GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – JULI 2018

 

 

 

7897B.jpg     7898B.jpg

 

 

1       Ver Sacrum - Engelhart, Josef (1864-1941). o.T. Zwei nautische Figuren. Bleistift und Tusche auf Papier, eigenhändig bezeichnet "Wandschirm Holzschnitzerei". Verso Nachlassstempel. (Wien 1898). ca. 30 x 30 cm. EURO 2.500,00

Abgebildet in 'Ver Sacrum' I (1898), Heft 9, sowohl in den Gesamtansichten (siehe nachstehende Abbildung) als auch in Entwürfen, dort bezeichnet als 'Studie für die Schnitzarbeit in den unteren Feldern des Paravents'. Verso in der Kontur wiederholt.

 

 

 

7897B.2.Ver.Sacrum.I.Heft9.1898.jpg

 

 

 

 

2       (Nähr, Moritz) - (Lenz, Maximilian). Aufnahme der Frescomalerei an der äußeren Hauswand des Salons von Josef Engelhart, darunter die Kegelbahn. Originalfotografie, Silbergelatinabzug, Vintageprint. (Wien, Aufnahme um 1920, errichtet um 1902). 26 x 20 cm. EURO 850,00

Der Freundeskreis der Secessionsmitbegründer als Personal dieser Darstellung für die bildnerische Ausstattung der Hauswand im Garten des Ateliers von Engelhart, der hier seit 1901 wohnte (Wien Landstraße, Steingasse 13 - 15). Am anderen Ende des Gartens hat sich Koloman Moser angesiedelt, der 1905 Ditha Mautner-Markhof, eine Schwester von Engelharts Frau Doris, geheiratet hat. Erkennbar sind Engelhart, Alfred Roller, Maximilian Lenz, Leopold Stolba, Anton Nowak und rechts außen Moritz Nähr mit jenem Hund, der ihn auf den Ausflügen mit Gustav Klimt zum Tivoli und in andere Außenbezirke begleitet hat.

 

Nähr (1859-1942), einer der bedeutendsten freien Fotografen Österreichs, war der Familie Wittgenstein verbunden. Er hat bleibende Aufnahmen von Gustav Mahler, Gustav Klimt und Ludwig Wittgenstein gemacht. Von ihm stammt das Bild der Hagenbund Gründer vor dem Café Sperl und jenes der Klimtgruppe in der Secession. Er gehörte zum engsten Freundeskreis Engelharts. Er ist auf Entwürfen zu diesem Fresco gleichfalls rechts außen mit seiner Kamera skizziert. DABEI: gedruckte Ansichtspostkarte mit dem Portal des Hauses Steingasse 15, von Friedrich Fellner ab 1901 umgebaut, und das gedruckte Ex libris von Josef Engelhart, originalmontiert auf Karton, wohl als Druckvorlage verwendet. Alle Blätter stammen aus seinem Nachlass, bzw. jenem seiner Tochter Maria (Marie) Friedinger (Fridinger, 1901-1990), deren Mann Egon Karl Friedinger (1896-1970) Hausarchitekt bei Mautner-Markhof war.

 

 

3339C.jpg

 

 

 

3339C2.jpg     3339C3.jpg

 

 

 

 

* * *

 

3       Altenberg, Peter - Kocmata, Karl F[ranz], Hrsg. Ver! Erstes Heft. Wien, Ver! August 1917. 8°. 20 S. OBr. EURO 98,00

Unter dem Motto 'Auf daß der moderne Geist in Allem und Jedem zum Ausdruck komme' erschien die Zeitschrift mit Unterbrechungen bis 1921 (Pfäfflin, Fackel-Lauf 157, ausführlich in Wallas). Hier das programmatische erste Heft mit dem Beitrag von Altenberg 'Strindbergs Gespenst' und einem Text zum Titel, 'Vom Tode' von Erich Mühsam u.a. Aufsatz Kocmatas über Altenberg. - Hinterer Deckel mit Anzeige der Schiele Mappe von Richard Lányi (ganz Auge, ganz Hand). Gutes Exemplar, kleiner Eckabriss ergänzt, selten.

 

7880B.jpg

 

4       Antisemitismus - Der Gigerl-Cohn, sowie viele andere Jüdische Couplets & Vorträge (Deckeltitel). (München, Münchener Verlags-Institut 1896). Kl. 8°. 30 S. Farbig illustr. OBr. EURO 280,00

1. Ausgabe. Enthält das 5strophige Titelgedicht ('Der kleine Cohn / Der scheine Cohn ...' von A.H. Samson, Musik Paul Lincke) aus der gleichnamigen Revue, zu der auch eine Parodie der 'Klabriaspartie' gehört, sowie die Programme 'Der Raritätensammler', 'Ich bin der Isaak Silberstein' und 'Hirsch in der Tanzstunde', mit Texten von Mylius, Amon Berg u.a.

 

7869B.jpg

 

5       Appia, Adolphe - Adolphe Appia. 1er septembre 1862 - 29 février 1928. (Zürich, Orell Füssli 1929). 36 x 49 cm (Quer Gr. 2°). 15 S. Textbeilage französisch. 56 Tafeln (komplett). Original Halbleinenmappe mit Deckelschild. EURO 380,00

Kurz nach dem Tod des bedeutenden Bühnenbildners erschienene Mappe mit Bildtafeln nach seinen Entwürfen seit 1892 für Aufführungen von Richard Wagner (Walhallandschaft, Parsifal 1896, Tristan und Isolde 1923, Lohengrin 1926 u.a.), die Choreographien von Emile Jaques-Dalcroze (1909), König Lear 1926, Gluck, Iphigenie 1926 u.a. - Tadellose, feste Blätter mit den Ansichten. Mit dem Text seines Gefährten Henry C. Bonifas in französischer Sprache. - Mappe schadhaft und fleckig, hinten Name des Musikkritikers Albert Müry, innen blütenweiß.

 

7864B4.jpg     7864B3.jpg

 

6       Artmann, H.C. - Mill, John Stuart. Über Freiheit. Aus dem Englischen übersetzt von David Haek. Leipzig, Reclam (um 1900). Kl. 8°. 198 (14) S. OLn. (= Miniatur-Ausgaben in eleganten Ganzleinenbänden aus Reclams Universal-Bibliothek). EURO 68,00

Mit eigenhändigem Besitzvermerk "John C. Artman" des Wiener Dichters H.C. Artmann, um 1948. Aus dem Nachlass der Gobelinweberin Hilde Absalon (1935-2017 verh. Jelinek), die zum engsten Kreis um Artmann Mitte der 50er Jahre gehörte, der zeitweise bei ihr gewohnt hat, die auch Oswald Wiener, Maria Lassnig und Otto Kobalek verbunden war und Franz West am Beginn seiner Laufbahn unterstützt hat.

 

7863B.jpg     7863B2.jpg

 

7       Augarten - Wiener Porzellanfabrik Schloss Augarten A.G. 1718 - 1924. Wien, Selbstverlag (1926). Quer 8°. 50 Tafeln. Springende Paginierung. Illustr. OKt. EURO 250,00

Sehr seltenes Dokument mit 50 Tafeln (komplett), aus der alten und aktuellen Produktion mit ihren Nummern. Paginiert I-XII / L - LXII / C - CVIII / CL - CLXXXI / CCL - CCLIII. Über 200 Abbildungen von Vasen, Services, Figurinen, Lampen, Tieren etc. darunter Valie Wieselthier, Eitelkeit, 1925. Die Manufactur gab daneben jeweils lose einen Preiskurant heraus. - Sauberes Exemplar, Deckel mit Gebrauchsspuren.

 

7817B.jpg     7817B2.jpg

 

8       Bahr, Hermann. Der Antisemitismus. Ein internationales Interview. Berlin, S. Fischer 1894. 8°. 215 (1) S. OKt. Unbeschnitten. EURO 120,00

1. Ausgabe der seltenen, Emil Auspitzer im Druck gewidmeten Schrift (ausgeliefert im Herbst 1893) mit den 38 Interviews, die Bahr mit August Bebel, Theodor Mommsen, Maximilian Harden, John Henry Mackay, Alphonse Daudet, James Arthur Balfour, Annie Besant, Henrik Ibsen u.a. geführt hatte und die seit März 1893 in der 'Deutschen Zeitung' in Fortsetzungen erschienen waren. Dokument der Stimmung in Europa vor der Dreyfus Affaire und vor dem Erscheinen des 'Judenstaat' von Theodor Herzl. - WG 22. Deckel etwas fleckig, innen sauber, in der vorliegenden Originalgestalt selten. Siehe Nr. 53.

 

5142B2.jpg

 

9       Beer-Hofmann, Richard. Schlaflied für Miriam. Berlin, S. Fischer (1927). Kl. 8°. 6 S. 1 Blatt. Blassblaue OBr. Fadenheftung. EURO 68,00

Hübsche Broschüre mit dem berühmten, 1898 entstandenen Gedicht für seine Tochter (hier zum 3. Mal gedruckt). Mit dem eigenhändigen Namenszug der Hamburger Apothekerin Hertha Rosendorff (1882-1942), die mit ihrem Mann Hugo nach Theresienstadt deportiert worden und dort gestorben ist. - Gutes Exemplar, minimalster Randschaden.

 

13320C.jpg

 

10     Benatzky, Ralph. Die entzückende Frau ... und ich. Grotesken. Berlin Wien, Löwit 1919. Kl. 8°. 32 S. Illustr. OBr. (Otto Dura). EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe, 10 Jahre vor seinem größten Erfolg, dem Weißen Rössl, mit Deckelzeichnung des Wiener Malers Otto Dura, der auch Plakate entworfen hat. Schattenriss des Verfassers über der neckisch zu ihm aufblickenden Frau, wohl dem Paar Benatzky-Selim nachempfunden. - Gutes Exemplar, unversehrt.

 

7885B.jpg

 

11     Berg, Armin. Das neue Armin Berg Repertoire. Gedichte, Szenen und Witze gesammelt und vorgetragen. Wien, Stern (1930). Kl. 8°. 62 S. 1 Bl. OBr. mit Portrait und dem Titel: In Wien viel Neues / Das lustige Buch von Armin Berg. EURO 85,00

1. Ausgabe, Bei Jahoda & Siegel gedruckt. Weitere Beiträge von Louis Taufstein, Franz Engel (Der Wunderdoktor, d.i. Valentin Zeileis). 'Im Westen nichts Neues' von Erich Maria Remarque war bereits in hunderttausenden Exemplaren verbreitet. - Gutes Exemplar.

 

260B.jpg

 

12     Berg, Armin. Was Armin Berg erzählt. Die besten und neuesten Anekdoten. Berlin, Neue Berliner Verlags-Gesellschaft (d.i. Wien, Bohème) 1927. 8°. 56 S. OBr. mit Portrait. EURO 65,00

Wohl im Wiener Bohème-Verlag erschienen und bei Eberle in Wien gedruckt. - 1. Ausgabe. Deckel restauriert, etwas lose, spätere Randbemerkungen eines Kabaretthistorikers, selten.

 

259B.jpg

 

13     Bernhard, Thomas. Ereignisse. Berlin, Literarisches Colloquium (1969). 8°. 43 S. OEnglbr. mit Abbildung. (= LCB-Editionen 12). EURO 34,00

1. Ausgabe. WG 13; Dittmar 46. Auf dem Umschlag Fotoportrait Bernhards von Renate von Mangoldt, der Ehefrau Walter Höllerers. Einige der hier gesammelten Prosaskizzen, die seit 1957 verfasst wurden, sind 1959 in 'Wort in der Zeit' und 1963 im 'Insel-Almanach 1964' erschienen, ein Großteil dieser makabren Miniaturen blieb unveröffentlicht.

 

423A.jpg

 

14     Bernhard, Thomas. Immanuel Kant. Komödie. Frankfurt am Main, Suhrkamp 1978. 8°. 132 S. OPp. OUmschl. (Willy Fleckhaus). (= Bibliothek Suhrkamp 556). EURO 35,00

1. Ausgabe. Dittmar 74. Jeder, der Bernhard heißt, schreibt von sich selbst. Einige, die von sich selbst schreiben, benutzen dazu eine historische Figur namens Kant (Helmut Eisendle 1978 in Theater heute). Nicht häufig, sehr gutes Exemplar.

 

12803C.jpg

 

15     - Burgtheater Wien, Hrsg. Heldenplatz. Eine Dokumentation. (Wien, Burgtheater 1989). 4°. 295 (1) S. OKt. EURO 45,00

1. und einzige Ausgabe dieser wertvollen Sammlung der chronologisch von 1. August 1988 bis 19. Dezember die Aufführung des Stückes (seit 4. November) begleitenden Artikel in Zeitungen und Zeitschriften, in denen von Sigrid Löffler bis Heiner Müller, von Neuer Kronen Zeitung bis Theater heute zahlreiche Stimmen faksimiliert sind, nicht zuletzt Leserbriefe. Leichte Lagerspuren, eine Rückenkante mit Schabspur.

 

11731C.jpg

 

16     Boyneburg, Bernhard (d.i. Bernhard Barber). Die Despotie der Mittel. Ihre Erkenntnis, die Grundlage rascher Völkerversöhnung. Wien Leipzig, Anzengruber 1919. 8°. HLn. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe der Kampfschrift des Sohnes (1874-1942 Łódz) der Schriftstellerin Ida Barber, der dem Ver-Kreis um Karl F. Kocmata angehörte, einer radikalen Anhängerschaft von Karl Kraus, auch von Popper-Lynkeus inspirierte Freidenker. Mit eigenhändiger Notiz des Publizisten und Beamten (Sigmund) Schilder (1872-1932) "besprochen für das 'Handelsmuseum' 14.1.1919".  - Bibliotheksexemplar.

 

7916B.jpg

 

17     Broch, Hermann. The Death of Virgil. Translated by Jean Starr Untermeyer. (New York) Pantheon Books (1945). 8°. 493 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Edward McKnight Kauffer). EURO 250,00

1. Ausgabe, erschien noch vor der deutschen im selben Jahr, gleichfalls im Verlag von Helen (und Kurt) Wolff. Mit dem illustrierten Umschlag, der Einschätzungen von Henry Seidel Canby und Thomas Mann enthält (It is one of the most representative and advanced works...). Mann war, mit Albert Einstein, Broch bei der Emigration behilflich gewesen. Die Gestaltung des Buches oblag Stefan Salter (1907-1985), dem Sohn von Georg Salter. Die Großeltern der Broch gleichaltrigen Übersetzerin (1886-1970) waren aus Deutschland ausgewandert. - DEA 740; nicht bei WG. - nicht häufig.

 

7827B.jpg

 

18     Burgenland - Csatkai, André und Dagobert Frey. Die Denkmale des politischen Bezirkes Eisenstadt und der freien Städte Eisenstadt und Rust. Mit archivalischen Beiträgen von Staatsarchivar Rudolf Wolkan. Wien, Filser 1932. 4°. XXXII, 354 S. zahlreiche Abbildungen und Karten. OKt. (= Österreichische Kunsttopographie XXIV). EURO 150,00

1. Ausgabe des Standardwerks, ausführlich mit Dokumentation der Sammlung Wolf, die der Weinhändler Alexander Wolf 1901 in Eisenstadt begründet hatte. - Deckel mit Eckabriss, gutes Exemplar.

 

7702B.jpg

 

19     - Schmeller-Kitt, Adelheid. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirkes Mattersburg. Wien, Schroll (1993). 4°. X, 593 S. mit zahlreichen Abbildungen und Karten. OLn. Illustr. OUmschl. (= Österreichische Kunsttopographie XLIX). EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks über das mittlere Burgenland (Andau, Sauerbrunn, Forchtenstein, Loipersbach, Neudörfl, Schattendorf). Nach dem Tod von Schmeller-Kitt haben hier Verena Keil-Budischowsky, Evelyn Benesch u.a. weitergearbeitet. - Sehr gutes Exemplar.

 

7704B.jpg

 

20     - Schmeller-Kitt, Adelheid, Julius Fleischer, Hannsjörg Uhl. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirkes Oberwart. Wien, Schroll (1974). 4°. 589 S. OLn. OUmschl. (= Österreichische Kunsttopographie XL). EURO 78,00

1. Ausgabe des Standardwerks, mit den zentralen Orten Bernstein, Schlaining und Kohfidisch. Die Tochter (1920-1989) des Malers Ferdinand Kitt war mit Alfred Schmeller vor dessen Ehe mit Martha Jungwirth verheiratet. - Gutes Exemplar.

 

7703B.jpg

 

21     Dehmel, Richard. Der Vogel Wandelbar. Ein Märchen. Mit farbigen Bildern und Umrahmungen von I(rma) Gleitsmann. Wiesbaden, Pestalozzi (1923). 4°. 9 Blatt mit Illustrationen. Illustr. OHLn. EURO 180,00

1. Ausgabe, wohl von Ida Dehmel nach dem Tod des Dichters herausgegeben. - Ungewöhnliches Bilderbuch mit zartfarbigen Jugendstilbildern, erschien in drei verschiedenen Ausstattungen. Hier in Halbleinwand mit braunem Bezugspapier. Irma Gleitsmann gehörte zu den Künstlern, die 1915 an der Eröffnungsausstellung des Nassauischen Kunstvereins in Wiesbaden teilnahmen. - Doderer/Müller 773; Cotsen 2691; StuckVilla II, 198; Klotz I, 1003/11. - Schönes Exemplar, Deckelbild zentral von Josef Reisinger gestempelt.

 

7912B.jpg

 

22     Demand, Thomas - Schneider, Eckhard, Hrsg. Thomas Demand, Phototrophy. (München) Schirmer / Mosel (2004). Quer 4°. 127 S. mit Abbildungen. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe. Mit Texten von Ralph Rugoff und Julia Franck. Begleitete die Ausstellung im Kunsthaus Bregenz. Text deutsch und englisch. - Sehr gutes Exemplar.

 

7444B.jpg

 

23     Dichand, Hans. Die Künstler der klassischen Moderne in Österreich. Wien Graz, Tafelspitz (Selbstverlag, Druck Akademische Druck- und Verlagsanstalt) (1986). Breit 4°. 138 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 78,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Für Edith Klinger zu Weihnachten 1986 ... Es naht die Nacht, in der die Tiere sprechen ...". Die als Edith Margulies in Wien geborene und in Bukarest aufgewachsene Schauspielerin Edith Prager (1922-2013), die als Klinger die Tierecke sowohl der Kronenzeitung wie des ORF betreut hat und zu einer Legende geworden ist. Der Journalist Dichand (1921-2010), Gründer der Kronenzeitung, beschreibt hier seine Sammlung, in der sich schöne Stücke von Gustav Klimt, Egon Schiele, Richard Gerstl, Oskar Kokoschka, Alfred Kubin, Fritz Wotruba u.a. befinden. - Gutes Exemplar einer beschränkten Auflage, später erschien bei Propyläen eine öffentliche Ausgabe.

 

7776B2.jpg     7776B.jpg

 

24     Dietrich, Marlene - Spoliansky, Mischa. Zwei Krawatten. Revuestück in 9 Bildern von Georg Kaiser. Musik von Mischa Spoliansky. Textbuch der Gesänge. Berlin, Alrobi 1929. Kl. 8°. 23 S. Illustr. OBr. ([Willy] Herzig). EURO 98,00

1. Ausgabe, noch vor der Textausgabe, die erst 1930 bei Kiepenheuer erschienen ist. Hans Albers spielte bei der Premiere am 5.9.1929 die Hauptrolle, Marlene Dietrich die Mabel (Ich lasse mich von Money bezaubern Und von einem, der es hat). Sie wurde hier von Joseph von Sternberg für den 'Blauen Engel' entdeckt. - Nicht bei Raabe. Unversehrtes Exemplar, kaum stockfleckig, selten.

 

7884B.jpg

 

25     Dor, Milo. Unterwegs. Mit Illustrationen von Hans Robert Pippal. Wien, Erwin Müller (1947). 8°. 133 S. 1 Bl. OPp. Illustr. OUmschl. (Pippal). (= Publikationen 'Die Rodung'). EURO 100,00

WG 1. 1. Ausgabe seiner ersten Buchveröffentlichung, die im Verlag von Robert Müllers Bruder Erwin erschienen ist, wie auch die Zeitschrift 'Plan', die in ihrer der letzten Nummer Gedichte aus dem Zyklus 'Der Sand aus den Urnen' von Paul Celan gebracht hat. Mit eigenhändiger Widmung am 2.3.1951 an "Hans Weigel, dem Vorkämpfer der Jungen ...". - Gutes Exemplar.

 

7872B2.jpg     7872B.jpg

 

26     Ebner-Eschenbach, Marie von. Hirzepinzchen. Ein Märchen. Mit Buchschmuck von Robert Weise. Stuttgart Berlin Leipzig, Union (1925). Gr. 8°. 24 S. auf starkem Papier mit 6 Farbtafeln und Buchschmuck auf jeder Seite. Illustr. OHLn. EURO 78,00

Schönes Exemplar des berühmten Kinderbuches, das von der Tochter ihrer Schwägerin inspiriert wurde. - Vgl. WG 33; Seebaß II 477; Stuck-Villa I 522. Gutes Exemplar in der Originalgestalt.

 

7910B2.jpg

 

27     Engelmann, Anny und Paul Rainer. Spielkameraden. Ein Bilderbuch. Reichenberg, Gebrüder Stiepel (1935). 4°. 42 S. mit farbigen Illustrationen. Illustr. OHln. EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe, mit ganzseitigen farbigen Bildern von der Schwester Paul Engelmanns, der mit Ludwig Wittgenstein das Haus in der Kundmanngasse entworfen hat. Der gemeinsame Bruder Peter (Pseudonym Peter Eng) ist als Pionier des Stummfilms und als Karikaturist tätig gewesen. Paul Engelmann konnte nach Palästina emigrieren, Peter und Anny (1897-1942), die auch unter dem Pseudonym Suska veröffentlicht hat, sind in Konzentrationslagern umgekommen. Rainer (1885-1938) war Direktor des Gymnasiums in Reichenberg, er hat zahlreiche Kinderbücher verfasst. In der uns zugänglichen Literatur wird Engelmann nur von Amélie Ziersch (Stuck II) wahrgenommen. - Kanten ganz leicht berieben, sehr gutes Exemplar, selten.

 

7907B2.jpg     7907B.jpg

 

28     Farkas, Karl - Manassé, Fotoatelier. Karl Farkas, Kabarettist und Schriftsteller (1893-1971). Portraitfotografie (Brustbild mit Hut, Mantel und Handschuh, Ansichtspostkarte). Wien, Iris 1932. Kl. 8°. EURO 200,00

Schöne Fotopostkarte mit eigenhändiger Signatur am 4.12.1932, auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn vor dem Krieg, nach dem Erfolg im Weißen Rössl, ehe er die Zusammenarbeit mit Fritz Grünbaum wieder aufgenommen hat. Das Studio des Ehepaars Wlassics war 1924 gegründet worden.

 

3333C.jpg

 

29     Farkas, Karl. Also sprach Farkas. Heiteres von Karl Farkas - Zeichnungen von Matouschek. Wien, Halm und Goldmann (1930). Schmal 8°. 58 S. 1 Bl. mit 9 ganzseitigen Illustrationen. OBr. EURO 68,00

1. Ausgabe, bei Jahoda & Siegel gedruckt. Sowohl die rote, als auch die blaue Variante lieferbar!

 

263B.jpg     263B2.jpg

 

30     Farkas, Karl und Fritz Grünbaum. Wien lacht wieder! Ausstattungsrevue mit 30 Bildern. Musik von Ralph Benatzky. (Wien, Wiener Boheme und Karczag 1926). Quer 4°. 24 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 85,00

Das große Programm der Erfolgsproduktion im Stadttheater unter Hubert Marischka mit Textbeiträgen von Fritz Grünbaum, Karl Farkas, Ralph Benatzky und Ludwig Hirschfeld. Fotodokumentation der Bühnenbilder und Darsteller, darunter Elsie Altmann, die Gefährtin von Adolf Loos (Fotos Willinger).

 

3334C2.jpg     3334C.jpg

 

31     Freyhold, K(onrad) F. (Edmund) von. Bilderbücher (Deckeltitel: Bilderbuch). Band Tiere. Köln am Rhein, H. Schaffstein (1905). Quer 4°. Titel und 12 Blatt. Illustr. OHLn. EURO 850,00

Die seltene 1. Ausgabe, mit dem schablonenkolorierten Titelblatt und 12 ebensolchen Tafeln (auch Deckel und Vorsatz sind solcherart koloriert). - Stark 186; Ziersch (Stuck II) 184 mit Abbildung; Doderer-M. 457; Evers-M. 13; Ries 530, 1-2; vgl. Schug 516. Freyholds Bilderbücher sind ... Marksteine in der frühen Entwicklung des Bilderbuchs des 20. Jahrhunderts; auch sie wirken heute noch 'moderner' als manches Bilderbuch mit dem Erscheinungsjahr 1971 oder später' (Halbey in Doderer-M. S. 252). Diese Bücher fanden vor der großen Menge ganz und gar keine Gnade. Den Kindern aber gefielen diese Bücher außerordentlich, leider wurden sie ihnen von den Eltern nicht zugänglich gemacht (Julius Schaffstein, zitiert nach Katalog Köln). Der Verlag hatte die Reihe mit diesem Titel eröffnet, die großen Erwartungen blieben unerfüllt: Die Bücher waren trotz ihrer außergewöhnlichen künstlerischen Gestaltung überhaupt kein Erfolg (Roland Stark, Schaffstein Verlag, Seite 66). So erschien, trotz kleinster Auflagen erst nach 25 Jahren ein Nachdruck in lediglich 500 Exemplaren. - Deckel mit leichten Lagerspuren, Kapitale etwas eingerissen, gutes Exemplar.

 

7903B.jpg     7903B2.jpg

 

32     Gerlach's Jugendbücherei - Eichendorff, Josef von. Gedichte. Bilder von (Paul) Horst-Schulze. Texte gesichtet von Hans Fraungruber. Wien Leipzig, Gerlach (1902). Breit Kl. 8°. 96 S. mit Illustrationen. Illustr. OLn. (= Gerlach's Jugendbücherei 7). EURO 78,00

1. Ausgabe, mit der seltenen Vorsatz geometrisch-floraler Figuren auf gelblichen Grund (Heller Welt: Glockenblume Weiß / Hellbraun auf Dunkelgelb), dreiseitiger Farbschnitt. Hübsche, flächenschmückende Bilder des Leipziger Illustrators. - Sehr gutes Exemplar.

 

7861B.jpg     7861B2.jpg

 

33     - Lenau, Nikolaus. Ausgewählte Gedichte. Bilder von Hugo Steiner - Prag. Texte gesichtet von Hans Fraungruber. Wien Leipzig, Martin Gerlach & Co. (1903). Breit Kl. 8°. 96 S. illustriert. Illustr. OLn. (= Gerlach's Jugendbücherei 10). EURO 88,00

1. Ausgabe, mit dem seltenen Vorsatz geometrisch-floraler Figuren (Heller Welt: Astwerk) auf blassbraungelblichem Grund, dreiseitiger Farbschnitt. Gutes Exemplar.

 

4103A.jpg     4103A2.jpg

 

34     Grass, Günter. Gleisdreieck. (Darmstadt Berlin Neuwied) Luchterhand (1960). 4°. 107 (1) S. 2 Bl. mit 18 Illustrationen vom Autor. Illustr. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 35,00

WG 5. 1. Ausgabe dieser Berliner und literaturbezüglichen Gedichte aus seiner Blütezeit. Schutzumschlag etwas unfrisch.

 

1765A.jpg

 

35     Grünbaum, Fritz, Kabarettist (1880-1941). Schönes Fotoportrait (Ansichtspostkarte) mit eigenhändiger Widmung. Dresden, Februar 1930. EURO 250,00

Portraitaufnahme, Brustbild, Kopf auf eine Hand gestützt. Auf dem weißen unteren Bildrand die eigenhändige Widmung "Alles verlachen, ist dumme Herzlosigkeit, alles belächeln - verstehende Güte! S/l Freunde Viktor Claudius ...". Der Wiener Komiker Claudius war auch als Rezensent von Aufführungen tätig. - Bildseite schön und sauber, verso Montagespuren.

 

7867B.jpg

 

36     Grünbaum, Fritz. Die Liebe, der Tod und der Teufel und anderes. Cabaret-Stimmungen. Wien, Selbstverlag (1907). Kl. 8°. 55 S. OBr. EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe seiner ersten Buchpublikation. Wohl noch vor 'Liebe? - Mumpitz' erschienen, ehe er 1907 ins Engagement nach Berlin gegangen ist, gedruckt in Wien. Deckel als Seidenmoireeimitat. - Nicht bei Hinrichs. Das Erscheinungsjahr wird gelegentlich irrtümlich mit 1929 angegeben, ein handschriftlicher Vermerk im Exemplar der Österreichischen Nationalbibliothek 1907. Unversehrt mit kleinem Braunfleck.

 

7865B.jpg

 

37     Grünbaum, Fritz. Grünbaum contra Grünbaum. Neues und Altes. Wien, Halm und Goldmann (1930). Schmal 8°. 58 S. 1 Bl. OBr. (Matouschek). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, parallel mit 'Also sprach Karl Farkas' erschienen (hier Nr.29), in der gleichen Aufmachung, gedruckt bei Jahoda & Siegel, dem Druckhaus der Fackel. Enthält 'Mormonen und Menschenfresser', 'Mein Selbstmord', 'Hässliche Frauen' u.a. - Gutes Exemplar. Beiliegt ein älterer Zeitungsabdruck von 'Mein Kollege, der Affe'. Seltener, etwas unfrisch.

 

7866B.jpg

 

38     - Arthur Spitz' Cabaret 'Hölle'. Programmheft. (Wien 1924). 8°. 12 S. Farbig illustr. OBr. (das berühmte Signet Beelzebub und Tänzerin im Kampf). EURO 80,00

Zum Gastspiel von Joachim Ringelnatz mit eigenen Dichtungen, am Flügel Paul Pallos, weiters Karl Farkas, Valerie Oeser u.a. Das seit 1906 im Souterrain des Theaters an der Wien etablierte Kabarett war mit Unterbrechungen bis 1931 betrieben worden.

 

7883B.jpg

 

39     - Die Hölle. Thearet(!) und Kabarett (Kleinplakat). Direktion L(eopold) und S(iegfried) Natzler. Musikalische Leitung Béla Laszky. Wien, Druck: Weiner. (1907). 26,5 x 21,3 cm. EURO 98,00

Mit dem Programm (im April): Grünbaum / Laszky, Pan und Daphnis und seiner Vorlesung eigener Dichtungen (Die blonde Partei). Bertha Pirk singt Lieder, Mela Mars trägt Lieder von Laszky und Bodanzky vor. Im Keller des Theaters an der Wien (Felix Salten war hier 1901 mit seinem 'Jung-Wiener-Theater' gescheitert). - Verso mit Höllenstempel 13. April 1907. Minimalste Randschäden.

 

7879B.jpg     7879B2.jpg

 

40     Gütersloh, Albert Paris. Sonne und Mond. Ein historischer Roman aus der Gegenwart. München, Piper 1962. 8°. 819 S. OLn. OUmschl. (Werner Rebhuhn). EURO 120,00

1. Ausgabe des Hauptwerks, mit eigenhändiger Widmung im Mai 1968 an Dieter Loos. Die sprachlich und allegorisch in der Reihe österreichischer Schlossromane angesiedelte Chronik bildet eine der Brücken in die Wiener Moderne, die auch in der Person des Verfassers verkörpert war, der als Jugendfreund Egon Schieles begann, eng mit Heimito von Doderer befreundet war und einige Zeit als Schwiegervater von Traudl Bayer, der späteren Frau Konrad Bayers, absolviert hat. - WG 19. Sehr gutes Exemplar, Umschlag unten mit minimalem Einriss, alter Eintrag "Weihnachten 1962" auf fliegendem Vorsatz.

 

3314C2.jpg     3314C.jpg

 

41     Handke, Peter. Begrüssung des Aufsichtsrats. Prosatexte. (Salzburg) Residenz (1967). 8°. 126 S. 1 Bl. OLn. OUmschl. (Walter Pichler). (= Prosa). EURO 98,00

1. Ausgabe, Titelblatt eigenhändig im Erscheinungsjahr voll signiert. Sein erstes Buch in einem österreichischen Verlag, in dessen eigens begründeter Reihe 'Prosa'. Enthält 'Lebensbeschreibung', die er schon 1965 privat als Einblattdruck hatte herstellen lassen. - WG 3. Sehr gutes Exemplar.

 

2739B2.jpg     2739B.jpg

 

42     Haubenstock-Ramati, Roman. Musik-Grafik Pre-Texte. (Wien) Ariadne 1980. 32 x 32 cm. 135 [8] Bl. OPp. OUmschl. (Dietmar Tadler). EURO 68,00

1. Ausgabe dieser Sammlung der Hauptwerke des seit 1958 im Wiener Exil wirkenden polnischen Komponisten und Grafikers (1919-1994). Enthält Liaisons, Mobile for Shakespeare, Multiple 1 u.a. in seiner charakteristischen Notengrafik. - Sehr gutes Exemplar einer begrenzten Auflage.

 

1380C.jpg

 

43     Herzl, Theodor. Unser Käthchen. Lustspiel in 4 Acten. Wien, (Selbstverlag) Buchdruckerei "Industrie" 1899. 8°. 2 Bl. 142 S. OKt. EURO 98,00

Unmittelbar nach dem 2. Zionistenkongress in Basel, hat Herzl das Stück im August abgeschlossen. Es wurde Anfang Februar im Erscheinungsjahr im Wiener Deutschen Volkstheater uraufgeführt. Deckel mit Aufdruck 'Zweites Tausend'. Im selben Haus zuvor 'Als Manuskript' gedruckt mit 50 Seiten weniger Umfang. - Rücken und Kanten etwas gebräunt, unversehrt in der Originalgestalt, mit alter Marginalie am Ende 'moi aussi'. - Ex libris des Schauspielers und Theaterdirektors Franz Stoß.

 

7875B.jpg

 

44     - Nussenblatt, Tulo, Hrsg. Theodor Herzl Jahrbuch. Wien, Dr. Heinrich Glanz (1937). Gr. 8°. 336 S. mit Abbildungen. OLn. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des nur einmal erschienenen Jahrbuchs. Spiegel mit der faksimilierten Signatur Herzls auf hebräisch. Dokumentiert Herzls Briefwechsel mit Martin Buber, Herzls Briefe an Adolf Agai, über Herzl und Georg Brandes, nebst Beiträgen über Frühzionismus von Markus Ehrenpreis, Natan Gesang, Alfred Werner, Dokumente vom ersten Zionistenkongress in Basel 1897 mit Liste der Teilnehmer (Oskar Marmorek, Alois Munk) und der Journalisten, ferner Würdigungen und Erinnerungen von Alex Bein, Heinrich Glücksmann, Josef Fränkel, Max Eisler, Leo Goldhammer (Herzl und Sigmund Freud) u.a. Nussenblatt (1895-1943) lebte in Wien und ist 1938 nach Warschau emigriert, war im Judenrat des Ghettos tätig und ist in Treblinka ermordet worden. - Wiener III, 1707. Gutes Exemplar, Deckel kaum fleckig.

 

3330C.jpg

 

45     - Patai, Josef. Herzl. Mit 110 Abbildungen. Aus dem Ungarischen übersetzt von Minna Freund-Barsi. Tel-Aviv, Omanuth 1936. 4°. XIII, 319 S. mit Abbildungen. OLn. EURO 58,00

1. deutschsprachige Ausgabe der 1932 zuerst ungarisch in Budapest erschienenen Biographie, der materialreichsten ihrer Zeit. - Schnitt etwas nachgedunkelt, Ecken bestossen.

 

13319C.jpg

 

46     Hollaender, Friedrich. Von Kopf bis Fuss. Mein Leben mit Text und Musik. (München) Kindler (1965). 8°. 426 S. Titelportrait. OLn. OUmschl. EURO 78,00

1. Ausgabe der materialreichen Erinnerungen des mit Blandine Ebinger und später mit Hedi Schoop u.a. verheirateten Komponisten (Der blaue Engel) und Textdichters, dessen Tochter Georg Kreisler geheiratet hat. - Umschlag mit minimalem Einriss, Schnitt kaum Lagerspuren, gutes Exemplar.

 

7894B.jpg

 

47     Immendorff, Jörg. Aualand (Ausstellungskatalog). Teil 1: 1965 - 1984, 6. September - 11. Oktober. Teil 2: 1985 - 2003, 14. Oktober - 29. November 2003. Berlin, Contemporary Fine Arts 2003. 4°. (36) S. mit Abbildungen, (16) S. Text eingeheftet. Illustr. OBr. EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe, mit Wiedergabe von Immendorff, Jonathan Meese, Daniel Richter und Jan-Hendrik Wentrup im Gespräch. Text deutsch und englisch. Auf einer Abbildung ist Martin Kippenberger in Gesellschaft Albert Oehlens, Immendorffs u.a. zu erkennen. - Sehr gutes Exemplar.

 

7771B.jpg

 

48     Insel Verlag - Heymel, Alfred Walter. Ritter Ungestüm. Eine Geschichte erzählt von Alfred Walter Heymel. Leipzig und Berlin, Im Insel-Verlage bei Schuster & Loeffler Weihnachten 1900. Kl. 8°. 98 (1) S. Druck in Rot und Schwarz. OPp. mit montiertem Deckel- und Rückenschild. EURO 150,00

1. Ausgabe. Titelbild und zweifarbiger Vorsatz von Heinrich Vogeler-Worpswede. Eines von 640 Exemplaren (gesamt 650) des Kunstmärchens auf Bütten gedruckt. - Sarkowski 728; Borchardt/Heymel/Schröder 165; Neteler 41; WG 5. Schöner Frühdruck des Verlags, tadellos.

 

7915B.jpg

 

49     - Wilde, Oscar. Salome. Tragödie in einem Akte. Ins Deutsche übertragen von Hedwig Lachmann. Mit fünfzehn Zeichnungen von Aubrey Beardsley. Leipzig, Insel 1907. 4°. 38 Blatt mit Illustrationen. OLdr. EURO 980,00

Eines von 100 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japan (gesamt 825). Schöner, breitrandiger Pressendruck mit dem illustrierten Titel, einer Bordüre, Schlußvignette und den 12 blattgroßen Illustrationen in dem flexiblen braunen Original-Wildlederband mit dem grün-goldenen Deckelschild und grünen Seidenspiegeln. 1903 hatte der Verlag bereits eine Ausgabe mit Bildern von Marcus Behmer veranstaltet. Die Illustrationen von Beardsley erscheinen hier erstmals im deutschen Text. - Sarkowski 1914. Sehr gutes Exemplar, unbeschnitten und frisch, nahezu makellos.

 

7904B.jpg

 

50     Jean Paul. Hesperus oder 45 Hundposttage. Eine Lebensbeschreibung. Erstes (bis Viertes) Heftlein. Dritte, verbesserte Auflage. 4 Bände. Berlin, Reimer 1819. Kl. 8°. 422, 352, 371, 272 S. HLdr. der Zeit. Marmorierte Vorsatz. EURO 190,00

Mit Erstdruck des eigenen Vorworts zu dieser Auflage (letzter Hand), nebst jenen umfangreichen zu den Ausgaben von 1795 und 1798. Erstmals mit Tilgung des Fugen-S der Doppelwörter (schon im Titel), worauf er im Vorwort ausführlich eingeht. Berend 4c. - Deckel etwas nachgedunkelt, innen kaum stockfleckig.

 

7899B.jpg

 

51     Kocmata, Karl F(ranz). Der Sumpf von Wien. Bilder des Niedergangs. Mit einem Geleitwort von Heinrich Grün. 2. Auflage. Wien, Literaria / 'VER!' / Druck: Jordan & Kalkus (1921). 24 S. OBr. (Stimmen aus der Zeit, Flugschriften des 'VER!' 1). EURO 58,00

Sozialistisch-pazifistische Geiselung der Kinderprostitution im Nachkriegswien, vornehmlich im Prater und am Gürtel. Angezeigt werden als weitere Hefte der Reihe die nicht erschienenen: E. E. Kisch 'Emil Zola und der Sozialismus', Alf Jörgensen 'Karl Kraus, die Presse und der Krieg', sowie 'Otto Weininger, die Liebe und das Weib' (von 'X.Y.Z.'), das als tatsächliches zweites Heft von der Generalauslieferung 'Literaria' vertrieben wurde, für die die Brüder Erwin und Robert Müller tätig gewesen sind.

 

4104A.jpg

 

52     Kocmata, Karl F(ranz). Die Prostitution in Wien. Streifbilder vom Jahrmarkt des Liebeslebens. Wien, Verlag für Volksaufklärung Rudolf Cerny 1925. Kl. 8°. 74 S. Geheftet, ohne Umschlag. (= Großstadt- u. Menschheitsdokumente 1). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe im Ottakringer Einmannverlag, der versucht hat, eine Fortsetzung des 'Ver!' Verlags von Kocmata zu betreiben, der bereits als Spezialist auf diesem Gebiet hervorgetreten war. Einziger Band der Reihe, in der auch Titel von Egon Erwin Kisch, Erich Mühsam, Hugo Sonnenschein u.a. erscheinen sollten. Im Anhang Werbung für Bücher des Malik Verlags. Mit Stempel 'Brüder Suschitzky Buchhandlung und Antiquariat Wien, X., Favoritenstr. 57', die gleichfalls der Freidenkerbewegung nahestand. - Unbeschnitten, selten.

 

7918B.jpg     7918B2.jpg

 

53     Kocmata, Karl (Franz). Hermann Bahr / Österreichs Breitmäul. Eine Abrechnung. Wien, Verlag Neue Bahnen - Karl F. Kocmata 1916. 8°. 24 S. OBr. (= Neue Bahnen - Schriften aus der Zeit, Erstes Heft). EURO 58,00

1. Ausgabe dieses seltenen Pamphlets des fruchtbaren Döblingers, der seit dem 'Gesindel' stets neue Titel hervorgebracht hat, die sich an der 'Fackel' von Karl Kraus entzündet hatten. Nicht in Der 'Fackel'-Lauf und nicht in Dietzel/Hügel. - Etwas gebleicht. Siehe Nr. 3.

 

2467B.jpg

 

54     Kokoschka, Oskar. Die träumenden Knaben. Faksimile der Ausgabe Wien, Wiener Werkstätte 1908. (Wien München, Jugend und Volk 1968). Quer Gr. 8°. 11 Blatt. OLn. (handgebunden) mit Deckelschild. Kordelbindung. Illustr. OSchuber. EURO 110,00

Zum 60. Geburtstag Kokoschkas, auf Initiative von Otto Breicha, erschien eines der schönsten Künstlerbücher des Wien um 1900 in einem sehr guten Faksimiledruck, handschriftlich numeriert in beschränkter Auflage auf Bütten. - Schönes Exemplar.

 

5428B.jpg

 

55     Konzerthaus - Heller, Friedrich C(arl) und Peter Reves. Das Wiener Konzerthaus. Geschichte und Bedeutung. 1913-1983. Unter Mitarbeit von Susanna Novak, Otto Biba, Norbert Philippi. Wien (Wiener Konzerthausgesellschaft) 1983. Gr. 8°. 248 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks, erstmals mit Material aus dem Archiv. Erschien zur Zeit von Hans Landesmann als Generalsekretär.

 

3331C.jpg

 

56     Kowanz, Brigitte - Köb, Edelbert, Peter Weibel u.a. Brigitte Kowanz, Now I see. (zu ihrer Ausstellung im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien). (Nürnberg, Verlag für Moderne Kunst 2010). 4°. 296 S. mit Abbildungen. OPp. OSilberfolie. EURO 48,00

1. Ausgabe. Sonderexemplar (einer kleinen Auflage für Uniqua Art Cercle) mit ihrer faksimilierten Signatur, nebst jenen von Edelbert Köb und Konstantin Klien. Weiters mit wertvollen Beiträgen von Rudolf Fuchs, Peter Weibel, Anton Zeilinger u.a. zum Werk der 1957 geborenen Lichtkünstlerin, die Österreich 2017 bei der Biennale in Venedig vertreten hat. - Frisch.

 

7900B.jpg

 

57     Kreitner, Gustav von. Hinter China steht Moskau. Berlin, Mittler 1932. 2. Auflage. 2 Kartenskizzen. 8°. VII, 144 S. 2 Bl. OKt. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

Mehnert 51: 'Ein subjektiv gefärbter antibolschew. Beitrag zur Gesch. d. russ.-chin. Beziehungen aus der Feder eines Mitarbeiters der Nankinger National-Regierung'. Der gleichnamige Sohn des hochangesehenen Szechenyi-Begleiters, Geographen und Diplomaten, in Yokohama geboren, widmet diese Warnung eigenhändig "Seinem lieben Regimentskameraden", dem Architekten Egon Fridinger (Friedinger), dem Schwiegersohn von Josef Engelhart. Etwas unfrisch.

 

93C.jpg

 

58     Krystufek, Elke - Huck, Brigitte, Kuratorin. Economical Love - Elke Krystufek (Ausstellungskatalog). XXIV Bienal de São Paulo 1998. (Wien, Druck: Sares 1998). 4°. 104 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe, Text deutsch, englisch, portugiesisch. Dieses Dokument mit teils expliziten Selbstdarstellungen hat ihr zum internationalen Durchbruch verholfen. Vorwort von Brigitte Huck und Wiedergabe eines Gesprächs der Künstlerin mit Henry Bounameaux.

 

7806B.jpg

 

59     Kubin, Alfred - Raabe, Paul. Alfred Kubin. Leben, Werk, Wirkung. Im Auftrage von Dr. Kurt Otte Kubin-Archiv in Hamburg zusammengestellt von Paul Raabe. Hamburg, Rowohlt 1957. Gr. 8°. 295 S. mit Abbildungen. OHLn. (Gerda Reichert). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks, mit 137 Abbildungen, davon 50 auf Tafeln, 4 farbig. Noch vor seiner bahnbrechenden Ausstellung 'Expressionismus' 1960 in Marbach hat Raabe dieses heute noch gültige Werkverzeichnis Kubins verfasst. - Gutes Exemplar.

 

3322C.jpg

 

60     Lampel, Peter Martin. Revolte im Erziehungshaus. Schauspiel der Gegenwart in drei Akten. Berlin, Kiepenheuer, 1929. 8°. 130 S. 1 Bl. Farb. illustr. OKt. von Georg Salter. EURO 48,00

1. Ausgabe des mit grossem Erfolg (und Skandal) 1928 uraufgeführten Stücks, in dem der Autor seine Erfahrungen in der Jugendfürsorge und die Berichte junger Menschen (Jungen in Not) verarbeitet hat. Es trug wesentlich zu einer Reform der deutschen Fürsorgeerziehung bei. Lampels Bücher wurden 1933 verboten, das SA-Mitglied emigrierte 1936 in die Schweiz und später nach Australien. - Mit eigenh. Besitzvermerk des Schweizer Kommunisten H[elmut] Zschokke (1908-1978) und neuem Rückenschild auf dem unbedruckten Rücken. Titelei und Schnitt etwas stockfleckig. Holstein Salter 87 (mit Abb.).

 

4102A.jpg

 

61     Lassnig, Maria u.a. - (Breicha, Otto, Vorwort). Zwölf Österreicher. Attersee, Brus, Frank, Gironcoli, Kocherscheidt, Lassnig, Nitsch, Pichler, Rainer, Rühm, Staudacher, Steiger. München, Galerie Klewan 1983. 4°. (32) S. mit Farbabbildungen. Illustr. OBr. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des schönen Katalogs, der nicht nur die Künstler der Galerie mit selten gesehenen Arbeiten zeigt, sondern auch die dünne Oberschicht Wiener Künstler repräsentiert. Mit fotografischen Aufnahmen beteiligt Margherita Krischanitz (Spiluttini) und Isolde Ohlbaum. - Gutes Exemplar.

 

7750B.jpg

 

62     Lindner, Richard - Richard Lindner. (Ausstellungskatalog). (Wien, Museum des 20. Jahrhunderts 1974). 4°. 46 S. und zahlr. teils farbige Abbildungen auf Tafeln. Illustr. OKt. EURO 30,00

Mit dem Interview mit Wolfgang Georg Fischer, dessen Fischer Fine Art Ltd. am Zustandekommen der Ausstellung beteiligt war und Beiträgen von Werner Spies, Peter Gorsen u.a. - Gutes Exemplar.

 

7893B.jpg

 

63     Loos, Adolf. Sämtliche Schriften. Erster Band (alles Erschienene): Ins Leere gesprochen 1897 - 1900 / Trotzdem 1900-1930. Hrsg. Franz Glück. Wien München, Herold (1962). 8°. 470 S. 1 Bl. 5 Tafeln. OLn. OUmschl. (Epi Schlüsselberger). EURO 48,00

Sehr gutes Exemplar der wertvollen Ausgabe (nach mehr als 30 Jahren), herausgegeben von Glück, der dem Kreis um Loos, Karl Kraus und Ludwig Münz verbunden war. Der Umschlag mit dem verfremdeten Loos-Portrait von Trude Fleischmann.

 

3753A.jpg

 

64     - Adolf Loos. Katalog zu Ausstellung Museum Villa Stuck München. 29. April - 4. Juli 1982. München, Lipp (1982). 8°. 105 (1) S. OKt. (Loos-Portraitzeichnung von Oskar Kokoschka). EURO 38,00

Wertvoller Katalog. Enthält von Loos u.a. die 'Richtlinien für ein Kunstamt' und Beiträge von Friedrich Kurrent (10mal ADOLF LOOS), Michael Guttenbrunner und K. R. Lorenz. Die Deckelzeichnung wird als 'Aus der Sammlung Walt[h]er Schneider' bezeichnet. Der Lebensgefährte von Dorothea Zeemann hatte sie in seinem Arbeitszimmer hängen. Sie stammt allerdings nicht von der Hand Kokoschkas, sondern ist ein Produkt des Kunstunterrichts in der Schwarzwaldschule gewesen. - Gutes Exemplar.

 

4221B.jpg

 

65     - Loos, Claire. Adolf Loos privat. Wien, Verlag der Johannes-Presse 1936. Kl.8°. Titelportrait (nach Foto Hede Pollak Prag). 162 S. 2 wBl. OLn. EURO 85,00

1. Ausgabe der Erinnerungen von Adolf Loos' dritter Ehefrau, der Fotografin Klara Franziska Beck, gen. Claire. Im Verlag von Otto Kallir in kleiner Auflage erschienen. Ex libris des Okkultisten und Sammlers Lambert Binder (1905-1981, dem auch Alfred Kubin ein Ex libris gefertigt hat), mit dessen eigenhändiger Widmung an Direktor Waterstradt 1955. - Etwas nachgedunkelt.

 

980A.jpg

 

66     Lothar, Ernst. Drei Tage und eine Nacht. Wien Leipzig, Speidel (1927). 8°. 165 S. OLn. EURO 98,00

1. Ausgabe. BEILIEGT: Gedrucktes Billet mit eigenhändiger Signatur des Dichters (1890-1974; Dankesworte nach seinem 80. Geburtstag), Wien, im Oktober 1970. Die an Schnitzler, Fräulein Else gemahnende Novelle kann, neben der Selbstmordproblematik, auch als Beleg für Prosa der Neuen Sachlichkeit gelesen werden. Später mit Adrienne Gessner verheiratet, war der Bruder des von Karl Kraus geächteten Hans Müller sowohl als Mitbegründer der Salzburger Festspiele wie der Wiener Messe, vor allem aber auf dem Theater tätig, ehe er im Exil und später wieder in Wien gewirkt hat. - WG 12.

 

7888B.jpg

 

67     Mahler, Gustav - Leon, Heinrich, Hrsg. Gustav - Mahler - Heft. Musik für Alle, Nr. 200. (Berlin, Ullstein 1924). 4°. 16 S. Noten. Illustr. OBr. (= Musik für Alle 200, 18. Jahrgang). EURO 38,00

Seltene Jubiläumsnummer, die von Mahler Stücke aus des Knaben Wunderhorn und der 4. Symphonie bringt. Der Herausgeber bedankt sich bei Alma Mahler für 'besonders gelungene Amateuraufnahmen', wobei das Deckelbild eine Aufnahme von Moritz Nähr aus dem Jahr 1907 wiedergibt, eine der gelungensten überhaupt.

 

13318C.jpg

 

68     - Specht, Richard. Gustav Mahlers VIII. Symphonie. Thematische Analyse. Mit einer Einleitung und dem Porträt Mahlers. Leipzig Wien, Universal-Edition 1912. 8°. 48 S. 1 Bl. OBr. (= Universal-Edition 3399). EURO 35,00

Neudruck der 1. Ausgabe der noch auf Mahlers Wunsch verfassten Analyse, mit dem letzten, sehr ähnlichen Portrait (Roller 80), das anonym im Dezember 1910 in New York aufgenommen worden ist. Vorsatz mit dem eingeklebten Programm des Philharmonischen Chors, Wien zur Aufführung am 3.4.1914 unter Franz Schreker. - Ganz leichte Erhaltungsschäden.

 

7886B.jpg

 

69     - Stefan, Paul. Gustav Mahler. Eine Studie über Persönlichkeit und Werk. Fünfte ergänzte und vermehrte Auflage. München, Piper 1920. Gr. 8°. 2 Bildnisse, 1 gefaltetes Faksimile, Notenbeispiele, 172 S. 2 Bl. OKt. EURO 48,00

Gegenüber den Ausgaben von 1910 und 1912 verändert, vermehrt und erweitert. - Schönes Exemplar im guten Originalzustand, unbeschnitten. Mit eigenhändigem Besitzvermerk "Else Allina" (1885-1941 Łódz) - So nicht häufig.

 

13321C.jpg

 

70     Mahler-Werfel, Alma - Hilmes, Oliver. Witwe im Wahn. Das Leben der Alma Mahler-Werfel. (München) Siedler (2004). 8°. 477 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 22,00

1. Ausgabe der ersten Biographie, die ihren Nachlass auswerten konnte und in Gesprächen mit Zeitgenossen (z.B. Marietta Torberg), die Vorstellung Alma Mahlers von Kunst, Politik und Juden ermöglicht. - Gutes Exemplar.

 

3332C.jpg

 

71     Margareta Maria Alacoque - (Languet de La Villeneuve de Gergy, Jean-Joseph). Das Leben der ehrwürdigen Mutter Margaretha Maria Alacoque, Nonne aus dem Orden der Heimsuchung des heiligen Franz von Sales ... durch einen Anonymus. Pesth, Beimel 1834. Breit Gr. 8°. XII, 240 S. 2 Bl. Pappband mit Marmorpapierbezug und rotem Rückenschild. EURO 48,00

Die mittlerweile heiliggesprochene (1920) französische Nonne und Mystikerin im 17. Jahrhundert war zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Schrift noch nicht seliggesprochen (1864). Sie ist verantwortlich für das Herz Jesu. - Kleine Randschäden, gutes Exemplar.

 

7852B.jpg

 

72     Massary, Fritzi - Der Extrazug nach Nizza (Programmheft). Vaudeville-Operette. In den Hauptrollen die Koryphäen der heiteren Muse Fritzi Massary Max Pallenberg. Hamburg, Hansa-Theater 1913. Gr. 4°. 4 Tafeln mit Rollenbildern, Text auf Innendeckel. Illustr. OBr. EURO 68,00

Gastspiel des Theaters am Nollendorfplatz, wo dieses Stück 1913 uraufgeführt worden ist (Musik Karl Weis, Libretto Arthur Lippschitz, Max Schönau). Schöne, selten gesehene Rollenbilder von Ernst Schneider und Willinger, Berlin. - Sehr gutes Exemplar mit dem farbig illustrierten Deckel in der Direktion Boldt und Pöhls.

 

7877B.jpg

 

73     Mauder, Josef. Ein Kindertag. Ein frohes, sonniges Bilderbuch. Bilder von Josef Mauder. Gedichte von Hermann Schieder. Eßlingen München, J.F. Schreiber, VN 158. (1921). Quer 4°. 11 Blatt. Illustr. OPp. EURO 140,00

1. Ausgabe, mit steifen Deckeln. Eines der wenigen großformatigen Bilderbücher des bayerischen Künstlers. - LKJ IV, S. 404; Klotz, Bilderbücher I, 3650/23. Gutes Exemplar, minimal gebräunt, leicht berieben, selten.

 

7908B.jpg     7908B2.jpg

 

74     Meese, Jonathan. Stierhoden und Absinth. Text Veit Loers. Berlin, Contemporary Fine Arts (2000). 4°. (28) S. mit Abbildungen. OBr. EURO 28,00

Schönes Dokument aus dem vierten Jahr seiner Laufbahn. Text deutsch und englisch. - Sehr gutes Exemplar.

 

7772B.jpg     7772B2.jpg

 

75     Mehring, Walter. Europäische Nächte. Eine Revue in drei Akten und zwanzig Bildern. Berlin, Elena Gottschalk 1924. 8°. 111 S. zahlr. Illustrationen. Illustr. OKt. Unbeschnitten. (= Die tollen Bücher [1]). EURO 98,00

1. Ausgabe, umlaufendes Deckelbild und die Illustrationen von Mehring. Diese frühe Buchveröffentlichung wurde 1926 in Sachsen und Thüringen beschlagnahmt, eine Aufführung der dreiteiligen Revue in Wien wurde verboten. Musik von Friedrich Hollaender und Mischa Spolianski, aufgetreten sind Blandine Ebinger, Trude Hesterberg, Rose Valetti und der Verfasser. - Der Verlag war im Vorjahr gegründet worden und bestand noch zwei Jahre, Abraham Horodisch hat hier mitgearbeitet. 'Kein sogenanntes ernsthaftes Gedichtbuch der letzten Zeit hatte mich so restlos in seinem Bann wie dieses in jeder Hinsicht freie, und daß es sein Verfasser mit einem phantastischen Umschlagsbild und hübsch unpedantischen, nach Lust und Laune hingesetzten Textzeichnungen versah, schuf ihm vollends die rechte tändelfrohe, gottlob unseriöse und unbedingte Kabarettatmosphäre (Max Herrmann-Neisse). - Etwas lose, kleine Fehlstellen im Rücken.

 

7914B2.jpg     7914B.jpg

 

76     (Mögle, Friedrich / Fritz). Monki-Manki's Fahrt in's Traumland. Bilderbuch (Steifdeckel). (Wien, Kirschner 1945). Quer 4° (20,6 x 29,4 cm). 10 Farbtafeln auf 6 Pappseiten mit Motto und Bildunterschriften in Versform. Farbig illustr. OHLn. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe des außerordentlich seltsamen und seltenen Bilderbuchs des Wiener Architekten (1916-1986), inspiriert durch Titel von Franz Karl Ginzkey (Hatschi Bratschi und Florian), dessen Motive hier verfremdet in Bild und Wort wiederkehren (Monki-Manki sitzt jetzt da / Vor dem reichen Paditschah / Kreuzt die Arme ehrfurchtsstill, / Weil er türkisch grüßen will). Kurrentschrift. Mögles Ehefrau Therese hat sich verlegerisch um Schriften von Essad Bey gekümmert, er war auch als Filmarchitekt tätig. - Der kleine Muck 4352.

 

7911B2.jpg     7911B.jpg

 

77     Moeschlin, Elsa. Das rote Pferd. Ein Kinderbuch. Berlin, Stuffer (1927). 4°. 19 S. mit Bildern. Illustr. OHLn. EURO 240,00

1. Ausgabe. Die schwedische Malerin Elsa Hammar war mit dem Schweizer Schriftsteller Felix Moeschlin verheiratet und lebte im Tessin. Ihr bedeutendstes Bilderbuch, als einer der ersten Titel bei Herbert Stuffer erschienen, dem Verlag von Tom Seidmann-Freud und Conny Meissen, hier in einem sehr guten Exemplar.. - Murken Stuffer (II) 3. Fliegender Vorsatz mit altem Eignerstempel, Kanten kaum berieben.

 

7909B.jpg

 

78     Moldovan, Kurt - Schmeller, Alfred. Kurt Moldovan. Zirkus. Mit einem Werküberblick 1945 bis 1969. Wien München, Edition Tusch (1971). 4°. 75 (1) S. OKt. Pergaminumschlag. Illustr. OSchuber. (= Österreichische Graphiker der Gegenwart VI, Hrsg. Kristian Sotriffer). EURO 35,00

1. Ausgabe. Eines von 1000 numerierten Exemplaren der wertvollen Monographie. An seinem Zirkuszyklus hat der bedeutende Wiener Künstler (1918-1977) seit 1966 gearbeitet. Weiters mit zahlreichen Abbildungen seiner Werke seit 1945. - Sehr gutes Exemplar.

 

1518B.jpg

 

79     Mozart, Wolfgang Amadeus. Sämtliche Klavierwerke. Complete Piano Works. Œuvres complétes pour piano. 4 Bände (alles). Budapest, Könemann, (1993-1994). 4°. OLn. OUmschl. OSchuber. (= Piano Solo Complete Edition). EURO 88,00

Enthält, herausgegeben von István Máriássy, die Sonatinen, Fantasien und Rondi I und II, Variationen und Klavierstücke / Piano pieces, Morceaux pour piano. Nach den Handschriften und Erstdrucken. Vollständig in einem sehr guten Exemplar.

 

3329C.jpg

 

80     Mühl, Otto - (Klocker, Hubert, Hrsg.) Otto Muehl. Ausgewählte Arbeiten 1963 - 1986. (Zurndorf, Friedrichshof 1986). 4°. [36] Blatt mit teils farbigen Abbildungen. OBr. EURO 48,00

Wertvoller Katalog mit zwei Texten von Mühl als Erstdruck (unfälle im haushalt, die reise nach ägypten), Abbildungen der Siebdrucke von 1967 und früher Aktionen (nach Fotos von Ludwig Hoffenreich).

 

5041B.jpg

 

81     Neurath, Otto. Modern Man in the Making. New York London, Alfred Knopf 1939. 4°. 159 S. mit Abbildungen. OLn. EURO 580,00

1. Ausgabe eines der epochemachenden Werke von Neurath (1882-1945), der im ersten und zweiten Wiener Kreis eine bedeutende Rolle gespielt hat und mit der Entwicklung seiner Bildsprache (Isotype, gemeinsam mit Gerd Arntz), der Wiener Methode der Bildstatistik hier ein Standardwerk für die Anwendung geschaffen hat (deutsch so nicht erschienen). - Sehr gutes Exemplar, alter Name auf Vorsatz.

 

7832B2.jpg     7832B.jpg

 

82     - Simon, Helene, Hrsg. Robert Owen und der Sozialismus. (Aus Owens Schriften ausgewählt und eingeleitet). Berlin, Paul Cassirer 1919. 8°. 134 S. OKt. (= Wege zum Sozialismus). EURO 380,00

Die 1. Ausgabe dieser Auswahl von Schriften des britischen Unternehmers und Frühsozialisten (1771-1858) durch die deutsche Sozialschriftstellerin (1862-1947), die seit 1896 der Fabian Society verbunden war und später im englischen Exil lebte. Mit eigenhändiger Widmung von (Otto Neurath) 1922 seiner "viellieben Alex noch ein Morgengruß ..." mit seiner charakteristischen Elefantenzeichnung als Signatur. Rudolf Carnap hat später Neurath Charles Morris gegenüber als Elefant im Porzellanladen bezeichnet. Das Wiener Originalgenie (1882-1945) war Erfinder der Bildersprache (Isotype), Mitglied des Wiener Kreises und Gründer des Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums. - Seine Bildsignatur gelangt mittlerweile sehr selten in den Handel.

 

7830B2.jpg     7830B.jpg

 

83     (Pick, Gustav) - Festschrift mit offiziellem Programm. Fest-Akademie 50 Jahre Fiakerlied. Samstag, 25. Mai 1935 Freiluftarena Schönbrunn. (Wien, Emanuel Fiscus 1935). 8°. (20) S. OBr. EURO 120,00

Enthält den vollständigen Text des Fiakerliedes, das Alexander Girardi erstmals 1885 in der Rotunde vorgetragen hatte, das Portrait von Pick, Varianten von Ludwig Gruber, Julius Bauer und das Festprogramm mit Georg Reimers, Edmund Eysler, Willy Fränzl, Michiko Meinl, Robert Stolz u.a. - Fiscus (1900-1984) war 1915 aus Stanislau nach Wien gekommen und als Journalist tätig. Nach der Verfolgung begann er 1945 als Verleger von Sport- und Programmzeitschriften. DABEI: Gustav Pick, Komponist (1832-1921). Portrait im Gehrock, ganze Figur mit Melone, Karlsbad um 1890, Aufnahme B. Wagner, vormals S. Kohn. Cabinetformat. Entfernt Arthur Schnitzler verwandt, ist er in 'Der Weg ins Freie' portraitiert.

 

7887B.jpg

 

84     (Popper-Lynkeus) - Lynkeus (d.i. Josef Popper). Das Individuum und die Bewertung menschlicher Existenzen. Dresden, Reissner 1910. 8°. XII, 223 S. HLn der Zeit, vorderer ODeckel mitgebunden. EURO 48,00

1. Ausgabe seines zweiten Hauptwerks, nach 'Das Recht zu leben und die Pflicht zu sterben', gleichfalls noch unter Pseudonym. Die 'Phantasien eines Realisten' dieses Freundes von Ernst Mach, wurden von Sigmund Freud mit Gewinn gelesen (Das Kapitel Träumen wie Wachen als Traumzensur). - Gutes Exemplar.

 

7874B.jpg

 

85     Rainer, Arnulf. Face Farces (Deckeltitel: Face-Farces 1965-1969). (Ausstellungskatalog) Galerie Van De Loo (Stuckvilla) 17.2 - 31.3.1970. München, Galerie Van De Loo 1970. 24 x 23 cm. 36 Bl. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 30,00

Wertvoller Katalog mit zahlreichen, schön gedruckten Abbildungen seiner Bilder aus der besten Zeit des Künstlers und der Galerie.

 

1473C.jpg

 

86     - Breicha, Otto. Arnulf Rainer. Überdeckungen. Mit einem Werkkatalog sämtlicher Radierungen, Lithographien und Siebdrucke 1950-1971. Wien, Edition Tusch (1972). 4°. 167 S. Illustr. OEnglbr. OSchuber. (= Österreichische Graphiker der Gegenwart, herausgegeben von Kristian Sotriffer VII). EURO 98,00

1. Ausgabe des unentbehrlichen Werkverzeichnisses, eines von 980 numerierten Exemplaren (gesamt 1200). - Umschlag mit minimalen Randschäden, der Schuber an den Kanten etwas offen.

 

7891B.jpg

 

87     Reissner Verlag - Der Morgen. Ein Almanach des Verlages Carl Reissner in Dresden. Dresden, Carl Reissner 1926. 8°. 157 (3) S. 19 (1) S. Prospekt. Mit 100 Illustrationen und Abbildungen. OPp. (Einbandbild von Käthe Kollwitz). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe dieses schönen Almanachs. Mit unveröffentlichten Beiträgen von expressionistischen Künstlern und Dichtern, u.a. Käthe Kollwitz, George Grosz, Alfred Kubin, Ernst Toller, Mary Wigman. Etwas unfrisch, Rücken oben leicht bestoßen.

 

4292B.jpg

 

88     Richter, Daniel. Die Frau. Rock'n'Roll / Tod - nein danke. Text Stephan Schmidt-Wulffen. Berlin, Contemporary Fine Arts (2000). 4°. 14 Blatt mit farbigen Abbildungen. OBr. EURO 28,00

Schönes Exemplar der 1. und einzigen Ausgabe dieses Katalogs von Bruno Brunnet u.a. nach dem Vorbild der Kataloge von Michael Werner, die gleichfalls Kühle und Mozer gestaltet haben, englisch und deutsch.

 

7766B.jpg     7766B2.jpg

 

89     - Hackert, Nicole. Daniel Richter (Ausstellungskatalog). Acht Stunden sind kein Tag. Berlin, Contemporary Fine Arts (2005). 4°. (30) S. mit Abbildungen, eine ausklappbare Tafel. Illustr. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe, mit dem schönen Text der Galeristin deutsch und englisch. - Schönes Exemplar.

 

7805B.jpg     7805B2.jpg

 

90     Roth, Joseph. Der Leviathan. Amsterdam, Querido 1940. 8°. 71 S. OPp. EURO 110,00

1. Ausgabe. - WG 20; Siegel C20.1. Schönes Exemplar, Rücken wie meist etwas heller.

 

26A.jpg     26A2.jpg

 

91     Roth, Joseph. Die Geschichte von der 1002. Nacht. Roman. Bilthoven, De Gemeenschap 1939. Gr. 8°. 240 S. OPp. dreifarbig von Charles Hubert Eyck. EURO 350,00

1. Ausgabe der zweiten Fassung. Die erste, 1937 ist nur in wenigen Exemplaren gedruckt worden, zwei sind heute nachweisbar. Zur tatsächlichen Auslieferung dieser zweiten Fassung ist es wohl erst 1945 gekommen (Siegel C 18.2), weil die Niederlande im Mai 1940 deutsch besetzt wurden. - Selten gutes Exemplar, gebräunt, Rücken nachgedunkelt, etwas ausgetrocknet.

 

264B.jpg

 

92     Roth, Joseph. Tarabas. Ein Gast auf dieser Erde. Roman. Amsterdam, Querido 1934. 8°. 287 (1) S. OLn. (Henri Friedlaender). EURO 68,00

1. Ausgabe des ersten Romans von Roth, der im Exil erschienen ist und die Misshandlung der Juden im Osten behandelt. - WG 13; Siegel C12.1. Kanten kaum berieben.

 

24A.jpg

 

93     Schmidt, Arno. Brand's Haide. Zwei Erzählungen. Hamburg, Rowohlt (1951). 8°. 258 S. 1 Bl. OLn. mit Deckelvignette, farbig illustrierter OUmschlag (unter Verwendung einer kartographischen Zeichnung des Verfassers) von Werner Rebhuhn. EURO 280,00

1. Ausgabe des Frühwerks 'Zwei Erzählungen' (zusammen mit 'Schwarze Spiegel'; 1963 mit 'Aus dem Leben eines Fauns' zu 'Nobodaddy's Kinder' vereinigt). Innenklappe mit der Stimme von Hermann Hesse zu 'Leviathan': ein wirklicher Dichter. - WG 2. Mit sehr gutem Umschlag, lediglich der Rücken etwas nachgedunkelt, selten.

 

2900A.jpg

 

94     Stoessl, Otto. Egon und Danitza. Eine Erzählung. München Leipzig, Georg Müller 1911. 8°. 164 S. 1 Bl. Marmor. OPp. mit Rücken- und Deckel-Schild. EURO 38,00

1. Ausgabe. Verfasst in seiner Zeit als Mitarbeiter der 'Fackel', mit autobiographischen Zügen im Eisenbahnmilieu. - WG 12. Sehr gutes Exemplar.

 

2873A.jpg

 

95     Swoboda, Hermann. Das Siebenjahr. Untersuchungen über die zeitliche Gesetzmäßigkeit des Menschenlebens. Band 1: Vererbung (= alles Erschienene). Wien Leipzig, Orion-Verlag 1917. Gr. 8°. XII, 579 S. 412 Abbildungen, 4 teils mehrfach gefaltete Tafeln. OLn. EURO 58,00

MNE II, 276. 1. Ausgabe der seltenen Abhandlung über die sogenannten 'Stufenjahre'; mit Wilhelm Fließ gilt Swoboda als Begründer des Biorhythmus, einer Weltsicht, der auch Heimito von Doderer verpflichtet war. Etwas locker.

 

1665B.jpg

 

96     Telemax - Löffler, Robert. Warnung vor einseitigem Gebrauch des Kopfes. Fröhliche Anmerkungen von Telemax. Herausgegeben und ausgewählt von Peter Eisler. Vorwort Gerd Bacher. Wien, Brandstätter (1983). 8°. 160 S. OPp. Illustr. OUmschl. (Erich Sokol). EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe dieser Sammlung des Wiener Journalisten (1931-2016), der die von Bacher erfundene Fernsehkritikspalte im Bild-Telegraf in der Kronenzeitung zur Kunstform erhoben und bis zum Oktober vor seinem Tod im Dezember fortgeführt an. Mit eigenhändiger Widmung "Für Edith Klinger, die manchmal zu mir gut ist, wie zu einem Hund ..." Die ehemalige Schauspielerin (1922-2013), in Bukarest aufgewachsen, verkörperte in Kronenzeitung und ORF die Tierecke.

 

7780B.jpg     7780B2.jpg

 

97     Trier, Walter - My (d.i. Wilhelm Meyer). Fridolins Harlekinder. Mit Bildern von Walter Trier und Versen von My. Berlin, Fridolin (1926). Quer 4°. 29 S. Illustriert. Illustr. OHLn. EURO 750,00

1. Ausgabe. Der schönste der drei Fridolintitel Triers, jedem gereimten, in deutscher Schreibschrift gedruckten Text steht ein den Text illustrierendes Bild gegenüber. Die farbige Vignette, die einen fliegenden Fisch mit Steuerrad und Insasse darstellt, fand schon als Titelvignette der seit 1921 halbmonatlich erscheinenden Ullstein-Jugendzeitschrift Der heitere Fridolin, an der Trier mitgearbeitet hatte, Verwendung. – Papier altersbedingt in den Rändern gleichmäßig schwach gebräunt. Vorsatz mit kleinem alten Besitzvermerk. - Klotz 4945/1; Hatry 127; Schug 677. Gutes Exemplar, Kanten leicht berieben, selten.

 

7905B2.jpg     7905B.jpg

 

98     Větrovský, Josef, Fotograf (1897-1944). Aktstudie. Halbfigur vor rundem Polster. Originalfotografie. (Prag 1926). 19 x 24 cm. EURO 580,00

Schöner Gelatinesilberabzug, unter Aufsicht der Tochter Větrovskýs um 1970 hergestellt, die ihre Sammlung von Vergrößerungen dem Tschechischen Klub der Amateurfotografen zur Verfügung gestellt hatte, deren Präsident Větrovský bis zu seinem Tod gewesen ist. In den 20er Jahren, als diese Aufnahme gemacht wurde, war er Architekt und Mitarbeiter im Atelier von František Drtikol. Rechts unten mit dem Blindstempel 'Copyright Vetrovsky Prague'.

 

3296C.jpg

 

99     Warschau - Gerke, Hans-Joachim (Fotos), Danuta Jackiewics und Eugeniusz Król. Warszawa 1940-1941 / Warschau 1940-1941 / Warsaw 1940-1941 w fotografii / in Fotos / photographed by Dr. Hans Joachim Gerke. Warszawa, Oficyna Wydawnicza 1996. 4°. XXX, VIII, 159 S. Abbildungen. OPp. EURO 68,00

1. Ausgabe des Ausstellungskatalogs (Stiftung Deutsch-Polnische Zusammenarbeit). Text polnisch, deutsch und englisch. Der aus Hannover stammende Gerke hatte die Aufnahmen als deutscher Flieger seit Februar 1940 gemacht. - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

7813B.jpg

 

100   Wotruba, Fritz - Skreiner, Wilfried und Oswald Oberhuber, Hrsg. Fritz Wotruba. Skulpturen Gemälde Graphik [Ausstellungskatalog] 21. Februar - 20. März 1969. Graz, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum 1969. Gr. 8°. 41 Bl. mit Abbildungen. OKt. (Wellpappe). (= Trigonpersonale 2). EURO 28,00

1. Ausgabe des wichtigen Katalogs mit besonderem Deckel und zeitgemäßem Layout. - Wellpappendeckel etwas berieben.

 

831C2.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 Fax +43 1 5138814 email selfritsch@aon.at

http://members.aon.at/selfritsch UID: ATU 12 88 47 07