Herzlich Willkommen am "ZEHENTHOF"

unser Familienwappen

 

 

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Zehenthof im Jahre 1074 als Erzbischof Gebhart von Salzburg die Güter des verstorbenen Gaugrafen Anzo dem neugegründeten Kloster Admont schenkte.

 

Herrgottswinkel

Die Zirbenstube - im Bild der Herrgottswinkel - wurde von 1572 - 1584 von Christian Lankmayer und seinem Sohn Alexander erbaut. Sie befindet sich jetzt schon im dritten Haus und ist im gotischen Stil erbaut.
 

Die wichtigsten Inventare der Stube sind: 

ein Kachelofen, drei Stammbäume, der letzte Steinbock, Büchsen und Pulverhörner, ein Zirbenkasten, Mörderhirsch, Monstranz, Kreuz, runder Tisch mit Sesseln, altes Bett, alte Petroleumlampe, Säbel, schmiedeeiserne Türbeschläge und zwei Bilder von Paul Troger

Unser Hausaltar stammt aus einem ehemaligen Tamsweger Kloster und wurde 1998 renoviert.

 

Hausaltar