GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – OKTOBER 2018

 

25.jpg

1       New York Marine USA - Gubelmann, Theodor (1841-1926). Album mit 98 Aufnahmen (Albuminabzüge) auf starkem Karton. Hoch- und Querformate, meist 12 x 20, 29 x 21 bis 10 x 15 cm. (Jersey City / New York, Gubelmann 1880-1890). 4°. Geprägtes OLeder mit Messingbeschlägen und -schließen. EURO 8.500,00

Schönes Album des aus Konstanz stammenden Fotografen, der zuerst mit seinen Aufnahmen im Bürgerkrieg, an dem er 1862 teilgenommen hatte, und später als Marinefotograf berühmt geworden ist (was Alfred Stieglitz für Hoboken bedeutet, ist Theodore Gubelman für Jersey). Wohl vom Atelier selbst gestaltetes Album mit Dampfern (Britannic, das erste Boot dieses Namens der White Star Line, vor der New Yorker Skyline ohne Wolkenkratzer / Segelbooten und Fährschiffen auf Hudson und East River), Ansichten von New York (East River Bridge / Post Office / Wall Street / Broadway / Union Square / 5th Avenue / Central Park / Dakota Flats noch freistehend / Brighton Coney Island / Innenansichten von Eisenbahnwaggons / die Hotels Vendome und Brunswick / Masonic Temple / der Tempel Emmanu-El, 5th Avenue, noch Ecke 43. Straße / Niagara Fälle u.a. - Gubelmans Schwester hat die Papiernegative aus seinem Atelier verbrannt, sein Sohn die Glasnegative als Altglas abgegeben. Mit dem farbig emaillierten Wappen der USA 'E pluribus unum' mit Adler und altem Wappenschild auf dem Deckel.

 

 

17.jpg

 

02.jpg     12.jpg

 

03.jpg     08.jpg

 

11.jpg     15.jpg

 

20.jpg

 

06.jpg     09.jpg

 

21.jpg

 

 

 

* * *

 

2       Aichinger / Bachmann / Celan - (Weigel, Hans) Eigenhändige Mitschrift der Abstimmung zum Preis der Gruppe 47 (1952). (Niendorf). 8°. EURO 350,00

Dokument der einzigen Teilnahme Paul Celans (6 Stimmen), erstmals Ingeborg Bachmann (1 Stimme), die Stichwahl wurde für Ilse Aichinger gegen Walter Jens entschieden. Hans Weigel (1908-1991) hatte Aichinger dem Bermann Fischer Verlag empfohlen, Ingeborg Bachmann war ihm außerordentlich verbunden; sie sollte den Preis im nächsten Jahr erhalten. Unter den zehn Autoren, für die Stimmen abgegeben wurden, befinden sich fünf Österreicher. - Ausgestellt in: Der sechste Sinn, während der Frankfurter Buchmesse 1995 im Österreich Pavillon, abgebildet in: Kaukoreit/Pfoser, Die österreichische Literatur seit 1945, Stuttgart 2000, S. 57. DABEI: Eigenhändige Liste der von Weigel notierten Teilnehmer, 1 Blatt, 4°. Darunter "Thomas Gnielka Luftwaffenhelfer Auschwitz" (1928-1965), der hier als Journalist teilgenommen hat und dessen Recherchen später zum Auschwitzprozess beigetragen haben. - Holzhaltiges Papier, in den Bugfalten teilweise offen.

 

13347C.jpg

 

3       Aktionismus - Zock (Kleinplakat Siebdruck). 21. April 1967 20 Uhr Grünes Tor. Wien 1967. 4°. EURO 250,00

Die gelbe Version des Siebdrucks mit den Akteuren unter Pseudonym (fnufi / spermint, d.i. Dominik Steiger; Attersee als Attersee, Omo Super d.i. Otto Muehl, Mr. Message d.i. Reinhard Priessnitz, GARTH d.i. Oswald Wiener). Seltenes Dokument eines der Höhepunkte des Wiener Aktionismus (nach der Zock-Veranstaltung in der Galerie nächst St. Stephan vier Tage vorher). Als weitere Teilnehmer sind auf dem Plakat angeführt: Johannes 007 d.i. Hermann Nitsch, Contergan d.i. Kobalek d.i. Otto Kobalek, der Halbbruder von Franz West, Ford Mustang 70 d.i. Peter Weibel, Gustav Werwolf d.i. Gerhard Rühm und Otmar Bauer (nicht Wolfgang). Im Grünen Tor am Beginn der Lerchenfelder Straße, die den siebenten vom achten Bezirk trennt, fand zu jener Zeit noch regelmäßig auch der Wiener Buchhändlerball statt; das Lokal fungiert auch als Stammlokal einer katholischen Studentenverbindung, die den Auftritt ermöglicht hat.

 

13346C.jpg

 

 

artmann, hans carl. acht punkte proklamation des poetischen actes. Siehe hier die Nummern 61 und 62, das erste Artmannheft der 'publikationen' finden Sie unter Nummer 95.

 

4       Artmann, H(ans) C(arl). med ana schwoazzn dintn. gedichta r aus bradnsee. Salzburg, Müller (1958). 19,5 x 20 cm. 96 S. Illustr. OPp. (Friedrich Polakovics). EURO 78,00

1. Ausgabe seiner ersten Buchveröffentlichung, mit dem Vorwort von Hans Sedlmayr und dem Wörterbuch des Freundes Friedrich Polakovics, der als Lyrikredakteur der 'Neuen Wege', Übersetzer, Zeichenlehrer und später Gefährte von Erika Danneberg (zuvor die Frau von Hermann Hakel) großen Einfluß im Freundeskreis besaß und neben Ernst Kein, auch er in Hütteldorf zuhause, die Beschäftigung Artmanns mit dem Wiener Dialekt begleitet hat. Die phonetische Wiedergabe des Dialekts, wie sie auch in der Wiener Gruppe gepflegt wurde, hat mit diesem Titel breite Bevölkerungskreise erreicht, Parodien und Nachahmer hervorgerufen. - WG 1; Bauer B1. Rückenränder leicht berieben.

 

5290B.jpg

 

5       - (med ana schwoazzn dintn) neue lyrik aus breitensee. einladung zu unserer veranstaltung am freitag den 29. november 1957. friedrich polakovics liest gedichte von hans carl artmann. wien, vereinigung sozialistischer mittelschullehrer 1957. 4°. 1 Blatt Typoskript hektographiert. EURO 98,00

Vor seiner ersten, erfolgreichsten Buchveröffentlichung im folgenden Jahr, zu der Polakovics Worterklärungen und das Deckelbild beigesteuert hat. Das Haus des BSA (Bund sozialistischer Akademiker) in der Strudlhofgasse 10 befindet sich unmittelbar über der Strudlhofstiege (1959 hat Doderer, der ums Eck am anderen Ende der Gasse gewohnt hat, ein Vorwort zu hosn rosn baa verfasst). Das gefaltete Einladungsplakat kündigt die Gedichte an, in der Reihenfolge ihres Erscheinens im Buch, und endet mit wos an weana olas ens gmiad ged, das im Buch nicht enthalten ist (a faschümpede fuasbrodesn, a finga dea wos en fleischhoka in woef kuman is). Auf dem Höhepunkt der Geschichte des Gebäudes wurde hier 1914 von Österreich Ungarns Außenminister, Leopold Graf Berchtold, das Ultimatum an Serbien formuliert.

 

5291B.jpg

 

6       - Gsöll, Hans. mid an rodn blei. gedichta mid schmoez ausn broda. ausgewählt und eingeleitet von h.c. artmann. (Melk) Wien München, Kurt Wedl 1959. Breit 8°. 85 S. Illustr. OPp. (Hans Schaumberger). EURO 48,00

1. Ausgabe, im Format der im Jahr zuvor erschienenen Gedichte Artmanns 'med ana schwoazzn dintn', die in Breitensee angesiedelt waren. Der unter Pseudonym etwas später auch in den Neuen Wegen publizierende Dichter, der aus Meidling stammt und dem Milieu des Café Hawelka angehörte, worauf Artmann in seinem Vorwort Bezug nimmt, hat seine Gedichte im Prater angesiedelt und die Transkription des Wiener Dialekts von Artmann gelernt (schreim owa gleant ... des how i von atmann). - Bauer VN 6. Gutes Exemplar.

 

13342C.jpg

 

7       - H(ans) W(eigel) Unartmann. Med ana schwoazzn maschn (hektographierter Einblattdruck). (Wien 1959). 4°. 1 Blatt. (= Anonyme Flugblätter des XX. Jahrhunderts, 2. Folge). EURO 78,00

Eines von 100 numerierten Exemplaren, enthält vier Gedichte Weigels in Manier und phonetischer Schreibweise, die H.C. Artmann mit seinen 1958 erschienenen Gedichten im Wiener Idiom erfunden hat. Hans Sedlmayr, der ein Vorwort dazu verfasst hat, wird von Weigel gleichfalls berücksichtigt: bradnseelmeia. Im Oktober 1959 waren die Gedichte in 'Heute' erschienen.

 

13348C2.jpg

 

8       - hosn rosn baa [Hosen Rosen Beiner / Knochen]. friedrich achleitner, h.c. artmann, gerhard rühm. (Wien Stuttgart Zürich Frick 1959). 20 x 19 cm. 160 S. OPp. Mit den Scherenschnitt-Portraits der Dichter (Entwurf Achleitner). EURO 180,00

1. Ausgabe. Mit dem Vorwort (Drei Dichter entdecken den Dialekt) von Heimito von Doderer. Die erste Manifestation der Wiener Gruppe außerhalb ihres Zirkels. Mit eigenhändiger Widmung H.C. Artmanns "Bertrand Alfred Eggern in christlicher verbundenheit von seinem freunde H.C. Artmann im dezember 1959". - WG 38 (Artmann). Laminierung minimalst schadhaft, schönes Exemplar.

 

13324C2.jpg     13324C.jpg

 

9       - Literaturparade [Plakat]. Wien, Mozartsaal 1978. 86 x 61 cm. EURO 98,00

Ankündigung der Lesung von Artmann, Wolfgang Bauer, Peter S. Jungk, Wilhelm Pellert, Reinhard Priessnitz und Hilde Spiel, Musik Otto M. Zykan und Heinz K. Gruber. Auf braunem Packpapier schwarz gedrucktes, schönes Dokument der Arbeit des Verlegers Schulenburg (Souffleurkasten bei Thomas Sessler), nachdem er die Geschäftsführung übernommen und weitere Aufführungsrechte von der Universal-Edition erworben hatte. Bugfalten.

 

60012C.jpg

 

10     Bal Paré - Smolen, Josef, Daniel Charim u.a. Korrekturen. Flugblatt der Jungen Generation im Bund werktätiger Juden - Poale Zion. (Wien 1975). 4°. 3 S. hektographiert. EURO 48,00

Die 'Junge Generation' kritisiert die Finanzlöcher, die u.a. der Ball, damals der Höhepunkt des Wiener jüdischen Ballkalenders und am vergangenen Samstag erstmals wieder in den Sofiensälen veranstaltet, gerissen hatte. Der Bund werktätiger Juden gab ab 1948 die richtungsweisende Linie in der IKG an. Bis in die siebziger Jahre konnte er die Mehrheit im Kultusvorstand behaupten, ihm ist die Konsolidierung der Finanzgebarung der Kultusgemeinde sowie der Abschluss des Bundesgesetzes vom 26.10.1960 über die finanziellen Leistungen der Republik Österreich an die IKG zu verdanken. - Papierbedingt gebräunt.

 

7983B.jpg

 

11     Baum, Peter. Kammermusik. Ein Rokokoroman. Berlin, Hyperionverlag 1914. 8". 245 S. Illustr. OHLn. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des frühexpressionistischen Autors aus dem Kreis von Peter Hille, Vertrauten von Else Lasker-Schüller, Freundes von Herwarth Walden, aus Wuppertal gebürtig (1869-1916), der im Ersten Weltkrieg gefallen ist. - Raabe 42.5. Gutes Exemplar mit der lithographierten Deckelzeichnung von Wilhelm Wagner.

 

13341C.jpg

 

12     Bayer, Konrad (1932-1964). Gedächtnisstützen [Plakat]. Ausstellung von Wunschlisten, Leselisten, Briefen, Programmen, Fotografien, Dokumenten, Zetteln und einem Glas anlässlich des Erscheinens der Werkausgabe. Wien, Georg Fritsch Antiquariat 1985. 59 x 42 cm. EURO 48,00

Tadelloses Exemplar, gedruckt unter Verwendung der Aufnahme des Dichters 1962 an einer Schießbude in Venedig, links Ingrid Schuppan, später Wiener, rechts Traudl Bayer, geb. Grohe, dann Löffler/Köchert/Hutter, später Steiger. Diese Aufnahme ist 1972 als Teil von 'Herostrat' (Bogendruck 9) in einer Mappe des Rainer Verlags verwendet worden. Das Antiquariat in der Schönlaterngasse wurde mit dieser Ausstellung eröffnet, ihr folgten weitere Veranstaltungen mit Dominik Steiger, Helmut Qualtinger, Heinz Frank u.a. - Eines von wenigen Exemplaren.

 

5390B.jpg

 

13     Benn, Gottfried. Das moderne Ich. Zweite Auflage. Berlin, Erich Reiß Verlag 1920 (d.i. 1919). Kl. 8°. 56 S. 4 Bl. OBr. (= Tribüne der Kunst und Zeit, Hrsg. Kasimir Edschmid, Band XII). EURO 98,00

'Gedruckt im Herbst 1919 in der Spamerschen Buchdruckerei zu Leipzig'. Die Angabe der Auflage ist möglicherweise eine Werbemaßnahme. - Raabe Z 159.12; vgl. WG 8 und Lohner/Zenner 2.18. Papierbedingt etwas nachgedunkelt.

 

4297B.jpg

 

14     Berg, Armin - Die Rolandbühne (Emil Richter-Roland) II Praterstraße 25 (Plakat). [Das Theater der Komiker in der Rolandbühne] Allabendlich die drei Novitäten: Villa Steinhof. Schwank in einem Akt von Adolf Glinger und Otto Taussig [Ort der Handlung: Eine Villa in Döbling] - Sechs Direktoren suchen einen Komiker. Solo-Sketch mit Armin Berg - Der Onkel aus Prag. Komödie in zwei Akten vom Emmerich [Imre] Liptai. Wien 1924. 24,7 x 38 cm. EURO 78,00

Nach dem Tod von Heinrich Eisenbach 1923 und dem Verlust des 'Max und Moritz' in der Annagasse, erlebten die letzten 'Budapester' als 'Theater der Komiker' in der Rolandbühne eine neue Hochzeit. Neben Armin Berg, der sich auch an der Leitung des Theaters beteiligte, traten in den drei Stücken der Autor Adolf Glinger, Paula Walden [die Frau von Josef Koller], Leo Günsberger, Ernst Neuhardt, Sigi Hofer und Hans Moser auf. 'Der jüdische Jargon, der einige Jahre lang Ausgang in die Wiener Innenstadt erhalten hatte, kehrte nun ... wieder an seinen Ursprungsort, in die Leopoldstädter Praterstraße zurück' (Hans Veigl).

 

2881A.jpg

 

15     Bernhard, Thomas. Am Ziel. Frankfurt am Main, Suhrkamp 1981. 8°. 151 S. OPp. (= Bibliothek Suhrkamp 767). EURO 24,00

1. Ausgabe. Dittmar 88. Uraufführung des in Holland angesiedelten Stücks bei den Salzburger Festspielen, die Mutter gab Marianne Hoppe. Sehr gutes Exemplar.

 

12194C.jpg

 

16     - Knopp-Rupertsberger, Helen. Fritz Riedl. Ein Beitrag zur österreichischen Textilkunst. (Wien Eisenstadt, T & T Verlag 1991). Quer 4°. 159 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe der Monographie über den österreichischen Gobelinweber, in dessen Atelier am Sebastianplatz auf der Landstraße Thomas Bernhard Joana Thul kennengelernt hatte, mit deren Begräbnis dessen 'Holzfällen' beginnt. Riedls Portrait der Tänzerin ist hier abgebildet, es hängt derzeit beim 'Pfarrwirt' in Wien Heiligenstadt. Nicht uninteressanter, leicht ahnungsloser Tratsch über eine spezielle Wiener Boheme. - Sehr gutes Exemplar.

 

3360C.jpg

 

17     Bisinger, Gerald. Zikaden und Genever. Prosadichtungen. Wien, Bergland (1963). 8°. 71 S. OBr. mit montiertem Deckelschild. (= Neue Dichtung aus Österreich 92). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe der ersten Buchpublikation des Wiener Dichters (1936-1999), mit eigenhändiger Widmung "Für Bertrand Alfred Egger herzlichst - und eingedenk Innsbrucker Diskussionen im Waschraum ...". Dazumal Ehemann von Elfriede Gerstl, war Bisinger insbesondere H.C. Artmann und Ernst Kein verbunden, wie Egger (1924-1988) aus Breitensee und Umgebung. Seit 1957 Teilnehmer der Jugendkulturwoche in Innsbruck, war Bisinger 1962-1970 Lyrikredakteur der 'Neuen Wege'.

 

13325C.jpg

 

18     Brandl, Herbert - Pakesch, Peter, Martin Prinzhorn, Werner Würtinger. Herbert Brandl (Ausstellungskatalog). (Wien / Basel, Wiener Secession / Kunsthalle 1998). 4°. 64 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (Heimo Zobernig). EURO 30,00

Wertvoller Katalog, deutsch und englisch, maßgeblich am Durchbruch des Wiener Malers aus der Steiermark beteiligt. - Sehr gutes Exemplar.

 

7802B.jpg

 

19     Brus, Günter. Die Schastrommel Drossel (handkolorierter Matritzendruck). Das Erscheinen dieser Zeitschrift wird eingestellt. Berlin, November 1976. 4°. 1 Blatt einseitig bedruckt. EURO 180,00

'Die Nummer 17 wird in Kürze ausgeliefert. (Die letzte). Ich bedanke mich bei denen, die die Zeitschrift gewollt (und auch bezahlt haben). - Die Zeitschrift war von Brus und den Mitgliedern der österreichischen Exilregierung 1969 in Berlin (Bolzano) gegründet worden, insbesondere von Oswald Wiener im Hintergrund und ist ein wertvolles Dokument des Wiener Aktionismus im Exil. - Bugfalten. Selten.

 

13345C.jpg

 

20     Brus / Dokoupil / Muehl / Penck - Altenberg, Theo, Vorwort. Günter Brus, Georg Jiri Dokoupil, Otto Muehl, A.R. Penck (Ausstellungskatalog). Sala de Platanos / Banana Depot / Bananen Halle. San Sebastián / La Gomera, Atelier del Sur 1989. Breit Gr. 8°. 67 S. mit Abbildungen. OBr. (= Atelier del Sur 1). EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe, Text spanisch, englisch und deutsch. Interviews mit Harald Szeemann über das Projekt La Gomera, mit Muehl beim Malen, sein Gespräch mit Penck u.a. In der von Adolf Krischanitz renovierten Bananenhalle fand die Ausstellung der zeitweilig hier lebenden Künstler statt. Otto Muehl verbrachte nach Verbüßung der Haft seinen Lebensabend hier in der ehemaligen Außenstelle des Friedrichshofs in El Cabrito auf der Kanarischen Insel La Gomera. - Sehr gutes Exemplar.

 

7803B.jpg

 

21     Csokor, Franz Theodor. Die rote Strasse. Ein dramatisches Werk in 14 Bildern. Weimar, Gustav Kiepenheuer 1918. 8°. 134 S. OPp. EURO 98,00

1. Ausgabe, noch während des Weltkriegs in Sittendorf verfasst. DABEI: Eigenhändiges Schriftstück m.U. (Wien 26.1.1953), in der er mitteilt, dass Josef Luitpold Schloß Weinberg verwaltet. - Gutes Exemplar, minimale Alterserscheinungen auf dem hinteren Deckel.

 

13336C.jpg     13336C2.jpg

 

22     Däubler, Theodor. Dichtungen und Schriften. Herausgegeben von Friedhelm Kemp. München, Kösel (1956). 8°. 921 S. 4 Bl. Abb. Dünndruck. OLn. OUmschl. OSchuber. EURO 68,00

1. Ausgabe, schönes Exemplar der einzigen Werkausgabe. Umschlagrücken mit kleinem, blassen Fleck.

 

3186B.jpg

 

23     Design - Industriedesign - Kersting, Walter Maria. Bilderbuch für Kaufleute. Weimar, Dietsch & Brückner (1928). 15 x 15 cm. 91 S. mit montierten, teils farbigen Abbildungen. OHPgt. OUmschl. (= Die Meisterstube). EURO 350,00

1. und einzige Ausgabe des außerordentlich seltenen Meilensteins deutscher Designgeschichte. Kersting (1892-1970) betrieb seine Studios in Hannover, sodann in Köln und Düsseldorf. Seine hier vorliegende Werbefibel, die zahlreiche von ihm und seiner Frau gestaltete Kataloge, Plakate und Verpackungen in schlichtem, sachlichem Stil vorstellt, wurde, zusammen mit dem von ihm und seinen Studenten entwickelten Prototyp des Bakelit-Gehäuses für den Volksempfänger, zum bekanntesten Designstück der NS-Zeit, was ihm jedoch die Enthebung von seiner Lehrtätigkeit nicht erspart hat. - Sehr gutes Exemplar, Umschlag minimal beschädigt.

 

13338C.jpg

 

24     FAUN. VI. Jahrgang, 1921. Nr. 31-44 der zweiten Jahreshälfte. (Wien, Rob 1921). 4°. 14 Hefte mit illustrierten Umschlägen. Illustr. OBr. EURO 120,00

Schöne Reihe der neben der 'Muskete' führenden Humorillustrierten der Zweiten Republik, von Karl Rob (d.i. Karl Robitsek) betrieben, der zuvor Filmplakate entworfen hat. Anzügliche und politische Bilder liefern Grete Seipt, Viktor Weixler, Karl Rob, Franz von Bayros, Lily Singer u.a. Bildgeschichten von Ludwig Kmoch. - Etwas angestaubt.

 

8043B.jpg

 

25     Federmann, Reinhard. Popen und Bojaren. Herberstains Mission im Kreml. Graz Wien, Stiasny (1963). 8°. 226 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Heißt sich a historische Sicht. B.A. Egger Wien, 25.9.63 R Federmann". Der spätere Generalsekretär des österreichischen PEN (1923-1976), Teilnehmer an Tagungen der Gruppe 47, an den Studienkollegen Egger, beide hatten ihr schriftstellerisches Debut in der Reihe 'Junge österreichische Autoren' gegeben, Federmann redigierte die 'Stimmen der Gegenwart'. Der Reisebericht Sigismund von Herbersteins über das Leben der Ostslawen im 16. Jahrhundert bildet die Grundlage dieser historischen Erzählung. - Mit Umschlag und in gutem Zustand nicht häufig. In der Reihe von Neuauflagen seiner Werke im Verlag seiner Tochter (Picus) nicht enthalten.

 

13327C2.jpg     13327C.jpg

 

26     Feuerwehr - Chitil, Willibald. Das Feuerlöschwesen der k. k. Reichs- und Residenzstadt Wien. VII Teile in 1 Band. Wien, Braumüller 1903-1904. Gr. 8°. 7 Paginierungen. OLn. EURO 148,00

1. und einzige Ausgabe des wertvollen Standardwerks, als Quellensammlung auch von dokumentarischem Wert, insbesondere mit den zahlreichen Abbildungen von Wasserwagen, Feuerspritzen, Leitungen u.a.

 

7991B.jpg

 

27     Film - Anker, Steve, Hrsg. austrian avant-garde cinema 1955 - 1993. a film series [tour of the USA 1994-95]. Wien, Sixpack Film (1994). 22 x 24 cm. 83 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 35,00

Mittlerweile selteneres Dokument der von Steve Anker mit dem Film Center des Art Institute of Chicago kuratierten Tournee, herausgegeben von Martin Arnold und Peter Tscherkassky. Beiträge von Anker und Tscherkassky, einzeln mit Bilddokumenten aus Filmen werden vorgestellt: Marc Adrian, Moucle Blackout, Linda Christanell, Valie Export, Kurt Kren, Peter Kubelka, Rudolf Polanszky, Ferry Radax, Hans Scheugl, Ernst Schmidt jr. u.a. - Minimale Druckstelle am Rücken.

 

7975B.jpg

 

28     - Fanck, Arnold und Hannes Schneider. Wunder des Schneeschuhs. Ein System des richtigen Skilaufens und seine Anwendung im alpinen Geländelauf. Mit 242 Einzelbildern und 1100 kinematographischen Reihenbildern (von) Arnold Fanck und Sepp Allgeier. 6. -10. Tsd. Hamburg, Enoch 1926. 4°. 224, XVIII S. Tafeln im hinteren Deckel. OLn. EURO 98,00

Fanck und Allgeier waren Pioniere des Bergfilms, die eine eigene Bildsprache entwickelt und später mit Leni Riefenstahl gedreht haben. Hannes Schneider, Skilehrer bei Rudolf Gomperz am Arlberg, wurde 1938 verhaftet und ist in die USA emigriert. - Schnitt etwas stockig. Nicht mehr häufig.

 

13343C3.jpg

 

29     - Gregor, Joseph. Das Zeitalter des Films. 2. Auflage. Wien Leipzig, Reinhold 1932. Kl. 8°. 223, 100 S. 230 Bilder. OHLn. Illustr. OUmschl. (= Kleine historische Monographien / KHM 37). EURO 45,00

Im Jahr der 1. Ausgabe. Bedeutendes Werk des seit 1929 für die Theatersammlung der Österreichischen Nationalbibliothek auch Film sammelnden Freundes von Richard Strauss. Gutes Bildmaterial zu Friedrich Kiesler, Eisenstein, René Clair, Dreyer u.v.a. - Mit Umschlag, dieser unfrisch, nicht häufig.

 

5222B.jpg

 

30     - Kurtz, Rudolf. Expressionismus und Film. Berlin Zürich, Lichtbildbühne / Rohr 1926 (1965). Gr. 8°. 135 S. Mit 73 Abbildungen und 5 Tafeln. Illustr. OKt. (= Filmwissenschaftliche Studientexte 1). EURO 35,00

1. Ausgabe des fotomechanischen Nachdrucks der klassischen, von H.P. Manz neu herausgegebenen, seinerzeit Emil Jannings gewidmeten Arbeit von Kurtz (1884-1969), der die Bewegung als Chefredakteur der von den Brüdern Wolfsohn herausgegebenen 'Lichtbildbühne' begleitet hat. - Gutes Exemplar mit Eignerstempel von Reinhard Pyrker, dem Gründer der Wiener Avantgardefilmgruppe 'rosa-grün-blau'.

 

7976B.jpg

 

31     - Österreichische Film Tage (Wels) 1989. Dokumentation & Pressespiegel (17.-22. Oktober). (Wien, Österreichisches Filmbüro 1990). 4°. 96 S. mit Abbildungen. Flexible OKt. mit Textilstreifenrücken. EURO 28,00

Die letzte Ausgabe der von Reinhard Pyrker im Eigenverlag produzierten Sammlung über die von ihm gegründeten Filmtage (er übernahm sodann mit Werner Herzog die Viennale). Berichte über 'Der siebte Kontinent' (Michael Haneke), die Werkschau von Xaver Schwarzenberger, Elfi Mikesch, Curt Stenvert, Peter Tscherkassky u.a. - Gutes Exemplar, nicht im Handel.

 

3352C.jpg

 

32     - Richter, Hans. Filmgegner von heute - Filmfreunde von morgen. Unveränderter, fotomechanischer Nachdruck der Originalausgabe 1929. (Zürich, Rohr 1968). Gr. 8°. 125 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (= Filmwissenschaftliche Studientexte II). EURO 28,00

1. Ausgabe des schönen Nachdrucks (eines von 1100 Exemplaren), vermehrt um Richters Vorwort zur Neuausgabe und Filmographie im Anhang. Mit Eignerstempel des Avantgardefilmers Reinhard Pyrker. - Schönes Exemplar.

 

3351C.jpg

 

33     Das Flugzeug. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Herausgegeben von der Luftverkehrs-Gesellschaft. Berlin Johannisthal Köslin, Luftverkehrs-Gesellschaft 1919. 4°. 154 S. über 80 Abbildungen auf teils gefalteten Tafeln. OHLdr. EURO 250,00

1. und einzige Ausgabe, Ausstattung von Martin Jacoby-Boy, dem Filmarchitekten des 'Indischen Grabmals', Mitbegründer der Filmstadt Woltersdorf. Seit 1917 war Paul Georg Ehrhardt Entwicklungsleiter der LVG. Sauberes Dokument der Produktion, von Produktionsstätten, Werkhallen, Flugzeugtypen u.a. - Deckel etwas fleckig, sehr selten.

 

8005B2.jpg

 

34     Fotografie - Rübelt, Lothar und Otto Jarosch - (Friedrich, Franz Xaver, Gemeinde Wien Hrsg.). Das Wiener Stadion. (Wien, Gewista / Vorwärts 1931). Quer 4° / 24 x 32 cm. 22 S. mit Abbildungen, 15 Blatt. OBr. Kordelbindung. EURO 78,00

1. Ausgabe der Dokumentation zum neuen Praterstadion (heute Ernst Happel Stadion), nach Plänen von Otto Ernst Schweizer erbaut, zum 10jährigen Jubiläum der Republik; im Sommer fand hier die letzte vollständige Arbeiterolympiade statt. Wertvolles Dokument, auch mit Plänen zum Ausbau und den fotografischen Aufnahmen von Rübelt und Jarosch. - Gutes Exemplar.

 

8015B2.jpg

 

35     - (Strobl, Marianne). Das Städtische Gaswerk Leopoldau. (Wien, Gemeinderatsausschuss Gaswerke 1911). Quer 4°. 43 S. 1 gefalteter Plan. Illustr. OBr. EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe der Monographie. Mit den eleganten Aufnahmen der Wiener Fotografin Marianne Strobl (1865 - nach 1914), einem Meilenstein der österreichischen Industriefotografie. Mit der seltenen Beilage der beteiligten Firmen (6 S.). - Gutes Exemplar, Buchblock lose.

 

8024B.jpg    

 

36     - Zenker, Wilhelm. Lehrbuch der Photochromie. (Photographie der natürlichen Farben). Mit einem Bildniss des Verfassers. Neu herausgegeben von B(ernhard) Schwalbe. Braunschweig, Vieweg 1900. 8°. XIII, 157 S. mit Abbildungen. HLn der Zeit. EURO 120,00

Ein Grundlagentext der Farbfotografie. Wiederabdruck der 1868 im Selbstverlag in Berlin erschienenen Erstausgabe. Nebst einem Lebensbilde des Verfassers und einer Darstellung der geschichtlichen Entwicklung der Photochromie seit 1868. - Winzige Notiz über den Erwerb auf dem Innendeckel: Katzler Wiedn. Hptstr. Okt. 1944. Der Großariseur (7 Buchhandlungen) Johannes Katzler hatte sich auch die Buchhandlung Alois Reichmann in der Wiedner Hauptstraße einverleibt.

 

8022B.jpg

 

37     Fuchs, Günter Bruno. Wanderbühne. Geschichten und Holzschnitte. (Weinheim) Beltz & Gelberg (1976). 8°. 77 S. mit Illustrationen. Illustr. OPp. EURO 85,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung ein Jahr von seinem Tod "dem lieben Fritz einen Wandergewerbeschein ... von seinem Bühnenbildner ..." Fuchs (1928-1977) war Patron der Werkstatt Rixdorfer Drucke, er fühlte sich Peter Hille verwandt. DABEI: Eigenhändiger Brief m.U. (Berlin) 10.5.1976 "mein sehr lieber Schlaraffen-Fritz" (d.i. Fritz Arnold, 1916-1999), von dessen Vater, Karl Arnold, er ein Werk bei einem Buchhändler entdeckt hatte. Fritz Arnold war Verlagsleiter bei Hanser und somit Fuchsens Verleger. - Schöne Exemplare.

 

3357C2.jpg     3357C.jpg

 

38     Gerlach's Jugendbücherei - Kopisch, August. Ausgewählte Gedichte. Bilder und Buchschmuck von Ferd(inand) Andri, Wien. Texte gesichtet von Hans Fraungruber. Wien Leipzig, Gerlach & Wiedling (1904). Breit Kl. 8°. 96 S. mit Illustrationen. Illustr. OLn. (= Gerlach's Jugendbücherei 13). EURO 250,00

1. Ausgabe eines der interessantesten Bände der Reihe, unter dem Eindruck der Gründung der Wiener Werkstätte teils seriell illustriert, der zweifarbige Vorsatz (nur hier) gleichfalls von Andri, der alsbald Präsident der Secession werden sollte. - Heller, Schiefertafel IV,3. Sehr schönes Exemplar.

 

7819B.jpg     7819B3.jpg

 

39     Grieshaber, HAP. Lichtputzschere. (München, Parabel 1971). Quer Gr. 8°. [9] Blatt Bilder. Illustr. OPp. EURO 45,00

1. Ausgabe, schönes Kinderbilderbuch des Künstlers, mit 7 festen Farbtafeln nach seinen Glanzpapierschnitten und farbig illustriertem Originalpappband, sein zweites Bilderbuch für Kinder. - "Die Entstehung der Bilder geht vermutlich - wie die des Bilderbuches 'Herzauge' - auf 1937 zurück. - Brüggemann II, 321; Bilderwelt 920; Cotsen 4071.

 

3354C.jpg

 

40     Grünbaum, Fritz. Meine Sorgen ..! Wien Berlin, Löwit 1917. Kl. 8°. 31 (1) S. Farbig illustrierte OBr. (Franz Wacik). EURO 78,00

1. Ausgabe. Enthält Gedichte, die zu seinen seinerzeit erfolgreichsten gehören und die für spätere Auswahlbände titelgebend waren: Mein Kollege, der Affe; Die Hölle - im Himmel u.a. - Gutes Exemplar, Titel kaum stockig.

 

325B.jpg

 

41     Grünbaum, Fritz. Ohrfeigen...! Wien, Löwit 1918. Kl. 8°. 29 S. Illustr. OBr. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe. Im Druck Egon Dorn gewidmet, der 1912 den Simplicissimus gegründet hatte und vorher schon mit Grünbaum in der Hölle tätig war. Enthält 'Die künstliche Frau', selten.

 

7876B.jpg

 

42     Grünbaum, Fritz. Von an-, un- und ausgezogenen Damen. Wien Berlin, Löwit 1919. Kl. 8°. 31 (1) S. Farb. illustr. OBr. (Franz Wacik). EURO 58,00

1. Ausgabe, mit der Verlagsadresse noch in der Wollzeile.

 

3343C.jpg

 

43     Hakel, Hermann. Und Bild wird Wort ... Gedichte. Wien, Schmeidel (d.i. Rossipaul 1947). Kl. 8°. Ausstattung Eberhard Cyran. 16 Bl. OBr. EURO 30,00

1. Ausgabe der ersten Nachkriegsveröffentlichung. Noch in Palästina vorbereitete Publikation, in Wien von Freunden betrieben, ehe er selbst im November 1947 zurückkehrte. Kleiner Besitzerstempel des Wiener Dichters B(ertrand) A(lfred) Egger, der in Hakels 'Lynkeus' debutiert hat. - Etwas gebleicht, Deckel mit kleinen Einrissen.

 

2176A.jpg

 

44     Handke, Peter. Das Gewicht der Welt. Ein Journal (November 1975-März 1977). (Salzburg) Residenz (1977). 8°. 324 (1) S. Illustr. OEnglbr. (Portraitfoto von Barbara Klemm). EURO 22,00

1. Ausgabe des ersten Journalprojekts, ausgehend von der Arbeit an der linkshändigen Frau; der Tod von Rolf Dieter Brinkmann fällt in diesen Zeitraum, Handkes Übersiedlung nach Clamart u.a. Die Publikation im Verlag von Wolfgang Schaffler hat Siegfried Unseld verstimmt. Die bei ihm später erschienene Taschenbuchausgabe ist verändert. - Schönes Exemplar.

 

3065B.jpg

 

45     Handke, Peter. Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt. (Frankfurt a.M.) Suhrkamp (1969). 8°. 149 S. mit Abb. OKt. OUmschl. (= edition suhrkamp 307). EURO 20,00

1. Ausgabe der Gedichte, die im März unter dem Lektorat von Urs Widmer erschienen sind und die zuvor einzeln in 'Akzente', 'jahrbuch '67' (Hake), LLL, protokolle u.a. gedruckt waren. - Pektor Griffen 76.

 

1299C.jpg

 

46     Haushofer, Marlen, Schriftstellerin (1920-1970). Eigenh. Brief m.U. "Marlen". o.O.u.D. (wohl Wien 1970). 1 S. Quer 8°. EURO 380,00

An Hans Weigel (1908-1995) auf dessen mit Namen bedrucktem Briefpapier. "... Du alter Zauberer! Habe 5 Stunden geschlafen u. weniger Schmerzen gehabt". Weigel war 1952 für ihre erste Buchpublikation verantwortlich und hat sie bis zu ihrem Tod im Herbst betreut, auch gemeinsam mit seiner Frau Elfriede Ott und deren Mutter.

 

13349C.jpg

 

47     Karpfen, Fritz. Literarisches Verbrecheralbum. Wien, Im Verlag des VER! 1918. 8°. 16 S. Illustr. OBr. (Agathe Löwe). EURO 140,00

1. und einzige Ausgabe seiner ersten Publikation, gleichzeitig mit den Gedichten 'Ich rufe klage!' in der Reihe des Verlags von Karl F. Kocmata. Im Vorwort Karl Kraus verpflichtet, werden alphabetisch die kriegshetzenden Autoren charakterisiert: Bartsch, Max Bewer, Richard Dehmel, Felix Dörmann (Die Russen und die Serben, die hau'n wir jetzt in Scherben), Ewers, Flaischlen, Gerhart Hauptmann, Ernst Lissauer, Alfons Petzold, Roda Roda, Felix Salten, Alice Schalek (Jede Prostituierte ist eine Heilige gegen sie), Schaukal, Strobl, Bahr. Auf dem hinteren Deckel wird eine Rötelzeichnung von Egon Schiele (30 Heller) angeboten. - Hochempfindliches Exemplar, kaum beschädigt, sehr selten.

 

13335C.jpg

 

48     Kinderbücher - (Ebert, Johann Jacob). Eberts Naturlehre. Mit 49 kolorierten, gefalteten Kupfertafeln. 3 Bände (alles). Troppau, Joseph Georg Traßler 1785. Kl. 8°. 559; 494, 1 Bl; 528 S. Halblederbände der Zeit mit Rückenschild. EURO 480,00

Das berühmte Kinderbuch mit allen schönen Kupfern (ohne Frontispiz). Wohl unberechtigter Nachdruck von Eberts 'Naturlehre für die Jugend'. Die Kupfer zeigen u.a. Säugetiere, Fische, Schmetterlinge, Vögel und Pflanzen, sowie physikalische und astronomische Versuche. - Vgl. Brüggemann 237-38 und Wegehaupt I, 515-17. Mit altem, blassen Besitzvermerk "Comte de Trapp".

 

3353C2.jpg     3353C.jpg

 

49     - Putz, Leo. König Drosselbart. Mainz, Jos. Scholz 1927. Quer 4°. (16) S. mit farbigen Abbildungen. Illustr. OPp. (= Scholz' Künstler-Bilderbücher 19). EURO 120,00

In der am Anfang des Jahrhunderts begonnenen Märchenbuchreihe des Verlags, gegen Ende der 20er Jahre wieder in der guten Druckqualität mit leuchtender Farbwirkung (Hans Ries, Das Deutsche Bilderbuch, Schiefertafel II,3). - Schönes Exemplar.

 

7921B.jpg

 

50     Klinkan, Alfred. Der Kleine und der Grosse Bär (Ausstellungskatalog). Ausstellung und Katalog in Zusammenarbeit mit Advance, Agency for Modern Artists, Düsseldorf. Innsbruck Düsseldorf, Galerie Krinzinger / Advance 1982. 8°. 35 S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe, mit dem umfangreichen Text 'Alfred Klinkans Tier- und Menschenreich' von Wilfried Skreiner zu den in Antwerpen entstandenen Bildern des steirischen Künstlers (1950-1994). - Sehr gutes Exemplar.

 

3253C.jpg

 

51     Kreisler, Fritz - Lochner, Louis Paul. Fritz Kreisler. mit 8 Abbildungen und zahlreichen Themenzitaten. Wien, Bergland-Verl., 1957. 330 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe der maßgeblichen Biographie, mit dem Anhang der Kompositionen, Transkriptionen und Arrangements des einstigen Wiener Wunderkinds (1875-1962). - Zwei Anstreichungen, Kopfschnitt etwas stockig, nicht häufig.

 

13326C.jpg

 

52     Kuh, Anton. Von Goethe abwärts. Aphorismen Essays Kleine Prosa. (Wien Hannover Bern) Forum (1963). 8°. 327 S. OLn. OUmschl. EURO 48,00

Diese von (Hermann Hakel) herausgegebene erste Werkauswahl des 'aristokratischen Bohemiens' in Prag Berlin und Wien, enthält auch Portraits von Peter Altenberg, Franz Kafka u.a., insbesondere die Rede gegen Karl Kraus, Der Affe Zarathustras. - Mit dem Titel von 1922 nicht identisch.

 

1031B.jpg

 

53     Leopoldstadt - Beckermann, Ruth [Hrsg.]. Die Mazzesinsel. Juden in der Wiener Leopoldstadt 1918 - 1938. Wien München, Löcker 1984. 4°. 142 S. reich illustriert. OPp. OUmschl. EURO 25,00

1. und einzige Ausgabe der hübschen Dokumentation. Mit Beiträgen von Joseph Roth, Friedrich Torberg, Manès Sperber, Elias Canetti u.a. vor allem Klara Blum, Hermann Hakel, Martha Hofmann.

 

4199B.jpg

 

54     Mac-Orlan, Pierre (d.i. P. Dumarchey). Die Reiterin Elsa. München, Recht 1923. 8°. 174 S. Illustr. OPp. (Karl Rössing). EURO 45,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von Max Pulver. Der dem Kreis um Apollinaire angehörige Dichter, später Verfasser pornographischer Romane, ist durch seine Aufsätze über Photographie wichtig, er wurde von Berenice Abbott geschätzt. Pulver, später Graphologie, war in seiner Münchener Zeit mit Rainer Maria Rilke und Walter Benjamin bekannt. - Eichhorn-M. 2.37; Fromm IV, 15701; Raabe, Bücher 238.29. Schönes Exemplar.

 

3355C.jpg

 

55     Marine - Almanach für die k. und k. Kriegsmarine 1917. Kriegsausgabe. Mit Genehmigung des k. und k. Kriegsministeriums, Marinesektion. Pola Wien, Gerold (1917). Kl. 8°. VIII, 819 S. 6 Bl. Anzeigen. OLn. (= XXXVII. Jahrgang). EURO 120,00

Der vorletzte Jahrgang, mit 145 Schiffrissen. Standardwerk, von Ignaz von Kleinmayr & Fedor Bamberg gebunden in Laibach. - Gutes Exemplar.

 

8013B.jpg

 

56     Mayröcker, Friederike. Ich, der Rabe und der Mond. Ein Kinderbuch zum Lesen und Weiterzeichnen. (Graz, Droschl 1981/2). 21,5 x 30,5 cm. 10 S. Leporello und 1 Blatt. In OPp-Kassette. EURO 120,00

Vorzugsausgabe, eines von 20 numerierten und von der Autorin, geb. 1924, im Impressum eigenhändig signierten und mit eigenhändiger Poesie (hier: Tränungen ... / Wasserschaften) versehenen Exemplaren in der Original-Kassette von Thomas Eisendle. - Tadellos und selten. Das Vorzugsblatt (mit Impressum, hier: 1981) lose.

 

3359C3.jpg     3359C.jpg

 

57     Molnár, Franz. Fräulein Jourfix. Roman. Zweite Auflage. Leipzig, Dr. Sally Rabinowitz 1913. 8°. 271 S. Farb. illustr. OLn. von Julius Rettich. EURO 35,00

Im Jahr der 1. deutschsprachigen Ausgabe. Mit Verlagsanzeigen (Gediegene Novitäten 1913) für Paul Scheerbart, Grete Meisel-Heß u.a. - Schweikert 471.20 (mit Abbildung und falscher Seitenangabe). Gutes Exemplar, Rücken oben mit kleiner Fehlstelle, kleiner Stempel des Wiener Dichters B.A. Egger. Mit der Deckelzeichnung nicht häufig.

 

2062A.jpg

 

58     Morand, Paul. New York. Mit sechzehn Bildern [nach Fotografien]. Wien, Phaidon 1930. 8°. 285 S. 16 Abbildungen auf Tafeln, 1 Karte. Farb. illustr. OLn. EURO 58,00

1. deutsche Ausgabe, mit der wohl von Ludwig Goldscheider, dem Verleger selbst stammenden Deckelgestaltung in Art-Deco Manier. Mit seinem Schwiegervater Bela Horowitz und dem gleich ihm im Exil weiter als Verleger tätigen Friedrich Ungar, hatte er 1923 diesen Verlag gegründet. Kaldewey, New York, Nr. 75 mit Abbildungen. So selten.

 

1561C.jpg

 

59     Mozart / Haydn - Pohl, C. F. Mozart und Haydn in London. Erste Abtheilung Mozart in London. Zweite Abtheilung Haydn in London. 2 Bände (alles). Wien, Gerold 1867. 8°. XIV, 188; XIV, 390 S. Mit Notenbeispielen. Bedruckter, blauer OKt. Unaufgeschnitten. EURO 58,00

1. Ausgabe. Gutes, unaufgeschnittenes Exemplar (Umschläge mit Lagerspuren) - ohne das Faksimile. Nach seinem Aufenthalt als Musiklehrer in London, verfasste der nunmehrige Bibliothekar der Gesellschaft der Musikfreunde diese Arbeit.

 

3345C.jpg

 

60     Nabl, Franz. Der Tag der Erkenntnis. Zwei Erzählungen. Lizenzausgabe für Österreich. Wien, Titan (1948). 8°. 128 S. OPp. (= Lindenbücher). EURO 35,00

Mit eigenhändiger Widmung "... ein paar ganz 'olle Kamellen'. Herzlichst Franz Nabl." Ohne Jahr erschienen, Impressum '1919', daher gelegentlich mit der 1. Ausgabe verwechselt. Nabls Wohlgefallen an diesem Titel erhielt sich bis zum Auswahlband der Stiasny-Bücherei 1961.

 

3358C2.jpg     3358C.jpg

 

61     [nicolai, olaf. die acht-punkte-proklamation des poetischen actes von h.c. artmann. Wien Selbstverlag / Kunsthalle, Druck: Pöge, Leipzig 2018]. 8°. 16 farbige Blatt (inkl. Umschlag), Irisdruck - Beilage [Karte 7,3 x 10 cm mit Artmann-Begleittext zur proklamation vom april 1953]. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe, eines von 125 (gesamt 150) Exemplaren in deutscher Sprache, begleitend erschienen zur Intervention des Künstlers um das hier gedruckte Artmannsche Manifest von 1953, die er 2018 im Georg Fritsch Antiquariat, im Rahmen seiner von Luca Lo Pinto kuratierten Wiener Ausstellung 'There Is No Place Before Arrival' (13.7.-7.10.2018) - die in Verbindung mit zwei weiteren Ausstellungen (Kunsthalle Bielefeld 16.6.-9.9.2018 und Kunstmuseum St. Gallen 7.7.-11.11.2018) gezeigt wird - inszeniert hat. Der bewegende Text von Artmann ist dem von Gerhard Rühm herausgegebenen Band 'Die Wiener Gruppe' (Ausgabe 1985) entnommen, durch die Drucktechnik (Irisprint) unterscheidet sich jedes Exemplar und ist daher ein Unikat.

 

4106A2.jpg     4106A.jpg

 

62     [nicolai, olaf. die acht-punkte-proklamation des poetischen actes / Eight-Point-Proclamation of the Poetical Act / von h.c. artmann]. Plakat. [Wien Selbstverlag / Kunsthalle, Druck: Pöge, Leipzig 2018]. 66 x 48 cm. EURO 120,00

Beidseitig bedrucktes Plakat (vorne deutsch, hinten englisch). Eines von 20 (gesamt 100) signierten Exemplaren, begleitend zur Ausstellung, siehe oben.

 

4112A.jpg     4112A2.jpg

 

63     Peters, Guido, Komponist (1866-1937). Schriftstück mit Notenzeile u.U. Wien 5.2.1925. Blinder Halbpergamentband, Deckel mit Leimpapier bezogen. EURO 250,00

Schöne, ganzseitige Eintragung in einem Wiener Gästebuch von 1925, wohl von Gerty Kainrath. "Ist der Lebensabend gekommen, spricht Gottes-Stimme am deutlichsten in uns. Es ist die Zeit der großen Verwandlung ... und durch die Sphären der Harmonien vernehmen wir das Flüstern eines Chores: (Noten) O still ... Mit diesen Worten eines schwer-errungenen Friedens eröffnet dieses Stammbuch Guido Peters ...". Als einzige weitere Eintragung die ganzseitige Zeichnung und Eintragung des Wiener Malers Franz Windhager (1879-1959), ein Selbstportrait mit Zeichenblock im Freien "Frühling 1925". Beiliegt eh. Visitkarte des Grazer Musikers, 'Pianist und Tondichter', Wien VI. Dürergasse 15, der ein "endliches Lebenszeichen" erbittet: "Bisher blieben alle meine Anrufe o h n e Antwort - ... Ihre damaligen l. Andenken bewegen mich, im Vorübergehen noch den letzten Versuch eines Wiedersehens zu machen - wenn wieder ohne Erfolg - so muss ich wol[!] - zu meinem größten Leidwesen - von Ihnen - scheiden!". Peters war ein gefragter Interpret von Werken Johann Sebastian Bachs, er hatte 1889 bei Anton Bruckner studiert. Peters' Urgroßtante Josephine (1791-1866) war als Sängerin mit Beethoven und Franz Schubert in Verbindung gewesen.

 

70055B.jpg     70055B2.jpg

 

64     Polanszky, Rudolf - (Schmatz, Ferdinand). Polanszky. (Wien, Edition Wallenstein 1989). 4°. 112 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe der ersten Monographie über den 1951 geborenen Künstler aus dem Umfeld von Hermann Nitsch und Franz West. Text Englisch und Deutsch. Mit Verzeichnis und Abbildungen der Video- und Filmarbeiten 1976-1989, den Springfedernbildern (Dynamomanische), Schweinsfettserien u.a. - Umschlag leicht beschädigt, selten.

 

8044B.jpg

 

65     Post und Telegraphen - Die k.k. Telegraphen-Zentrale in Wien. Herausgegeben vom k.k. Handelsministerium. Wien, k.k. Hof- und Staatsdruckerei 1907. 4°. IV, 125 S. mit Abbildungen und XXIII Tafeln. OLn. EURO 200,00

1. und einzige Ausgabe der reich illustrierten, mit Abbildungen versehenen Monographie über den Umbau (seit 1902) und die Vollendung des neuen Telegraphenzentralgebäudes am Börseplatz in Wien, entworfen von Winterhalder (1870), von Eugen Fassbender aufgestockt. Titelbild von L(udwig) Girardi. Inneneinrichtung, Mobiliar und technische Ausstattung, Schaltanlagen, Rohrpost u.a. In Wiens letztem Geisterhaus (Leerstand seit 2006) fanden seit 2008 gelegentlich Inszenierungen von Paulus Manker statt.

 

8016B.jpg

 

66     publikationen / einer wiener gruppe junger autoren. nr. 6. Hrsg. Andreas Okopenko. Wien, (Selbstverlag) 1952. 4°. 18 Blatt hektographiert. OBr. mit bedrucktem Streifen. EURO 200,00

Das im Juni erschienene Heft der vom Herausgeber als 'einzige oder letzte Avantgardzeitschrift Nachkriegsösterreichs' bezeichnete Publikation unter seiner Regie, aus dem Kreis um 'Neue Wege' hervorgegangen. Vollständig von ihm in Handarbeit hergestellt (Auflage ca. 100), insbesondere der auf den Deckel montierte Textstreifen mit dem Inhaltsverzeichnis. Enthält Gedichte von H.C. Artmann (Entwurf zu einer klage), Friederike Mayröcker (Mao), Jeannie Ebner, Ernst Kein, Okopenko, Hertha Kräftner (Auf den Tod eines Dichters), Ernst Kein, Übersetzung T.S. Eliots von Okopenko. Werner Riemerschmid hat einen Text von Apollinaire übertragen. - DLZ 935; King 89. Gutes Exemplar, Deckel handschriftlich "Dr. Dietrich" (d.i. Margret Dietrich, 1920-2004). Rücken etwas beschädigt.

 

8048B.jpg

 

67     publikationen / einer wiener gruppe junger autoren. nr. 7. Hrsg. Andreas Okopenko. Wien, (Selbstverlag) 1952. 4°. 19 Blatt hektographiert. OBr. EURO 150,00

Das im September erschienene, vorletzte Heft, vollständig von Okopenko in Handarbeit hergestellt (Auflage ca. 100). Enthält Gedichte von Ernst Kein, Gerhard Fritsch, Okopenko, Ernst Jandl (Da kommen sie gelaufen, seine erste Veröffentlichung), Hertha Kräftner (Luxembourg), Otto Cap, Übersetzungen T.S. Eliots von Ernst Jandl und Okopenko, sowie Übersetzungen von H.C. Artmann (Ramón Gómez Serna). - DLZ 935; King 89. Deckel lose, ohne den montierten Textstreifen, handschriftlich betitelt: Gedichte junger Wiener 1952. Selten. Gebräunt und brüchig. Die Fortsetzung hier unter Nummer 95.

 

8047B.jpg     8047B2.jpg

 

68     (Qualtinger, Leomare) - Reldis, Christine (d.i. Leomare Juliane Seidler / Ottenschlager, 1919-1984, verh. Qualtinger). Maria und die sieben Jahre. Roman. Wien, Schönbrunn-Verlag 1948. 8°. 307 S. Illustr. OKt. (Paul Aigner). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des Erstlings der in zweiter Ehe (1952) mit Helmut Qualtinger verheirateten Journalistin, die hier die Jahre 1938 bis 1945 in Österreich schildert. Eines der wenigen antifaschistischen Zeugnisse der unmittelbaren Nachkriegszeit im von Hans Eberhard Goldschmidt geleiteten Verlag, der zur Globusgruppe gehört und auch Kinderbücher verlegt hat (Karl Bruckner, Mira Lobe).

 

13337C.jpg

 

69     Rainer, Arnulf - Arnulf Rainer [Ausstellungsplakat]. Der Horn-Gerstl + Krampus (Yves Montand) + Zahnweh-Rilke. Wien, Wollzeile 36 1959. 64 x 49 cm. EURO 198,00

Lithographisches Plakat zu der TRRR-Ausstellung in dem Atelier das er eben bezogen hatte, bis 1967 bewohnte und wo das Pintorarium gegründet worden ist. Schönes Exemplar, selten.

 

60024C.jpg

 

70     Roth, Dieter - Rot, Diter. Scheisse [Deckeltitel: Scheisse von Diter Rot mit einem Anhänger von Al[brecht] Fabri - darunter roter Stempel: edition hansjörg mayer, etwas schief]. Neue Gedichte. Providence (Stuttgart) Selbstverlag bzw. Mayer (1966). 8°. (104) S. OPapierdeckel hellblau. EURO 1.200,00

1. Ausgabe der ersten Scheissegedichte, eines von 170 numerierten und signierten Exemplaren (gesamt 200), Offset und Buchdruck, Handsatz und Schreibmaschine, Klebebindung (Roth, Werke Band 20, Nr. 24 mit 6 Abbildungen). Dobke 2006, S. 100: Roth, mittlerweile in den USA lehrend, einen ... Gedichtband ... Das ... Büchlein hatten seine amerikanischen Studenten an der Rhode Island School of Design gesetzt, und Roth akzeptierte alle orthographischen Fehler ... Jedes Gedicht hat Roth individuell typographisch gestaltet. - Roth/Mayer 24; Dobke 2004 S. 172. Deckel und Titel abgebildet in Roth, Werke 20. - Fabri war Lektor bei Rauch und Limes, Lehrer in Ulm, befreundet in Köln mit Stefan Wewerka, Georg Jappe und der Galerie Spiegel. - Etwas lose, Kopfschnitt leicht altersfleckig, mit alter, transparenter Folie bezogen, minimal geschrumpft. - First edition of 'Scheisse', one of 170 numbered copies (a total of 200). - Colophon numbered and signed by Roth. The edition has been partly taken over by Hansjörg Mayer. This book of Roth, now teaching in the USA, has been printed by his students at the Rhode Island School of Design and Roth accepted all the orthographic mistakes.

 

1362C1.jpg     1362C.jpg

 

71     - Dieter Roth & Arnulf Rainer. Misch- und Trennkunst (Ausstellungskatalog). München, Galerie Klewan (1979). 4°. (28) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des sehr gut illustrierten, textreichen Katalogs (Rainer: Duette, Duelle usw. / Roth: 2 Kommentare zur Misch- und Trennkunstausstellung in der Galerie Grünangergasse 12 / gemeinsam: Wiener Duettklänge ...). Schöne Sommerausstellung bei Helmut Klewan, noch in der Maximilianstraße, Roths Text über die kurze Zusammenarbeit nimmt Bezug auf die Ausstellung 1975 bei Kurt Kalb in Wien. - Sehr gutes Exemplar.

 

13339C.jpg

 

72     Scheidl, Roman. brushstroke Pinselschriften. (Weitra) publication PNo 1 Bibliothek der Provinz (2002). 4°. 317 S. mit Abbildungen. OEnglbr. EURO 48,00

Mit eigenh. Widmung des Künstlers, dessen Blindzeichnungen und asiatische Ausflüge in Tanz und Performance dokumentiert werden. Mit Beiträgen von Martin Adel, Katharina Puschnig, Wolfgang Hermann und Barbara Lehmden. An diesem Werk war auch Turi Werkner beteiligt. Schönes Exemplar.

 

872C.jpg

 

73     Schnurre, Wolfdietrich. Kassiber und neue Gedichte. (München, List 1979). 8°. 192 S. OLn. OUmschl. EURO 38,00

1. Ausgabe für die neuen Gedichte, enthält seinen Klassiker 'Kassiber' von 1956, mit eigenhändiger Widmung des Mitbegründers der Gruppe 47 (1920-1989) "Für Wolfgang Weyrauch in alter Verbundenheit ..." im Erscheinungsjahr, dem gleichfalls der Gruppe nahestehenden Hörspielautor. - Tadelloses Exemplar.

 

3356C2.jpg     3356C.jpg

 

74     Schürrer, Hermann. Ein Jahr? Ein Jahrhundert? Ein Jahrtausend? Zwei Tage? Ein kleines Mädchen heißt Venezia. Die taubengrauen Schwestern Brontë. Wutherings heights! 24 Gedichte. (Wien) freibord (Gerhard Jaschke) (1979). 4°. 12 Blatt einseitig kopiert. Original Flügelmappe mit montiertem Deckelschild. EURO 98,00

1. Ausgabe und einzige Ausgabe einer sehr kleinen Auflage, bibliographisch nicht nachweisbar (50 Exemplare?), wohl als Nachzügler zu seinem 50. Geburtstag im Dezember 1978 gedacht. Schürrer (1925-1986), früh mit Franz West und Reinhard Priessnitz verbunden, wäre im Dezember 2018 90 Jahre alt geworden. 'Monatsgedichte' von Schürrer sind im September in freibord Nr. 17 erschienen. - Sehr selten. Freibord Mappen waren im Handel nicht erhältlich.

 

4113A.jpg

 

75     - Dasselbe in Rot. EURO 148,00

Ein Flügel der Mappe von ihm eigenhändig signiert.

 

13351C.jpg     13351C2.jpg

 

76     Schwitters, Kurt - Rühm, Gerhard, Vorwort. Kurt Schwitters. 12 Collagen. A. Jawlensky Meditationen - Künstler der Galerie: Attersee, G. Brus, H. Nitsch, A. Rainer, D. Rot, G. Rühm. Wien, Galerie Klewan [1976]. Breit 8°. [42] Blatt mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 28,00

Bedeutender Katalog vor der Eröffnung seiner Münchener Filiale (Preisliste in DM liegt bei). Die Editionen von Attersee und Hermann Nitsch werden beschrieben. Noch ohne Alberto Giacometti, sind hier jene versammelt, die Klewan, geb. 1943, vorzüglich gesammelt hat. - Deckel mit minimalen Gebrauchsspuren.

 

1737C.jpg

 

77     - Eröffnungen. Magazin für Literatur & bildende Kunst. Nr. 23/24, 10. Jg. 1971. Eigentümer und Verleger Hubert Fabian Kulterer, Herausgeber: H.F. Kulterer. Wien, Selbstverlag 1971. 4°. 20 S. mit 14 Abb. Illustr. OBr. (Schwitters). EURO 25,00

Fischer/Dietzel 301. Das zwanzigste und letzte Heft der Avantgardezeitschrift, das Schwitters-Heft: Kurt Schwitters / herausgegeben von Ernst Schwitters, Friedhelm Lach, H.F. Kulterer. Vorwort von Lach und 'ausschließlich Erstdrucke aus dem Nachlaß ... Dieses Schwitters-Sonderheft stellt Schwitters Experimente an den Grenzen fast aller Gattungen ins Zentrum'.

 

4333B.jpg

 

78     Sinclair, Upton. Alkohol. Roman. Berlin, Malik (1932). 8°. 479 (1) S. 1 Blatt Inhalt und Anzeigen. Illustr. OKt. (John Heartfield). (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben XIV). EURO 280,00

1. Ausgabe, übersetzt von Elias Canetti. Die erste, unzensierte der drei Umschlagvarianten dieser Fotomontage, die aufgrund der Klage von Buchanan & Co. 'Black & White' wiederholt geändert werden musste. Hier in der Originalversion. Umschlagklappen mit illustrierter Verlagswerbung für Theodor Plievier und Tretjakow. - Hermann 321a; MB 263; Holstein 254. Umschlagränder und -kanten etwas berieben, vorderer Umschlag im Flaschenbereich gleichfalls. Selten.

 

7988B.jpg

 

79     Sinclair, Upton. Die Metropole. Berlin, Malik (1925). 8°. 171 S. Illustr. OHLn. (John Heartfield). EURO 98,00

1. deutsche Ausgabe in der Übersetzung von Hermynia Zur Mühlen. Deckel mit Fotomontagen von John Heartfield. - Hermann 362; MB 141. Kanten kaum berieben.

 

7990B.jpg

 

80     Sinclair, Upton. Samuel der Suchende. Roman. Berlin, Malik 1924. 8°. 207 S. Illustr. OPp. (John Heartfield). (= Rote Roman-Serie XIII). EURO 85,00

1. Ausgabe der Neubearbeitung, übersetzt von Hermynia zur Mühlen. Erstmals hat John Heartfield hier eine gestellte Fotografie als Deckelillustration verwendet, Rückseite Schienenstrang, die Deckel getrennt durch den gestreiften Rücken. - Hermann 374; MB 117. Vorsatzblatt mit altem Schriftzug 'Strnad'.

 

7989B.jpg

 

81     Skácel, Jan, Schriftsteller in Brünn (1922-1989). Eigenhändige Signatur auf Neujahrskarte. (Brünn / Brno, Host do domu 1963). Quer 8°. EURO 68,00

Zweimal gefaltet, Offsetdruck nach einer Grafik. Der Dichter war eben Chefredakteur der Zeitschrift geworden, die 1969 verboten worden ist. Dokument des sich anbahnenden Prager Frühlings in Brünn.

 

8038B.jpg

 

82     Sonnenschein, Hugo. Mein Becher wider die Schwere der Welt. (Gedichte). Heidelberg, Saturn-Verlag Hermann Meister 1914. Gr. 8°. 29 S. 1 Bl. OPp. Kleisterpapier mit Deckelschild. EURO 1.400,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 500 Exemplaren, in der 'Druckerei für Bibliophilen, Berlin' hergestellt. Mit dem Motto '... ein selbstgewordenes lyrisches Buch von zwanzig zwingend wegesoffenbarten Sätzen in dreihundert und einigen willkürlich gefügten Versen, entstanden 1913'. In diesem Jahr hatte Anton Josef Trčka ein Fotoportrait von Sonnenschein hergestellt, das jenem, das er 1917 von Egon Schiele gemacht hat, ähnlich ist. Schiele hat Sonnenschein 1917 gezeichnet. - Schönes Exemplar, kaum berieben, gelegentlich zarte Stockflecken.

 

3362C.jpg     3362C2.jpg

 

83     Sonnenschein, Hugo. Meine slowakische Fibel. [Gedichte]. Prag, Edition Corona 1935. 8°. 57 S. mit 16 Bildbeilagen. Illustr. OEnglbr. (Fr. Ketzek). (= Edition Corona 6). EURO 1.900,00

1. Ausgabe, eines von 300 Exemplaren, mit eigenhändiger Widmung im Oktober 1935 an seinen Freund, den Dichter Josef Hora (1895-1945), signiert mit "Sonka". Unter Leitung von Vladimir Úlehla hatte sich die Studiengemeinschaft 'Velká' (Ostern) zusammengeschlossen, der auch Sonnenschein angehörte. Er ist auf dem Titelbild neben einer Frau in Tracht zu sehen. Die Umschlagklappen versammeln Urteile über den Dichter (1889-1953) von Thomas Mann, Renée Adloff, Erich Mühsam u.a. Ankündigung eines nie erschienenen Titels. Dieses beginnt mit der Selbstcharakteristik 'Judenjunge, Slowakenkind, Kulturbastard' und enthält Gedichte, die in seinen 'Slovakischen Liedern' nicht enthalten sind. - Gutes Exemplar, selten.

 

13334C2.jpg     13334C.jpg

 

84     Sonnenschein, Hugo. Slovakische Lieder. Wien Berlin, Genossenschaftsverlag, im Juni 1919. 8°. 23 S. OBr. (Arthur Berger). (= Die Gefährten). EURO 250,00

1. Ausgabe, in der Literatur gelegentlich (irrtümlich) 1909 datiert, entstanden um 1910. Sonnenschein wurde 1889 in Kyjov/Gaya, an der Grenze zur Slowakei geboren; er fühlte sich Zigeunern zugehörig, nicht dem Milieu seiner jüdischen Eltern. Sein Engagement mit Albert Ehrenstein u.a. für den Genossenschaftsverlag führte zu Reaktionen von Karl Kraus in den Fackeln 521-30 und 531-543, beide 1920. Arthur Berger hat 'Die Legende vom weltverkommenen Sonka' (1920) illustriert.

 

13332C.jpg

 

85     Sonnenschein, Hugo. War ein Anarchist. Auswahl aus sieben Büchern. Berlin, Rowohlt 1921. 8°. 52 S. OPp. EURO 1.500,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung (tschechisch) 1927 seinem Freund, dem Dichter Josef Hora (1891-1945), beide wurden in diesen Jahren (1927, bzw. 1929) aus der KPC ausgeschlossen. Enthält Gedichte, die seit 1908 entstanden sind, mit eigenwilligen Datierungen. - Rücken oben mit minimaler Fehlstelle. Sehr selten.

 

13333C2.jpg     13333C.jpg

 

86     (Sonnenschein, Hugo. Ps.:) Sonka. Der Bruder Sonka und die Allgemeine Sache oder Das Wort gegen die Ordnung. Wien Berlin Leipzig, Zsolnay 1930. 8°. 157 S. 1 wBl. OKt bedruckt (Rudolf Geyer). EURO 150,00

1. Ausgabe der späten, umfangreichen Gedichtsammlung in der seltenen, kartonierten Ausgabe, die auf dem Vorderdeckel den 'revolutionären Romantiker' rühmt. Sonka-Sonnenschein war 1927 wegen trotzkistischer Abweichung aus der KPC und der KPÖ ausgeschlossen worden und um 1930 stark gewerkschaftlich orientierter Geschäftsführer der österr. Tochterorganisation des 'Schutzverbandes Deutscher Schriftsteller, des SDSOe. Hinterer Umschlag mit ganzseitiger Anzeige von Jakob Haringer 'Abschied' und 'Heimweh' (Zitate von Hesse, Arno Holz, Döblin u.a.).

 

3361C.jpg

 

87     Straus, Ocar, Felix Dörmann und Leopold Jacobson. ('Ein Walzertraum'). Illustriertes Programmheft des k.k. priv. Carl-Theaters zur Erinnerung an die 500. Aufführung von 'Ein Walzertraum' Wien. Wien, (Doblinger) 1909. 8°. 7 S. 2 Blatt mit Fotoportraits. Illustr. OBr. (Außenansicht des Theaters). EURO 48,00

Nach der Premiere am 2.3.1907 fand am 28.5.1909 die 500. Wiener Aufführung im Carl-Theater statt. Dörmann und Leopold Jacobson, hatten nach Hans Müllers 'Buch der Abenteuer' das Libretto verfasst; sie gehörten zum Bekanntenkreis Arthur Schnitzlers, Jacobson (1873/1870-1943 Theresienstadt) war beim Neuen Wiener Journal tätig und hat hier 'Merksprüche für alle Beteiligten' verfasst (Mizzi Zwerenz, Dora Keplinger, Mizzi Jezel, Therese Löwe, Karl Blasel u.a.), Dörmann das vierstrophige Gedicht 'Walzertraum'. Enthält weiters: Lieben im Mai (Noten). Walzer. Anlässlich der 500. Wiener Aufführung der Operette Ein Walzertraum komponiert. Titelblatt mit Abbildung der Fassade des Theaters und handschriftlicher Widmung "Zur Erinnerung an Marie Fischer ... 1918". Die Beteiligten vom Theater sind auf zwei beiliegenden Fototableaus abgebildet.

 

8039B.jpg

 

88     Strauss (Sohn), Johann. Souvenir de Nizza. Walzer ... Ihrer Majestät Maria Alexandrowna Kaiserin von Rußland ... gewidmet. 200s Werk. Wien, Haslinger (PN 12,093) [Febr. 1858]. Quer 2°. 11 S. EURO 98,00

1. Ausgabe, Titelblatt mit großer Ansicht von Nizza (Strauss war nie hier). Die russische Kaiserin (1824-1880) war eine geborene Prinzessin von Hessen-Darmstadt und verdienstvoll mit dem Engagement von Strauss in Pawlowsk. Schneider, Tanzmusik III, Nr. 381. - Schönes Exemplar, papierbedingte Altersflecken.

 

715C.jpg

 

89     Strawinsky, Igor. König Oedipus (Oedipus rex). Oratorische Oper in zwei Akten nach Sophokles von I. Strawinsky und J. Cocteau. Lateinischer Text von J. Danielou. Textbuch. Berlin u.a. Russischer Musikverlag (1928). Kl. 8°. 36 S. OBr. EURO 45,00

1. Ausgabe des seltenen Textbuches; die erste deutsche Aufführung fand unter Otto Klemperer 1928 in Berlin statt. - Alter Name klein auf dem Titelblatt. Nicht häufig.

 

8046B.jpg

 

90     Svevo, Italo (d.i. Hector Aron, genannt Ettore, Schmitz). As A Man Grows Older. With an introduction by Stanislaus Joyce. Translated by Beryl de Zoete. London New York, Putnam (1932). 8°. XIV, 245 S. OLn. EURO 68,00

1. englische Ausgabe, gedruckt im September 1932. Schönes Exemplar, teils unaufgeschnitten. Die Übersetzerin war eine englische Tänzerin (1879-1962) und Forschungsreisende. Diesen Roman hatte Svevo, seit 1905 in Triest befreundet mit James Joyce, schon 1898 als Privatdruck veröffentlicht. Der jüngere Bruder von James Joyce, permanent in Triest ansässig und hier seit 1928 mit Nelly Lichtensteiger verheiratet, beschreibt im Vorwort ausführlich Leben und Schreiben Svevos. Vorangegangene Übersetzungen ins Französische und die vorliegende Ausgabe haben seinen internationalen Ruhm begründet, den er nicht mehr erlebt hat.

 

1707C.jpg

 

91     Tausk, Martha. Fernambuk und Anderes. [Erzählungen]. Zürich, Genossenschaftsbuchhandlung 1930. 8°. 82 (1) S. OLn. EURO 48,00

1. Ausgabe dieser hübschen Geschichten, unter anderem mit ihren Erinnerungen an Zolka Kveder (1878-1926, die slowenische Frauenrechtlerin). Tausk war 1928 Friedrich Adler nach Zürich gefolgt. Die bedeutende sozialdemokratische Politikerin (1881-1957), Tochter von Moriz Frisch, dem ersten Drucker der 'Fackel' von Karl Kraus und von 1900-1908 Ehefrau des Psychoanalytikers Victor Tausk, ging später ins Exil in die Niederlande. - Selten, hinterer Deckel fleckig.

 

546C.jpg

 

92     Větrovský, Josef, Fotograf (1897-1944). Aktstudie. Ganze Figur mit geometrischer Skulptur. Originalfotografie. (Prag 1928). 18 x 23 cm. EURO 650,00

Schöner Gelatinesilberabzug, unter Aufsicht der Tochter Větrovskýs um 1970 hergestellt, die ihre Sammlung von Vergrößerungen dem Tschechischen Klub der Amateurfotografen zur Verfügung gestellt hatte, deren Präsident Větrovský bis zu seinem Tod gewesen ist. In den 20er Jahren, als diese Aufnahme gemacht wurde, war er Architekt und Mitarbeiter im Atelier von František Drtikol. Er hat seine Aufnahmen selbst nie vergrössert. - Rechts unten mit dem Blindstempel 'Copyright Vetrovsky Prague'.

 

13344C.jpg

 

93     Waber, Linde - (Hell, Bodo Ernst u.a.) Linde Waber. Farbholzschnitte 1971 - 1974. (Ausstellungskatalog) 1.-31. August 1974. Wien , Österreichisches Museum für Angewandte Kunst 1974. Gr. 8°. [28] S. Illustr. OBr. EURO 72,00

1. und einzige Ausgabe, Auflage 1000. Mit dem eigenhändig signierten Originalholzschnitt "L Waber 74" (von ihr bei Burstin, Karlick & Kreicha gedruckt). Textbeiträge von Bodo Hell, Liesl Ujvary, Hannes Schneider, Rainer Pichler u.a.

 

1530C.jpg

 

94     West, Franz. Possibilities (Ausstellungskatalog The Institute for Contemporary Art). Conceived by Franz West and Ari Marcopoulos. Photographs by Ari Marcopoulos. Text by Jeffrey Rian. New York, ICA, P.S. 1 Museum (1989). Hoch 4°. (10) Blatt mit Abbildungen, 1 Beilage. OBr. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe des schönen Katalogs mit dem guten Text von Rian, die erste Präsentation in den USA, kuratiert von Chris Dercon und Alanna Heiss unter Beteiligung der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts und Peter Pakesch, anschließend waren Teile der Ausstellung während der Wiener Festwochen im Kunsthistorischen Museum ausgestellt. Auf dem Innendeckel Bilder aus dem Atelier in New York mit Mathis Esterhazy und West bei der Arbeit. Marcopoulos hatte West 1983 in Wien bei Julius Hummel kennengelernt. An diesem Projekt war auch die Pionierin der Fotografie in Buchform, Carole Kismaric beteiligt. - Die deutsche Übersetzung von Margarete Scheipner liegt auf Federleichtpapier als Heft bei. - Selten.

 

6356B.jpg

 

95     Wiener Gruppe - artmann, h.c. hrsg. publikationen. iv. jahrgang nummer 1. 21. märz 1957. Wien, (Selbstverlag) 1957. 4°. 30 S. hektographiert, gefaltete Notenbeilage. Bedruckte OBr. Klammerheftung. EURO 280,00

Nach 4 Jahren Unterbrechung Andreas Okopenkos Avantgardezeitschrift, nun von H.C. Artmann herausgegeben, ohne Untertitel, die Jahrgangszählung fortführend. '... der herausgeber ist bemüht, den mannigfaltigen characteristica unseres wiener kreises gerecht zu werden. Neben den schon bekannten richtungen, ... treten in diesen blättern zum ersten mal die laut- & wortgestaltung, die mechanische und die intuitive montagerie, sowie die graphisch gestaltete miniaturlyrik an die öffentlichkeit'. Erstdrucke von Wieland Schmied (Artmann gewidmete Ode an Ezra Pound), Okopenko, Friederike Mayröcker (mühlhauser u.a. später in 'Tod durch Musen'), Qvirin Kuhlmann (Motto Artmann), Ernst Kein (optische Gedichte), Conrad Bayer (gestern heute morgen u.a.), Ernst Jandl (bestiarium, petrus martyrer) und der gefalteten Notenbeilage von Ernst Kölz 'Ich ging vorbei am Tränenstrauch ...', einer Vertonung des Gedichts von Hertha Kräftner, später haben seine Vertonungen der Dialektgedichte von Artmann und Gerhard Rühm wesentlich beigetragen, diese Dichtungen in die Nähe von Volksliedern zu rücken (I drah mi o, i dra mi um, i dra mi ins delirium). Beiliegt ein hektographiertes Werbeblatt. Es erschien nur noch ein weiteres Heft. - Rücken beschädigt.

 

8049B.jpg     8049B2.jpg

 

96     Wiener Werkstätte - Mode-Ausstellung 1915/16 im K. K. Österreichischen Museum für Kunst und Industrie. Wien, K. K. Österreichisches Museum, Druck Reisser 1915. Kl. 8°. 31 S. Illustr. OBr. EURO 180,00

Auf Betreiben von Josef Hoffmann, Raumausstattung Dagobert Peche, fand die Ausstellung (im heutigen MAK) statt und zeigte Arbeiten der Wiener Werkstätte, von Mathilde Flögl, Melitta Löffler, Friederike (Fritzi) Löw, Max Snischek, Vally Wieselthier (noch Neutorgasse) u.a. Mit Verzeichnis aller Künstler und Firmen. - Festes Exemplar, Klammerrost auf dem Deckel sichtbar.

 

7714B.jpg     7714B2.jpg

 

97     Zemlinsky, Alexander. Der Zwerg. Tragisches Märchen für Musik in einem Akt, frei nach O. Wildes "Geburtstag der Infantin" von Georg Klaren. Wien Leipzig, Universal-Edition 1922. Kl. 8°. 32 S. OBr. EURO 78,00

1. Ausgabe des Textbuches, Innendeckel mit Stempel der Buchhandlung Richard Lányi, Titel mit Besitzvermerk "Apold", wohl Anton Apold (1877-1950), der in diesem Jahr zum Generaldirektor der Alpine-Montangesellschaft berufen worden ist. Der 22jährige Klaren stand am Beginn seiner Laufbahn beim Film. - Rücken beschädigt.

 

8045B.jpg

 

98     Zobernig, Heimo. (Ausstellungskatalog und Künstlerbuch). Text Rainer Fuchs, Fotos Wolfgang Woessner. Ljubljana / Laibach, Moderna galerija, Mala galerija 1991. 4°. 3 Blatt Text (Slowenisch / Deutsch) und 5 Blatt mit 9 ganzseitigen Abbildungen. Blinde OBr. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe, Auflage ca. 500 Exemplare, zur Ausstellung Dezember 1991 / Januar 1992 erschienen , Kuratorin Lilijana Stepancic. Fuchs lässt sich im Vorwort über Doppelgänger aus. - HZ1991-091. Sehr gutes Exemplar.

 

4088A.jpg

 

99     Zobernig, Heimo. (Ausstellungskatalog und Künstlerbuch) EA Generali 1991. Herausgegeben von Sabine Breitwieser. (Wien, EA-Generali Foundation 1991). 29 x 21 cm. (20) S. mit 6 Abbildungen. Illustr. OBr. (Design Zobernig). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des als Ausstellungskatalog fungierenden Künstlerbuchs, begleitete die Ausstellung im Herbst, Texte englisch und deutsch von Rainer Zettl (Die Gebäude), Breitwieser (Feldforschung) und Helmut Draxler (Über die Funktion der Skulptur als Bartisch). - HZ1991-088b (nicht zu verwechseln mit der im Format abweichenden Ausgabe, die auf Wunsch der Stiftung hergestellt wurde), hier im Format, in dem Zobernig seine Kataloge seit 1989 bevorzugt erscheinen ließ. Sehr gutes Exemplar.

 

4086A2.jpg

 

100   Zobernig, Heimo. (Ausstellungskatalog). Budweis 2007. (Budweis České Budějovice, Martin Skoda 2007). 21 x 15,6 cm. (16) S. mit 12 Abbildungen. Illustr. OBr. (Jan Mahr). EURO 28,00

Im Haus der Kunst / Galerie současného umění in Budweis erschienen, Texte deutsch und tschechisch von Matthias Dusini und Michal Skoda. Erschien zur Ausstellung am Jahresende ebendort. - HZ2007-113b. Sehr gutes Exemplar.

 

4085A.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07