www.derwienertroubadour.com
Sie befinden sich hier: Biographie


Biographie

Wolfgang STEUBL . . .

stammt aus einer Musikerfamilie. 1961 geboren, kam er schon in früher Jugend mit dem Wienerlied in Kontakt. Unvergesslich die sonntäglichen Autofahrten zu den „Tanten in Gföhl (NÖ)“, währenddessen im Radio Heinz Conrad „Was gibt es Neues?“ fragte.

Nach dem Studium der Violine und Viola an der Musikschule der Stadt Wien und später am Konservatorium der Stadt Wien, trat er 1980 der Wiener Sicherheitswache bei. 1985 folgte er seiner Bestimmung und wurde Mitglied der Polizeimusik Wien, studierte Tuba am Konservatorium der Stadt Wien und schloss dieses Studium mit Diplom- und Lehramtsprüfung erfolgreich ab.

Neben der Pflege der Wiener- und Österreichischen Musik, im Rahmen der Polizeimusik Wien, erweiterte er sein musikalisches Spektrum durch Auftritte im kommerziellen Bereich bei Ballveranstaltungen, Gala´s, Künstlerbegleitungen, Firmenfeiern, Hochzeiten, Präsentationen und Volksfesten. Als Sänger, Bassgitarrist und Geiger spielte und spielt er bei „Sing&Swing“, „Helmut Steubl Streichorchester und BigBand“, u.v.a. Seine Konzertreisen führten ihn z.B. nach Frankreich, in die Schweiz, nach Deutschland, Luxemburg, Italien, Slowenien und nach Ungarn.

Auftritte als Bühnenmusiker des Jura Soyfer Theaters, sowie als Substitut der Vereinigten Bühnen in der Wiener Volksoper und der Wiener Staatsoper, eröffneten ihm auch den Einblick in die Bühnenaktivitäten der Musikstadt Wien.

Doch auch der traditionelle Dixielandjazz hat es ihm angetan. Mit seinem Sousaphon spielt er schon seit ca. 15 Jahren eine „Blowing bass“-Rolle in der traditionellen Jazzszene Österreichs. Gemeinsam mit den „Vienna Piccadilly Onions“ ist er nicht nur im altehrwürdigen Wiener Jazzland, sondern auch auf diversen Festivals, Stadtfesten und Privatveranstaltungen zu finden.

Die engere Nähe zum Wienerlied entwickelte sich eher zufällig. Das Erbe eines ca. 1000 Titel umfassenden Schrammelarchivs bildete die Grundlage. Dadurch angeregt begann die intensive Beschäftigung mit der Musik, den Texten und Inhalten des Wienerliedes, sowie das Recherchieren in der Zeitgeschichte und das Herstellen von Querverbindungen zur Gegenwart.
In dieser Zeit kam Wolfgang Steubl mit dem befreundeten Pianisten Andreas Plank zufällig auf das Wienerlied zu sprechen. Es dauerte nicht lange und schon war das Projekt „Der Wiener Troubadour“ geboren. Gemeinsam wurde ein Konzertprogramm erarbeitet, das geprägt ist von der Individualität der beiden Musiker. In diesem Konzertprogramm werden zum größten Teil bekannte Wienerlieder vorgetragen, die in einem Zeitraum von ungefähr 150 Jahren entstanden sind.
Durch die intensive Probenarbeit angeregt, gipfelte die Zusammenarbeit in der Produktion der CD „Der Wiener Troubadour“. In Eigenregie wurden die CD-Titel in Andreas Plank´s „ProbeRaum“ eingespielt, das Cover und Booklet selbst gestaltet und bei Rudi Staegers RST-Records verlegt. In weiterer Folge wurden Menschen gefunden, deren Liebe zum Wienerlied und das Wissen um das Können der beiden Musiker die Basis zur Finanzierung der CD legte.
Mittlerweile sind Wolfgang Steubl und Andreas Plank im In- und Ausland gefragte Interpreten des Wienerliedes.

-> top

Home | Das Konzert | Die CD | Biographie | Links | Impressum
Diese Seite ist optimiert für Microsoft Internet Explorer bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 800*600 Punkten.
copyright 2003-2004 Wolfgang Steubl | Webmaster: Florian Weixlbraun.