunt, das Frontispiz mit Wasserrand. Innen sonst wohlerhaltenes Exemplar. Holzmann/Bohatta, Pseudonymen 144. - Im eigenen Verlag erschienenes sexualpädagogisches Werk des Verfassers der 'Gynaeologie' (1770-1828), der, aus Düben gebürtig, als Arzt und Apotheker in Berlin lebte und populäre Werke im Geist der Berliner Aufklärung schrieb.

 

7255B.jpg

 

48     Kanne, Friedrich August. Humoristisches Panorama von Wien, oder der frohe Zuschauer an der Donau. Eine Unterhaltungsschrift in zwanglosen Heften. 3 Hefte (alles). Brünn, Joseph Georg Traßler 1820. 8°. 235 S. OBr. EURO 190,00

1. und einzige Ausgabe dieser wertvollen Skizzen des seit 1804 in Wien lebenden Komponisten und Schriftstellers (1778-1833), einem 'wunderlichen Genie'. Die Hefte unbeschnitten in der Originalgestalt. In Kanne ehrt die Kunstgeschichte einen jener "nächtigen Herolde, welche dem Erscheinen des großen Tonheros kühn vorangingen, zu einer Zeit, als noch nicht das Volk die Blumen unbedingter Anerkennung auf seine Wege streute. Er erklärte bei der von Beethoven selbst im Jahre 1824 im Redoutensaale und später im k. k. Hof-Operntheater veranstalteten ersten und zweiten Aufführung seiner großen Symphonie, dieses Tonwerk als 'eine der größten Erscheinungen des Jahrhunderts', unbekümmert um das mitleidige Lächeln so mancher seiner Collegen, die sich nicht entblödeten, diese Symphonie, sowie überhaupt alle Werke, in welchen sich Beethoven von der Mozart'schen Richtung entfernte, für 'Narrenmusik' zu erklären." (Wurzbach X,438ff) - Mayer 2318 nur das 1. Heft. Gutes Exemplar, die bedruckten Papierdeckel mit leichten altersbedingten Verfärbungen.

 

7264B.jpg

 

49     Koeppen, Wolfgang. Die elenden Skribenten. Aufsätze. Herausgegeben und mit Nachwort von Marcel Reich-Ranicki. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (1981). 8°. 314 S. OLn. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Signatur 1987 in Graz, als er den Franz-Nabl-Preis entgegengenommen hat. Der bedeutende deutsche Dichter (1906-1996) sammelt hier seine literaturkritischen Arbeiten, die seit 1952 verstreut, vornehmlich in der FAZ erschienen waren. - WG 26. Sehr gutes Exemplar.

 

3169C2.jpg     3169C.jpg

 

50     Kokoschka, Oskar. (A Retrospective Exhibition). Forty-eight plates in photogravure, eight plates in color. With two Original Lithographs. Edited and with an introduction by James S. Plaut and a letter from the artist. Boston New York, The Institut of Contemporary Art / Chanticleer Press (1948). 4°. 87 (1) S. OHLdr. Deckel weißes Leinen mit goldgeprägter Signatur. OSchuber mit marmoriertem Papierbezug. EURO 580,00

1. Ausgabe, eines von 200 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den beiden signierten Original-Lithographien aus dem Erscheinungsjahr 'The Flute Player' (Flötenspieler) und 'Nude' (Weiblicher Akt), beide 1948. Wohl aus der Sammlung des Kokoschka-Freundes und -Sammlers Edgar Horstmann (1902-1994), 'Nude' / 'Weiblicher Akt' gerahmt. Wingler / Welz 181 und 182. Das Buch ist aus Anlaß der am 16. Oktober 1948 in Boston eröffneten großen Wanderausstellung des Werkes von Oskar Kokoschka erschienen. Horstmann hat u.a. 1965 den Katalog 'Oskar Kokoschka in Hamburg' herausgebracht. - Kopf etwas bestoßen, Vortitel sauber entfernt.

 

7244B.jpg     7244B3.jpg

 

51     'Kronprinzenwerk' - Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild. Auf Anregung und unter Mitwirkung [...] des durchlauchtigsten Kronprinzen Erzherzog Rudolf begonnen (fortgesetzt unter dem Protectorate der Frau Gräfin Stephanie Lónyay, geborenen Prinzessin von Belgien...). Mit Beiträgen der hervorragendsten Gelehrten und Künstler Österreich-Ungarns. 21 Teile in 24 Bänden. Wien, Hof- und Staatsdruckerei / Selbstverlag bei Eduard Beyer 1886-1902. Gr. 8°. 18 Farbtafeln (Volkstrachten), 4510 Holzstichillustrationen (Ortsansichten) im Text. Graues OLn mit reichem Dekor. EURO 1.250,00

Die seltene Einbandvariante (meist grün oder rot) des Monumentalwerks zur Landeskunde der Monarchie, mit reicher Gold- und Schwarzprägung. Ursprünglich in Lieferungen seit dem Dezember 1885 erschienen, daher einheitlich gebunden nicht häufig. Die im 1. Band angeführte Farbtafel erschien nicht. Heute noch geschätzt und unentbehrlich zum Verständnis jener Kronländer, die 1918, teils unter wechselnden Namen, selbständig geworden sind: Galizien, Bukowina, Böhmen, Mähren und Schlesien, Küstenland (Görz, Gradiska, Triest, Istrien), Dalmatien, Bosnien und Herzegowina, Croatien und Slovenien, Kärnten und Krain, Ungarn (6 Bände) u.a., die deutschsprachigen Länder nicht zu erwähnen. Zu den Illustratoren zählen Moritz Coschell (der Anatol und Lieutenant Gustl von Arthur Schnitzler illustriert hat, Roman Kochanowski, Hugo Charlemont, Friedrich Ohmann, Olga Wisinger-Florian u.v.a. Das komplett seltene und gesuchte Werk hier in einem sehr schönen Exemplar. - Nebehay/Wagner 459 mit Verzeichnis aller Abbildungen.

 

11967C.jpg

 

52     Kubin, Alfred. Die andere Seite. Phantastischer Roman. Mit einer Selbstbiographie des Künstlers / 59 Abbildungen und einem Plan. 11. bis 15. Tausend. München, Georg Müller (1928). 8°. LXXXVI, 289 (1) S. 2 Bl. Illustr. OLn. EURO 68,00

1. Ausgabe dieser Fassung mit vermehrten Illustrationen. - Gutes Exemplar.

 

3175C.jpg

 

53     Lehmann, Wilhelm. Noch nicht genug. (Gedichte). Tübingen, Heliopolis (1950). 8°. 46 S. OPp. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Seinem lieben Berthold zur Weihnacht 1950 V. Klein Wittensee". Sein Sohn Berthold Lehmann (1908-1996) war Musiker. Der Vater hatte ihm 1932 eines seiner berühmtesten Gedichte gewidmet. - WG 22. Rücken erneuert, Deckel leicht gebräunt.

 

2351A.jpg     2351A2.jpg

 

54     Leppin, Paul. Prager Rhapsodie. Zwei Bücher. Mit Bildern nach Lithographien von Hugo Steiner-Prag. 2 Bände. Prag, Arthur Werner 1938. 8°. 56 S. 2 Bl. und 89 S. 3 Bl. mit 1 Portraittafel und 9 Tafeln von Steiner-Prag. OLn. mit goldgepr. Rückentitel und Deckelvignette. EURO 210,00

1. Ausgabe seiner letzten Veröffentlichung. Mit einer Einleitung von Stefan Zweig. Band 1: Helldunkle Strophen. Gedichte / Band. 2: Das Antlitz der Mutter. Kleine Prosa. - Serke 393; Exilarchiv 3583; WG 135 (Zweig). Sehr gutes Exemplar.

 

1352A.jpg     1352A7.jpg

 

55     Lichtenthal, P(eter). Ideen zu einer Diätetik für die Bewohner Wiens, nebst Beyträgen zur medicinischen Topographie dieser Hauptstadt. Wien, (Degen) 1810. 8°. Titelkupfer von Grüner. XVI, 179 S. Spätere, unbedruckte Kartondeckel. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe. Peter, auch Pietro Lichtenthal (1780-1853) war Mediziner und Musiker in Wien, der im Erscheinungsjahr nach Mailand gezogen ist und sich dort mit Mozarts Sohn Carl Thomas befreundet hat und mit Paganini bekannt gewesen ist. Lichtenthal hat biographische Skizzen von W.A. Mozart verfasst und dessen Werke bearbeitet (z.B. Requiem für Streichquartett, KV 626). - Mayer 2966; Wurzbach XV, 87; nicht bei Wellcome u.a. Das Titelkupfer von Grüner mit Wurmspuren. Unbeschnitten, selten.

 

7248B.jpg

 

56     Loos, Adolf. Das Andere. Ein Blatt zur Einführung abendlaendischer Kultur in Oesterreich. Geschrieben von Adolf Loos. Wien, 'Kunst' 15. Oktober 1903. 24,3 : 21,3 cm. 1. Jahr, Nummer 2, 14 Seiten. OBr. (Unbeschnitten). EURO 120,00

1. Ausgabe. Das 1. Heft war als Beilage zu Peter Altenbergs reformatorischer Zeitschrift 'Kunst' erschienen, vorliegendes zweites (und letztes Heft) erschien selbständig. Es enthält die auf Josef Hoffmann gemünzte Satire 'Der Sattlermeister'.- Sehr gutes Exemplar.

 

1925A.jpg

 

57     Maass, Joachim. Das magische Jahr. Stockholm, Bermann-Fischer 1945. 8°. XLVI, 322 S. 2 Bl. OLn. Illustr. OUmschl. (Brigitte Bermann Fischer). (= Zwischen den Zeiten 1). EURO 28,00

1. Ausgabe, mehr nicht erschienen. Umschlag von der Verlegerin entworfen, die dem Autor im Exil verbunden war. - WG 13; Sternfeld/T. 326; abgebildet bei Pfäfflin, S. Fischer 205. Fehlstellen sauber unterlegt, so nicht häufig.

 

7277B.jpg

 

58     MAERZ (Ausstellungskatalog). Vereinigung für Künstler und Kunstfreunde. (Wien) Secession 1972. Breit Gr. 8°. (56) Seiten. Illustr. OBr. (Josef Bauer). EURO 30,00

Seltenes Dokument dieser auch avantgardistischen Linzer Künstlergruppe, mit Texten von Friedrich Achleitner, Ilse Aichinger, Heimrad Bäcker, Alois Brandstetter, Fritz Lichtenauer u.a. Musik von Fridolin Dallinger, Richard Kittler u.a. Bilder von Josef Bauer, Erwin Reiter, Rudolf Hoflehner, Helmuth Gsöllpointner u.a.

 

7292B.jpg

 

59     Maria Taferl - (Koch, Adam). Oesterreichischer Myrrhen-Berg, Auf welchem Maria die unbeflecktiste Gottes Mutter, in Ihrer Schmertzhafft- und wunderreichen Bildnuß gleich einer bittern, aber wohlrüchenden Myrrhen gepflantzet, die Zäher ihres Mütterlichen Mitleydens, und den süßisten Geruch ihrer Gnaden in weit entlegene Landschafften ergüsset. Das ist: Anfang und Fortgang Der Welt-berühmten Kirchfarth nach Maria Täfferl in unter Oesterreich. Passau, Gedruckt bey den Höllerischen Erben 1723. Kl. 8°. Titelkupfer, 2 Blatt, 244 S. Leder der Zeit. EURO 250,00

Mit dem selten vorhandenen Titelkupfer des Gnadenortes in reicher Staffage (Donaustrom, Prozessionen u.a.) und allen 8 Kupfern (eine Tafel bläulich verfärbt). Hinterer Innendeckel mit zeitgenössischer Inschrift, dass dieses Buch in Maria Taferl von einem Eremiten erworben wurde. - Nicht bei Holzmann/Bohatta und Nebehay/Wagner. Selten. Kompaktes, sauber restauriertes Exemplar.

 

7251B.jpg

 

60     Matthias, Leo. Die Partitur der Welt. Berlin, Rowohlt (1921). Gr. 8°. 148 S. OPp. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung im Erscheinungsjahr an Toni und Hugo Benario (1875-1938), Kunstsammler in Dahlem, die auch mit Hans Fallada in Verbindung standen. Das Buch ist (seiner Frau) Lisa (1893-1970) gewidmet, die den Soziologen und Reiseschriftsteller (1894-1982) 1927 verlassen sollte, um 'Tucholskys Lottchen' zu werden, ehe alle ins Exil gingen. - Raabe 5. Etwas gebräunt, Ecken leicht bestoßen.

 

3179C2.jpg     3179C.jpg

 

61     Michaux, Henri. Dichtungen, Schriften I und II. Aufgrund der von Henri Michaux unter Mitwirkung von Christoph Schwerin getroffenen Auswahl in Übertragungen von Kurt Leonhard und eigenen Übertragungen herausgegeben von Paul Celan. Band II: ... in Zusammenarbeit mit dem Autor übertragen von Kurt Leonhard. (Frankfurt) S. Fischer 1966. Gr. 8°. 537 (11); 395 (10) S. OLn. OUmschl. OFolienumschlag. OSchuber mit bedrucktem Rückenschild. EURO 128,00

Zweisprachige Simultanausgabe, ursprünglich mit Paul Celan als Herausgeber auf drei Bände angelegt, mehr als die vorhandenen nicht erschienen. - WG 39 (Celan). Frisches, sauberes Exemplar.

 

12745C.jpg     12745C3.jpg

 

62     Musil, Robert - Dinklage, Karl. Robert Musil. Leben, Werk, Wirkung. Zürich Leipzig Wien, Amalthea 1960. 8°. 440 S. Titelportrait, 46 Kunstdruckbilder und 3 Textillustrationen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 38,00

1. Ausgabe, gleichzeitig mit jener bei Rowohlt in Lizenz. Beiträge von Marie Luise Roth, Johannes von Allesch, Joseph Strelka, Oskar Maurus Fontana, Josef Luitpold Stern (beide Erinnerungen), Musil (Briefe), Karl Otten, Martin Flinker, Otto Pächt, Fritz Wotruba, Philippe Jaccottet, C.J. Burckhardt u.a. - Gutes Exemplar, Umschlag angerändert.

 

3176C.jpg

 

63     Nabl, Franz. Spätlese. [Gedichte]. Gedruckt für meine Freunde. Graz, (NS-Gauverlag) 1943. 8°. 22 S. OPp. EURO 78,00

1. Ausgabe einer kleinen Auflage, mit eigenhändiger Widmung für Rudolf Hans Bartsch im November und beiliegendem eigenhändigem Brief m.U. Graz 4.11.1943 3/4 S. 8°: "Das beiliegende Büchlein war als Dank für die Wünsche zu meinem 60. gedacht. Anstatt im Juli ist's aber erst jetzt fertig geworden..." Auf seine alten Tage von Elias Canetti und Peter Handke geschätzt. - WG 24. Schönes Exemplar.

 

7283B.jpg     7283B3.jpg

 

64     Okkultismus / Spiritismus - Blavatsky, H(elena) P. Praktischer Okkultismus und Okkultismus versus okkulte Künste. Adyar (d.i. Hagen) Theosophische Gesellschaft in Deutschland (Druck: Butz 1916). 8°. 21 S. OBr. EURO 58,00

1. deutsche Ausgabe dieser Schrift der bedeutenden Okkultistin (1831-1891), die großen Einfluss auf die moderne Esoterik hatte. - Für 1916 typografisch ungewöhnliche Deckelgestaltung, mit Altersschatten.

 

7295B.jpg

 

65     - Geheime Zaubermittel, Amulete, Talismane. Vollständige Darstellung der frühgeschichtlichen, mittelalterlichen und neuzeitlichen Zaubermittel. Mit vielen Rezepten und Beispielen. Herausgegeben von der Indischen Loge 'Zur Wahrheit'. Leipzig, Spohr 1910. 8°. 55 S. Illustr. OBr. (P. Loose). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe. Vermittelt den Gebrauch von Menschenfett, Hexenasche und Hirschtränen. - Gutes Exemplar.

 

7297B.jpg

 

66     - Kirchner, Raphael Eugen. Die Macht des Spiritismus. Ein Handbuch zur Erforschung dunkler Grenzgebiete des Seelenlebens, mit Anleitung zur Herbeirufung spiritistischer Phänomene, Verkehr mit den Geistern Verstorbener und Offenbarung geheimer Kräfte. Mit zahlreichen, sofort auszuführenden psychischen Experimenten und einer Anleitung, wie man spiritistische Zirkel gründet und leitet. Mit Illustrationen. Leipzig, Jaeger (1909). 8°. 102 (8) S. Illustr. OKt. (= Osiris-Bücher 8). EURO 98,00

1. Ausgabe des seltenen und gesuchten Standardwerks aus der Bibliothek des Grazer Gelehrten Daniel Walter. - Gutes Exemplar, Deckel mit altersgerechter Verfärbung, unbeschnitten.

 

7296B.jpg     7296B2.jpg

 

67     - Moecke, Max. Geheimnisse in Gefahr. Aus der Praxis des Hellsehers. Mit Bildern. Stuttgart, Süddeutsches Verlagshaus 1930. 8°. 29 S. 1 Bl. Illustr. OBr. EURO 78,00

1. Ausgabe. Seltene Schrift des sozialdemokratischen Konkurrenten Erik Hanussens, der ihn 1933 von der SA verprügeln ließ, kurz bevor er selbst ermordet worden ist. Moecke (1899-1941) genoss vorübergehend die Förderung seiner spiritistischen Fähigkeiten durch Rudolf Hess, ehe er in KZ-Haft starb.

 

7298B.jpg

 

68     - Nagel, Rudolf. Der moderne Gespensterglauben genannt Spiritismus. Leipzig, Breitkopf und Härtel 1880. 8°. VI S. 1 Bl. 66 S. OBr. Unaufgeschnitten. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe der kritischen Schrift. - Kleine Rückenschäden, unbeschnitten, selten.

 

7300B.jpg

 

69     - Neal, E. Virgin und Charles S. Clark, Hrsg. Hypnotismus und hypnotische Suggestion. Eine wissenschaftliche Untersuchung über die Anwendungsformen und Möglichkeiten des Hypnotismus, der Suggestion und der diesen verwandten Erscheinungen von dreißig Autoren. 6 Bände (alles Erschienene). (Berlin, American College of Sciences 1910). Gr. 8°. OBr. EURO 98,00

Komplett sehr seltene Folge der Schriften des späteren Kosmetikbarons (Tokalon), der hier auch unter seinem Pseudonym X. La Motte Sage (1868-1949) Ratschläge zu suggestiver Heilkunst erteilt, über Veranstaltungen hypnotischer Schaustellungen, doppelte und vielfache Identität, auch von anderen Autoren: James H. Leuba, J.S. Wharton, Edwin D. Starbuck, Stanley Warde Harte u.a. 1-5 mit dem Deckeltitel 'Ein Lehrgang in persönlichem Magnetismus, Hypnotismus, suggestiver Therapeutik, magnetischer Heilkunst etc.', 6 Deckel: Ein Lehrgang für Vorgeschrittene in persönlichem Magnetismus und hypnotischer Suggestion. Von sieben Autoren - Titel: Hypnotismus und hypnotische Suggestion. Eine wissenschaftliche Abhandlung über Gebrauch und Anwendungs-Möglichkeiten des Hypnotismus, der Suggestion und verwandter Phänomene von sieben Autoren. - Gutes Exemplar, mit dem Generalregister.

 

7289B.jpg     7289B3.jpg

 

70     - Tartaruga, Ubald (d.i. Edmund Otto Ehrenfreund). Aus dem Reiche der Mystik und Magie. Wien, W(ilhelm) Müller 1921. 8°. 63 S. Illustr. OBr. (Theo Zasche). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe der bedeutenden Schrift des Wiener Okkultisten, Volksbildners und Polizeibeamten (1875-1941 KZ Dachau), in dem kurzlebigen Verlag, der auch einen frühen Roman von Hugo Bettauer verlegt hat (Hemmungslos). Mit einem Verzeichnis der Schriften Tartarugas in acht verschiedenen Verlagen.

 

7294B.jpg

 

71     - Tartaruga, Ubald (d.i. Edmund Otto Ehrenfreund). Kriminal-Telepathie und -Retroskopie. Telepathie und Hellsehen im Dienste der Kriminalistik. 1. u. 2. Aufl. Leipzig, Max Altmann 1922. 8°. Titelbild (Megalis), IV, 201 S. OKt. EURO 78,00

Seltene 1. und einzige Ausgabe, nach seiner Pensionierung verfasst als parapsychologische Grundlage, Verbrechen aufzuklären. 1916 und 1917 schreibt Karl Kraus in der 'Fackel' über 'Tartaruga der Ehrenfreund'. - Unaufgeschnitten, kaum schadhaft, etwas nachgedunkelt.

 

7293B.jpg

 

72     Okopenko, Andreas. Gesammelte Lyrik. Wien München, Jugend und Volk (1980). 8°. 176 S. OPp. EURO 18,00

1. Ausgabe. Die datierten Gedichte seit 1950, teils kommentiert, mit Beiträgen von Otto Breicha (als Herausgeber), Ernst Jandl, Elfriede Gerstl, Adolf Haslinger u.a. und dem aufschlussreichen Nachwort des Verfassers (1930-2010). - Schönes Exemplar.

 

3150C.jpg     3150C2.jpg

 

73     Petzold, Alfons. Der feurige Weg. Ein russischer Revolutionsroman. Wien Leipzig, Anzengruber Verlag Brüder Suschitzky 1918. Kl. 8°. 107 S. Illustr. OKt. EURO 110,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des bedeutenden Wiener Arbeiterdichters, Buchhändlers und Teilzeitanarchisten (1882-1923) in seiner Zeit als sozialistischer Gemeinderat in Kitzbühel an den Dichter (Josef Karl) Ratislav (1890-1955), schon am Wiener Burgtheater tätig. Schilderung der Emanzipation von Juda Nachman aus dem Ghetto zum Revolutionär. Petzold war 1913 ein Jahr als Baumwollspinner in Lodz, das damals zu Russland gehörte. - WG 25. Unaufgeschnitten.

 

3168C2.jpg     3168C.jpg

 

74     Pferde - Kuers, F(riedrich) A(ugust). Über Einrichtung und Leitung der Thierarzneischulen zum Besten der Landwirthe und Thierärzte und über allgemeine Einführung des guten Hufbeschlages. Berlin, Rücker und Püchler 1841. 8°. 72 S. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe in der Originalgestalt. Unbeschnitten. - Deckel etwas fleckig, selten.

 

7259B2.jpg

 

75     Polgar, Alfred, Schriftsteller (1873-1955). Eigenh. Brief m.U. "a.p." (New York) 16.11.1950. 2 S. 8°. 8° EURO 400,00

An Evchen (d.i. Eva Roeder, die Tochter von Helene Kann - 1877-1949 - Vertraute von Karl Kraus, nun im Zürcher Exil)."Kürzlich kam mir ein Foto von Zürich vor Augen und, wirklich, ich spürte einen twitch in der Herzgegend (Doch könnte das auch von zu viel Rauchen kommen). New York hat ja seine Reize, aber gegen die weiche Fadheit von Zürich kommt es nicht auf ... Die 'New York Times' zum Frühstück ist zwar weit wahrhafter als die 'N.Z.Z.', aber so ganz ohne 'Weltwoche' lebt sich's hart, und der 'New Yorker' frisch vom Faß ist nicht halb so amusant wie auf dem Umweg über die Gladbachstr. 55" (bis zuletzt das Wohnhaus Roeders unter dem Zürichberg). "Es st auch sonst eine lausige Welt; und wenn man in New York auch immerhin die Genugtuung hat, in ihrem Mittelpunkt zu sitzen - ich verstehe nicht, Shabbes damit zu machen ... a displaced person, wherever he is."

 

3101C.jpg     3101C2.jpg

 

76     Polgar, Alfred. Die Defraudanten (Nach Motiven aus dem gleichnamigen Roman V[alentin] Katajews). Komödie in drei Akten. Berlin, Rowohlt 1931. 8°. 117 S. 1 Bl. OLn. EURO 110,00

1. Ausgabe. - WG 30. Nie häufig. Hinterer Deckel minimal ausgebessert.

 

194B.jpg     194B2.jpg

 

77     Rilke, Rainer Maria. Das Stundenbuch enthaltend die drei Bücher: Vom mönchischen Leben / Von der Pilgerschaft / Von der Armut und vom Tode. (Leipzig, Insel 1921). 4°. 105 S. OHPgt. (fingiert). Kopfgoldschnitt. (= Druck der Inselpresse 1). EURO 280,00

Eines von 440 numerierten Exemplaren auf echtem Büttenpapier. - Sarkowski 1360; Rodenberg 96,1; Ritzer E 47. Eine Erscheinung von nur drei Produktionen der Presse.

 

3131C3.jpg     3131C.jpg

 

78     Ringelnatz, Joachim. Flugzeuggedanken. (Gedichte). Berlin, Rowohlt 1929. 4°. 156 S. Illustr. OLn. EURO 98,00

1. Ausgabe. Mit der großen Einbandzeichnung von Olaf Gulbransson. - WG 29; Kayser / des Coudres 31. Sauberes Exemplar, Deckel am Rand minimalst stockig.

 

3180C.jpg

 

79     rühm, gerhard. comic. (Linz) edition neue texte (1976). 4°. 36 ganzseitige Zeichnungen, 39 Blatt. OPp. mit Leinenstreifen. OUmschl. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe einer kleinen Auflage, frisch. Das früh vergriffene Werk markiert einen der Übergänge des Dichters und Musikers zum bildenden Künstler. Die gleichzeitig erschienene, signierte 'Vorzugsausgabe' weist, außer der Signatur, keinerlei Unterschiede auf. - Sehr gutes Exemplar mit dem empfindlichen schwarzen Umschlag.

 

2179C.jpg

 

80     Rühm, Gerhard. reisefieber. theatralische ereignisse in fünf teilen. (Reinbek) Rowohlt (1989). Gr. 8°. 116 S. 2 Bl. OKt. EURO 48,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändigem Namenszug des 1930 geborenen Chronisten der Wiener Gruppe auf dem Vorsatz. Nachwort von Jörg Drews. - Sehr gutes Exemplar.

 

3166C2.jpg     3166C.jpg

 

81     Rühm, Gerhard. vernebelungen. gedichte nach nikolaus lenau (märz/april 1979) IN: neue poesie. bielefelder colloquium. eine anthologie 1980. (Hannover Linz, edition copie im Verlag Zweitschrift - edition neue texte 1980). 8°. 95 S. mit Abbildungen. OKt. EURO 20,00

Erstdruck des Gedichts in der wertvollen Anthologie von (Michael Erlhoff) und (Heimrad Bäcker) nach dem dritten Symposium herausgegeben (gegründet von Klaus Ramm, Jörg Drews und S.J. Schmidt), mit dem gern fehlenden, hier beiliegenden Lesezeichen von Bäcker. Arbeiten konkreter und visueller Poesie, meist im Erstdruck, von Chris Bezzel, Josef Bauer, Ernst Jandl, Oskar Pastior, Pierre Granier, Schuldt, Timm Ulrichs, Katja Tiel, Liesl Ujvary, Kriwet, Georg Jappe, Jochen Gerz, Franz Mon, Peter Weibel, Bodo Hell (dessen Beitrag mit überklebtem Druckfehler: Schwitters statt Schitters) u.a. Der zum Bestand dieser Dichter zählende Reinhard Priessnitz ist hier nicht vertreten. - Frisch.

 

3152C.jpg

 

82     Schmidt, Arno - Cooper, James Fenimore. Conanchet oder Die Beweinte von Wish-Ton-Wish. Deutsch von Arno Schmidt. (Stuttgart) Goverts (1962). Kl. 8° 682 S. OLn. OUmschl. (= Neue Bibliothek der Weltliteratur). EURO 58,00

Sehr gutes Exemplar mit unversehrtem Umschlag. Entwurf der Ausstattung von Roland Hänßel. - Müther 1.05.62; WG 27. 1. Ausgabe (Schmidt).

 

8800182B.jpg

 

83     Schönstein, Gustav (d.i. Josef H. Doppler). Wien, wie es ist und - trinkt. Mit characterist. Bild. 4 Hefte (alles). Grätz (Graz) Eduard Ludewig 1850. 12°. Illustr. OBr. in späterem HPgt. EURO 140,00

1. und einzige Ausgabe (Heft 1, wie meist, in der zweiten vermehrten), die 'characteristischen' Holzschnitte als Titelbild zeigen jeweils Genreszenen (Schusterbuben, Fiaker, Bediente, Schüler). Doppler war ein überaus fruchtbarer Bühnenautor. Das vorliegende Werk ist in seiner vollständigen Originalgestalt selten, mit allen vier illustrierten Umschlägen, die auch ein kleines Panorama von Wien zeigen. - Hayn / Gotendorf VIII, 502; Hirschberg 457; Mayer 2148.

 

7262B.jpg     7262B2.jpg

 

84     Seidl, Walter. Anasthase und das Untier Richard Wagner. Roman. Wien, Amalthea (1929). 8°. 148 S. OPp. OUmschl. EURO 85,00

1. Ausgabe des Erstlings des Prager Musikkritikers (1905-1937), mit dessen eigenhändiger Widmung an "Dr. Bachseits" im Erscheinungsjahr. Der junge Anastas gerät in die Welt der Neuen Musik. - Schönes Exemplar.

 

3177C.jpg

 

85     Steiner, Marie. Aphoristisches zur Rezitationskunst. Stuttgart, Der kommende Tag 1922. 8°. 16 S. OBr. (= Internationale Bücherei für Sozial- und Geisteswissenschaften). EURO 25,00

1. selbständige Veröffentlichung der aus Russland gebürtigen zweiten Ehefrau von Rudolf Steiner, Schauspielerin und seit 1905 seine rechte Hand. - Gutes Exemplar. Besitzstempel des Grazer Okkultisten D(aniel) Walter.

 

7299B.jpg

 

86     Stifter, Adalbert. Der Nachsommer. Eine Erzählung. 3 Bände. Pesth, Heckenast 1857. Kl. 8°. Jeweils Vortitel, gedruckter Titel und gestochener Titel, 483, 420 und 444 S. Blaues Leinen mit Goldprägung um 1900. EURO 950,00

Die außerordentlich seltene 1. Ausgabe des Hauptwerks von Stifter. Die gestochenen Titel von J. Axmann nach P.G. Geiger zeigen 1. Frh. von Risach bei der Rosenkulturpflege - 2. Mathilde im Lehnstuhl im Garten - 3. Natalie neben Tisch mit Zither. Mit dem Exlibris des Grazer Bibliophilen Karl Gerbert von Hornau (entworfen von Else Unger-Holzinger (1873-1939), einer bei Köchert beschäftigten Schülerin von Josef Hoffmann). - Eisenmeier 161; Heck W 1; Rabenlechner I, 75; WG 11. Schönes, festes Exemplar, wie meist etwas stockfleckig.

 

7288B4.jpg     7288B.jpg

 

87     Stoessl, Otto. Sonnenmelodie. Eine Lebensgeschichte. Stuttgart Berlin Leipzig, Deutsche Verlags-Anstalt 1923. 8°. 503 S. OHLn. EURO 98,00

1. Ausgabe des im Druck Josef M. Hauer zugeigneten Schlüsselromans. Der Wiener Komponist, dessen Einfluss über Gerhard Rühm bis in die Wiener Gruppe reicht, hatte 1919 als Erster mit seinem 12tönigen Nomos, op. 19 in dem Zwölftonsystem komponiert, als dessen Erfinder Arnold Schönberg gilt. Ex libris Edwin Rollett, der Journalist und Leiter des Ullstein Verlags in Wien, hatte sich zeitlebens für das Werk Stoessls und Hauers eingesetzt. - Gutes Exemplar, selten und gesucht.

 

7282B.jpg     7282B3.jpg

 

88     Strauß, Ludwig. Die Flut. Das Jahr / Der Weg / Gedichte 1916-1919. Berlin, Welt-Verlag 1921. Gr. 8°. 96 S. OKt. EURO 120,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des Schwiegersohns von Martin Buber "Für Irma März 1931", wohl die erste Frau, geb. Bekk, von Albrecht Schaeffer. Widmungsexemplare des Dichters (1892-1953), der 1934 nach Palästina ausgewandert ist, sind außerordentlich selten. - Unaufgeschnitten in der Originalgestalt, Rücken oben und unten etwas berieben. Papierbedingt gebräunt.

 

3138C2.jpg     3138C.jpg

 

89     Sudermann, Hermann. Die drei Reiherfedern. Ein dramatisches Gedicht in 5 Akten. Als Manuscript vervielfältigt. Berlin, Entsch 1898. Gr. 8°. 134 S. OLn. EURO 120,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung in diesem Märchenspiel "... Alfred Kröner in treuer Anhänglichkeit ... Berlin 12. Nov. 98", der 5 Jahre später den nach ihm benannten Verlag gegründet hat und eben im Begriff war, sich von seinem Vater Adolf (Cotta u.a.) zu trennen. Der neben Gerhart Hauptmann erfolgreichste Bühnenautor seiner Zeit (1857-1928) hatte später auch mit seiner Prosa großen Erfolg. Mit eigenhändigem Besitzvermerk "Hilde Kröner" auf dem Vorsatz.

 

3144C.jpg     3144C2.jpg

 

90     Thom, Andreas. Baals Anfang. München, Die Wende (1920). 8°. 27 S. OBr. (= Der Keim. Kleinwerke ringender Kunst 1). EURO 98,00

Raabe / HB 302.4. 1. Ausgabe. Der expressionistische Wiener Dichter, Lehrer und Lektor (Strache), dem Kreis um Gütersloh zugehörig, war u.a. auch mit Schiele befreundet gewesen und 1918 mit seinem umstrittenen Sittenroman 'Ambros Maria Baal. Ein Roman der Lüge' bekannt geworden.

 

3147C.jpg

 

91     Torberg, Friedrich. Die Erben der Tante Jolesch. (München Wien) Langen Müller (1978). 8°. 317 (3) S. 1 Faksimile. OLn. Illustr. OUmschl. (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben IX). EURO 20,00

1.Ausgabe. - Schönes Exemplar.

 

7272B.jpg

 

92     Tschirtner, Oswald - Feilacher, Johann, Hrsg. Das rote Zebra. Zeichnungen von Oswald Tschirtner. (Köln) Wienand (1997). Kl. 8°. [67] Blatt. Illustr. OPp. EURO 180,00

1. Ausgabe (10 Jahre später, im Todesjahr des Künstlers, neuaufgelegt bei Brandstätter), mit eigenhändigem Namenszug Tschirtners (1920-2007) in Bleistift auf dem Vorsatz. Schönes Bilderbuch mit hier meist erstmals publizierten, seit Anfang der 70er Jahre entstandenen Zeichnungen einer der Säulen des Hauses der Künstler in Gugging, wo eine Sonderabteilung der Art brut entstanden ist.

 

7238B2.jpg     7238B.jpg

 

93     Ullmann, Regina. Erinnerungen an Rilke. Briefe des Dichters und die Genfer Ansprache von Carl J. Burckhardt für Regina Ullmann. Mit der Wiedergabe von Rilkes Schriftzügen und einer Vorbemerkung von Richard B. Matzig. St Gallen, Tschudy (1945). 8°. 79 S. OPp. OUmschl. EURO 180,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung an Fanny Hoppe "In alter Verbundenheit ... St. Gallen, Dezember 1945". Die aus Hohenems stammende Dichterin (1884-1961), später im Schweizer Exil, galt als etwas zurückgeblieben und hatte eine Tochter mit Otto Gross, war mit Rilke seit 1908 in Verbindung; [Moser] Hoppe (1872-1953), eine an okkulten Phänomenen interessierte Zoologin, ist als Tochter von 'Emma von N' (Deckname für ihre Mutter) in die 'Studien über Hysterie' von Sigmund Freud (und Josef Breuer), eingegangen (1889 mehrere Monate in Wien). - WG 11. Schönes Exemplar, Umschlag ausgebessert. Widmungen Ullmanns sind außerordentlich selten.

 

3162C.jpg     3162C4.jpg

 

94     Weisenborn, Günther. Memorial. München Wien Basel, Desch (1959). 8°. 276 S. OLn. OUmschl. EURO 85,00

1. Ausgabe der Neuauflage, zuerst 1948 erschienen, hier mit eigenhändiger Widmung an "Robert Neumann, dem grossen Epiker Deutschlands, dankend für viel Mühe in dieser Zeit: Günther Weisenborn" (1902-1969), der eine Verkörperung des deutschen Widerstandes war und der hier seine Aufzeichnungen veröffentlicht, die zumeist hinter Gitter verfasst wurden. - Schutzumschlag geringfügig unfrisch.

 

7284B2.jpg     7284B.jpg

 

95     Werfel, Franz. Gedichte. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay (1927). 8°. 467 S. OLn. OUmschl. (= Gesammelte Werke). EURO 58,00

1. Ausgabe, in der Auswahl des Dichters, auf besserem Papier. Mit seinem Portrait von Fayer und der faksimilierten Unterschrift. - WG 31. Versammelt Gedichte, die seinen frühen Ruhm begründet und ihn aus Prag als Lektor zu Kurt Wolff gebracht haben (Der Weltfreund / Wir sind / Einander) sowie 'Gerichtstag', 'Beschwörungen' und Neue Gedichte.

 

7274B.jpg

 

96     Wiener Oper / Hofoperntheater 1863 - Grundsteinlegung beim Baue des k.k. Hofoperntheaters in Wien, am 20ten Mai 1863. Originalfotografie (Bild 11,7 x 17 cm / Blatt 17 x 21,5 cm). EURO 480,00

In der Bildmitte sitzend mit Bauplan und Zylinder in der Hand: August Sicard von Sicardsburg (1813-1868), einer der beiden Architekten des Opernhauses, umringt von Hilfskräften am Bau, die Attribute ihrer Profession in Händen halten, darunter zwei Frauen mit Schaffeln. Handschriftlich bezeichnet auf Untersatzkarton. Wohl von Ludwig Angerer aufgenommen.

 

6991B.jpg

 

97     Winder, Ludwig. Doktor Guillotin. Schauspiel in drei Akten. Wien Leipzig München, Rikola 1924. Gr. 8°. 122 S. OKt. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe. Im Anhang Stimmen zu 'Hugo' und 'Die jüdische Orgel' und eine kurze Biographie. - Selten.

 

3157C.jpg

 

98     Wittgenstein, Ludwig. Tractatus logico-philosophicus / Tagebücher 1914-1916 / Philosophische Untersuchungen. Frankfurt am Main, (Suhrkamp) 1960. Gr. 8°. 543 (2) S. OLn. OUmschl. (= Schriften [1]). EURO 45,00

So noch nicht bezeichneter 1. Band der ersten deutschen Werkausgabe. Der Tractatus war zuerst 1921 im letzten Band von Ostwalds 'Annalen der Naturphilosophie' erschienen, die 'Philosophischen Untersuchungen' Erstdruck in Deutschland, wie auch die den Tractatus begleitenden 'Tagebücher', die gleichzeitig bei Blackwell erschienen sind. Die englischen Herausgeber, G.E.M. Anscombe und R. Rhees habe diese Ausgabe unterstützt. - Sehr gutes Exemplar.

 

7286B.jpg

 

99     Wittgenstein, Ludwig. Wittgensteins Vorlesungen über die Grundlagen der Mathematik / Cambridge, 1939. Nach den Aufzeichnungen von R. G. Bosanquet, Norman Malcolm, Rush Rhees und Yorick Smythies. Herausgegeben von Cora Diamond. Frankfurt am Main (Suhrkamp) (1978). Gr. 8°. 362 S. OLn. OUmschl. (= Schriften 7). EURO 58,00

1. deutsche Ausgabe, zuvor 1976 in Ithaka, NY. - Sehr schönes Exemplar.

 

7287B.jpg

 

100   (Zeno, Franz. Hrsg.) Neue physicalische Belustigungen. Ersten Bandes erste (bis Zweiter Band zweite Abtheilung). Mit Kupfern (Alles Erschienene). Prag, Franz Augustin Höchenberg 1770-1771. 8°. 4 Bl. 420 S.; 6 Bl. 287 S. HPgt. mit zweifarbigem Rückenschild der Zeit. EURO 250,00

Populärwissenschaftliche Zeitschrift des Prager Jesuiten (1734-1781), der als Mathematiker und Astronom hervorgetreten ist, hier u.a. Über den Stecknitzer Gesundbrunnen (Steknik, nahe der Eger / Saazer Kreis), Versteinerungen / Fossilien bei Prag, Kalksteinbruch bei Prag, Untersuchung des Erdbebens bei 'Wessel und Reindlitz unweit Aussig' 1770, J. T. A. Peithner (von Lichtenfels) über die Silberbergwerke zu Joachimsthal (Jáchymov), die 'Luftmaschine' des Joseph Karl Hell (Wasserpumpe), Land- und Forstwirtschaft (Weinbau in Sachsen), J.H.S. Formey 'Versuch über die Träume', 'Von neuen Thieren und Pflanzen' u.a. Mit zusammen 4 gefalteten Tafeln. Im Einband der Zeit. - Etwas stockig, Rücken fleckig und berieben, nicht häufig.

 

7249B.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07