Tic Tac Toe Resultat

Die Peter- Bücher


Wenn man mit einem Bibliotheksverwaltungsprogramm seine Bücher nach verschiedenen Gesichtspunkten ordnet, kann man erstaunliche Entdeckungen machen. Zum Beispiel: Welcher Vorname wird am häufigsten für den Helden eines Kinderbuches verwendet (Serienhelden bzw. Heldinnen zählen nur einmal). Ich habe einen eindeutigen Sieger gefunden: Peter, Peterchen, Peterle, usw. Um es gleich zu sagen, ich weiß nicht warum das so ist. Aber versuchen Sie selbst einen Namen zu finden, der in Kinderbüchern häufiger vorkommt. Mir ist das nicht gelungen, jedenfalls nicht für den Zeitraum etwa zwischen 1930 und 1960.
Und damit sie sehen, was ich meine, zeige ich ihnen jetzt einige Peter- Büchern


Beispiele aus der frühen Nachkriegszeit:
Peter erlebt ein Jahr Wien, Verlag Breitschopf, o.J. ( ca 1946)
Die abenteuerliche Geschichte vom schwarzen Peter Wien, Verlag Leinmüller, o.J. ( ca 1946)

Beispiele aus der frühen Nachkriegszeit:
Der Rachfangkehrer Peter und das verzauberte Prinzeßlein Graz, Verlag Kienreich, 1946
Jung Peters kühne Abenteuer Wien, Eigenverlag Fiedler, 1946
Peterchen auf Wanderschaft o.J., Vignette JS (1945 oder früher)

Beispiele aus der frühen Nachkriegszeit:
Pitzel-Peter im Sonnenwald Wien, Bergland-Verlag, 1947 (siehe auch Kinderzeitung 'Die Kinderpost')
Was Peter im Winterwald alles erlebte Leipzig, Helingsche Verlagsanstalt, o.J. (wahrscheinlich vor 1945)
Der Traumgeist Wien, Gerlach und Wiedling, 1945 (Oh, Peter war ein schlimmes Kind...)
Der kleine Peter in der Katzenstadt Wien, Jugend und Volk 1950 (Annelies Umlauf-Lamatsch, Bilder: Ernst Kutzer)

Peterchens Mondfahrt Salzburg, Pallas-Verlag, o.J. (wahrscheinlich vor 1950; Gerdt von Bassewitz)
Der Struwelpeter ohne Verlagsangabe, o.J. (wahrscheinlich Wien vor 1950; Heinrich Hoffmann, 1845)
Peter Pan Stuttgart, Blüchert-Verlag, um 1955 (nach dem Disney-Film, dieser nach dem Buch von Sir James M Barrie)
Peter der Rabe Wien, Jugend und Volk 1950 (Felix Roschè )

Peter und der Wolf Stuttgart, Blüchert-Verlag, um 1960 (nach dem Disney-Film, dieser nach einer Musikerzählung von Serge Prokofeff)
Die Belohnung Wien Verlagsbuchhandlung Breitschopf, 1946 (...Diese Tüte kriegt der Peter / Als Belohnung und als Preis..)
Bürgermeister Petersil Wien, Jungbrunnen, 1952 (Peter Sil; Vera Ferra-Mikura)
Peterl Schnipf der Ausreißer Wien, Jugend und Volk 1948 (Bilder: Ernst Kutzer)

Das sind Beispiele aus jüngerer Zeit:
Peterle bei den Tieren Weltbild, 2002
Peter Pony Wien, Tosa-Verlag, 2005.
Peter Spatz Köln, Müller-Verlag, 2005

Ehe ich vergesse es zu erwähnen: es gab natürlich auch eine Piccoloserie Peterle, Verlag Lehning, 1953 - 1955, 69 Bändchen
....und wenn Sie das Web durchsuchen, werden Sie noch viel mehr Peter-Bücher finden.


weiter zu: Service & Navigation
Die Anfänge nach 1945: Verlage und Autoren: Teil 1 Zur Startseite mit dem Verzeichnis
aller anlinkbaren Beiträge
Österreichische Kinderzeitungen der Nachkriegszeit Zurück, von wo Du gekommen bist