Traunseewoche 2008
Ebensee SCE      23.-25. Mai 2008

Letztes Jahr war ich der Überzeugung, nur durch einen Hoffnungsschlag zu einem 3.Platz und der Ehre zu kommen, einen Bericht zu schreiben.

Aber entweder segeln alle um den 3. in der 1.Wettfahrt rundherum, um nicht schreiben zu müssen, oder ich strebe wirklich nach journalistischer Herausforderung. Ich springe ja heuer nur für meinen schreibfaulen Steuermann Walter Eisl ein, der mich vor sich hergetrieben hat.
Egal. Die Freude in Ebensee war wie immer bei allen vorhanden, denn Wind und Wetter war perfekt. Leider waren es diesmal nur 12 Teams, die diese Freude hatten.

Diesmal über 3 Tage angesetzt, waren die 6 ausgeschrieben Wettfahrten wenig für die guten Bedingungen, aber sehr spannend bis zuletzt.
Am Freitag war nur eine Wettfahrt auf der östlichen Bahn der Traunseewoche möglich, die Justin Kurz/Gregor Jellinek souverän gewinnen konnte.
Justin und Gregor haben den Sieg (umgarnd von schönen Frauen) beim Traunsee-Galaabend und danach in Gmunden Downtown bis in die Morgenstunden gefeiert - Routine für die beiden. 
Apropos Galaabend: Die noble Großveranstaltung mit schönen Gmundner-innen ist gut organisiert, kommt aber nicht bei allen Seglern gut an, weshalb auch einige fehlten. 
Ein Spannungsfeld. Vor allem dann, wenn ein RC44-Vertreter bei der Präsentation der tollen Bootsklasse alle Teilnehmer der Traunseewoche gemeinsam ´veräppelt´, wie er sich vielleicht ausdrücken würde... 

Tag Zwei mit perfekter Thermik, allerdings stets stark bevorzugter Startlinie, was die sonst souveräne Wettfahrtleitung den ganzen Tag nicht gekümmert hat. 
Interessantes Segeln jedenfalls, da es nicht wie vermutet über ´den Löwen´, sondern meist über die Ostuferseite bevorzugt war.
Vier schöne Wettfahrten, mit Siegen von Johannes Richard, Martin Lutz, Willi Hauer und Martin Seiter. Der junge Willi Hauer mit gutem Speed im alten Boot und vielleicht auch motiviert durch die sympathische Betreuung am Galaabend...
So kam es zur schönen Situation, daß es bei allen vier Wettfahrten am Samstag einen anderen Sieger und am Ende des Tages 3 Teams mit jeweils einem Punkt Abstand gab.

Showdown am Sonntag Morgen bei der letzten von 6 ausgeschriebenen Wettfahrten:
Der erste im Ziel war Martin Seiter, der allerdings seinen Einzelrückruf übersehen hatte und so ein OCS kassierte. Dadurch Justin Kurz mit seinem zweiten Tagessieg und damit auch Gesamtsieger. Martin Lutz/Nici Piso punktegleich Zweite und Johannes Richard/Niki Besler mit einem Punkt Rückstand Dritte. Ein Fotofinish.

Durch den Frühstart von den Brüdern Seiter konnten wir diese um einen Punkt auf Rang5 verweisen, wieder einen Punkt vor dem jungen Team Willi Hauer/Arne Grünewald.

Gratulation an die Ebenseer für die gute Veranstaltung und natürlich an die Sieger.

Fritz Jauernig in Vertretung von meinem Steuermann, Walter Eisl.

Fritz Jauernig (AUT 281)

Ergebnisliste

http://www.traunseewoche.at