Krüger 60 Cephei

Wolfgang Vollmann, http://members.aon.at/wolfgang.vollmann, 8.Dez.2004.

Ein sehr interessanter Stern ist Krüger 60 im Sternbild Cepheus (RA (2000): 22h28m00s Dec (2000): +57°41.8'). Er steht etwa ein Grad südlich vom berühmten Delta Cephei, der nicht nur ein wichtiger Veränderlicher Stern ist, sondern auch einer der schönsten Doppelsterne am Himmel: goldgelb und bläulich leuchten die beiden Sterne und sind bei 43-facher Vergrösserung schon sehr gut getrennt sichtbar. Der hellere gelbe Stern ist der Veränderliche, über den es hier etwas zu lesen gibt: http://www.aavso.org/vstar/vsots/0900.shtml.

Doppelstern Krüger 60

Krüger 60 ist deshalb bemerkenswert, weil dieser Doppelstern eine relativ kurze Umlaufzeit von 44 Jahren hat und uns recht nahe steht: nur 13 Lichtjahre ist er von uns entfernt. Die beiden Sterne sind daher nicht allzu knapp beieinander und wären vom Auflösungsvermögen her schon mit einem 60mm Refraktor zu trennen. Sie sind aber ziemlich schwach, 9,8 und 11,4mag, und daher auch im 130mm Refraktor kein leichtes Objekt.

Aufsuchkarte von Krüger 60: Norden ist oben, Osten links, der Kreisdurchmesser ein Grad. Delta Cephei ist im oberen Bildteil beschriftet mit δ, Krüger 60 mit Strichen markiert im Mittelpunkt des Kreises. Die Karte zeigt Sterne bis etwa 13mag.

Beobachtungen des Doppelsterns

1997 Aug.22: 130mm Refraktor, 173x: ziemlich schwieriges Objekt. Blickweise ist der Begleiter sichtbar, ziemlich schwach, fast genau folgend (in der Richtung der täglichen Bewegung): geschätzter Positionswinkel 100 Grad. Der Begleiter ist an sich ganz gut vom Hauptstern getrennt; schwierig ist der Helligkeitsunterschied und dass der Begleiter so schwach ist.

Okt.-Dez.2004: In den letzten Wochen habe ich immer wieder versucht, den Begleiter des Doppelsterns im 130mm Refraktor zu sehen. Am besten gelang es mir bei 260x: gelegentlich war der Begleiter zu erkennen, aber es war sehr schwer ihn zu sehen. Die meiste Zeit war der Begleiter nicht auszumachen, vor allem an den Abenden mit weniger guter Durchsicht und grösserer Luftunruhe. Das Problem ist bei Krüger 60 nicht die Distanz - die beiden Sterne sind gut getrennt - sondern dass der Begleiter so lichtschwach ist. Den Positionswinkel des Begleiters schätzte ich auf um die 60-70 Grad. Das stimmt mit der Ephemeride gut überein, die für 2005,0 eine Distanz von 2,5 Bogensekunden und einen Positionswinkel von 68 Grad angibt. Seit meiner Beobachtung des Sterns im Jahre 1997 hat sich der Positionswinkel immerhin um etwa 30 Grad vermindert: die Bahnbewegung des Sterns ist sichtbar geworden!

Ephemeride des Doppelsterns Krüger 60

Ich habe für Krüger 60 eine Ephemeride mit Distanzen und Positionswinkel von 1980-2020 berechnet (die Bahnelemente sind aus dem Sky Catalogue 2000.0, Vol.2).

Jahr       Distanz   PW
            "         °
1980,0     2,61    178,2
1981,0     2,73    172,4
1982,0     2,84    167,1
1983,0     2,95    162,2
1984,0     3,04    157,5
1985,0     3,12    153,2
1986,0     3,18    149,0
1987,0     3,24    145,0
1988,0     3,28    141,1
1989,0     3,32    137,4
1990,0     3,34    133,6
1991,0     3,35    130,0
1992,0     3,36    126,3
1993,0     3,35    122,6
1994,0     3,33    118,9
1995,0     3,31    115,2
1996,0     3,27    111,4
1997,0     3,22    107,5
1998,0     3,17    103,4
1999,0     3,10     99,2
2000,0     3,03     94,8
2001,0     2,95     90,2
2002,0     2,85     85,3
2003,0     2,75     80,0
2004,0     2,64     74,4
2005,0     2,53     68,2
2006,0     2,41     61,4
2007,0     2,28     53,9
2008,0     2,14     45,4
2009,0     2,01     35,9
2010,0     1,87     24,9
2011,0     1,74     12,2
2012,0     1,62    357,5
2013,0     1,51    340,6
2014,0     1,44    321,6
2015,0     1,40    301,0
2016,0     1,42    280,1
2017,0     1,49    260,4
2018,0     1,60    243,1
2019,0     1,75    228,4
2020,0     1,91    216,0

Eigenbewegung von Krüger 60

Bemerkenswert und leicht sichtbar war übrigens die starke Eigenbewegung von Krüger 60: ich suchte ihn auch mit der Karte in "Burnham's Celestial Handbook" von Robert Burnham, jr., auf. Die Karte entstand aus einer 13-Zoll Astrographen-Aufnahme mit der "Pluto-Kamera" der Lowell-Sternwarte. Das Foto im Buch auf Seite 600 ist leider nicht datiert; es stammt aber vermutlich aus den 1950er oder 1960er Jahren, als Burnham an der Sternwarte arbeitete. Jedenfalls ist beim Vergleich des Fotos mit dem Himmel die deutliche Eigenbewegung von Krüger 60 eindeutig und auffallend erkennbar! Sie beträgt etwa eine Bogensekunde pro Jahr ungefähr nach Richtung Südwesten.

Literatur und Links zu Krüger 60

Datenblatt zu Krüger 60 beim Astronomischen Recheninstitut:
Krüger 60 A: http://www.ari.uni-heidelberg.de/aricns/cnspages/4c01835.htm
Krüger 60 B: http://www.ari.uni-heidelberg.de/aricns/cnspages/4c01836.htm

Bahn von Krüger 60: http://www.dibonsmith.com/cep_kr60.gif


Beobachtungsprojekte: Doppelsternbewegung
Beobachtungsprojekte: Eigenbewegung
Beobachtungsprojekte: Übersicht

Beobachtungsberichte nach Objekten geordnet
Beobachtungsberichte nach Zeit geordnet

Home