Brot gehört zum täglichen Leben und eigentlich kriegst du schwer anständiges Brot - ohne Fertigmehlmischung, chemische Zusätze und selbst das "Vollkornbrot" besteht aus bis zu 80% Auszugsmehl (Ausnahmen bestätigen, wie bei allem die Regel). Hier  mein Bierbrotrezept, das dir die Angst vor dem Brotbacken nehmen soll.

Roberts schnelles Bierbrot
ist in 5 Minuten im Ofen (Mehlmahlen extra)  

alles ganz einfach:

erst mal ein gutes Esslöfferl Butter zum schmelzen aufstellen (wenn du dir vorher schon was gutes vegetarisches gekocht hast, ist der Herd noch warm und brauchst nicht extra aufdrehen)

ca. 550 g Mehl (Weizen, oder Dinkel) am besten frisch gemahlen (ich gebe auch mal ein bissi Roggen, oder Grünkern dazu) würzen mit

Gewürzen nach deinem Geschmack:
ich nehme gern: Koriander, Kümmel, Kreuzkümmel, Anis, Schwarzkümmel, Wahlnüsse, Fenchel, manchmal Rosmarien, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, oder was halt sonst noch so da ist – da kannst du echt kreativ sein!

etwas Salz

ein halbes Packerl Backpulver

Alles vermischen. 

Einen Esslöffel Honig mit einer halben Bier (am besten Hefeweissbier) über-und auf das Mehl gießen. Das darf ruhig schön schäumen! Der Honig soll sich im Bier lösen (kannst auch vorher machen, aber ich schütte der Einfachheit halber einfach drüber)

Nach und nach das ganze Bier mit dem Mehl vermischen und schauen, dass der Teig nicht zu weich wird (kein Baaz) - notfalls etwas Bier überlassen und selber trinken (drum ist wichtig, dass du dir einen gute Sorte ausgesucht hast!)

jetzt alles in eine gut gefettete Kastenform streichen

die Butter drübergießen und

rein in den Ofen

nach einer Stunde bei 180 Grad kannst dann schon anschneiden! Das Brot ist fertig, wenn es obenauf schön braun wird.

lecker!!!!

Wirst sehen, ist total einfach!

Ich mach auch immer gleich Zwei. Die passen locker im  Ofen nebeneinander und eingefroren und aufgetaut schmeckt es wie frisch gemacht.