home                                  back                                      order/bestellen 

                        

 

                      sws 1013 /LC-20335

 

„LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK...“

 Manchmal geschehen am Rande von gewichtigen Theaterproduktionen tatsächlich kleine Wunder, auf die man vorher nicht bauen und mit denen man schon gar nicht  rechnen darf und die doch schließlich dem ganzen Projekt seine Einzigartigkeit und seinen Charme jenseits aller gezielten Bemühungen verleihen.

So ist es bei der Neuproduktion des „Jedermann“ geschehen.

Wie es denn gewesen sei, fragte ich Robert Kainar, als er dem für die musikalische Leitung verantwortlichen Martin Lowe begegnete: „Liebe auf den ersten Blick“, erwidert er sachlich, da wahrheitsgetreu. Im Herbst 2012 trafen sich die beiden zum ersten Mal, im Dezember wählten sie gemeinsam die Musiker aus, die sich später zum Jedermann-„Ensemble 013“ formieren sollten, und alle zusammen schufen miteinander den unverwechselbaren und mitreißenden Sound dieser gefeierten Produktion.

Max Reinhardt wusste um die Suggestionskraft guter Bühnenmusik und beauftragte die Komponisten Einar Nilson und Bernhard Paumgartner, die opulente Musik dafür schufen.  Das Ensemble 013 und Martin Lowe haben einige ihrer Titel bearbeitet, denn wie die Regisseure Julian Crouch und Brian Mertes sagten: „Wir werfen die alten Dinge nicht einfach alle weg. Wir greifen auf vielfältige Weise auf das Originalmaterial zurück, um der Sache insgesamt frische Impulse zu geben.“ Crouch und Mertes haben den Jedermann tatsächlich bis zum „Everyman“ zurückverfolgt und auf seine Herkunft verwiesen: Ein Theater der reisenden Truppen, das auf Straßen und Marktplätzen seine Vorstellungen spielt. Die Musik greift diese Welt kongenial auf. Aus den USA, der Heimat der beiden Regisseure, kommt auch die Musikerin und Schauspielerin Saskia Lane, die wie Julian Crouch und Martin Lowe ebenfalls Kompositionen beisteuerte. Trauermärsche und Prozessionen, Jazz und Balkan, Folk und Mahler, Klezmer und Klassik sind durch sie alle – und die fabelhaften Interpreten des Ensemble 013 – zu einer einzigartigen Mischung harmonisch zusammengewachsen. Es ist der feierliche, der vitale, der wehmütige und festliche Sound des neuen Jedermann geworden. Ein Glücksfall und eine Freude.

Stolz präsentieren wir ihre CD. Auch deshalb stolz, weil das Ensemble 013 außerhalb des Jedermanns weiter zusammenarbeiten wird. Ein neues Projekt ist bereits in Arbeit!

(Sven-Eric Bechtolf) 

 

BENEDICTUS Einar Nilson 
JEDERMANN / EVERYMAN based on IZGRJALA E MESECHINKA - trad
SCHULDKNECHTS FRAU / THE DEBTOR’S WIFE Saskia Lane & Martin Lowe
DIE BUHLSCHAFT / THE BEAUTY based on MAKEDONSKO DEVOJCE - trad
DIE VETTERN / THE COUSINS Julian Crouch
DIE TISCHGESELLSCHAFT / THE PARTY Julian Crouch & Martin Lowe
FLORET SILVA UNDIQUE adapted from SARACA INEMA MEA - trad
OH WEH Julian Crouch & Martin Lowe
MAMMON / MAMMON Martin Lowe
DER GLAUBE / FAITH Martin Lowe
DAS GEBET / THE PRAYER Martin Lowe
DIE ENGEL / THE ANGELS Julian Crouch & Martin Lowe
DER TEUFEL / THE DEVIL adapted from STA TRIA - trad by Martin Lowe
DER GARTEN / A GARDEN Julian Crouch & Martin Lowe
ZITTERMANN / SHUDDERMAN Julian Crouch
DAS BEGRÄBNIS / THE FUNERAL based on KATERINO MOME - trad
EIN ANDERER GARTEN / ANOTHER GARDEN Julian Crouch
PROZESSION DER BÄUME / THE TREE PROCESSION Julian Crouch
BENEDICTUS Einar Nilson - REPRISE

All arrangements by Martin Lowe, except ANOTHER GARDEN arranged by Marc Osterer and FLORET SILVA UNDIQUE co-arranged by Holger Kolodziej.
THE PRAYER includes a quote from Bernhard Paumgartners score for JEDERMANN.
Produced by Martin Lowe.
Recorded, mixed and mastered by Svilen Angelov.
Cover drawings by Julian Crouch / graphic by
INSPEC.

SOUND SAMPLES

Ensemble 013

Antonia-Alexa Georgiew violin
Magdalena Zenz
violin 
Tamzin Griffin cello
Saskia Lane double bass
Heidi Reicher harp, recorder, tambourine
Sophie Hassfurther clarinet, flute
Marc Osterer trumpet
Joschi Öttl trumpet
Alois Eberl trombone, accordion
Gernot Haslauer trombone
Tobias Ennemoser tuba
Chris Neuschmid banjo
Robert Kainar percussion
Stephan Kreiss lead vocals on track 8

All additional percussion and vocals performed by ensemble 013

 

_________________________________________
home                                                                                             
order/bestellen