I. Gebet für die Steiermark

anlässlich des Diözesanjubiläums 2018

 

Gott, wir danken dir für unser schönes Land.

Es ist reich an Schätzen der Natur und der Kultur.

Wir danken dir für die Menschen, die hier leben.

Es gab viel Dunkel und Leid in diesen 800 Jahren,

aber wir haben gelernt, dass Gerechtigkeit und Versöhnung unverzichtbar sind

für ein friedvolles Miteinander.

 

In Jesus Christus hast du uns gezeigt,

wer du bist und wie du liebst.

Deine Liebe und Zärtlichkeit gilt allen,

besonders den Armen und Bedrängten.

Es ist dein heiliger Wille, dass wir niemanden übersehen

und jeder und jedem mit Achtung begegnen.

 

Wir vertrauen auf das Wirken deines Heiligen Geistes,

der Wunden heilt, Fremde zusammenführt und Kulturen versöhnt.

Wir glauben an deine Schöpferkraft, die zum Guten befähigt,

Vielfalt ermöglicht und Einheit stiftet.

 

Wir bitten für die Kirche in der Steiermark,

dass sie ein Segen sei für dieses Land – und darüber hinaus.

Guter Gott, bleibe bei uns!

 

Sabine Petritsch und Karl Veitschegger, 2017

 

 

II. Gebet für die Steiermark

 

Gott, du liebst deine Geschöpfe,

und es ist deine Freude,

bei uns Menschen zu wohnen.

Segne alle Kinder und Jugendlichen,

Frauen und Männer,

die in der Steiermark leben.

Segne alle, die als Gäste bei uns sind,

und die, die Zuflucht bei uns suchen.

Segne die Tüchtigen und die, die sich schwer tun im Leben.

Segne die Mutigen und die Verzagten.

Segne alle, die Verantwortung tragen

für Politik, Wirtschaft, Kunst und Medien.

 

In Jesus Christus bist du uns allen zum Bruder geworden,

besonders den Armen und Bedrängten aller Art.

Es ist dein heiliger Wille, dass niemand übersehen

und jede und jeder geachtet werde.

 

Durch deinen Heiligen Geist

säst du Glauben, Hoffnung und Liebe in unser Land,

lässt du viel Gutes wachsen und gedeihen.

 

Lass die Kirche in der Steiermark dein Wirken erkennen

und dein Wort immer besser verstehen.

Lass sie eine glaubwürdige Zeugin sein,

die nach dem Vorbild Jesu den Menschen dient,

ihre Wunden heilt, ihre Herzen wärmt

und sie auf dem Weg in die Zukunft begleitet.

Lass sie ein Segen sein für unser Land – und darüber hinaus.

Von dir gesegnet mache uns alle zum Segen füreinander.

Amen.

 

Karl Veitschegger, 2017

·         Zurück zur Startseite von Karl Veitschegger

·         Zurück zum Menü "Artikel, Referate, Skizzen ..."

Karl Veitschegger ©2018