free counters

                Wien - Rundspruch - Nachrichten            

zurück

Bitte beachten sie die "Amazon -Schaltfläche" auf der Index-Seite. Sie unterstützen damit den Wien-Rundspruch!

Rundspruch Nr. 534

 

Die Ausstrahlung unseres Rundspruchs erfolgt heute über folgende Stationen:

OE1PQW auf 145.550 MHz in FM

OE1XIC auf 3.640 kHz in LSB

OE3NKA, OM Norbert, auf  7,155 kHz in LSB

OE1RSW, Rudi und OE1VFW, Wolfgang übertragen abwechselnd am Kahlenberg, OE1XUU auf R82

OE1FWU, Fritz überträgt auf 145.750 MHz

OE1JEW, Hannes am Hochwechsel, OE3XWU auf R87

Die Übertragung des Rundspruchs über Echolink findet heute über 15 Relais statt. Danke OE3BMA.

Andreas, OE5PON besorgt die Übertragung über die OE-D-Star-Relais. Audioquelle ist der Livestream im Internet. Den Live-Stream können Sie unter der Adresse http://radio.hamnet-wien.org mithören. Danke an OE1FEA. Bitte nützen sie auch diese Möglichkeit. Beide Livestreams (OE1- und OE-Rundspruch) findet man auch auf den Seiten des DV und der Landesverbände OE2, 3 und 8 unter dem Hauptordner "Livestreams".

Die Homepage des Wien-Rundspruchs erreichen sie über http://members.aon.at/wrsp. Kommentare zur Homepage bitte per E-Mail an wrsp@aon.at

 

 

Max Falkner

12. Januar 17:36

DL6MDS "Silentkey"
08.01.2013 Leider haben wir heute die traurige Nachricht erhalten,das
unser Funkfreund OM Rudi, DL6MDS aus der Engedy zum 3.Januar 2013 im Krankenhaus Berchtesgaden verstorben ist. 
- Rudi wir werden Dich vermissen! 


 

Anmerkung von OE2IKN: Rudi war Zöllner an den sbg. Grenzübergängen und hatte deshalb auch das Call OE2BXM.

Er hat sich auch sehr um die Nachwuchsförderung im Amateurfunk verdient gemacht. Ich hatte mit seinem

Ausbildungs-Call DN6MDS so manches QSO mit seinen Schülern, von denen die meisten dann später selbst

die Prüfung erfolgreich abgelegt haben! Rudi war ein prima Mensch, ich werde ihn nicht vergessen und ihm stets ein

ehrendes Andenken bewahren! R.I.P.
vy 73 de OE2IKN

 

Bastelworkshop im LV1

letzten Donnerstag war es soweit. Es wurde zum ersten Mal der Lötkolben

geschwungen! Gemeinsam mit unserem "Bastelonkel" Alfred wurden einfache

Widerstandsschaltungen zusammengebaut und mit dem Multimeter vermessen.

Wie immer stand dabei der Spass an der Sache im Vordergrund, aber auch ein wenig

Theorie rundete die Sache ab.

Die Bastelrunde kommt in lockeren Abständen zusammen. Nähere Infos zu den

Terminen gibt es von YL Karin, OE1SKC unter der EMail Adresse: oe1skc@oevsv.at .

Die Bastelrunden finden jeweils donnerstags in der Eisvogelgasse statt.

 

Icebird Talks im Jänner: DMR nur eine Betriebsart?

Der erste Icebird Talk im heurigen Jahr am 24. Jänner widmet sich dem Thema

Digitalfunk.

Ihr habt sicherlich schon Einiges in den letzten Wochen und Monaten über

diese Betriebsart gehört. Bei diesem Vortrag wollen wir jede Facette

betrachten und für weitere Überlegungen aufbereiten. MotoTrbo kann in der

Zwischenzeit in OE7, OE2, OE8, OE6, OE3, OE5 und OE1 gehört und gearbeitet

werden. Im Moment stehen 11 Repeater in diesen Regionen zur Verfügung.

Täglich treffen sich mehrere Gesprächsrunden parallel am „Netz“ und haben

Spaß am Funk am „Zeitschlitz“. Ja Zeitschlitz ist eines der Modeworte – auch

dieses wird im Vortrag detailliert erklärt.

Viele Fragen wie:

- Was sind digitale Sprachbetriebsarten?

- Was sind Zeitschlitze? Welche Möglichkeiten öffnen sich dadurch?

- Welche Innovation bringt digitale Sprache?

- Was kann MotoTrbo? Was ist IP Site Connect?

- Welche Geräte sind für DMR geeignet?

- Was ist Codeplug Programmierung?

- Wie kann ich mitmachen?

Diese und viele weitere Fragen wird der Vortrag am 24.1.2013 von Kurt OE1KBC

beantworten. Natürlich werden wir auch gemeinsam Geräte im praktischen

Versuch kennen lernen und eine praktische Einführung in die Programmierung

rundet den Vortrag ab. Also nehmt Euch ein bisschen Zeit. Wir beginnen um 19

Uhr und halten es wie immer – OPEN END.

Auf zahlreichen Besuch freut sich auch für diesen Vortrag

Kurt, OE1KBC - Referat für digitale Betriebsarten Wien & NÖ

 

Icebird Talks im Februar: Zwang zur Anpassung?

Diese Frage wollen wir am 21. Februar 2013 im Rahmen der Icebird Talks stellen.

Im Vorbereitungskurs zur Amateurfunkprüfung haben wir gelernt, dass wir unsere

Antenne anpassen sollten. Auch unser Transceiver möchte eine angepasste

Zuleitung. Nur, warum eigentlich? Und was genau tun wir da, wenn wir anpassen?

Ist es egal ob der "Anpasser" zwischen Transceiver und Kabel oder zwischen

Kabel und Antenne sitzt? Was passiert wenn wir nicht anpassen?

Wer an diesen Fragen und Antworten darauf interessiert ist, ist eingeladen am

21. Februar 2013 im Vortragssaal in der Eisvogelgasse 4/3 in Wien 6

mitzudiskutieren. OM Roland, OE1RSA wird versuchen die theoretischen

Hintergründe ein wenig zu erhellen und auch auf ein paar Mythen zu diesem

Thema eingehen: Stimmt es, dass ein grosses SWR zu Abstrahlung von der

Antennen-Zuleitung führt? Stimmt es, dass man mit einem SWR grösser als 1.6

nicht mehr Arbeiten kann?

OM Roland hofft, dass mit der Praxis erfahrene OM's unsere Runde ergänzen

werden und zu einem für alle interessanten Abend werden lassen.

 

Die Meldungen aus dem LV Wien wurden von Karin - OE1SKC, Schriftführerin und

Roland - OE1RSA, Landesleiter zusammengestellt.

 

Innovationspreis

Im August 2011 wurde zum ersten Mal der Innovationspreis des ÖVSV vergeben.

Wegen des guten Erfolgs hatten sich die Mitglieder des Dachverbandes

entschlossen den Preis wieder zu vergeben. Eines der prämierten Projekte, die

"Rundspruch Übernahme auf DSTAR" ist mittlerweile sogar zum festen Bestandteil

unserer Rundspruchpraxis geworden.

Ich bin überzeugt davon, dass sich noch so manch gutes Projekt nach einer

Prämierung sehnt. Dieses Mal haben wir sogar extra lang Zeit gelassen um

niemanden unter Stress zu setzen. Im letzten Jahr war aus diesem Grund Pause.

Ich es hoffe, dass das niemand missverstanden hat und dachte, dass es diesen

Preis nun nicht mehr gibt. Ja es gibt ihn nach wie vor, allerdings um den

Charakter dieses Preises besser zum Ausdruck zu bringen, unter einem neuen

Namen. Er heißt nun "Innovationsbewerb". Im Klartext bedeutet das: Ihr sollt

Euch selbst bewerben! Ihr braucht nicht zu warten bis Euch jemand vorschlägt.

Der Preis soll vor allem die Aktualität des Amateurfunks sichtbar machen. Nicht

nur rein technische Innovationen sind dabei gefragt, sonder auch eine neue Idee

im Bereich der Betriebsabwicklung oder ein gemeinsames Projekt mit Künstlern

könnte preisverdächtig sein. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf!

Die Einreichungen müssen bis 30. Juni 2013 beim ÖVSV eingelangt sein. Entweder

auf dem Postweg oder per email an die Adresse: inno@oevsv.at. Auch Fragen

können natürlich gerne an diese Adresse geschickt werden.

Ich freue mich auf Eure Einsendungen und hoffe, dass Ihr der Jury wieder

ordentlich etwas zu Tun geben werdet. Das Preisgeld ist mit € 2000,- dotiert.

Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall!

Im Namen des Innovationspreis Teams,

Euer Roland, OE1RSA

 

 

Kid’s Day am So. 6. Jänner 2013 im Funkhaus in der Argentinierstraße

Zum Kid’s Day am 6. Jänner hat der ICOM Radio Club mit tatkräftiger Hilfe

zahlreicher FreundInnen, vor allem aus dem LV1 und der ADXB, wieder eine

Aktion durchgeführt. Schauplatz war das ORF Funkhaus in der

Argentinierstraße.

 

Wir durften zahlreichen Kindern mit vielen, ebenfalls interessierten

BegleiterInnen unser Hobby vorstellen. Zahlenmäßig konnten wir die

Ergebnisse aus den Vorjahren zwar nicht übertreffen, aber jene BesucherInnen

die kamen, waren dafür aber umso interessierter. Durch die geringere Zahl

hatten wir auch mehr Zeit uns um sie zu kümmern. 

 

Zum guten Gelingen hat natürlich auch die Präsenz im Hörfunk beigetragen.

Radio Wien hat die Veranstaltung mehrmals angekündigt und es gab sogar einen

Live-Einstieg in WOW – der Rätselshow, mit der Ratte Rolf Rüdiger und Monty

dem Sohn von OE3SEU. Um 14h fand eine Backstage Führung statt. Herzlichen

Dank dafür an das Team von Radio Wien! 

 

Ein herzliches Dankeschön natürlich auch wieder an alle, die bei den

Vorbereitungen, im Funkhaus selbst und von zu Hause aus mit QSOs, zum

Gelingen beigetragen haben!  

 

Für den  ICOM Radio Club

 

Arnold, OE1AGB und Franz, OE1AOA

 

Auch aus Wels gibt es einen Bericht: Die Kinder durften heute beim KIDSDAY des Amateurfunks wieder aktiv teilnehmen. Bei uns im Shack OE5XCL in WELS war diesmal der Marcel und er konnte tolle Funkverbindungen zu anderen Kids und auch zu Funkamateuren aufbauen.

Mit dem folgenden Link wird ein kleiner Einblick vom heutigen Tag bei uns aufgezeigt.

http://www.youtube.com/watch?v=nLDKNYMVQ_U

lg und 73, Christian OE5HCE

 

Notfunk

Das Notfunkreferat des LV3 lädt in Zusammenarbeit mit dem AMRS, im Rahmen ihres Aus- und Weiterbildungsprogramms, zu einem WINLINK Informations- und Konfigurationskurs ein.

 

Wann:     16.03.2013

Wo:          3100 St. Pölten, Schießstattring 8 – 10

Zeit:         09:00 – 12:00     13:00 – 16:00

 

Vortragender:     Franz Muttenthaler, OE3FQU

 

In der Mittagspause besteht die Möglichkeit im nahegelegenen Schnitzelhaus ein kostengünstiges Mittagessen einzunehmen.

 

Agenda:

 

Ø  Einweisung in das WINLINK-Netz

Ø  Möglichkeiten des WINLINK-Zuganges

Ø  Download der benötigten Client Software (RMS-Express, Airmail, Paclink)

Ø  Setup der Client Software RMS-Express

Ø  Anlegen eines WINLINK-Users

Ø  Gesicherter User Login

Ø  Allgemeine Informationen und ergänzende Hinweise

Ø  Beantwortung offener Diskussionspunkte

 

Es haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich parallel zum Vortrag bei ihren mitgebrachten Laptops die Programme zu installieren und mit einem Notfunkkoffer (so es die zur Verfügung stehende Zeit erlaubt) einen praktischen Test durchzuführen.

 

Moderne Lehrsaalausstattung und Internet (WLAN) vorhanden.

 

Aus organisatorischen Gründen ist die Anzahl der Teilnehmer auf 30 Personen limitiert und es ist erforderlich, sich bis spätestens  08.03.2013 mit einer Anmeldung per Mail an  oe3kys@oevsv.at  zu melden. Alle Angemeldeten werden nach ihrer Eintreffzeit gereiht und erhalten von mir rechtzeitig nochmals eine Bestätigung und genauere Hinweise.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karl Speckmayr, OE3KYS

 

 


ADL 329
Am 18.Jänner 2013 gibt es im ADL-329 nicht nur die Wahl des Bezirksleiters,

sondern auch einen Filmvortrag von OM Karl, OE3JAG.

 

Karl war von 12. bis  23. Jänner 2012 gemeinsam mit 25 weiteren Teilnehmern unter dem Rufzeichen PJ4C

von Bonaire aus qrv.

 

Bonaire gehört geografisch innerhalb der Kleinen Antillen zu den „Inseln unter dem Wind“.

Politisch ist die Insel seit der Auflösung der niederländischen Antillen am 10.10.2010 Teil der Niederlande.

Touristisch zählt dieses Gebiet zu den zehn schönsten Tauchregionen der Welt.

 

Innerhalb von elf Tagen wurde nicht nur ein neuer RTTY-Weltrekord aufgestellt, es wurden insgesamt mehr als 84.000 Verbindungen  getätigt.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit einen tollen Film über diese Dxpedition zu sehen und die Möglichkeit Fragen zu stellen

an jemanden „von der anderen Seite des Pile-up“. Der Beginn ist um ca. 19:30 Uhr

 

Der ADL-329 (Marchfeld) freut sich auf zahlreichen Besuch !

 

WM Schladming

Habe zu WM in Schladming ein Sonderufzeichen beatragt und auch Bewilligt bekommen.
OE3WCW  von 15. jänner bis 18 Februar 2013
mit den Sonderrufzeichen OE2013WCW auf den Bändern von 160 m  bis 70 cm in allen Betriebsarten QRV ist,
.Bitte um zahreiches Pile Up. 73 de willi OE3WCW

ADL 204/205

Betreff: Einladung Clubabend Freitag 25.01.2013

Gasthaus zur Brücke

Saalfelden

19 Uhr

Hallo liebe Funkfreunde!

Ich möchte Euch wieder zu einem Clubabend des ADL 204/205 einladen.

Diesmal haben wir unser Treffen im Gasthaus zur Brücke,

wo wir gemütlich beisammen sitzen können.

Den Anfahrtsplan mit Routenberechnung findet man hier. Routenplan

Die Homepage ist unter www.gasthaus-zur-bruecke.at ersichtlich.

Bei eventuellen Rückfragen bitte via E-Mail oe2fkm@aon.at oder unter 0664/1816175.

Auf ein Zahlreiches Erscheinen freut sich

Manfred Krahbichler OE2FKM ADL 204 – 205

Einladung zum HAMNET – Vortrag

Der ADL324-Stadt Heidenreichstein und der Amateurfunkclub Heidenreichstein (AFCH) laden alle interessierten Funkamateure zum HAMNET – (Highspeed Amateurradio Multimedia Network) Vortrag und anschließendem Workshop im Naturparkzentrum Heidenreichstein ein. OE1KBC, Ing. Kurt Baumann, wird einen Überblick über die technischen Voraussetzungen und Übertragungsmöglichkeiten in diesem Netz geben. Anschließend besteht die Möglichkeit für Diskussionen und HAMNET in der Praxis zu sehen.

Termin: Samstag 16. Februar 2013 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Naturparkzentrum - 3860 Heidenreichstein, Waidhofner Strasse 80,  
       GPS: N 48°51‘38“, E 15°08‘07“

Anmeldung:
bis 12. Februar 2013 bei oe3rgb@aon.at

Pfadfinder

Die Pfadfinderstation GB2GP ist heute noch vom Winter-Camp in Gilwell Park qrv und freut sich über jeden Kontakt. Man arbeitet auf den üblichen Pfadfinder-Frequenzen. Das meldet Frank – M0AEU

Buschbrand in Tasmanien
In Tasmanien - ca. 240 km entfernt vom australischen Festland - sind rund 3000 Menschen vor den Buschbränden geflüchtet. Der Geschäftsführer des Wireless Institute Civil Emergency Network (WICEN) in Tasmanien, Roger Nichols, VK7ARN, berichtet darüber, dass die Funkamateure in ständigem Kontakt mit den Feuerwehren stehen, um über die aktuelle Lage zu informieren und die Meldungen an andere Funkamateure zu übermitteln. Benutzt wird das tasmanische Feuerwehrnetz auf 80 MHz. Das Feuer wütete östlich und westlich von Hobart. Rekordtemperaturen bis zu 41 °C sind die Ursache für die Buschbrände. Viele Bewohner des Landes haben bei Verwandten Unterschlupf gesucht oder sind in den Notunterkünften untergekommen. Premierministerin Julia Gillard hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, wachsam zu sein. Bisher sind über 100 Häuser abgebrannt. Wie verschiedene Medien berichten, wird sich die Situation in der Region nach Angaben von Wetterexperten in den nächsten Tagen nicht verbessern.
Das WICEN ist eine Organisation des Australischen Amateurfunkverbands WIA. 18 Funkamateure der Organisation haben vor kurzem an einem Kurs der tasmanischen Feuerwehr teilgenommen, um auf solche Naturkatastrophen vorbereitet zu sein. Ziel des WICEN ist es, der Bevölkerung in Notsituationen eine 24-stündige Unterstützung zu leisten und eine Kommunikation zu ermöglichen.

 

Frankreich

Hier eine Info von Sophie - F4DHQ - über zur neuen Web-Seite für (X)YLs beim REF!

vy 73 (es 88)

Ingo - OE2IKN

 

Hi,

 

Please note the new link of the french national YL Website : http://www.ref-union.org/index.php?option=com_content&view=article&id=621&Itemid=422

 

73 33

Sophie - F4DHQ

G, England
     Die RSGB feiert 2013 ihr 100-jaehriges Jubilaeum. Es werden Sonder-
     stationen aus allen Rufzeichengebieten (Gx100RSGB) in die Luft
     gebracht.

 

Deutschland

     Anlaesslich der ersten offiziellen Rundfunk-aussendung aus dem
     Voxhaus Berlin am 29.Oktober 1923, gibt der Deutsche Amateur Radio
     Club e.V. (DARC) Ortsverband Maerkische Viertel D13, ein
     Kurzzeitdiplom heraus und ist im Jahr 2013 mit der Sonderstation
     DR90VOX und SDOK 90VOX in der Luft. http://www.ovd13.de/

EI, Ireland:
     "The Gathering" ... eine irische Party auf und abseits der
     Funkwellen. Im gesamten Jahr 2013 treffen sich irische Familien und
     Clans bei tausenden von Veranstaltungen auf der Insel und rund um
     den Globus um ihr geschichtlich einzigartiges Fest zu feiern.
     Irische Amateurfunk-stationen und alle OPs in der Welt (auch ohne
     gruenes irisches Blut in den Adern) sind eingeladen, sich an den
     Feiern zu beteiligen. Das Sonderrufzeichen EI13CLAN wird im
     gesamten Jahr in der Luft sein und Diplome sind aufgelegt. QSL via
     EI6AL. http://www.irts.ie/thegathering

 

OZ, Denmark:
     Daenische Funkamateure erinnern im Jahr 2013 mit der Sonderstation
     OU1RAEM an den 110. Geburtstag des Arktisforschers Ernst T. Krenkel
     (RAEM). Man will auf allen Baendern und in allen Betriebsarten
     funken sowie an diversen Contesten teilnehmen. QSL via DF5LW.


YO, Romania:
     Der "Radioclub QSO Banat Timisoara" feiert mit dem
     Sonderrufzeichen YP10KQT seinen 10. Geburtstag. Die Station ist vom
     1. Januar - 31. Dezember zu arbeiten. QSL via YO2KQT.

Z3, Macedonia:
     Vor 20 Jahren wurde der Praefix Z3 Mazedonien (frueher YU5)
     zugeteilt. Mit den Sonderstationen Z320RSM und Z320A - Z320Z
     waehrend des gesamten Jahres daran erinnert. QSLs nach OP-Angabe.


I, Italy:
     Die "Extreme DX & Contest Group" feiert vom 12. Januar - 12.
     Februar den Karneval von Venedig mit der Sonderstation II3CV. Es
     wurde ein Diplom herausgegeben. QSL via
     IK3HHX.http:://www.extremegroup.org


UA, European Russia:
     Der Schuetzenverein "Sniper" in Vologda feiert sein 60-jaehriges
     Jubilaeum. Bis Oktober wird deshalb mit der Sonderstation R60SKV
     auch in den Aether geschossen. QSL via RA1QD.

     1613 wird Michail Fjodorowitsch Romanow, der einer
     nichtfuerstlichen Bojarenfamilie entstammt, zum Zaren gewaehlt.
     Er wird zum Begruender der Dynastie Romanow. Damit endet die
     "Zeit der Wirren" in Russland. Im gesamten Jahr 2013 wird mit
     der Sonderstation R400DR daran erinnert. QSL via RN3DG.
     http://www.imperialhouse.ru/

HB9, Switzerland
     Vom 1.Januar bis 31.Dezember 2013 wird der Tera Radio Club (HB9OK)
     anlaesslich des 30-jaehrigen Jubilaeums nahezu taeglich mit dem
     Sonderrufzeichen HB30OK zu arbeiten sein.


JA, Japan
     Anlaesslich des 65-jaehrigen Jubilaeums der Feuerwehr von Tokio wird
     die Sonderstation 8N119T vom 23.Dezember bis 25.Maerz 2013 auf allen
     Kurzwellenbaendern und in allen Betriebsarten die Baender beleben.
     119 ist in Japan die Notrufnummer fuer Krankenwagen und Feuerwehr.
     QSL via Buero

 

 

13.   North American QSO Party
13.01.    DARC 10-m-Contest
13.01.    VERON Midwinter QSO-Party
13.01.    ON 10 Meter Contest 2013
19. Januar: LZ Open Contest
19. bis 20. Januar: HA DX Contest

 

 

Kroatien

Für HRT Croatian Radio aus Zagreb, Wertachtal und Singapur auf Kurzwelle war
am 31.Dezember endgültiges Ende.

Nur die MW 1134 kHz und Satellite, und Livestreams bleiben ...

 

 

DW

Die Deutsche Welle hat zum 01. Januar 2013 die Ausstrahlung seines
Chinesisch-Programmes über Kurzwelle eingestellt. Im aktuelle
Frequenzplan der DW ist die Sprache nicht mehr enthalten.

Radio Moldova International liegt zwar schon am Boden, aber jetzt gibt es
wohl den finalen Schlag. Aus einer Mail von Radio Moldova International von
heute:

 

Radio Moldova

Am 31.Dezember wurden die Mitarbeiter von Radio Moldava International informiert, dass der Sender liquidiert wird.




Radio St. Helena Closedown nach 45 Jahren

Am Weihnachtstag ging die letzte Sendung von Radio St. Helena „on the air“. Kurz nach Mitternacht legte der ehemalige Stationsmanager Tony Leo den Schalter um und damit ging nach 45 Jahren der Mittelwellendienst von Radio St. Helena zu Ende.

Viele Jahre hindurch wurde 1x im Jahr das Programm auch auf Kurzwelle ausgestrahlt – am Radio St. Helena Day Ende Oktober. Für viele Hörer war das die einzige Möglichkeit eine QSL-Karte von der Insel zu bekommen.

 

 

ADXB

 

Erster Klubabend 2013
Die ersten Klubabende im neuen Jahr werden sein wie folgt:
Di, 15.1.
Di, 29.1.
Di, 5.2.
Di, 19.2.
jeweils von 18-21 Uhr
Ort: Zeltgasse 7, 1080 Wien / 2.Stock

 

Mitgliederversammlung 2013
Ankündigung der Mitgliederversammlung 2013  mit folgenden Daten zum
Vormerken (gesonderte Einladung folgt rechtzeitig auf dem Postwege)
Samstag, der 9.März 2013 / genaue Uhrzeit folgt
Ort: Niederösterreich,Moosbrunn, ORS-Kurzwellenzentrum
Eine Besichtigung der Anlagen ist bereits gesichert.

Sat1 Gold

Die TV-Landschaft wird kommende Woche um einen neuen frei empfangbaren Sender reicher. Unter dem Motto "Mir geht's gold" startet die ProSiebenSat.1 Media am 17. Januar ihren Angriff auf die Gunst der 49- bis 64-jährigen Zuschauerinnen. Die Startvorbereitungen auf dem Orbiter Astra 19,2 Grad Ost sind auch bereits angelaufen. So wurde die Senderkennung auf dem künftigen Platz von Sat.1 Gold auf der Frequenz 12545 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6) bereits von Sixx auf den Best-Ager-Sender aktualisiert.


Derzeit ist auf dem Programmplatz nach wie vor das Programm des konzerneigenen Frauensenders zu sehen. Sixx hatte im August 2011 zusätzlich zu seinem eigenen Programmplatz auf der Frequenz 12461 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 27500, Fehlerkorrektur FEC 3/4) auf Transponder 103 auch den des Quizsenders 9 Live übernommen, als dieser abgeschaltet wurde. Seitdem wird der Frauensender im Simulcast über den Astra-Satelliten verbreitet. Mit dem Start von Sat.1 Gold kann Sixx künftig dann nur noch über eine Frequenz empfangen werden.

 

 

Vorhersage bis zum 14. Januar:
Aus den im Internet verfügbaren Sonnenbildern erkennt man die nahe Ankunft einer sehr großen Sonnenfleckengruppe [4]. Dadurch rechnen wir mit weiteren C- und M- Flares als Energiebringer für die Ionosphäre. Es steigt damit auch die Wahrscheinlichkeit für geomagnetische Störungen. Der gegenwärtige winterliche Ausbreitungscharakter bleibt erhalten, er ist durch sehr gute DX-Bedingungen auf den Nachtlinien zwischen 160 und 40 m gekennzeichnet. Auf 160 und 80 m besteht gegenwärtig die Chance, morgens die US-Westküste und Alaska mit guten Signalen zu hören. 30 und 40 m sind rund um die Uhr DX-tauglich. Zwischen 20 und 10 m gibt es Öffnungen auf den Taglinien, die aber schnell nach einsetzender Dunkelheit wieder schließen.

 zurück